Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: JE
 Thema: Gerissenes Kunststoffteil am Kupplungszug
Gerissenes Kunststoffteil am Kupplungszug [message #251823] Thu, 08 December 2011 15:43
thaelge ist gerade offline thaelge
Beiträge: 2
Registriert: December 2011
Grünschnabel
Hallo Zusammen,
ich wollte mal nur kurz berichten wie ich den Kupplungszug kostengünstig ( bei mir nada Very Happy ) wieder in Funktion gebracht habe.

Ich habe von einem Bekannten mir einen Gabelkopf (siehe Anhang) fräsen lassen.
Bei gerissenen Teil habe ich die 2 Schenkel abgezwickt Laughing ,da sie eh nicht gebraucht werden und dann in den Gabelkopf eingeführt, das ganze wieder am Pedal eingehängt und funzt.

Liebe Grüße

 Thema: ABS Steuergerät
ABS Steuergerät [message #250903] Wed, 30 November 2011 17:08
Gerie_Österreich ist gerade offline Gerie_Österreich
Beiträge: 13
Registriert: November 2011
Espace Freund
Hy Fans,
zur Info, hatte längere Zeit das ABS Steuergerät Symbol und auch keine ABS-Funktion.
Wie machne wissem, ist das Ersatzteil extrem teuer 1.800 Euro, und das hätte sich nicht mehr gerechnet.
Als gebrauchtes Ersatzteil war es imens schwierig das Richtige zu finden.

In einer kleinen Werkstatt (in Simbach) fand ich völlig zufällig ein passendes Gerät.
Nach Rücksprache mit meiner Renaultwerkstatt (mit 90% Wahrscheinlichkeit) tauschten wir nur den elektrischen Teil (Stecker) und ließen das Hauptgerät am Auto, Zeitaufwand komplett 30 Minuten. Und das ABS funktioniert wieder einwandfrei.

Das ist wie bei meiner Oma, oft reicht eine Kleinigkeit ohne den gesamten Kopf auszutauschen, wie bei der Grand Dame die wir fahren Smile

Schöne Grüße an die Fans

Gerhard
 Thema: Einstellung motorlager oben
Einstellung motorlager oben [message #248058] Sun, 06 November 2011 17:43
Wizard of Oz ist gerade offline Wizard of Oz
Beiträge: 11
Registriert: November 2011
Espace Freund
Hallo, nun möchte ich auch meinen Beitrag in diesem Forum leisten. Es geht um die Einstellung des Schwingungsdämpfer in Verbindung mit dem Motorhalter. Renault benutzt ein Spezialwerkzeug dazu. Ich habe mir einen Zollstock genommen und ein bewegliches Teil davon entfernt. Dieses habe ich dann in zwei Teile gebrochen. Die beiden Teile passen genau in die oberen und unteren Schlitze des Motorhalters. Man kann also beide Teile reinstecken und den Halter ( oder Motor ) verschieben, bis beide Teile leicht hoch und runter zu ziehen sind. Halter festsschrauben und Fertig. Geht wirklich Super und extrem kostengünstig.

grüße Ron
 Thema: Jeo E
Jeo E [message #247471] Mon, 31 October 2011 19:56
schjoel ist gerade offline schjoel
Beiträge: 85
Registriert: October 2011
Ort: Adlikon
Espace Freund

hallo freunde

so nun weis ich was all diese teile heissen und für was sie zuständig sind !

Ich denke es ist vieleicht auch hifreich für andere die vieleicht mal ein solches problehm haben könnten!

wie ihr ja wisst habe ich ein Jeo e nicht angebracht da er kein diesel bekam, dass problehm ist weil der signalfühler wo am Dieselfilter angebracht ist defekt wahr und somit kein signal an die pumpe sendet ( hei du gib mal stoff!)

Es ist entpfehlenswert nicht an dem teil herum zu bastel um selbst zu versuchen es in den gang zu bringen!

Sondern gleich ein neues teil ein zu bauen das krigt man für 95 CHF und den dazu gehörigen filter gleich dazu! für 25 Chf

Danach bekommt die pumpe wieder den befehl diesel zu schicken!

Auch wenn ihr mir nicht helfen konnte hoffe ich doch das ich vieleicht einigen helfen kann oder konnte!

Jetzt muss ich nur noch den éelwechsel machen und den öelfilter gleich dazu wechsel und sämtliche Flüssigkeiten erneuern!

Danach versuche ich einen ersten start des Motors¨und ich bin zu versichtlich das es geht den die Dieselpumpe habe ich ausgemessen die bekommt ein signal und funktioniert ein wand frei so sollte es dann auch wieder gehen!!

Eines wo ich noch sagen möchte jeder von euch wo ein Espace fährt ist ein spezialist denn keiner kennt sein fahrzeug so gut wie ihr wenn man immer versucht alles selber zu machen! und im gegenzug kann man immer auf freunde hoffen die einen eine lösung geben können !

SobAÖD MEIN ESPI wieder geht werde ich den ganzen ablauf schildern damit andere von euch eventuele lösungen haben sollte man mal was haben in dieser richtung !

macht weiter so bei unseren Raumschiffen!


Euer schjoel


Espace 2.2 DT
grün
Km 257846
Jahrgang 1997
und läuft und läuft und läuft!

espace fahren ist geil und macht rissen spass


 Thema: Abmessungen der wichtigsten Bauteile des Bremssystems!
icon1.gif  Abmessungen der wichtigsten Bauteile des Bremssystems! [message #242754] Mon, 12 September 2011 14:54
StanX ist gerade offline StanX
Beiträge: 82
Registriert: November 2007
Espace Freund
Hallo,

nachdem mir in einem Thred, der das Bremsscheibenmindestmaß behandelte, keiner weiterhelfen konnte, habe ich netterweise von Renault die beigefügte Liste bekommen auf welcher alle wichtigen Maße für die Vorder- wie Hinterbremse aufgeführt sind.
Demnach haben die Scheibenbremsen ein Mindestmaß von 21,8mm, was wohl bedeutet das ich meine Scheiben, von 20,0mm, langsam mal tauschen sollte Very Happy

Hier also die Liste, vielleicht kann die Daten noch jemand gebrauchen.

Gruß
Stan

index.php/fa/40468/0/

Auf Wunsch des Users nachträglich geändert Smile -xjrtina

[Aktualisiert am: Wed, 23 January 2013 19:29] vom Moderator

 Thema: Lösungsmöglichkeiten für undichtes Dachfenster
Lösungsmöglichkeiten für undichtes Dachfenster [message #235096] Wed, 22 June 2011 00:10
Rene09 ist gerade offline Rene09
Beiträge: 34
Registriert: February 2009
Ort: Paderborn
Espace Freund
Hallo,

JE-Fahrer mit ein oder zwei Dachfenstern stehen oft vor dem Problem von undichten Dachfenstern. Es gab auch schon Berichte von duschenden Kindern im Espace. grübel

Irgendwie kommt das Wasser im Bereich der Dachfenster Dichtung und/oder des Rahmens in das Wageninnere. Dies geschieht bei längeren Regen und oder schon nach Besuch der Waschanlage.

Erkennbar an
-Kalkränder im Bereich des inneren Rahmens
-Dachhimmel (Stoff)neben dem Dachfenster feucht oder nass.
-Vordersitze nass
-Teppich vor den Rücksitzen nass

Nach über einem Jahr Problemanalyse und Lösungsversuchen hier nun meine gemachten Erfahrungen und erfolglosen aber auch erfolgreichen Lösungen:

Erfolglos:
1.Der Versuch eine neue Dichtung beim Freundlichen zu kaufen: Die Gummidichtung, die direkt an der Glasscheibe sitzt ist kein gelistetes Ersatzteil, sondern nur im Verbund mit einem kompletten neuen Rahmen zu erstehen. Zu den 350¤ Ersatzteilkosten kommt noch der Einbau pro Fenster....

2. Der Versuch, eine Dichtung bei diversen Anbietern und Herstellern von Schlauchdichtungen,Profildichtungen extra zu bestellen: Ich habe einige Hersteller angeschrieben, Stempelabdrücke angefertigt, meine Dichtung zerschnitten.... leider erfolglos.

3. Der Versuch, über Webasto/Bosch-Kundendienst eine dichtung zu ergattern: Nicht zuende geführt, da mittlerweile Ursache gefunden und Problem gelöst.


Erfolgreich:

Reinigung, damit das Glas sauber auf dem Gummi aufliegt:
Die Dichtung sollte wenigstens zwei mal pro Jahr gereinigt werden. Vor allem vor der kalten Jahreszeit (Winter)Ich baue die Glasscheibe aus. (Fenster hochkurbeln und roten Knopf in Richtung Heck drücken, Fenster rausheben)
Danach reinige ich die Dichtung mit Spülwasser und massiere im trockenen Zustand Talkum ein. Risse und kleine Löcher im Gummi kann man mit ganz wenig Silikon bearbeiten. Nicht zuviel, sonst schließt das Glas nicht mehr richtig. Silikon erst trocknen lassen, bevor ihr das Fenster dazerhaft schließt Wink
Die Glasscheibe reinige ich an den Kontaktflächen zur Dichtung mit Glasreiniger.

Sollte immer noch Wasser eindringen, obwohl die Dichtung sauber und unbeschädigt ist, könnte folgendes helfen:

Wenn die Dichtung zu stark eingedrückt ist, und dadurch nicht mehr sauber abdichtet (fehlender Druck) hilft eine kleine Raupe Silikon unter der Dichtung. Dazu muss die eingeklebte Dichtung vorsichtig (und das meine ich ernst) aus dem Rahmen genommen werden und eine ca. 2 bis 3 mm Dicke Silikonraupe unter die Dichtung gespritzt werden. Nicht zuviel!! Dies muss komplett erfolgen, damit der Druck zwischen Glas und Dichtung gleichmäßig ist, und das Wasser nicht durch Löcher unterhalb der Dichtung durch fließt. Danach die Dichtung wieder in den Rahmen legen und Fenster schließen.

Wenn nun ein Eindringen von Wasser durch die Dichtung ausgeschlossen werden kann, es aber immer noch nass wird, liegt es am eventuell undichten Rahmen. Das war bei mir der Grund.

In diesem Fall ist der Dachhimmel neben dem Fenster stellenweise komplett durchnässt, aber der Rahmen selber im Grunde trocken.
Eine 10 Liter volle Gießkanne mit Wasser hat mich darauf gebracht. Ich habe das Wasser vorsichtig neben dem Fenster herlaufen lassen, ohne das etwas auf die Scheibe oder an die Dichtung kommt. 15 Minuten später war der Dachhimmer wieder komplett durchnässt.
Das Wasser drang zwischen Rahmen und Karosserie in den Innenraum.


Ich habe diesen Bereich komplett um das Fenster mit farblosen Silikon abgedichtet. Seitdem gab es einige heftige Gewitter und längere Regenzeiten und der Espace ist immer noch trocken.

Wenn jemand noch andere Ideen, Bezugsquellen oder Sonstiges zu dem Thema einbringen kann, bitte den Thread weiterführen. Ihr könnt mich auch korrigieren, wenn nötig.

Ein Hinweis:Das umsetzen der hier gemachten Vorschläge erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Für Defekte und Beschädigungen übernehme ich keine Verantwortung und Haftung.

Gruß

René

Für die Suchfunktion: Dachfenster undicht Gummidichtung Gummi Fensterrahmen Rahmen Sonnendach nasser Teppich Sitz nass Dachhimmmel
















[Aktualisiert am: Wed, 22 June 2011 00:14]


99er JE Grand Espace
2.0 16V Motortod bei 117000km.
seit 2012 2007er JK Grand Espace
2,0 dCi FAP Dynamique
 Thema: Hilfe bei Felgen
Hilfe bei Felgen [message #229326] Sun, 01 May 2011 15:33
werderbremen ist gerade offline werderbremen
Beiträge: 10
Registriert: September 2007
Ort: Hüttenberg
Espace Freund

Hallo,

hier eine Reifentabelle:

JE0A05 195/65 R15 91 T 6 1/2Jx15 +50
JE0AL5 205/60 R15 91H
JE0A02 205/65 R15 94T
215/55 R16 93 H 1)7 Jx16 +45

jetzt brauche ich eure Hilfe.

Welche Reifen darf ich jetzt auf einem JEOAL5
fahren?
Nur die 205/60 oder alle in der Tabelle.
Fahren einen 2001er Grand Espace 2,0L 8V.
Die Diva hat jetzt fast 200.000 km runter und der Motor schnurrt wie eine Katze.

Bitte um eure Hilfe.

Danke
Olaf

[Aktualisiert am: Sun, 01 May 2011 15:38]

 Thema: Heizung temperatur und Klima temperatur aus den innendüsen gemessen (gebläse)
Heizung temperatur und Klima temperatur aus den innendüsen gemessen (gebläse) [message #228019] Sun, 17 April 2011 21:48
jolina2500 ist gerade offline jolina2500
Beiträge: 1915
Registriert: September 2010
Ort: Mönchengladbach
Espace-Verrückter
Hallo zusammen,

Möchte mal seit geraumer Zeit die Temperaturen aus den Innendüsen (li.mitte.re aus Cockpit bzw. Amarturentafel) bekannt geben.

Heizung(volle leistung stufe 4):

-Bei vier balken ca.70-75 grad,
-Bei fünf balken ca.80-86 grad(kühlventielator geht an).

Klimaanlage:

Aus den mittel düsen(kaltluft,klima) kommt 3-6 grad gekühlte luft raus(klima an).

Das gleiche auch wenn die heizung auf null gedreht ist(li.re)

Habe die temperatur mit einem geeigneten messgerät ermitellt. Wink

Gruss Andre



[Aktualisiert am: Sun, 17 April 2011 21:51]


Vw golf 2 1,6 l
Ford Escort 1,4l
Ford Escort Rs 2000 turbo
Mercedes(w202)C-43 Amg T-Model nach zu enger und steiler kurve dann überschlag(-Totalschaden-)
Mercedes(w203)C-32 Cdi Amg T-Model
Espace Jk 3.5 V6 24v
Espace J63 V6
Espace Je 3.0 V6 12v
Espace Je 3.0 V6 24v
Espace Je 3.0 V6 24v Initiale(aktuell)

 Thema: Tachoreparatur
Tachoreparatur [message #227651] Wed, 13 April 2011 10:59
sims ist gerade offline sims
Beiträge: 175
Registriert: August 2008
Ort: Österreich / Niederösterreich
Alter Hase
Hallo Leute!

Wollte euch mitteilen das ich für Österreich einen Tachorep Service gefunden habe, der Preis ist beeindruckend.
Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Firma?

http://tachorep.com/startseite.html

Habe jetzt mal wegen meiner ZV-Einheit nachgefragt und warte auf Antwort.


lg, sims


Renault JK Grand Espace - 2.0 dCi Bj. 4/2008 150PS
Audi A4 quattro - 2.0 TDI Bj. 11/2012 210PS
Golf GTI G60 - 6/1990 Originalzustand

http://www.simbic.at
 Thema: Türscharniere instandsetzen
Türscharniere instandsetzen [message #225111] Fri, 18 March 2011 15:20
Anselm T. ist gerade offline Anselm T.
Beiträge: 170
Registriert: January 2006
Ort: Hinterzarten
Alter Hase
Hallo

Eine günstige Möglichkeit ausgeleierte Türscharniere instandzusetzen:

Beim Freundlichen pro Tür 2 Bolzen 7700 781 413
und pro Tür 4 Buchsen 7705 010 084 ordern.

Scheibe runterlassen, Stecker entriegeln und abziehen.
Mit 13er Nuß Türfangband abschrauben, aufpassen ob die Platte
in der A-Säule noch von alleine hält.
Mit 40er Torx die Bolzen im Scharnier lösen, spätestens jetzt einen Kantenschutz an der Tür anbringen (Ich weiss wovon ich rede).
Zweiten Mann/Frau suchen um die Tür festzuhalten und die Bolzen ganz rausdrehen.
Tür komplett abnehmen.
Die alten Buchsen rausschlagen oder vorsichtig mit einem 8 mm Bohrer ausbohren. alles säubern, neue Büchsen eindrücken/schlagen.
Tür wieder einhängen, neue Bolzen eindrehen.Stecker und Türfangband anbringen und fertig. In der Regel muß nichts an der Tür neu eingestellt werden.

Gruß Anselm
 Thema: Thermostat getauscht - verschiedene Ausführungen?
Thermostat getauscht - verschiedene Ausführungen? [message #221558] Sat, 19 February 2011 19:54
syscab ist gerade offline syscab
Beiträge: 126
Registriert: November 2008
Alter Hase
Hallo zusammen,
ich habe bei meinem 2.0 8V das Thermostat gewechselt, da er nicht
richtig warm wurde. Bei der ursprünglichen Ausführung war am
inneren Teller eine Gummidichtung, die total wellig war und
nicht mehr schließen konnte. Diese Gummi-Dichtung kannte ich von
meinen bisherigen Autos noch nicht. Da gab es nur immer den
blanken Metallteller. Das Tausch-Thermostat aus dem Zubehör-
handel hat auch keinen Gummiring. Ist das jetzt wieder so eine
Franzosenspezialität oder gibt es unterschiedliche Bauformen?
Kann man das unter Alterung verbuchen oder falsches Frostschutz-
mittel?
(Bilder im Anhang)
Das jetzt eingebaute (ohne Gummiring) funktioniert aber offen-
sichtlich und ich komme wieder auf 4 Striche.
Vielen Dank für Kommentare
Grüße
syscab


Espace JE, 5/98, 2,0L/84kW, ca. 280.000 km
JEOA, Motorcode F3R, Schaltgetriebe
 Thema: Tankhaltebänder + Geber
icon9.gif  Tankhaltebänder + Geber [message #216994] Sat, 08 January 2011 13:58
Tobias HD ist gerade offline Tobias HD
Beiträge: 870
Registriert: January 2006
Espace-Verrückter
Hallo Zusammen!

ich empfehle jedem mal den Blick auf seine Haltebänder (Fangbänder) des Tanks. Bei mir waren die schon etwas angegammelt, und nun kam die Quittung. Ein Band ist abgerissen und dabei ist anscheinend auch der Tankgeber gerissen. Teurer Spass! Also checkt eure Bänder, damit es euch nicht auch so unerwartet erwischt. Die Bänder alleine sind zwar auch nicht billig, aber mit dem Tankgeber wirds richtig übel. Meine "gängige" Jahresinvestition ist damit etwas zu früh erreicht, dank ReNO. Mir reichts jetzt mit der Diva. Werd Sie die Tage wahrscheinlich zum Verkauf anbieten. Siehe entsprechend den "Biete-Thread".

Gruß
Tobias


"Every man owns a car, not every man really flies"
JE 2.0 16V - 10/99 - Modell 2001 - DIVA
 Thema: große mittelkonsole
große mittelkonsole [message #216687] Wed, 05 January 2011 14:50
christian1973 ist gerade offline christian1973
Beiträge: 21
Registriert: March 2010
Ort: Waldfischbach 67714
Espace Freund
Hallo und guten Tag,
ich habe mir eine Große Mittelkonsole gekauft für den JE.
Dabei waren der Rahmen für die kleine Konsole am Schaltknüppel die Konsole selbst, dann die große mit den Zigarettenanzünder und der Steckdose und die Plastikhalterung um die große zu befestigen.
Nun meine Frage: vorn ist alles klar, unters Auto 4 Schrauben ab, Halterung raus, neue rein 4 Schrauben fest, perfekt. Nur für die hintere, muss ich da den Teppich ausschneiden um das Plastik festzumachen?
So wie im Moment passt das nicht.
Ich habe die alte kleine Plastikabdeckung der Hanbremse weggemacht und die Halterung dafür auch, aber der Teppicheinschnitt ist zu klein für die neue Halterung
 Thema: Was sind das für Spuren an den Ventilschäften 2.0 16V
Was sind das für Spuren an den Ventilschäften 2.0 16V [message #216249] Sat, 01 January 2011 22:58
minifahrer ist gerade offline minifahrer
Beiträge: 55
Registriert: November 2006
Ort: Hannover
Espace Freund
Schönen Gruß ans Forum.

Leider ist ja gerade der Kopf von unseren GJE 2.0 16V runter. Da ich neugierig bin, habe ich ihn der Werkstatt weggenommen und zerlegt. Die waren eh zu doof, den Krümmer abzubauen weil die Lamda nicht abging und deshalb das Wärmeleitblech nicht runterging. Ich habe das dann einfach weggebogen und der Krümmer ging doch ab. Teiletauscher. Beim Ausbau von den 4 Ventilen des 1. Zylinders haben die es irgendwie geschafft, ihre Ventilfederausbauschraubzwinge zu zerbrechen! Und die Mutter, die den Phasenschieber fixiert, haben die auch nicht abbekommen.

Egal. Ich habe dann die Ventile ausgebaut und mal genau geguckt, weil der Kopf ja vor 30000 schon mal bei einem anderen Renaulthändler zerlegt wurde und ich den Verdacht hatte, die haben mir was verheimlicht. bei der genauen Sichtung habe ich oben an den Ventilschäften so ca. 5mm unter dem Ventilteller in Einbaulage so komische Schnitt/Kratzspuren gefunden, quer zur Schaftrichtung, die da definitiv nicht hingehören! Die eine am Einlassventil ist so tief, da pilzt das material richtig auf. Als ob du mit einem Meissel in Butter haust. So zeimlich an allen Ventilen E und A.

Habt ihr das auch schon mal gesehen oder weiss jemand, wo das herkommt? Zange schließe ich zumindest für den Schnitt aus, weil der wirklich gerade ist und schon von einem scharfen Seitenschneider stammen müsste. Die Markierungen sind auch nicht konzentrisch, sollten also auch nicht von einem Bohrfutter o.ä. stammen (Ventile putzen).

Den Test, das Ventil mit einen Ventilteller "zu markieren" schlug übrigens fehl, der Ventilteller scheint nicht härter zu sein als der Ventilschaft, leichte Kratzer, sonst nix. Weit weg von einem Schnitt oder von Abschabungen. Die kleinen Ventiltellerkeile haben keine scharfen Kanten, ich bin ratlos.

Patrick

Einlassventil 1 mit Ventilteller in Einbaulage
index.php/fa/34881/0/

Detailbild der tiefen Kerbe
index.php/fa/34882/0/
Einlassventil 1 weitere Spuren links der tiefen Kerbe
index.php/fa/34883/0/
Auslassventil 7
index.php/fa/34880/0/

 Thema: Zahnriemenabdeckung 2.2dt
Zahnriemenabdeckung 2.2dt [message #215889] Tue, 28 December 2010 23:17
hangloose ist gerade offline hangloose
Beiträge: 23
Registriert: May 2006
Ort: Schweiz
Espace Freund
Hallo zusammen

Ich habe heute meinen "neuen" Espace geholt, der 2.2dt läuft super und ich bin schon jetzt begeistert von dem Auto (hoffe das bleibt so). Zuhause habe ich gesehen, dass ein Teil der Zahnriemenabdeckung fehlt, deshalb:

Kann mir jemand sagen, wie wichtig die Plastik-Abdeckung für den Zahnriemen ist? Ist die nur zum Schutz vor "Gegenständen" oder soll die auch Wasser/Öl etc abhalten? Da ist wohl beim letzten Zahnriemenwechsel die Abdeckung gebrochen und nicht ersetzt worden(war vor 4'000 km). Momentaner Zustand siehe Bilder. Deshalb meine Fragen:

- so lassen oder nicht?
- wie einfach/schwierig wäre ein Ersatz der Abdeckung, was müsste alles raus? Kosten?

Besten Dank für die Antworten und viele Grüsse

index.php/fa/34794/0/

index.php/fa/34795/0/


1997-2003: Renault Trafic 2.1D, 1982, 300'000 km

2004-2006: Renault Espace J11 2.2 GTX, 1990, ABS, 250'000 km, http://images.spritmonitor.de/140522.png

2007-2010: Renault Twingo 1.2, 1996, 230'000 km, http://images.spritmonitor.de/164872.png

2011-????: Renault Espace JE 2.2dt, 07/1997, 285'000 km, http://images.spritmonitor.de/432559.png
 Thema: Golf II-Heckwischer am JE
Golf II-Heckwischer am JE [message #215125] Sun, 19 December 2010 22:45
Grashaus ist gerade offline Grashaus
Beiträge: 8
Registriert: December 2010
Grünschnabel
Beitrag aus einem Suche-Thread hier "sichergestellt" - Andreas aB

Hallo,
habe heute den Golf 2 Heckscheibenwischerarm eingebaut. Hat wieder Erwarten recht gut funktioniert. Der Wischer könnte 3 cm länger sein. Da such ich dann noch was besseres.
Jetzt erst mal zum Tüv und danach in Ruhe entweder den Clio 2 Arm umbauen, oder einen originalen besorgen.
Das mit der Waschdüse hat auch geklappt. Ich hatte noch eine Düse aus der Heckklappe vom Golf 3 da, die habe ich im Wischergestänge eingeklemmt und den originalen Schlauch mit Kabelbindern befestigt.
Ist auf jeden fall ne preiswerte Lösung Very Happy

Also noch mal danke für die Antworten.
Frohes fest und guten Rutsch von Uwe aus Ostfriesland
index.php/fa/34707/0/
index.php/fa/34708/0/

[Aktualisiert am: Mon, 20 December 2010 09:15] vom Moderator

 Thema: +++achtung+++automatikgetriebe je 2,0 16V ez 2001+++
icon14.gif  +++achtung+++automatikgetriebe je 2,0 16V ez 2001+++ [message #210234] Sun, 14 November 2010 17:46
bearny07 ist gerade offline bearny07
Beiträge: 42
Registriert: January 2007
Ort: stuttgart
Espace Freund
hallo espacefreunde,
wir haben bei unserem o.g. espace bei renault einen getriebeölwechsel machen lassen, brav nachdem das getriebe schon seit geraumer zeit (ca.1 jahr) unsauber geschaltet hat.
Sad Sad Sad
die leistung, vor allem am berg, war endtäuschend, weil durch zu spätes zurückschalten in d3 die power weg war. :heul: dafür hat dann durch zu spätes hochschalten von d3 in d der motor lange hochtourig gejault... motz natürlich war der spritverbrauch dementsprechend... :heul:
nach dem wechsel ist der espace wie ausgetauscht Laughing
seidenweiches, punktgenaues schalten, endlich wieder 140 ps spürbar und weniger spritverbrauch Wink Wink Wink
also, der wechsel hat sich auf jeden fall gelohnt (179,-- euro)...
grüße aus stuttgart,
bearny

[Aktualisiert am: Sun, 14 November 2010 17:47]

 Thema: Schalldämpfer des Zuheizers vom dci
Schalldämpfer des Zuheizers vom dci [message #198939] Wed, 25 August 2010 14:16
kryo123 ist gerade offline kryo123
Beiträge: 117
Registriert: September 2008
Ort: France
Alter Hase
Hallo,

der Schalldämpfer des Zuheizers ist am Getriebe festgeschraubt und der Rest an der Karosserie. Bei mir ist der Stutzen zum Flexschlauch auf einer Seite ausgerissen und die Haltelasche an der Abdeckung des Schwungrades abgerissen durch die Schwingungen. Auf dem Bild ist der Schalldämpfer wieder hart gelötet und die Lasche angeschweißt. Im Prinzip sind das Sollbruchstellen. Habe auf die Schnelle auch nichts gefunden, wo ich den Schalldämpfer an der Karosserie befestigen kann.

Viele Grüße
Stephane
index.php/fa/32255/0/


JE 2.2dCi Privilège 2002
 Thema: Phasenversteller
Phasenversteller [message #197740] Sun, 15 August 2010 16:24
MetalStylingPolzer ist gerade offline MetalStylingPolzer
Beiträge: 13
Registriert: February 2007
Ort: Homburg
Espace Freund
Hallo

zur Info
so kann auch ein def. Phasenversteller aussehen.
Die Lamellen haben eine kleine Kurve in die Gleitfläche eingeschliffen.

Auf den Bildern sieht man den Bereich in dem er nur noch verstellen
kann.



Grand Espace Je, Bj.7/2000,
2,0 16V,
Motorcode F4R700 / F4R701
KBA-Nr.3128339
 Thema: Zusätzliche Batterie und Solar für Standheizung
Zusätzliche Batterie und Solar für Standheizung [message #190133] Mon, 07 June 2010 18:00
minifahrer ist gerade offline minifahrer
Beiträge: 55
Registriert: November 2006
Ort: Hannover
Espace Freund
Schönen Gruß ans Forum.

Von mir heute eine Anregung wegen stabiler Batteriespannung.
Als wir den Espace für meine Frau vom Rentner kauften, war hinten links auf die Ladefläche eine Rollstuhlbatterie gespaxt. Die war wohl nötig, weil die Standheizung immer die Batterie leergesogen hat und dann wollte die Zentralelektronik nur unzuverlässig. Beim Crash hätte die Einbauart und -ausführung sicher die Rentenkasse entlastet, aber so sozial denke ich nicht, also habe ich nach einem besseren Platz gesucht.

Dafür durfte der CD-Wechsler weichen, spielt eh keine MP3, ich höre iPod und meine Frau hört grundsätzlich nicht, nie! (beim Radio zu, natürlich). Für einen geeigneten Einbauort links hinten musste ich nur die Verkleidung abnehmen, den Wechsler ausbauen, die Wechslerhalterungen leicht kaltverformen und ein paar Batteriehalter vom Schrott durch das Bodenblech Schrauben, schon war die Batterie sicher und die Ladefläche frei! Das Schöne: Mit viel Fummelei hätte ich sogar noch den CD-Wechser wieder irgendwie dahin bekommen. Für mich war aber wichtiger: über die Batterie habe ich die original Dämmmatte vom Boden gelegt, jetzt kann ich da noch schön Kleinkram verstauen.

Siehe hier:

index.php/fa/30758/0/

index.php/fa/30759/0/

Das ganze abgerundet wird von einem kleinen Dünnschicht-PV-Modul auf dem Armaturenbrett, auch noch vom Vorbesitzer geerbt. Das lädt ständig nach. Die Position vorne am Winschutzscheibenanfang ist aber etwas doof, manchmal blendet die Sonne, manchmal hat man die Reflexion vom hellen Dekorahmen gespiegelt. Würde ich es neu machen hätte das Ding kein Gehäuse mehr und wäre zwischen Rückspiegel und Scheibe oben. Der Vorbesitzer meinte übrigens, mit dem PV-Modul hätte man sich die 2. Batterie fast sparen können.

index.php/fa/30760/0/

Fragt mich aber bitte nicht nach der Verschaltung, da habe ich nichts machen müssen, das war der Boschdienst vom Vorbesitzer.

Patrick

 Thema: Startprobleme bei heißem Motor gelöst
Startprobleme bei heißem Motor gelöst [message #189880] Sat, 05 June 2010 07:31
Jochen GJE 16V ist gerade offline Jochen GJE 16V
Beiträge: 230
Registriert: January 2006
Ort: Sinzheim
Alter Hase
Hallo Espace-Freunde,

im Land seiner Herkunft hat unser Espace auf einer kleinen Landstraße einfach den Motor abgestellt - starker Benzingeruch. Ziemlich schnell habe ich den losen Benzinschlauch im Motorraum gefunden, der direkt an dem Verteilerrohr für die Einspritzdüsen hätte eingestöpselt sein sollen (Benzin tropft auf die Lichtmaschine!). Der ließ sich mit viel Kraft wieder einsetzen, aber eine Haltenase war gebrochen - aha, das also der Grund für's Abscheren. Okay, dafür hat man Kabelbinder.

Dann kleine Überraschung: es tropft bei eingschalteter Benzinpumpe wieder, wenn auch ganz wenig. Nochmal ausgebaut und begutachtet: einer der beiden O-Ringe an dem Stopfen, der vom Schlauch kommt, hat Ausrisse, deshalb wird es nicht mehr dicht. Also eine kurze Fahrt zum Freundlichen (mit Tropfsicherung), Schlauch tauschen lassen, 2 Tage auf ADAC-Kosten Mietwagen, 95 EUR.

Schöner Nebeneffekt: jetzt kann ich den Espace auch heiß abstellen (war in der Provence kein Problem, da war das Wetter besser) und nach 15-30 min springt er ohne Orgeln an. Das war also die Stelle, die den Druckverlust im Kraftstoffsystem verursacht hat und damit vermutlich Gasblasen. Besser als der befürchtete Fehler im Tankmodul...

Grüße
Jochen aus Baden
 Thema: Zugang zur Tankdeckelverriegelung von innen
Zugang zur Tankdeckelverriegelung von innen [message #181506] Sat, 20 March 2010 17:28
JEtzt oder nie ist gerade offline JEtzt oder nie
Beiträge: 493
Registriert: May 2006
Alter Hase
Hallo,
zum Ausbau der Tankdeckelverriegelung kann man auch den Weg über die innere Seitenverkleidung gehen. Wenn diese gelöst ist (eine verdeckte Schraube hinter dem hinterem Luftgitter, eine hinter der Staufachklappe, der Rest sichtbar (alle TORX)) muss man nur die "Frischluftklappe" ausklipsen und kann dann durch das Loch den Stellmotor ausbauen.
Der Stellmotor der zweiten Generation ist wohl mechanisch nicht mehr so anfällig, dafür hat's bei mir die Kontakte korrodiert.
Der Fingerhebel ist übrigens nur was für olympiareife Fingerhakler. Ich habe es beim besten Willen nicht geschafft, damit den Stift zu bewegen. (sogar im ausgebauten Zustand nicht!)

Gruß
Frank aus WÜ


(Gruß-Frank aus WÜ)
1992-2000: J63, 2.2RN, Bj.1992
seit 2000:JE 16V, Sondermodell 2001, Bj.2000
ab 08.2012 mit BRC Gasanlage
 Thema: Gelenklose Scheibenwischer
Gelenklose Scheibenwischer [message #179738] Sat, 06 March 2010 17:36
delta21
Beiträge: 560
Registriert: February 2008
Ort: Linz Land, Oberösterreich
Espace-Verrückter
Servas!

Habe Chaqueline heute bei ATU Gelenklose Scheibenwischer gegönnt.
Links 650 mm (¤ 23,99), Rechts 450 mm (¤ 13,49)

index.php/fa/28583/0/

Die Ufo's habe ich mit dem Kleber aufgepickt

index.php/fa/28584/0/

Die Ufo's passen zwar nicht optimal, jedoch erfüllen sie ihren Zweck

index.php/fa/28582/0/

Schöne Grüße
Delta 21

  • Anhang: DSC_6263.JPG
    (Größe: 54.96KB, 7834 mal heruntergeladen)

  • Anhang: DSC_6264.JPG
    (Größe: 73.45KB, 7839 mal heruntergeladen)

  • Anhang: DSC_6265.JPG
    (Größe: 53.36KB, 7741 mal heruntergeladen)


Renault Espace 2,2 dt, Bj 1999, 470.000 km http://images.spritmonitor.de/246262.png
 Thema: F3R - Zahnriemen gewechselt ... Wegweisser
F3R - Zahnriemen gewechselt ... Wegweisser [message #177718] Wed, 17 February 2010 01:29
Espace Fan ist gerade offline Espace Fan
Beiträge: 2173
Registriert: December 2005
Ort: 35216 Biedenkopf
Guru
Espace-Freund des Jahres 2004
Moderator
Hallo zusammen,

ich habe Gestern mein Zahnriemen gewechselt und auch noch zahlreiche Bilder gemacht.
Es handelt sich hier um ein Megane I aber F3R ist doch in Espace JE0A baugleich.

http://mbarak.de/meg-coach/rep/zahnriemen/zahnriemen.htm

Gruss
Mustafa



http://www.mbarak.de/1-11.jpg http://www.mbarak.de/t.gif
 Thema: Wasserpumpe Habe Fertig 2,2dci
Wasserpumpe Habe Fertig 2,2dci [message #174971] Mon, 25 January 2010 17:55
peterpan ist gerade offline peterpan
Beiträge: 66
Registriert: June 2006
Ort: Essen
Espace Freund
Hallo,

hab heute die Wasserpumpe bei meinen 2,2dci gewechselt.
In der Anleitung (hier aus dem Forum ori. Renault )muß der Motor abgesenkt werden. Auch die Kubelwelle muß Fixirt werden.
Motor muß nicht abgesenkt werden Platz satt.
Schraube auf dem Stirnrad einfach mit Schagschrauber lösen,
dann muß man auch die Kurbelwelle nicht fixiren.
Wichtig sofort Ölwechsel da wirklich ein paar liter Kühlflüssigkeit in die Ölwanne Fliessen.
Die Mutter auf dem Stirnrad ist eine 30er. Der Abzieher für das Stirnrad sollte ziemlich klein sein da wenig Platz zum ansetzen ist.

Gruß


Espace 2,2 CDI Bj.2002
Xv 1100 ( nicht nur im Sommer )
 Thema: Anlasser tickert und Temperatur hoch
Anlasser tickert und Temperatur hoch [message #168240] Fri, 27 November 2009 21:58
bastelfreak ist gerade offline bastelfreak
Beiträge: 30
Registriert: November 2009
Ort: Angermünde
Espace Freund
Hallo!
Ich bin neu hier und wollte meinen Erfahrungsbericht hier mal posten.
Ich wollte gestern mein 2,0 16V RXE starten und nichts ging, bis auf ein tickern.
Habe ihn dann angeschoben und er sprang an.
Also ab in die Werkstatt und hab mal nachschauen lassen.
Erste Vermutung war die Batterie, die wars aber nicht.
Zweite Vermutung war der Anlasser, der wars dann auch nicht.
Dann wurde noch mal alles durchgemessen und man kam zum Schluss das es das Masseband war. Das wurde dann gewechselt und hat mich 43 Euro gekostet. Jetzt springt er wieder an und die Temperatur ist auch normal. Etwas besser im Anzug ist er jetzt auch.

Gruß bastelfreak


Grand Espace 2.0 16V
 Thema: Dreck unter dem Windlaufblech
Dreck unter dem Windlaufblech [message #167677] Sat, 21 November 2009 15:51
sihingmsk ist gerade offline sihingmsk
Beiträge: 165
Registriert: September 2009
Ort: Struvenhütten
Alter Hase
Hallo zusammen,

habe Heute mal den Dreck unter dem Windlaufblech entfernt. Der Vorbesitzer muß im Wald gewohnt haben.

Bevor es zu Problemen mit dem abfließendem Wasser kommt.

Hinten an der Hecktür ist rechts und links auch noch Schmutz drin. Das beschäftige ich mich als nächstes.

Gruß
Volker

  • Anhang: CIMG3331.JPG
    (Größe: 1.20MB, 288 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Sat, 21 November 2009 15:55]


Gruß
sihingmsk (Volker)

seit Juli 2009, JE02L226... Espace Grand 2.0 16V Race, Automatik, BJ.'05/01, Erstzul. 05/02, 7Sitzer, 102KW/139PS, Verbrauch 10,15 l
seit März 2006, Ford Fiesta, 44KW/60PS, Bj.10/05, Verbrauch 6,95 l

Ihre Stickerei im Norden

http://www.ms-kardel.de/images/msk_banner_struv.jpg
http://www.logo-stickerei-hamburg.de
http://www.by-suma.de/fashion_suma.html
 Thema: F3R Ventileinstellung
F3R Ventileinstellung [message #165444] Fri, 30 October 2009 22:06
Espace Fan ist gerade offline Espace Fan
Beiträge: 2173
Registriert: December 2005
Ort: 35216 Biedenkopf
Guru
Espace-Freund des Jahres 2004
Moderator
Hallo Zusammen,

nach dem ich die Beiträge über verbrannte Ventile im F3R Motor lass war etwas erschrocken.
Heute endlich nachgesehen wie es bei mir aussieht.
F3R 750 Motor mit 186 Tkm Laufleistung.

Alle Einlassventile sind 0,20 mm
Auslassventile 4, 2 und 1 sind 0,35 mm
Auslassventil 3 ist 0,40 mm

Sollwert liegt bei :
Einlassventile : 0,20 +/- 0,05
Auslassventile : 0,40 +/- 0,05


Nur es muss doch einen gesagt werden dass der Kontrolle etwas anders über die Bühne geht.
Bisher kannte ich nur " Auslassventil höchste Punkt dann Einlass einstellen " usw.

Einlass und Auslassventile werden unabhängig voneinander gemessen.
Also wenn der Nockenwelle mit der Nocke auf den Einstellscheibe von EinlassVentil von Zylinder 1 ( Getriebeseitig ) liegt
dann muss man den Ventilspiel der 4. Zylinder-Einlassventil messen.

EinlassVentil-Nocke liegt auf ............. Einlass-Ventilspiel messen
.......... 1 ........................................ 4
.......... 3 ........................................ 2
.......... 4 ........................................ 1
.......... 2 ........................................ 3

Ausslass-Ventile genau so vorgehen.

Gruss
Mustafa



http://www.mbarak.de/1-11.jpg http://www.mbarak.de/t.gif
 Thema: Getriebe JE 16V
Getriebe JE 16V [message #157132] Thu, 30 July 2009 12:49
Ulli aus Hilden ist gerade offline Ulli aus Hilden
Beiträge: 127
Registriert: January 2006
Ort: Hilden
Alter Hase
Hallo Leute,

habe vor einiger Zeit über den Kauf eines Je02 zum schmalen Preis berichtet. Der Haken war,dass nach einiger Zeit bei warmen Motor und Getriebe selbiges laut zu jammern anfing. Aus vielen Berichten hier im Forum gewarnt, habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und das Ding kurzerhand ausgebaut und vollkommen zerlegt.
Alle Lager,Wellen,Synkronnaben,Zahnräder usw. kontrolliert und siehe da, Lager des Differentials zerfressen. Defekte Lager sowie Simmeringe und Dichtungen ersetzt und das Ganze wieder incl. neuer Kupplung eingebaut.( Ganz schön mühselig ohne Hebebühne, aber es geht)Kosten etwas mehr als 300 Euro mit Kupplung.
Ich werde am Wochenende beim Sauhaufentreffen aufschlagen um die Bastelarbeit mal auf einer längeren Strecke zu überprüfen.
Anbei ein paar Fotos der Aktion.

Viele Grüss von
Ulli aus Hilden

index.php/fa/24499/0/
index.php/fa/24500/0/
index.php/fa/24502/0/
index.php/fa/24503/0/
index.php/fa/24504/0/


J112 Vergaser,Bauj.85,Baunummer 004457, noch X Monate bis zum H-Kennzeichen!
und JE02, Bauj. 11/01 für die Umweltzonen
 Thema: CD Operating Instructions
CD Operating Instructions [message #152494] Fri, 12 June 2009 13:05
Claus aus Kaki ist gerade offline Claus aus Kaki
Beiträge: 2411
Registriert: December 2005
Ort: Kaltenkirchen
Guru
Moin moin beim durchblättern meines Garantie /Wartungsheftes fiel mir eine Bedienungsanleitung für das CD-laufwerk in die Hände (auf "Neudeutsch")

Viele Grüße aus dem Norden, Claus


Chevrolet Orlando 2.0 MT seit 26.02.2013
FIAT-Weinsberg Wohnmobil seit 10.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 06.2010 bis 11.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 07.2005 kaputtrepariert 2010
J63 2.1 TD Bj1994 seit 07.1999, J63 2.1 TD Bj1992 seit 03.1999
Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)
 Thema: Kupplung und Krümmer/Vorkat
Kupplung und Krümmer/Vorkat [message #146631] Wed, 22 April 2009 15:34
Tobias HD ist gerade offline Tobias HD
Beiträge: 870
Registriert: January 2006
Espace-Verrückter
Hallo Zusammen!

Ich möchte euch die Bilder nicht vorenthalten, die ich bei Chris machen konnte.

Alte Kupplung (schwergängig und knarzend)
index.php/fa/22372/0/

fertiges Ausrücklager
index.php/fa/22374/0/

neue Kupplung
index.php/fa/22375/0/

und hier der Riss zwischen Krümmer und Vorkat (Schweißnaht reißt, weil Guss auf Edelstahl wohl nix taugt...)
index.php/fa/22376/0/

Gruß
Tobias


"Every man owns a car, not every man really flies"
JE 2.0 16V - 10/99 - Modell 2001 - DIVA
 Thema: Heckwischer mit Eigenleben
Heckwischer mit Eigenleben [message #133491] Tue, 30 December 2008 20:48
Gast
Posting war ursprünglich in einem Thread über ein Bj. 2000-Problem. Da dies hier offensichtlich ein anderer Fall ist, mit interessanter Lösung, habe ich ihn dort herausgetrennt - Andreas aB

Ich hatte bei meinen Espace JE BJ 1997 ein ähnliches Problem mit dem Heckscheibenwischer. Der hat gewischt, wie er lustig war (Auch im ausgechalteten Zustand ohne Zündschlüssel!). Zusammen mit meiner Renault-Werkstadt konnte ich die Ursache finden. Es lag an einem mangelhaften Massenanschluss. Wir haben die Stelle mit Hilfe des Stromlaufplanes ausfindig gemacht, die Stelle (Unter der Verkleidung des Einstiegholms unter der Fahrertür ) abgekratzt und neu verschraubt. Danach ging der Heckscheibenwischer wieder korrekt. Leider habe ich inzwischen neue, "schöne" ähnliche Effekte, wie zum Beispiel ein Autoradio, das macht was es will.

[Aktualisiert am: Tue, 30 December 2008 20:55] vom Moderator

 Thema: Gute Nachricht für alle JE dCi Fahrer (DPF)!
Gute Nachricht für alle JE dCi Fahrer (DPF)! [message #131845] Wed, 10 December 2008 17:42
Rico JE,dCi,2,2l,00 ist gerade offline Rico JE,dCi,2,2l,00
Beiträge: 38
Registriert: January 2006
Espace Freund
Hallo JE-Dieselfan´s,

der jetzt lieferbare Rußpartikelfilter von HJS bildet mit einem neuen Kat eine Einheit.
Die Bedingung, daß der vorhandene KAT bei Fahrzeugen mit mehr als 80.000 km oder die älter als 5 Jahre sind,
erneuert werden muß, entfällt daher.

Der Filter von HJS (E.Nr. 93231182) kostet 559.- ¤, mit Einbau, Feinstaubplakette und Merkelsteuer habe ich 728,76 ¤ bezahlt.
Wenn man die staatliche Förderung von 330.- ¤ abzieht und die jährliche Steuervergünstigung von 26,40 ¤ mit einberechnet
dauert es leider 15 Jahre bis sich die Anschaffung amortisiert hat.

Wenn aber der vorhandene alte Kat defekt wird, tritt die Amortisation sofort ein.

Wer weis, wann die gelbe Plakette keine Fahrten in die Innenstädte mehr erlaubt ?
Wer weis, wie sich die KFZ-Steuer in Zukunft für Diesel mit gelber Plakette erhöht ?
Wer weis, wie sich der Verkaufspreis für Diesel mit gelber Plakette entwickelt ?
Das sind viele Fragezeichen, keine Frage aber ist, daß es die staatliche Förderung nur noch 2009 gibt
und für ADAC-Mitglieder gibt es dieses Jahr noch einen Gutschein für 50.- ¤.

Als Belohnung gab es für mich einen Leistungsanstieg im höheren Drehzahlbereich (vermutlich war der vorhandene KAT teilweise zugesetzt).

mfg Rico, der jetzt mit grüner Plakette fährt, als erster ?
 Thema: JE (OD) und das Getriebeöl "Anleitung vom Freundlichen"
JE (OD) und das Getriebeöl "Anleitung vom Freundlichen" [message #122494] Mon, 08 September 2008 13:45
hupelmann ist gerade offline hupelmann
Beiträge: 108
Registriert: August 2008
Ort: Ankum
Alter Hase

Moin Moin.

Wie tausche ich das Getriebeöl.

Getriebeölablassschaube öffnen und entfernen.
ATF ablassen.
Wenn es nicht mehr läuft oder tropft, die Getriebeölablassschaube mit neuer Dichtung wieder einschrauben.
Nun mit 5 Litern ATF, Fahrzeugspezifisch, auffüllen und auf 60 Grad per Drehzahl aufheizen. Bitte langsam die Temp erhöhen.
Nachdem das Getriebeöl nun die passende Temperatur und Viskosität hat, den Motor wieder abstellen.
Es befindet sich eine Kontrollschraube am Getriebe.Hier kann mann den Ölstand ablesen.
Wenn der stand mit der Kontrollöffnung auf fast gleicher Höhe "minus 1-2 mm", ist, ist der stand OK.
Diese Schraube öffnen und das überschüssige Getriebeöl ablassen.
Wenn der passende Ölstand erreicht ist, mit der Kontrollschraube wieder verschließen.

Ich hoffe geholfen gehabt zu haben grübel

Gruß Roman


Letzte Espe
Espace 3.0 V6 12 V Kurz
Farbe Schwarz-grau
EZ. 08/1998
150000 Km
JEOD Motorcode Z7X-775
Getriebetyp AD8 ( Automatik )
 Thema: Handbremse zeoht einseitig bis gar nicht
Handbremse zeoht einseitig bis gar nicht [message #113235] Sun, 08 June 2008 12:46
papaminimaus ist gerade offline papaminimaus
Beiträge: 1011
Registriert: November 2005
Ort: 21... Heidenau (Niedersachsen)
Espace-Verrückter
Administrator
Hallo allerseits,

bei meinem JE0A (Scheibenbremsen hinten) war die Funktion der Handbremse als nicht vorhanden zu bezeichnen. Mein Schrauber zeigt mir, dass der Hebel der Handbremse an der Zange, der auf den Bremszylinder wirkt, ohne Widerstand vorzuklappen war.

Seine Aussage war, Bremssattel kaputt, muss neu. Da wollte ich mich nicht recht mit zufrieden geben und habe mich mal selber dran gemacht.

Erst hatte ich die Vermutung des Festrottens wie es beim J653 wohl ab und an vorkommt, allerdings war der Kolben sehr beweglich (wenn auch nicht sehr weit) wenn man auf den normale Bremse trat.

Und denn ma ins Diadingsbums geschaut, da steht dann was verklausuliertes von wegen Zylinder reindrücke und drehen mit Werkzeugt 119... , und siehe da, man kann den Null-Punkt durch drehen verstellen. Nach ein bißchen Fummelei den richtigen Punkt gefunden, und nun bremst es wieder wie verrückt.

index.php/fa/16842/0/

Zur Reparatur müssen die Klötze runter und die 16er Schraube auf der Rückseite raus, die 6-Kant Innenschraube gelöst werden. Dann nach vorne Klappen, Splint der Klötze von hinten raustreiben und man sieht nach dem Ausbau der Klötze den erwähnten Zylinder mir den zwei Löchern. Werkzeug 119 lässt sich durch eine Zange ersetzen. (s. Bild.) Vor dem Drehen, das Staubschutzgummi lockern nicht vergessen.

Gruß

Arne


Immer locker bleiben... Smug
 Thema: Ölkühler-Hochdruckleitung u.A. rostet systembedingt
Ölkühler-Hochdruckleitung u.A. rostet systembedingt [message #106261] Sun, 06 April 2008 22:59
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1531
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter

Hallo

wegen aktueller Anfragen zum selben Thema hier eine Zusammenfassung:

Die Ölkühler-Hochdruckleitung rostet besonders bei den Wägen, die unterm Motorraum keine Abdeckhaube haben. Das ist so eine art Plastikboden zum unten dran schrauben, soll Motor-Geräusch und scharfkantigen Strassendreck/Steine abhalten.

Diese Abdeckhaube gibts nicht mehr zum Nachkaufen; ich hatte es schon probiert.

Der Strassendreck / die Steine fliegen also da unten bevorzugt an den Motor und an die bis zu 3 Kühler und scheuern den Lack ab. Hier zum Thema also die eine Ölkühler-Hochdruckleitung. Ist der Lack ab, so fängt's an zu rosten, das sieht dann so aus: (besonders an den rot gekennzeichneten Punkten)

index.php/fa/15563/0/


Abhilfe (ausser Erneuern):
1-2x pro Jahr mit Fett gut einpinseln.

Auf dem Bild sieht man noch den Thermostat-Schalter am Wasserkühler und rechts am Rand eine Leitung von der Klimaanlage. Mit diesen Teilen verhält es sich genauso in puncto Rost. Beim Thermostat-Schalter kommt noch die Korrosion im Stecker dazu.
Ich pinsle das genauso mit Fett ein (Haftfett aus der Spühdose geht auch).

Gerhard


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 165.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
 Thema: Drezahlmesser Einbau Rep. ohne Amaturenbrett entfernen
Drezahlmesser Einbau Rep. ohne Amaturenbrett entfernen [message #105889] Wed, 02 April 2008 22:31
muescho ist gerade offline muescho
Beiträge: 608
Registriert: November 2007
Ort: Schieder-Schwalenberg
Espace-Verrückter
Hallo an Alle,

erst einmal vielen Dank für die Tipps die mir gestern bezüglich der Hintergrundbeleuchtung des Drehzahlmesser gegeben worden sind. Nun ist doch alles ganz anders gewesen. Man oder Frau kann das Ding auch anders Aus oder Einbauen. Habe mal versucht eine Anleitung zu basteln. Ich hoffe sie ist nicht zu groß.

Viele Grüße
der Müscho


Von 2001 bis 2003 J117 Problemkind
seit 01.12.2007 JE The Race mit LPG 280.000 Tsd. Bj. 11.11.2002
seit 4.12.2009 GJK Phase I 2.0T Initiale Bj 10.2003 seit 12.09.2010 mit KME Anlage nach Einbau von angeblichen Fachumrüster durch Alex HX eingestellt und seit dem ohne Probleme.
seit 12.12.2013 GJK Phase II 2.0T Initiale Automat BJ 12.2008 in Schwarz KME mit 93 Liter Tank von Alex HX
>ESPACE< Es soll tatsächlich eine Gruppe von Menschen geben die mit so einem Wagen von A nach B fahren!
 Thema: ZV Tankdeckel repariert - hoffentlich
icon3.gif  ZV Tankdeckel repariert - hoffentlich [message #97188] Sat, 26 January 2008 22:57
Baerle JM ist gerade offline Baerle JM
Beiträge: 920
Registriert: October 2006
Ort: D-79618 Rheinfelden
Espace-Verrückter
Hallo erst mal!

Heute habe ich die spinnende Tankdeckel-ZV an unserer Diva repariert. Schon seit ein paar Monaten oder so öffnet oder schließt die ZV den Tankdeckel nicht immer - von 10x auf den Schlüssel drücken blieb der Stift rund 2x stehen. Besonders ärgerlich mit wenig Sprit im Tank an der Tankstelle ...

Zuerst habe ich den Stellmotor vom Radkasten her ausgebaut - Fahrezug stand auf allen vieren. Wo der Verriegelungsstift aus dem Kotflügel kommt Gummikappe abziehen, darunter ist eine Mutter SW 16 die gelöst werden muss, um den Stellmotor auszubauen.

Ausbau (und Betätigung der Notentriegelung) erfolgt dann vom Radkasten her: etwa mittig über dem Rad in den Kotflügel greifen, am Außen"blech" mit der Hand nach hinten (=links) fahren und die Aussparung in der Abdeckung im Radkasten suchen. Die Abdeckung kann daran einfach nach unten in Richtung Rad gezogen werden, sie ist in diesem Bereich nicht befestigt. Nun ist der Stellmotor zugänglich - man kann mit etwas Geschick einhändig den Stecker abziehen und den Stellmotor rausnehmen.

Das Gehäuse ist nur zugeklipst - mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher einfach zu öffnen. Zu meiner Enttäuschung war der Stellmotor in exzellentem Zustand - keine Korrosion o.ä. feststellbar, lediglich an Schmierung hat es gefehlt, also Silikonfett dran und wieder zusammen- und eingebaut - leider keine Besserung Sad

Somit lag der Verdacht eines Kabelproblems nahe - fündig wurde ich oberhalb des Wagenhebers - dort ist hinter der Seitenverkleidung der Stellmotor eingesteckt (weißer Stecker, 3 Pins, die beiden äußeren nur belegt). Die Kontakte waren ziemlich ausgeleiert, deshalb ausgebaut, nachgebogen und wieder eingebaut - und siehe da, es funktioniert wieder! brav brav brav

Übrigens - bei uns ist der Stift aus schwarzem Kunststoff - teilweise wurde wohl auch schwarzer Kunststoff verbaut ?!?

mfg

Manuel Bär
(Baerle323)


Baerle JM

seit 16.11.13 Grand Scenic II JM 1.9 DCI EZ 11/07 in schwarz http://images.spritmonitor.de/605373.png
... und als Geschäfts-Zweitwagen ein Caddy 1.6 TDI von 2012 in weiß
 Thema: Aussenspiegel defekt:(
Aussenspiegel defekt:( [message #77231] Tue, 17 July 2007 17:38
manfred ist gerade offline manfred
Beiträge: 910
Registriert: November 2005
Ort: Walbecke NRW
Espace-Verrückter
Hallo in die Runde

Heute morgen bin ich an den linken Aussenspiegel meines Raumschiffes gekommen. Noch nicht mal kräftig. Auf jeden Fall kat´s knack gemacht und der Spiegel rastete nicht mehr in seiner Position ein. motz
Ich alles auseinandergeschraubt und die Bescherung gesehen.

index.php/fa/11038/0/

Da wird das Spiegelgestell mit einer Feder auf die Starre Halterung vom Auto gedrückt. Die Feder wird durch so einen komischen Ring gehalten. grübel Auf jeden Fall musste der Ring wieder auf das Rohr.

index.php/fa/11039/0/

Also mit ordentlich Gewalt und dem richtigen Werkzeug (ich glaube 30er Maulschlüssel mit dick Lappen am anderen Ende) das Dingen zurück in seine Position. Mal schauen wie lange es hält. brav

gruß
manfred

  • Anhang: Spiegel1.jpg
    (Größe: 109.15KB, 7540 mal heruntergeladen)

  • Anhang: Spiegel 2.jpg
    (Größe: 88.48KB, 7202 mal heruntergeladen)


ALT + F4 ...... und der Tag gehört dir!

"Am Ende wird alles gut!
Wenn´s noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende".


1998 - 2016: JEOA 2-1997 in Granat-Rot RIP :heul:
2016 - ... JKOA 5-2008 in Karmin Rot. Smile
 Thema: Blinker endlich fest!
icon3.gif  Blinker endlich fest! [message #76160] Sun, 08 July 2007 12:08
Baerle JM ist gerade offline Baerle JM
Beiträge: 920
Registriert: October 2006
Ort: D-79618 Rheinfelden
Espace-Verrückter
Hallo zusammen!

Endlich ist es vollbracht - nachdem jetzt schon geraume Zeit eine Blindnietzange in meinem Werkzeug zu finden ist (TOOM, ca. 15¤) und die Metallwinkel für die Blinker noch länger (TOOM, <1¤/Stk.) habe ich heute meinen ruhigen Wochenend-Notdienst (für die Schweizer: Piquet-Dienst Wink) genutzt und die Blinker endlich befestigt:
Als erstes habe ich die Reste der Haltenasen mit einer Säge entfernt und das ganze glatt gefeilt. Wie auf den Bildern zu sehen ist habe ich die Winkel an der Stelle festgenietet, an der eigentlich die Haltenasen für die Federn sind und dann 'einfach' mit einem Kabelbinder die Blinker nach hinten festgezurrt.

Bild1: Beifahrerseite - war sehr einfach
index.php/fa/10743/0/

Bild2: Fahrerseite - Chirurgenhände wären gut gewesen!
index.php/fa/10744/0/
mit dem Seitenschneider habe ich den Kabelbinder nicht abbekommen - bleibt der Zipfel halt dran ...

ungefährer Arbeitsaufwand:
- beide Winkel annieten: 10 Minuten Very Happy
- rechten Blinker einbauen: 3 Minuten Razz
- linken Blinker einbauen: 10-15 Minuten motz

Zur Sicherheit habe ich vor dem Einbau beide Blinkerbirnen erneuert, in der Hoffnung dass diese so lange wie möglich halten ... brav brav brav

Hoffe ich habe die Bilder im Beitrag klein genug gemacht, in der Anlage sind sie nochmals in 4MPixel Originalgrösse ... Embarassed

mfg

Manuel Bär
(Baerle323)


Baerle JM

seit 16.11.13 Grand Scenic II JM 1.9 DCI EZ 11/07 in schwarz http://images.spritmonitor.de/605373.png
... und als Geschäfts-Zweitwagen ein Caddy 1.6 TDI von 2012 in weiß
 Thema: 2.2 dCi-Motorleistung - meinen Fehler gefunden :-)
2.2 dCi-Motorleistung - meinen Fehler gefunden :-) [message #71044] Sat, 02 June 2007 16:48
Tino T. ist gerade offline Tino T.
Beiträge: 103
Registriert: December 2005
Ort: Köln
Alter Hase
Hallo zusammen,

eins vorweg: Jawohl, mein Einschlag rückwärts in die Mauer ist wieder gänzlich behoben, Hinterachse mit dranhängender Peripherie, Stoßdämpfer, Radlager, Schweller und hinterer Stoßfänger sind neu. Kurzum - die Karre glänzt wieder.

Nun war ja noch das Thema Motorleistung. Kurzer Rückblick: Geschwindigkeiten jenseits der 120 km/h-Marke waren ohne "Pieeepp" und Sägezahn im Display nicht mehr drin. Bergfahrten außerhalb von Ortschaften wurden mit wilden Gesten und Wutausbrüchen anderer Verkehrsteilnehmer geahndet. Kein Wunder, BAB bergauf und die Karre schleppte sich im Notlaufprogramm mit stolzen 55 km/h durch die Berge. grübel motz

Was haben die Freundlichen gesucht - und nix gefunden. Twisted Evil motz Ladedruckventil erneuert, am Kabelbaum motorseitig rumgemacht, EGR, EGR, EGR.... nix gebracht. Die Hiobsbotschaft war wie Ihr wisst, Turbolader defekt. OK. sauerapfelbeiss, neuen Turbolader geordert und für rechteckig Scheine einbauen lassen.

Resultat: Motorleistung wie oben beschrieben, Nebenerscheinungen identisch!! Twisted Evil Twisted Evil

Was die Freundichen nicht geschafft haben hat nun ein vielgepriesener "KFZ- Hinterhofschrauber" mit freier Werkstatt gefunden.

Was soll ich sagen, der Turbo hat die ganze Zeit gegen einen verstopften Auspuff gekämpft. Weil die Abgase nicht mehr korrekt abgeführt werden konnten und der Turbo bei Leistungsanforderung natürlich seine Arbeit ordentlich verrichten wollte, stieg der Ladedruck über 1,5 bar an und der LD- Sensor meldete diesen irgendwann zu hohen Ladedruck dem Steuergerät. Dieses hat dann richtiger Weise einen Fehler assoziert und auf Notlauf umgeschaltet.

Bemerkt hat es dieser meisterliche Schrauber, nachdem er den Luftmassenmesser erneuerte (war auch noch als Fehler im Stg. abgelegt) und der Motor noch immer nicht richtig wollte. Da hat er für eine Probefahrt kurzer Hand mal den Auspuff ausgebaut und siehe da - auf einmal drückte ihn die Karre beim Beschleunigen wieder in die Sitze.

Neuen Auspuff drunter und seitdem rennt mein Schätzchen wieder wie Sau!!

WARUM IN ALLER WELT HABEN SOWAS NUR DIE FREUNDLICHEN NICHT BEMERKT - und mir mit ihrer gnadenlosen Blödheit (Verzeihung) völlig unnötig Geld ohne Ende aus der Tasche gezogen! motz motz motz :heul:

Nun wieder zufriedene Grüße agAh!

Tino


Wichtig! Mindestens einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!

JE 2.0/8V von 04.97 - 01.01
JE 2.2 dCi von 01.01 - 28.09.10 (in schickem WEISS)
 Thema: Spur
Spur [message #70629] Wed, 30 May 2007 20:49
Heiner aus Hamburg ist gerade offline Heiner aus Hamburg
Beiträge: 134
Registriert: September 2006
Ort: Hamburg
Alter Hase
Hallo,

nach dem Wechsel auf Sommerreifen stimmt der Geradeauslauf nicht mehr. Der Wagen zieht, zwar nur ganz wenig, aber doch deutlich merkbar nach links. Ist die Straße leicht rechts geneigt, ist´s ok. Luftdruck und evtl. klemmende Bremse habe ich überprüft. Nun hab ich mir die Spur mal angesehen. Die Vorderräder stehen leicht nach außen. (Muss man schon sehr genau hinsehen. Deutlich sichtbar wirds, wenn man eine Latte an die Felge hält)

Ist das OK? Aus der Info (s.u.) werde ich nicht ganz schlau, wie das gemeint ist: "Gesamtnachspur -0°10´ +-10´ "


Soll das heißen: negative Nachspur, also Vorspur?? grübel

Müssen nun die Räder nach außen oder nach innen stehen? grübel

Kann der Geradeauslauf damit zu tun haben?

Ach ja: Die Vorderreifen sind relativ neu. Sie sind vorher ca. 1500 km auf der Hinterachse gelaufen.

Danke im Voraus!
Heiner

index.php/fa/9794/0/

  • Anhang: Spurje.jpg
    (Größe: 85.72KB, 7543 mal heruntergeladen)


von 01/2001 bis 04/2017: JE0A, 2.0, 8V, Bj. 03/97

vorher: R4/Polo/Golf I/Opel D Kadett/Mitsh.L300
 Thema: Lüftungsdüsen reparieren, die 2.
Lüftungsdüsen reparieren, die 2. [message #65950] Sun, 22 April 2007 13:34
Claus aus Kaki ist gerade offline Claus aus Kaki
Beiträge: 2411
Registriert: December 2005
Ort: Kaltenkirchen
Guru
Moin Moin, auch ich hatte in kleines Missgeschick beim Einbau des DZM. Ein Lüfterklappengestänge ging in Mors.
Mein erster Reparaturversuch mit Hilfe einer Spiralfeder war für mich nicht befriedigend, da die Klappe nicht mehr vollkommen schloß - schiet kalte Luft zum Trigiminusnervhttp://img124.echo.cx/img124/3829/sc1093ss.gif

Angeregt durch Andreas aB seine Reparatur der mittleren Düsen (soweit hatte ich garnicht demontiert) habe ich meine Lösung gefunden.

Wer auch bedarf hat sehe sich das PDF an (enthält beide Varianten).

Viele Grüße aus dem Norden, Claus


Chevrolet Orlando 2.0 MT seit 26.02.2013
FIAT-Weinsberg Wohnmobil seit 10.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 06.2010 bis 11.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 07.2005 kaputtrepariert 2010
J63 2.1 TD Bj1994 seit 07.1999, J63 2.1 TD Bj1992 seit 03.1999
Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)
 Thema: 2.2dCi Simmerring
2.2dCi Simmerring [message #62039] Thu, 22 March 2007 11:03
Claus aus Kaki ist gerade offline Claus aus Kaki
Beiträge: 2411
Registriert: December 2005
Ort: Kaltenkirchen
Guru
Moin Moin, das war die Ursachem mit der mein GJE (~160 000km auf dem Buckel) sein Revier markierte. Twisted Evil

index.php/fa/8396/0/
Kurbelwellensimmering / Kupplungsseite

Der Ölverlust war nicht groß (~ 1L/4kkm) aber nachvollziehbar wo er seine "Ruhephasen" verbrachte. Crying or Very Sad
Da ich im Sommer wieder längere Zeit in der Natur (Karelien) verbringen werde Cool , diese nicht unnötig belasten möchte und mir Gedanken wegen der möglichen Auswirkungen des Öles auf die Kupplung machte, wurde jetzt der Simmering und auch gleich die Kupplung bis hin zum Ausrücklager getauscht.
Das ganze bei einem "Freien" der im Preisniveau ähnlich günstig wie MADCOM (< 700¤) ist Smile aber in meiner Nähe. Der Smile wollte >1.150 Teuronen. Sad
Nu sind auch noch die Taler für Haiger vorhanden Razz , also Petrus nimm den Frühling weg und laß es wieder Winter (wie 2006/7 Gröhler ) werden.

Viele Grüße aus dem Norden, Claus


Chevrolet Orlando 2.0 MT seit 26.02.2013
FIAT-Weinsberg Wohnmobil seit 10.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 06.2010 bis 11.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 07.2005 kaputtrepariert 2010
J63 2.1 TD Bj1994 seit 07.1999, J63 2.1 TD Bj1992 seit 03.1999
Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)
 Thema: Innenraumleuchte repariert
icon7.gif  Innenraumleuchte repariert [message #60782] Mon, 12 March 2007 20:37
Baerle JM ist gerade offline Baerle JM
Beiträge: 920
Registriert: October 2006
Ort: D-79618 Rheinfelden
Espace-Verrückter
Hallo zusammen!

Gestern habe ich erfolgreich eine meiner Innenraumleuchten repariert! Diese war komplett ausgefallen.

Eine Überprüfung nach dem Ausbau und Zerlegung der Leuchte ergab, das ein an der Schaltwippe angebrachter Plastikzapfen, der die kleine Messingrolle - welche die Kontakte verbindet - festhält, verbogen war und somit kein Kontakt mehr hergestellt wurde. Die Kontakte und auch der sonstige Zustand der Leuchte waren übrigens sehr gut.

Um das Problem mit der Rolle zu lösen habe ich diese erstmal vom Zapfen abgezogen, den Zapfen mit dem Cutter abgeschnitten, die Schnittfläche mit der Feile schön gerade gefeilt und dann ein Loch durch den Plastiknippel gebohrt (2mm) und die Messingrolle dann mit einer kleinen Schaube wieder befestigt - die Schrauche habe ich aus einer Lüsterklemme 'geborgt'. Hält bombig und die Lampe geht wieder! Wink Wink

Jetzt habe ich nur noch ca. 4 Lampen zum Überholen übrig, die haben aber alle nur leichte Wackler. Wenn ich an die dran gehe die Tage werde ich noch versuchen, Bilder von der Lampe zu posten, kann aber gegen Ende der Woche werden.

mfg

Manuel Bär
(Baerle323)


Baerle JM

seit 16.11.13 Grand Scenic II JM 1.9 DCI EZ 11/07 in schwarz http://images.spritmonitor.de/605373.png
... und als Geschäfts-Zweitwagen ein Caddy 1.6 TDI von 2012 in weiß
 Thema: Nich mehr beknackt
Nich mehr beknackt [message #60779] Mon, 12 March 2007 20:25
GJEAlex ist gerade offline GJEAlex
Beiträge: 207
Registriert: March 2006
Ort: Bärlin
Alter Hase
Hurra,
ich denk ich fahr Mercedes, es knackte heut nicht mehr Very Happy !

Nach Andreas Bericht die drei Muttern an der oberen Befestigung des Federbeins ca. 1/8 U nachgezogen, das wars (jedenfalls bis heut). Die mittlere große war übrigens bombenfest.

Gruß an alle fleißigen Schreiber
Alex


GrandJE 3.0 24V,Automatik Bj.2000 + LPG
 Thema: Bremsscheibenwechsel - Falsche Werkzeugangabe?
Bremsscheibenwechsel - Falsche Werkzeugangabe? [message #56535] Mon, 12 February 2007 03:03
xjrtina
Beiträge: 2288
Registriert: November 2006
Ort: Köln
Guru
Moderator
Hallo zusammen,

Habe gestern meinem "Dicken" neue Bremsscheiben und Beläge verpasst.
Schnell vorher noch mal die Rep- Anleitung von Diadings durchgeschaut, ob soweit alles Nötige vorhanden ist... beim JE stand, daß die Bremsscheiben mit Schrauben der Größe Torx 30 befestigt sind.... Rad runter, Bremsgeschleuder runter.... und was sehen meine Äuglein... das ist kein Torx 30 sondern ein Torx 40 motz ...okay, war ja nicht so schlimm, weil ich zum Glück alles da hatte, aber trotzdem ist das mehr als lästig, wenn die Angaben im original Handbuch daneben sind... zb. bei Fehlangaben über Drehmomente o.ä. hört der Spaß denn auf....

Was mich nun beschäftigt, ist das ein doofer Druckfehler in der Rep-anleitung von Diadings oder sind die Schrauben mit unterschiedlichen Torxgrößen verbaut worden?? Was sagen denn die anderen Rep-Anleitungen bzw. eure Erfahrungen??

Gruß Tina
derenbremsenjetztnichtmehrsoschrecklichrubbeln Very Happy

[Aktualisiert am: Mon, 12 February 2007 03:11]


Vorsicht! Frau am Schrauber Very Happy

´00 - ´06 J117 2000-1 Bj (EZ) 05/91 Blau:heul:
´06 - ?? JE 2.0 8V RXE Bj ( EZ) 02/97 Cypressengrün:applaus: mit Gasanlage seit April'08 http://images.spritmonitor.de/292867_5.png LPG
 Thema: AUX Input in Stereo für MP3 etc.
AUX Input in Stereo für MP3 etc. [message #41277] Mon, 23 October 2006 15:01
Gast
Hallo Allerseits,

nachdem ich am Wochenende meine Endstufe im Radio-Verstärker (SCU-2556) erneuert haben (die war nach einem Uberschwemmungsschaden dahin Sad ), habe ich mir den Schaltplan etwas genauer angesehen. Der AUX-Eingang ist wie schon in einigen Beiträgen gepostet wurde MONO, aber:
Die Erweiterung auf Stereo dürft mit einer Hand voll Widerständen und 2 Transistoren recht einfach machbar sein. Den notwendigen AMP hat Poineer schon "spendiert" (2AMPs in einem Gehäuse). Man müsste also nur zwei Leitungen auf der Hauptplatine unterbrechen und die zusätzliche Schaltung anschliessen. Das sollte eingentlich locker ins Orginal-Gehäuse passen. Die Erweiterung auf STEREO-Eingang hänge ich als Schaltplan. Der Gesamtschaltplan ist >2MB.
Wahrscheinlich werde ich es aber nicht mehr testen, da mein 2000er Espace JE2.2dCi wie oben erwähnt viel Wasser "geschluckt" hat (Überschwemmungsschaden) und nun die Versicherung zahlt.

Viel Spass beim Umbau & Löten!
TSH

  • Anhang: Dok2.doc
    (Größe: 57.50KB, 428 mal heruntergeladen)

 Thema: [Tipp] Wenn die Seitenspiegelmechanik defekt ist
[Tipp] Wenn die Seitenspiegelmechanik defekt ist [message #35218] Wed, 06 September 2006 03:05
Sniperboy ist gerade offline Sniperboy
Beiträge: 5
Registriert: April 2006
Grünschnabel
hi,

stand heute vor dem Problem, das bei meinen Eltern am Espace die Mechanik des Beifahrerseitenspiegels defekt war.
Hab erstmal geflucht, als ich erfahren habe, was so ein neuer Spiegel kosten würde.

Habe den Spiegel abmontiert und dann etwas festgestellt Smile. Die Mechanik sieht aus wie die bei meinen Twingospiegeln Very Happy.
Also kurz mal nen Twingospiegel mit defektem Gehäuse rausgekramt und verglichen...Bingo, das gleiche Innenleben Cool

Kurz gewechselt und läuft Smile.

Selbst beim billigsten Anbieter würde der Spiegel komplett ca. 140¤ kosten. den für den twingo bekommt man bei ebay schon für ca. 35¤.

und das Lacken spart man sich auch noch Laughing.

hoffe, das ich damit vielecht dem ein oder anderem geholfen habe.

gruß

[Aktualisiert am: Wed, 06 September 2006 03:07]


Muss das auto meiner eltern am laufen halten Very Happy. Bj: 1997 2,2dt 170tkm
 Thema: Do-it-yourself bei der Klima*automatik*
Do-it-yourself bei der Klima*automatik* [message #34697] Fri, 01 September 2006 10:10
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15443
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo,

hab zufällig gerade was gefunden, in einem Dokument "Besonderheiten des JE0X ab September 2000" Cool

Neben unserem altbekannten Reset gibt es noch eine Tastenkombination, die man bei der Klimaautomatik ausführen kann.

Der Reihe nach. Was wir als Reset bezeichnen, wird in diesem Dokument als "Einlesen" bezeichnet und ist z.B. nach Austausch eines der beiden Bedienteile erforderlich.
- Zündung aus
- die beiden mittleren Tasten (Lüftung auf "Scheibe", Lüftung auf "alles") drücken, gedrückt halten
- Zündung einschalten
- die linke LED der Gebläsestärkeanzeige blinkt, zeigt den Einlesevorgang an
- nach erfolgreichem Ende des Vorgangs leuchtet die "Auto"-Lampe und die Temperatur steht auf 22°


Blinken die drei Tasten der unteren Reihe der Luftverteilung, kann das drei Ursachen haben:
- Einlesen nicht erfolgt
- Einlesen unterbrochen
- Einlesen fehlerhaft


Die Klimaautomatik hat auch einen Fehlerspeicher. Und den kann man ebenfalls durch eine Tastenkombination löschen.
- (bei ausgeschalteter Zündung?) drei Sekunden die beiden äußeren Tasten der unteren Reihe der Luftverteilung drücken ("Auf Kopf" und "Kopf und Fuss")
- Zündung einschalten
- es blinken die drei Tasten der unteren Reihe der Luftverteilung
- Zündung ausschalten


Das Steuergerät der Klimaautomatik befindet sich irgendwo zwischen Lenksäule und Megabox...beim Austausch des Steuergerätes muss dieses konfiguriert werden (Freundlicher per Diagnosegerät), um einzustellen, ob ein Fühler am Verdampfer vorhanden ist (der dci hat keinen).


Bei einer Störung im System (Ausfall eines Sensors oder eines Stellgliedes) geht die Regelautomatik in den Modus "Verminderte Leistung", um die Folgen des Ausfalls des Bauteils zu begrenzen. Dieser Modus wird nicht angezeigt! Er ist höchstens als verminderte Leistung spürbar oder durch eine genaue Kontrolle aller Funktionen.


Gruß, Andreas aB



Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png


Möchtest Du etwas spannendes lesen, fesselnd bis zum Ende?
Seiten (26): [ «  <  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  >  »]


aktuelle Zeit: Mon Jun 18 15:44:08 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.21881 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software