Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: JK
 Thema: Lima Ausbau- Anleitung 1.9 Diesel
Lima Ausbau- Anleitung 1.9 Diesel [message #238896] Mon, 01 August 2011 10:45
Faba ist gerade offline Faba
Beiträge: 722
Registriert: August 2006
Espace-Verrückter
User inaktiv
Also zu erst oben die Motor abdeckung lösen und dann das pluskabel von der Batterie lösen und dann an der lima, ist am sichersten. Ich hab es gewagt, das Kabel nur an der Lima zu lösen. Dann sofort Gewebeband drum, damit man keinen kurzen verursacht und schön bei Seite legen.

Dann das kühlwasser ablassen. ich hab es mit den beiden oberen Schlaüchen am Kühlwasserbehälter gemacht, da es keine wirkliche Ablassschraube gibt am Kühler. An das eine Ende einen Schlauch und an den anderen Druckluft. dann spritzt das schön raus und man hat die Sauerei nicht im motorraum. Dann die beiden Kühlwasserschläuche an der Lima lösen.

jetzt fängt es an schwieriger zu werden.
Den Keilriemen kann man einfach lösen, das ist ein Selbstspanner, die oberste Umlenkrolle kann man mit Hilfe eines 16 oder 17 Ringschlüssel nach oben drücken und dann löst sich schon der Keilriemen. Den hab ich einfach ganz abgenommen, weil er sonst nur stört.

Ach so um besser dran zu kommen. Den Dieselfilter links, und den Servobehälter aus der halterung nehmen und dann die halterung lösen, sind auch nur 2 Schrauben, dann hat man super viel Platz.
Dann musst du die Spannrolle die vor der Lima hängt lösen, weil du sonst die untere Schraube der Lima nicht wirklich los bekommst. Mit dem richtigen Werkzeug schafft man das alles von oben. Hab ich auch geschafft. Wenn die limaschrauben lose sind, dann musst du die erst mal bewegen, damit sich diese Muttern die sich durch die Spannung weiter in Metall reinziehen ziemlich fest sind. Ist schwierig zu erklären, dat siehst du wenn du die beiden vergleichst. Dann kannst du schon anfangen die Lima herauszudrehen. das ist etwas Fingerspitzengefühl, man muss die zich mal drehen, dann bekommt man sie nach oben heraus.

zum Einbau dann genau so, die neue rein und festschrauben. Durch die Schrauben von der Lima ziehen die Kontermuttern von der gegenseite der Lima weiter ins Metall und die werden dann schon fest. Brauchst also keine Unterlegscheiben oder so.
ja dann die Spannrolle wieder drauf. Da bitte besonders drauf achten, das die Schraube auch richtig fest ist. ich hab mir eine Art Kette an den Schraubenschlüssel dran gemacht und konnte dann nah oben hin besser ziehen, so kriegt man die auch gut fest.
Aber nicht zu fest.

Dann den Riemen wieder aufsetzen und die Halterung für Dieselfilter und Servobehälter anschrauben und diese wieder einstecken und anschließen.
Du kannst auf einem Wege auch gleich den Dieselfilter wechseln. Bei mir war der schon ziemlich braun und zu. Um die leitung zu entlüften musst du nur diesen Blasebalg solange pumpen bis du richtigen Widerstand spürst. Dann ist die Leitung nahezu entlüftet.
Beim ersten Start hinterher, solltest du den Motor erst mal eine Minute im Stand laufen lassen, dann ist auch die Dieselleitung wieder Luftlos.

Dann die Kühlwasser schläuche wieder anschließen und das Kühlwasser neu auffüllen.

Es gibt entlüftungsstopfen am Kühler und auch richtung Wärmetauscher, da die versteckt sind hab ich das System sich selbst überlassen. Also Kühlwasser auffüllen und dann das erste mal Motor an. Dann läuft schon sofort nen bissle Kühlwasser nach und man kann nachkippen. Dann hab ich den deckel kurz zugedreht, damit sich auch ein kleiner Druck aufbauen kann, dadurch verschwindet das Kühlwasser aus dem behälter und die Luft sammelt sich dort. nach 5 minuten dann etwa, hab ich wieder aufgedreht und es zischt richtig, dann hab ich wieder nachgekippt und immer so weiter. dauert knapp 20 minuten mit dem entlüften. Danach kannst schon wieder fahren. Natürlich immer mal wieder einen Blick auf den Kühlwasserbehälter werfen und auf die Temperaturanzeige.

Ach so und das ladekabel wieder anschließen.

das war es.
viel Spaß dabei.





[Aktualisiert am: Sat, 08 December 2012 14:21] vom Moderator


Erfahrung?
Dat heißt gar nichts, man kann auch 50 Jahre lang alles falsch gemacht haben.
!!Nobody is perfect!!
 Thema: Lackschaden und Regenrinnen
Lackschaden und Regenrinnen [message #237944] Thu, 21 July 2011 15:24
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15552
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo,

gestern beim Polieren stolperte ich über diese Stelle am Dachholm über der Fahrertür:

index.php/fa/39262/0/

Watt issn da passiert???

Und zu den Regenrinnen, oder was immer diese dunklen Blechstreifen oben an den Türaussschnitten darstellen sollen: Ist das normal, das die so halbseiden angepappt sind? Wenn man eine Tür öffnet, kann man hören, wie sie sich knisternd etwas lösen, man kann sie ein bisschen hin- und herbewegen..also fest ist anders...sind die wirklich nur mit doppelseitigen Klebeband oder so etwas festgemacht?


Gruß, Andreas aB

  • Anhang: DSCN0750.JPG
    (Größe: 227.22KB, 7566 mal heruntergeladen)


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
 Thema: Anhängelast beim 3.5 V6
Anhängelast beim 3.5 V6 [message #235389] Sat, 25 June 2011 00:38
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15552
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Ja, 241 PS, da kann man was wegziehen, oder? 2 Tonnen sagen Prospekte und Fahrzeugschein. Was Otto Normalfahrer nicht zu sehen kriegt, ist allerdings der kleine Hinweis im Diaunlogisch zum Automatikgetriebe, das zu diesem Motor gehört:

Zitat:

WICHTIG
ANHÄNGELAST (Anhänger, Boot, etc.).
Die gezogene Last darf auf keinen Fall folgenden
Wert überschreiten.
1500 kg bei dem Automatikgetriebe SU1.
Wird diese Last überschritten, kommt es bei
Steigungen von 7 % zu einer Erhöhung der Motorölund
Getriebetemperatur gefolgt von einem Druckabfall
des Motoröls und so zu einer schnellen Beschädigung
des Motors und des Getriebes.


Twisted Evil


Gruß, Andreas aB

Edith: Oh, der Automat (SU1) wird ja auch bei (allen?) anderen Motoren verwendet, zumindest G9T und F4R....

[Aktualisiert am: Sat, 25 June 2011 00:54]


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
 Thema: Motorsteuergerät
Motorsteuergerät [message #218661] Tue, 25 January 2011 21:48
bandit67 ist gerade offline bandit67
Beiträge: 7
Registriert: April 2009
Ort: hamburg
Grünschnabel
hallo espace freunde,
kann mir jemand sagen wo das motorsteuergerät sitz beim espace IV 2,0 Turbo?

vielen dank im voraus

gruss tuncer
 Thema: Lager der Querlenker
icon7.gif  Lager der Querlenker [message #193835] Sun, 11 July 2010 13:09
sebastian1874 ist gerade offline sebastian1874
Beiträge: 8
Registriert: July 2010
Ort: Münsterland
Grünschnabel
Hallo zusammen, Wink

kann mir bitte jemand sagen, ob man beim JK die Gummilager der Querlenker selber wechseln kann, oder ob Spezialwerkzeug notwendig ist?!? grübel

Habe gestern Traggelenke, Spurstangenköpfe und Pendelstützen gewechselt und dabei festgestellt, das die Gummilager vom Querlenker "auf" sind.

Danke für Eure Hilfe!! brav

Gruß
Sebastian
 Thema: Traggelenktausch - Problem danach
Traggelenktausch - Problem danach [message #193637] Fri, 09 July 2010 17:07
lupus ist gerade offline lupus
Beiträge: 451
Registriert: January 2006
Ort: Graz
Alter Hase
Hallo Leute!
Beim Jahresservice No 2 bei ca. 32.000km wurde das rechte vordere Traggelenk getauscht.
Der Meister berichtete mir, dass nach dem Tausch bei der Probefahrt das Lenkrad bei Geradeausfahrt schiefstand.
Danach Spurvermessung plus Neueinstellung - Lenkrad steht seither wieder gerade bei Geradeausfahrt.
Aber es gibt seitdem ein Lastwechselproblem...
Gibt man in Bereichen mit großem Drehmoment Gas, zieht das Fahrzeug leicht nach links, geht man vom Gas weg, hüpft es wieder in die Normalrichtung zurück.

Wer weiß was dazu?

Danke und schöne Grüße nach der heute recht anstrengenden AB-Fahrt Graz-Salzburg-Graz (A9/A1).

michael


ab Mitte August 2014 2.0dci automatic initiale
JK Phase 2 2.0T autom. initiale(09-14)
JK Phase 1 2,2dci autom. initiale (04-09)
JE dt (00-04)
JE dt (97-00)
J63 (93-97)
J11 Phase 2 (90-93)
J11 Phase 2 (89-90)
Nissan Prairie (86-89)
Nissan Cherry (81-86)
Rover 2200TC (77-81)
Princess 2200HLS (76-77)
Rover 2000TC (72-76)
Mini Clubman (70-72);
davor als "Chauffeur" meiner Eltern zuerst
Renault 4, dann Austin 1100, zuletzt Fiat 124
 Thema: Aux-in installiert - VelSatis Initiale Phase 1, 2002, Cabasse + Carminat
Aux-in installiert - VelSatis Initiale Phase 1, 2002, Cabasse + Carminat [message #174559] Fri, 22 January 2010 13:27
Alexander München ist gerade offline Alexander München
Beiträge: 11
Registriert: January 2006
Ort: München
Espace Freund
hallo,
habe mir in meinem neuen VelSatis, Initiale mit Cabasse und Carminat, Bj.2002 (der gute J63 ist zu verkaufen in diesem Forum) ein Aux-in sehr einfach und schnell gelegt. Keine Lötarbeiten, hier die ausführlich bebilderte Beschreibung:

http://www.stengel-film.com/VelSatis_stengel/Aux-In_VelSatis .pdf

Vielleicht kann ich damit jemand anderem helfen, der sich bisher noch nicht an den Umbau gewagt hat. Das Prinzip dürfte im JK genau dasselbe sein.

Grüße

Alexander


Jetzt: VelSatis, Bj. 2002, 3.5 V6, Initiale.
Ex: J637, Limited, Bj. 1996, Klima, weiss
http://www.stengel-film.com http://www.mapmemo.com
 Thema: Fahrradinnenträger
Fahrradinnenträger [message #149322] Fri, 15 May 2009 13:21
Heiko ist gerade offline Heiko
Beiträge: 31
Registriert: February 2009
Ort: Hof
Espace Freund
Hallo,

neulich hat jemand einen Innenträger für seine Fahrräder gesucht. Nachdem wir demnächst in den Urlaub fahren und auch unsere Räder (Fahrräder, nicht nur die Bereifung des Espace Very Happy ) mitnehmen wollen, bin ich im Internet fündig geworden. Unter der Adresse

http://www.radfazz.de

gibt es für den JK (und auch für andere Modelle) Innenträger für das Schienensystem, sowohl als einzelne Befestigung als auch als Befestigung auf einer Schiene für bis zu vier Rädern. Ich habe eben bei meinem Freundlichen angerufen und ihn gebeten, sich doch mal schlau zu machen, ob er als Händler mir welche besorgen kann, da auf der Seite auch Wiederverkäufer bestellen können und ein Vertriebspartner in meinem Ort bereits vorhanden ist (Vorteil: Funktioniert etwas nicht, ist der Händler schuld!).

Grüße,

Heiko


Oktober 2001 bis Februar 2009 JE 2.2 dCi Initiale (ermordet von einem VW Golf)
seit 30.04.2009 JK 2.0 dCi Dynamique 110 kW mit Panoramadach.
Seit Juni 2014 JK 2.0 25th Edition. (ermordet von einem X3-Fahrer im Februar 2016)
Seit Mai 2016 Espace Initiale Paris 160 dCi mit brauner Innenausstattung UND Panoramaglasdach
 Thema: Bremsscheiben hinten wechseln
Bremsscheiben hinten wechseln [message #145768] Thu, 16 April 2009 00:07
werner zoe ist gerade offline werner zoe
Beiträge: 765
Registriert: December 2005
Ort: Dornbirn
Espace-Verrückter
Hallo allezusammen,

Habe nach über 150.000km die hinteren Bremsscheiben beim GJK 3,0dci gewechselt, das Radlager war bereits in der Bremsscheibe eingebaut. Da staunte auch der Autoteilehändler nicht schlecht.
Nach Demontage des Bremssattels und Lösen des Handbremsseiles muss mann lediglich eine grosse Schraube an der Radnabe öffnen und schon ist die Scheibe samt Lager gewechselt. Super!

mfg
werner zoe


Laguna GT 2,0dci/10 240T.km
GJK 2,0dci/11 170T.km
Master 2.3dci/10 70T.km
Megane CC 1,5dci/08 130T.km
 Thema: Urteil: DPF-"Reinigungsfahrten" müssen in Kauf genommen werden
Urteil: DPF-"Reinigungsfahrten" müssen in Kauf genommen werden [message #141049] Thu, 05 March 2009 09:05
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15552
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,611403,00.html

Soviel zum Thema "Das Auto hat sich dem Fahrprofil des Fahrers anzupassen, basta"....


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
 Thema: Erfahrunsgbericht nach den ersten 10TKM
Erfahrunsgbericht nach den ersten 10TKM [message #136213] Fri, 23 January 2009 13:31
Tmax ist gerade offline Tmax
Beiträge: 222
Registriert: July 2008
Ort: Bayern
Alter Hase
Hallo JK Gemeinde...

Nachdem wir mit unserem GJK jetzt knapp über 10TKM abgespult haben,
dachte ich, es wäre mal Zeit für einen kleinen Zwischenbericht.


Werkstattbesuche/Probleme:
Also unser GJK hat noch keine Werkstatt von innen gesehen und läuft tadellos. Nur folgende Kleinigkeiten:
- Der BC hat ganz zu Anfang nach dem Ausschalten mal gemeldet, dass das Lenkradschloss zu prüfen ist. Nach Neustart (mit Karte einstecken) war das weg und kam auch nie wieder.
- Kupplungspedal quietschte: Ein bisschen Fett an der richtigen Stelle und weg wars.
- Die Lautsprechergitter sind nicht gerade stabil. Einmal falsch von den Kindern "angeschaut", schon ein Loch ins Gitter gebrochen.

Motor:
Wir sind immer noch von dem Motor begeistert (Anzug, Laufruhe etc). Einzig verwunderlich ist, dass der Verbrauch nach 6-7 TKm angestiegen ist (von 8 auf 9 Liter Durchschnitt). Wir haben es eigenlich umgekehrt erwartet. Kann aber auch an den WR liegen, also kann erst im Sommer eine qualifizierte Aussage dazu machen.
Auch sind wir ein wenig entäuscht über den Verbrauchsantieg bei höheren Geschwindigkeiten. Ab 140 fängt er lt. BC doch ziemlich an zu schlucken (11-12 liter), aber auch wieder mit WR.
Kein nennenswerter Ölverbrauch nach den ersten 10TKm.

Fahrgefühl:
Von dem Fahr- und Raumgefühl sind wir immer noch so begeistert wie am ersten Tag. Allerdings bemerkt man es erst richtig wieder, wenn man mal wieder aus einem Sharan/Galaxy gestiegen ist. Man gewöhnt sich halt sehr schnell daran Smile

Kaltstart:
Bei unserem Skiurlaub am Gletscher ist der Wagen durchweg auch bei -20 Grad tadellos angesprungen. Sitzheizung ist dann echt super.
Nur das Display des Carminat 3 mag bei diesen Temperaturen nicht richtig hell werden. Dies liegt wohl an der Hintergrundbeleuchtung (Neonröhre), die erst nach ca. 1 Stunde Fahrt/Betrieb auf Betriebstemperatur kam.

Sitze:
Wir haben die Alcantara/Kunstleder Sitze (PGA Edition). Das Kunstleder wirft bei den häufig benutzen Sitzen (z.B Fahrersitz)
leichte Falten. Sieht nicht sehr schön aus, hält aber. Sollte aber eigentlich nicht vorkommen.


Verbrauch bei kaltem Wetter.
Bei den Minusgraden der letzen Wochen (-10Grad) ging der Verbrauch auf ca 11 Liter hoch. Ist aber viel Kurzstrecke (10km) drin. Der Diesel braucht wohl dann sehr lange um warm zu werden. Unser Benziner (Audi A4) ist da viel schneller warm.

Also bis dato (fast) alles im Lot. Wegen dem Verbrauch schauen wir mal wieder wenn die Sommerreifen drauf sind.

Grüße
Oliver


GJK 2,0 dCi 173PS, man.6-Gang, Dynamique, Ed.PGA, July 08, Angora-Beige, Carminat 3, BiXenon, AHK ...
 Thema: Wackelkontakt oderähnliches, ich weiss es nicht auf jeden Fall gehts wieder. (Kartenleser)
Wackelkontakt oderähnliches, ich weiss es nicht auf jeden Fall gehts wieder. (Kartenleser) [message #134066] Mon, 05 January 2009 10:50
Faba ist gerade offline Faba
Beiträge: 722
Registriert: August 2006
Espace-Verrückter
User inaktiv
Hallo zusammen.
Also bei mir ist oder war wahrscheinlich der Kartenleser defekt, da ich den Startknopf immer so lange drücken muss bis der Motor an ist. Auch das vorglühen war nicht so schnell.
Erst wenn ich die Karte reingesteckt habe, dann erschien die Lampe fürs vorglühen und dann konnte ich auch erst starten. Das war damals wo alles neu war nicht so. Da hat er schon vorgeglüht, wenn ich den Wagen aufgemacht habe.

Nun auf jeden Fall hab ich selbst hand angelegt. Da ich gerne bastele, hab ich mir gedacht, nimmste den öden Kartenleser mal auseinander und dat hab ich getan. stecker ab, platine angeguckt. Ein paar lötpunkte sahen zimelich dünn aus und komisch, so hab ich die einfach mal nachgelötet. Dann alles schön sauber gemacht und wieder zusammengebaut. Naja und dann plötzlich ging dat wieder. Ob das jetzt an einer lötstelle lag keine Ahnung auf jeden Fall kann ich wieder sofort einsteigen, und durch einmaliges drücken geht der Motor an. Sofort, ohne vorglühen.
Soll jetzt nicht heißen, das es bei den anderen auch so ist, aber es könnte ja sein.

[Aktualisiert am: Mon, 05 January 2009 10:51]


Erfahrung?
Dat heißt gar nichts, man kann auch 50 Jahre lang alles falsch gemacht haben.
!!Nobody is perfect!!
 Thema: Navigationsgerät - Stecker
Navigationsgerät - Stecker [message #110328] Tue, 13 May 2008 19:08
Juergen-JEJK ist gerade offline Juergen-JEJK
Beiträge: 138
Registriert: February 2008
Alter Hase
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Anbieter der Stecker, wie sie bei Navigationsgerät (Bild) verwendet werden. Bei Reichelt, Conrad, usw. habe ich nicht gefunden. Kennt jemand eine Quelle?

Dank im voraus und Grüße an die Höhersitzenden

Juergen
index.php/fa/16340/0/

 Thema: 5x Kraftstoffeinspritzung defekt - des Rätsels Lösung
5x Kraftstoffeinspritzung defekt - des Rätsels Lösung [message #78956] Thu, 02 August 2007 14:47
lupus ist gerade offline lupus
Beiträge: 451
Registriert: January 2006
Ort: Graz
Alter Hase
Hallo Alle!
Zur Erinnerung: Vor rund 10 Tagen auf 250km 5x die Fehlermeldung "Kraftstoffeindpritzung defekt".
Freundlicher untersuchte und stellte fest, dass Partikelfilter defekt ist. Er ersetzte ihn vorläufig durch ein Rohrknie nach Rücksprache mit dem Hersteller (REMUS), da der PF im Feb 06 dort eingebaut wurde.
Termin beim Hersteller-Einbauer REMUS ergab, dass der PF deswegen kaputt ging, weil der vorgeschaltete originale Oxi-Kat in (leichter) Auflösung begriffen ist und kleine Keramikteilchen in den rein metallischen PF gerieten, was zur Überhitzung des PF führte.
Klopft man mit der Faust auf den Oxi-kat, so hört man darin Geräusche.

Fazit: Renault tauscht den Oxikat wegen der Garantieverlängerung gratis, REMUS den PF auch gratis.

Renault + REMUS vor den Vorhang für die schnelle und unbürokratische Lösung! (Remus übernimmt übrigens die Kosten für die Erstüberprüfung und den Ersatzrohreinbau.)

Die Moral von der Geschichte: Das Rohrknie wird von nun an mit von der Partie sein - ist ja zum Glück nicht groß. Wenn ich mir vorstelle, dass mir das im Vorjahr auf Kreta passiert wäre...

Schöne Grüße!
Michael

 Thema: Heckspoiler Typ K
Heckspoiler Typ K [message #78369] Fri, 27 July 2007 21:32
Elvis ist gerade offline Elvis
Beiträge: 11
Registriert: September 2006
Ort: KA
Espace Freund
Hallo zusammen,

weiss jemand von Euch ob es bereits einen Heckspoiler für den Espace gibt?

Habe schon danach gesucht, jedoch nix gefunden Sad


Freue mich über jede hilfreiche Antwort
 Thema: Knistern in der B-Säule
icon12.gif  Knistern in der B-Säule [message #67247] Sat, 05 May 2007 18:13
Rolf JK ist gerade offline Rolf JK
Beiträge: 116
Registriert: January 2006
Ort: Schweiz
Alter Hase
Hallo Zusammen
Mir ist in letzter Zeit ein Knistern und Klappern aus der Gegend der B-Säule aufgefallen. Zuerst dachte ich, dass die Kinder die Türen entsprechend befüllt haben. Diesmal sind sie jedoch unschuldig. Heute kam mir in den Sinn, dass ich bei meinem alten JE auch lange nach einem ähnlichen Geräusch gesucht habe. Da war dann die Ursache, dass die trokene Türdichtung an der B-Säulenverschalung an der Aussenseite des Autos zwischen den Türen, gerieben hat. Ich musste da nur die Dichtung schmieren und schon war es wieder ruhig! Laughing
Nun hat der JK ja auch eine solche Plastikverschalung zwischen den Türen grübel Bingo, nach dem Schmieren der Türdichtungen war es wieder ruhig im Auto. Also, bei verdächtigen Geräuschen vor dem Zerlegen des Autos zuerst die Türdichtungen schmieren. Laughing
Ich hoffe, dass das auch bei einigen von euch funktioniert.
Gruss
Rolf


JE 2.0 16V Etoile 5.1999 bis 21.6.2006
jetzt JK 2.0T Dynamique Phase II 06/06 / Perlmutschwarz
 Thema: Mobile HP PDA NAVI mit TomTom6
Mobile HP PDA NAVI mit TomTom6 [message #53893] Tue, 23 January 2007 22:54
Gast
Hallo Zusammen,

ich wollte einen kleinen Tipp abgeben, an alle die auch schon immer mal ein PDA Navigationssystem zulegen wollten und viel Leistung und Inhalt für Geld wollen.

Ich habe mir das "rx5935 Travel Companion PNA mit Windows Mobile 5.0" von HP besorgt, Super teil mit TomTom6 drauf, inkl. 2 USB Kabeln Netz und Zigarettenanzünder Netzteil, auch der in der Packung enthaltene KFZ-Halter für den PDA hält hervorragend am Seitenfenster vom JK. Ich hatte erst sorge ob der Empfang für das GPS-Signal auch gut funktionier, aber mit dem neuen Empfänger-Chip der in dem Gerät integriertem ist "SiRF III GPS" habe ich meistens den Empfang von 11 der 12 Satelliten.
Durch den integrierten WLAN-Adapter (mit Verschlüsselung) kann man sogar im Internet browsen oder im TomTom6 das Kartenmaterial Kabellos updaten.

Gruss
Navy

[Aktualisiert am: Tue, 23 January 2007 22:54] vom Moderator

 Thema: iPot am Radio für Espace IV
iPot am Radio für Espace IV [message #53474] Sun, 21 January 2007 11:46
edding ist gerade offline edding
Beiträge: 84
Registriert: September 2006
Ort: Wien
Espace Freund
Hallo

da ich des öffteren lese das hier sowas gesucht wird wollte ich euch das mal zeigen

Features:

Original CD-Wechsler kann beibehalten werden (manuelle Umschaltung)
Video Ausgang für Decken, Kopfstützen-Monitore (nutzbar mit iPot Video)
Aux-Eingang
USB Host ( Unterstützte Formate MP3, AAC, OGG, WMA)
iPot wird geladen

Lieferumfang
Getway 400 Interface
Fahrzeugspezifischer Kabelsatz
Aux-Eingang (mit Umschalter für OEM-CD-Wechsler)
Dock Kabel und iPot Clips
USB Kabel
Bedienungs und Einbauanleitung

das Teil kommt auf 310 Euro (für Espace-Freunde inkl. Versand)

index.php/fa/7066/0/

Achtung:
Nicht für Cabasse System "Audiotorium" mit integriertem 6-Fach CD-Wechsler im Armaturenbrett, nicht "Carminat" Navigation

lg Reinhard


Carhifi, Freisprecheinrichtungen, Multimedia, Flottenlösungen, Xenon zum nachrüsten, Funkfernbedienungen, Alarmanlagen usw....
das kann ich euch alles anbieten einfach Email an
reinhard.bogner@chello.at
 Thema: Asphärischer Außenspiegel rechts
Asphärischer Außenspiegel rechts [message #48160] Fri, 08 December 2006 18:15
Herbert ist gerade offline Herbert
Beiträge: 116
Registriert: January 2006
Ort: Ostwestfalen
Alter Hase
Hallo,

im Sommer hatten wir mal das Thema mit dem asphärischen rechten Außenspiegel. Ich habe mir über meinen Freundlichen dieses Teil besorgt und auch einbauen lassen (Spiegelglastausch ist Minutensache) Kostgenpunkt 40,80 Euronen + Märchensteuer.
Ergebnis: man sieht wirklich besser nach hinten und erkennt gerade beim Einscheren nach dem Überholen die Autos besser/eher.

Für alle die interessiert sind hier die Teilenummer: 77 01 05 60 25. Das ist das Spiegelglas mit der Folienheizung.

Liebe Grüße aus dem Lipperland
Herbert

Aber jetzt hau ich wirklich ab auf Kläschen!!!


Alle Espace ab J11 Phase 2 BJ 1988 über J63, JE, 10/2003 JK 2,2 dCi-Automatik, 9/2006 bis 3/2009 3,5 L V6 mit Autogas
 Thema: Rückruf JK bis 05/05
icon4.gif  Rückruf JK bis 05/05 [message #42393] Wed, 01 November 2006 15:40
Robbi ist gerade offline Robbi
Beiträge: 69
Registriert: September 2006
Ort: Heidenheim
Espace Freund
Ich habe im ADAC-Heft Nr. 11 Seite 12 folgenden Artikel gefunden:

Rückrufe
. . .
Renault. Bei 30000 Laguna II, Vel Satis und Espace IV (alle Bauzeit vor 05/05) wird die Abgasrückführungsleitung wegen Verschmutzungsgefahr ausgetauscht. Beim Megane Cabrio CC (10/03 bis 07/05) könnten sich die lackierten Abdeckungen des Frontscheibenrahmens lösen. Hier werden verstärkte Halteklammern eingebaut. Beim Master II (10/05 bis 01/06) werden die hinteren Bremssättel kontrolliert bzw. getauscht, weil sich der Seilzug der Handbremse lösen könnte.
. . .

Grüße von
Robert
der ausnahmsweise einmal kommentarlos ist

[Aktualisiert am: Wed, 01 November 2006 15:42]


2CV 4
Golf 1 GTI
W124 250D
Omega 2,6
GJE 3,0 24V Elysee 06/99, 96tkm
GJK 2,2 dCi Dynamique 12/06
 Thema: HOWTO - AUX Input für CD/Radio VDO/Dayton "UpdateList"
icon14.gif  HOWTO - AUX Input für CD/Radio VDO/Dayton "UpdateList" [message #39734] Wed, 11 October 2006 11:07
rosti ist gerade offline rosti
Beiträge: 132
Registriert: February 2006
Ort: Nuernberg
Alter Hase
Hallo,

ich habe letzte Woche auf www.mp3car.com über diese Doku gestolpert. Vielleicht hilft es jemandem.

Update 17.12.
Endlich konnte ich es auch testen. Fuer mein "UpdateList" habe ich ein AUX Kabel gebastelt - und es funktioniert ! Very Happy

rosti

[Aktualisiert am: Sun, 17 December 2006 22:37]

 Thema: Textanzeige auf MFD im Phase1
Textanzeige auf MFD im Phase1 [message #31379] Sun, 06 August 2006 01:09
Stefan D. aus R ist gerade offline Stefan D. aus R
Beiträge: 218
Registriert: January 2006
Ort: Lappersdorf (b. Regensburg)
Alter Hase
Hallo zusammen,

zu später Stunde wollte ich Euch noch von meinem ersten Erfolg bei der Anzeige von Texten auf dem Multifunktionsdisplay in der Instrumententafel berichten:

index.php/fa/4136/0/

Ich kann also einen Text (vom Laptop aus) an die Stelle des Sendernamens schreiben.

Das ganze läuft über die "Multiplexverbindung Multimedia", also den CAN-Bus, der das Radio im Kofferraum mit dem Display verbindet. Auf diesem Bus liegen gleichzeitig auch die Signale der Lenkradfernbedienung an!

Gruß,
Stefan


Stefan D. aus R - GJK 2.2 dci Privilège - EZ 07/04 - dunkelblau - 6-Gang - Parrot CK3100 - EPH vorne - Tempomat nachgerüstet
Seit 05/2016 kapitaler Motorschaden und in FR verschrottet
 Thema: Fazit nach 22 Monaten JK 1,9 dCi
Fazit nach 22 Monaten JK 1,9 dCi [message #31183] Fri, 04 August 2006 12:52
Tigga JK 1,9 dCi ist gerade offline Tigga JK 1,9 dCi
Beiträge: 44
Registriert: February 2006
Ort: Passau
Espace Freund
Hallo zusammen,
da hier im Forum (verständlicherweise) vorwiegend über Probleme diskutiert wird, möchte ich zur Abwechslung mal über meine Erfahrungen nach 22 Monaten mit meinem JK 1,9 dCi berichten.

Auswahlverfahren:
Wir haben uns im Sommer 2004 den JK 1,9 dCi in Authentique-Ausstattung als Tageszulassungsfahrzeug bestellt, der im Nov. dann planmäßig geliefert wurde. Vor der Bestellung war natürlich ausgiebiges Testen/Probesitzen in allen in Frage kommenden Fabrikaten.

Zuerst probesitzen im Galaxy (war vorher Ford-Fahrer und sehr zufrieden). Eindruck: Weitgehend ok, aber in der dritten Sitzreihe sehr beengte Kopffreiheit, Cockpit mit dem ALU-Imitat für meinen Geschmack häßlich, da wollte ich nicht ständig hinsehen. Sad

Nächster Test: Espace! Very Happy
Eindruck: Deutlich luftiger im Raumgefühl, Platzangebot hinten auch ok, wenn man die zu kurze Sitzfläche und zu geringe Höhe ignoriert (war beim Galaxy aber genauso). Familie war sofort begeistert.

Dann Eurovan:
Platzangebot ähnlich wie JK, optisch auch ok, aber die Armaturengestaltung! Billigstplastik überall, häßlich!!! :heul:

Voyager: Von außen begutachtet und gleich verabschiedet, mind. 10 Jahre zu alt.

Schließlich ist die Wahl auf den JK gefallen, Hauptgrund war das modernere Konzept, das beste Crashergebnis (Galaxy alt ist hier ja mittlerweile mit 3 Sternen eher im Kleinwagenbereich...)


Erfahrungen:
Nach 22 Monaten und 40.000 km kann ich feststellen, daß der JK 1,9 dCi zwar kein perfektes, aber ein sehr gutes Auto ist. Der Fahrkomfort ist über alle Zweifel erhaben, das Fahrwerk (trotz anderweitiger Aussagen in div. aktuellen Vergleichstests) für mich ohne Schwächen.

Der Motor: ausreichend stark (ein Renner ist ein 1,8T-Auto mit 120 PS natürlich nicht), man gleitet bis ca. 160 km/h gemütlich mit, darüber wird's zäh. Verbrauch so um 8l/100 km, Probleme bislang keine bis auf 1x Störung wegen defektem Stecker (Stecker aus Befestigung gebrochen, Kabel angeschmort, Notlaufprogramm).
Getriebe: Im Winter teilweise Schaltprobleme im Bereich 2./3. Gang, will nicht sportlich geschaltet werden, sonst "Kratzen". Hier ist die Synchronisierung nicht optimal.

Die Bremsen: nicht optimal. Die Bremswirkung ist ok, aber der Verschleiß an Bremsscheiben enorm (steht ja hier auch oft genug). Bislang wurden die Bremsscheiben 2x wegen Vibrationen auf Garantie getauscht. Und das trotz eher ruhiger Fahrweise.

Karosserie: Insgesamt keine Probleme, aber nicht klapperfrei. Speziell im Sommer immer wieder Knistern im Gebälk, vorwiegend aus dem Bereich Türen, Dachhimmel und Armaturenbrett, deutet auf Verarbeitungsmängel im Detail.

Elektronik: Hier hatte ich vorab die allergrößten Bedenken, aber (klopf auf Holz). Bislang keine einzige Fehlfunktion (mal abgesehen vom geschorten Stecker, s.o.)!

Klima: Absolut unauffällig, funktioniert immer richtig.


Bisherige Mängel (alle auf Garantie behoben):

Tausch Antriebswelle + Differenzialkorbdeckel wegen Vibrationen bei ca. 8000 km (Materialfehler), dabei auch Tausch Bremsscheiben vorn + Beläge

Motor geht wegen def. Stecker in Notlaufprogramm bei ca. 30.000 km

Bei 30.000 km (im Rahmen Wartung) Durchführung Rückruf OTS wegen Kupplungszylinder, hatte aber vorher auch keine Probleme

Bei 33.000 km erneuter Tausch Bremsscheiben vorn + Beläge

Fazit Very Happy

Ich bin zufrieden. Meine Erwartungen an das Auto wurden bislang voll erfüllt, von den kleinen Ärgernissen (s.o.) mal abgesehen. Damit muß man aber wohl auch heutzutage immer noch rechnen, Kollegen mit anderen Fahrzeugen bzw. unsere Firmenfahrzeuge (Sharan, M-Klasse, A6, Passat, Touareg) hatten alle mindestens vergleichbare, wenn nicht deutlich gravierendere Probleme, z.B. Toureg 2x Motorschaden, 1x Getriebeschaden und viele Kleinigkeiten, und dies trotz (preilichem) Premiumzuschlag.

Die Qualität des (meines) JK ist nicht so schlecht, wie hier manchmal der Eindruck entsteht (Nein, ich in nicht von Renault gesponsort!).


Grüße
Klaus
 Thema: 2,2 dCi-Automatik - The never ending story
2,2 dCi-Automatik - The never ending story [message #27240] Fri, 07 July 2006 09:12
Herbert ist gerade offline Herbert
Beiträge: 116
Registriert: January 2006
Ort: Ostwestfalen
Alter Hase
Hei Leute,
hier noch einmal zur Störungsmelundung "Kraftstoffeinspritzanlage defekt" mit dem dazu gehörigen Schlangenzeichen.

Neben der Anfahrschäche trat diese Meldung bei mir ja in regelmäßigen Abständen auf. Die Anfahrwschwäche wurde ja durch den Verschluss des EGR einigermaßen gemildert.
Der Freundliche war redlich bemüht, den Fehler zu finden und auch abzustellen.
Hier die Reihenfolge der vorgenommenen Behebungsversuche:
1. Luftfilter bei ca. 30 Tkm gewechselt - keine Besserung
2. Unterdruckdrosselklappe im Ansaugkrümmer - keine Besserung
3. Scheuerstelle am Kabelbaum des Steuergeräts neu isoliert - keine Besserung
4. Austausch des Luftmengenmessers - keine Besserung.

Er hat das Auto dann bei ca. 50 Tkm mit zu einer internen Renoschulung genommen und den schlauen Herren vorgeführt. Großes Kopfschütteln und die gleichen Lösungsvorschläge, die bereits durchgeführt worden waren.
Er hat das Auto dann für 2 Wochen in der Werkstatt behalten und den technischen Diest von Reno gelöchtert. Resultat: 3 Ingenieure und ca. ein Dutzend Antworten. Zwischendurch war für einige Tage das interne Reno-Informationssystem ausgefallen, da lief gar nichts. Da wir am 9. Juni mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren wollten und ich ihm angedroht hatte, seinen Vorführwagen beanspruchen zu wollen, hatte er auf Verdacht einen neuen Turbolader bestellt. Gut so, denn am Mittwoch, dem 7. Juni kam dann von Reno die Mitteilung: Turbo tauschen. So kam es dann, dass ich am Donnerstagmittag ein mit einem neuen Turbolader versehenen Reno, frisch gewaschen und gesaugt und voll getankt übernehmen konnte.

Freitag ging es dann in den Urlaub nach Südfrankreich (Ardèche und Tarn). Der Wagen zog besser durch. Ich konnte auf der Bahn sogar den 5 Gang - manuell - benutzen. Mit der Automatik blieb er in der 4. Stufe. Also, den ganzen Urlaub keinen Ausfall mehr der vorbezeichneten Art. Offensichtlich war der neue Turbo die richtige Lösung.

Zuächst wollte REno nur 60 % auf Kulanz übernehmen, da der Wagen bereits ein halbes Jahr aus der Garantie war. Ich habe jedoch eine 100 %tige Übernahme bekommen unter Hinweis, das der Fehler aus der Garantiezeit herrührte und nicht entsprechend beseitigt worden war.

Ein ganz anderes Problem trat aber trotzdem zweimal auf.
Im Centralmassiv auf kleinen steilen Straßen (bis 12%) ging ihm die Puste aus. Der Wagen wurde immer langsamer, Turbo schaltete ab. Letztlich krochen wir mit 10 km/h bis zur nächsten Ausweiche.
Das Interessante: Keine Störmeldung!!! Das ganze wie gesagt zweimal. Ich vermute, dass der Motorraum so stark überhitzt war, dass das Steuergerät einfach abgschaltet hat, da ja keine Stormeldung mehr kam. Denn nach einiger Wartezeit mit offener Motorhaube ging es dann weiter bis zum zweiten Mal. Dann kam jedoch die Hochebene, da lief wieder alles normal - bis jetzt nach Hause.

Mein Freundlicher ist zur Zeit auch in Urlaub. Ich bin gespannt was er nach seiner Rückkehr aus dem Speicher lesen wird.
Hat schon mal jemand von Euch solch ein Problem gehabt? Wäre interessant was die Werkstatt bzw. Reno dazu sagt.

So, das soll erst einmal genügen. Ich melde mich wieder, wenn mein Freundlicher eine logische Antwort gefunden hat.
Übrigens: stärkere Lüfter für Gespannbetrieb - wie bei anderen Automarken- gibt es bei Reno nicht.

Liebe Grüße aus dem Lipperland
Herbert


Alle Espace ab J11 Phase 2 BJ 1988 über J63, JE, 10/2003 JK 2,2 dCi-Automatik, 9/2006 bis 3/2009 3,5 L V6 mit Autogas
 Thema: 2,o T-Automatik -- 2,2 dCi-Automatik
2,o T-Automatik -- 2,2 dCi-Automatik [message #27236] Fri, 07 July 2006 08:35
Herbert ist gerade offline Herbert
Beiträge: 116
Registriert: January 2006
Ort: Ostwestfalen
Alter Hase
Hei Leute,

vor einigen Wochen hatte ich mich ja mit dem Gedanken befasst meinen dCi gegen einen Benziner als LPG einzutauschen. Ich hatte aus dem Forum heraus ja auch einige Angebote zum Probefahren bekommen. Dafür noch einmal herzlichen Dank.

Zwischenzeitlich hatte dann mein Freundlicher einen entsprechendes Kundenfahrzeug für mich besorgt. So konnte ich einen ganzen Nachmittag lang den Benzinturbo testen. Der Reno hatte ca. 22 Tkm runter und wurde von einem älteren Herren gefahren.

Mein persönlicher Eindruck:
Das Beschleunigungsverhalten war trotz angeblicher 20 Mehr-PS eher bescheiden. Der dCi erreichte wesentlich schneller die Höchstgeschwindigkeit. Liegt wohl doch am höheren Drehmoment. Es kann aber auch sein, dass der Motor nicht richtig frei war. Ich glaube, der hatte schon lange nicht mehr solche Drehzahlen gesehen wie bei meiner Probefahrt. Stöhrend empfand ich vor allem, die ab ca, 4 T-min1 einsetzende Trompete - sprich Turbolader. Ich kann mir schlecht vorstellen, mit diesem Geräuschpegel längere Zeit auf der Autobahn zu fahren. Das Anfahrverhalten war zwar etwas besser als bei dCi, aber auch der Benziner setzte sich etwas behäbig in Bewegung.

Fazit:
Für mich als Gespannfahrer wäre der 2,0 T auch unter Berücksichtigung der günstigeren Spritkosten bei Umrüstung auf LPG keine richtige Alternative zum Diesel.

Über das weitere Geschehen mit den dCi berichte ich in einem anderen Posting.

Herzliche Grüße aus dem Lipperland
Herbert


Alle Espace ab J11 Phase 2 BJ 1988 über J63, JE, 10/2003 JK 2,2 dCi-Automatik, 9/2006 bis 3/2009 3,5 L V6 mit Autogas
 Thema: Tutorial Carminat 3 (französisch)
icon3.gif  Tutorial Carminat 3 (französisch) [message #19051] Mon, 08 May 2006 11:42
Gast
Anbei ein interessanter Link unter dem das Carminat 3 ziemlich ausführlich beschrieben wird.
Zwar auf französisch aber dafür mit vielen Bildchen.

http://www.planeterenault.com/forum/viewtopic.php?t=11733

Viel Spaß!
 Thema: Preisliste 2006
Preisliste 2006 [message #18788] Fri, 05 May 2006 14:27
SubitoJE ist gerade offline SubitoJE
Beiträge: 1004
Registriert: December 2005
Ort: Kanton Aargau / Schweiz
Espace-Verrückter
Moderator
Hallo allerseits

Ich hänge mal die Preisliste, Ausgabe März 06 mit rein - aus der Schweiz. Vielleicht hat da mal wer Bedarf für.

Gruess - Roli

 Thema: fehlverhalten rückfahrsensoren
fehlverhalten rückfahrsensoren [message #13787] Tue, 21 March 2006 11:01
Gast
hallo alle,
ein tip für alle, die sich über fehlauslösungen ihrer rückfahrwarner wundern (bei regen bin ich's ja schon gewohnt, daß die dinger sofort beim einlegen des rückwärtsganges loskrähen - legt sich, wenn alles wieder schön abgetrocknet ist): falls ihr, wie ich, eine ahk habt mit einer abdeckkappe drauf, so scheinen sporadisch die sensoren beim rückwärtsfahren die abdeckkappe als hindernis zu erkennen und krähen los. also: weg mit der kappe (und den kugelkopf immer wieder schön putzen, sonst gibt's häßliche fettflecken beim einladen...)
mfg
ralf_jk1.9dci
 Thema: GPS Empfänger
GPS Empfänger [message #12934] Tue, 14 March 2006 16:02
raiuno ist gerade offline raiuno
Beiträge: 337
Registriert: January 2006
Ort: A-1230 Wien
Alter Hase
Hello JKler,

ich persönlich fahr ja einen JE, ihr könnt natürlich jetzt sagen, einen JK kann er sich nicht leisten, ich sage aber, ich fahre den letzten echten Espace Very Happy

ok ok, bin schon ruhig!

Aber warum ich da eigentlich jetzt poste:
ein Freund hat sich von einem anderen Freund einen GPS-Empfänger unter den Kotflügel montieren lassen und das Navi funzt angeblich perfekt!!

Der, der gebastelt hat, ist kein Bastler, sondern der macht das beruflich - sprich: er hat Ahnung!

Wenn Interesse besteht frag ich gerne nach Details!

Grüße, Rainer


Booyakasha!
2004 - 2013: JE 2.0 16V | 140PS | Bj 2000
ab 07/2013: JK 2.0 dCI | 150PS | Automatik | Bj 2008
 Thema: Sitzschiene hinten als Ersatzteil 276,80 ¤???
Sitzschiene hinten als Ersatzteil 276,80 ¤??? [message #4865] Tue, 17 January 2006 15:46
dietschman ist gerade offline dietschman
Beiträge: 19
Registriert: January 2006
Ort: Heidelberg
Espace Freund
Hallo zusammen,
bin leicht geschockt von der Werkstatt-Rechnung die ich gerade abzeichnen soll. Die linke äußere Sitzschiene der mittleren Sitzreihe ließ sich nicht mehr bewegen und wurde ausgetauscht. Neben Arbeitskosten von 52¤ ("erschwerter Ausbau"-???) werden sage und schreibe 276,79 ¤ für das Teil fällig. Wie bitte? Kommt mir doch recht heftig vor Shocked . Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Danke und Gruß
Dietmar
(der froh ist daß er nur abzeichnen soll und nicht selbst dafür zahlt und außerdem jetzt 5 Tage auf Skitour in die Silvretta fährt Very Happy und deshalb 5 Tage nicht mehr online ist...)


----------- Go for it! --------------
- Grand JK 2.2. 10/2003 Expression
- Hertz / Beyma - Competition 12" (nein, keine Felgen!) / Audio System Amps & Eq / iPod Video 60GB
- Campingausbau
Forum: JE
 Thema: Welches Motoröl verwendet ihr
Welches Motoröl verwendet ihr [message #417680] Sun, 21 October 2018 12:23
Gelsenstar82 ist gerade offline Gelsenstar82
Beiträge: 18
Registriert: April 2016
Ort: Gelsenkirchen
Espace Freund
Ich fahre einen Renault Espace 2.0 16V aus dem Bj 99.


Bisher habe ich 5W 40 verwendet.

Meine Frage , welches nutzt ihr und auch das 5W 40?

Oder sollte man lieber eine andere Viskosität?


Bin auf eure antworten gespannt.
 Thema: Geschwindigkeitssensor
Geschwindigkeitssensor [message #417305] Sun, 14 October 2018 11:13
Bastler1956 ist gerade offline Bastler1956
Beiträge: 4
Registriert: December 2016
Ort: Eys
Grünschnabel
Guten Morgen,

Weiss jemand wie der Geschwindigkeitssensor Angeschlossen wird, mein Espace 1999 ist der Stecker nicht da sondern die Drähte sind direct angelötet und mit ein schwarzes Zeug zugeschmiert und auch nicht zu entfernen ist.

http://i68.tinypic.com/wlalv9.jpg

MFG,

Leo
 Thema: Sensor-Nockenwellenversteller JE 2,0 16V / F4R
Sensor-Nockenwellenversteller JE 2,0 16V / F4R [message #416982] Thu, 04 October 2018 20:24
Joachim HH ist gerade offline Joachim HH
Beiträge: 28
Registriert: March 2018
Ort: Hamburg
Espace Freund
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob der F4R-Motor auch mit defektem oder ausgestöpseltem NW-Sensor anspringt und ob der Motor weiterläuft, wenn man den Stecker abzieht.
Leider kann ich es momentan nicht im Selbstversuch rausfinden, da
meine Kiste zwar gestern mal wieder angesprungen ist - wahrscheinlich weil ich mir extra ein Abschleppfahrzeug organisiert hatte - und einwandfrei lief, aber heute schon wieder den Dienst verweigert.
Ganz klasse der Renault-Meister des Freundlichen, der den Wagen zum Auslesen hatte - habe ihm obige Frage gestellt, Antwort-
"das kommt drauf an". Nächste Frage: Worauf? Antwort:"Das ist jetzt zu komplex und kann man mit einfachen Worten nicht erklären".

LG + Danke

Joachim
 Thema: Abschied naht
Abschied naht [message #416604] Tue, 25 September 2018 22:14
Martin aus Hamburg ist gerade offline Martin aus Hamburg
Beiträge: 38
Registriert: April 2008
Espace Freund
Moin allerseits,

meine Diva (fahre GJE seit 1998, aktuell das 2. Exemplar mit EZ 11/2002, gebraucht erworben in 2008) wird bald frei: Habe endlich eine Alternative gefunden, die ähnlich variabel ist und trotzdem kleiner (nun ja, mit 5 Sitzen) - den neuen Citroën Berlingo (verwandt mit Peugeot Rifter und Opel Combo Life). Smile

Diese ganz neuen Autos bieten richtig viel Variabilität und Platz, selbst in der kurzen Version (4,4 m lang). Es gibt aber auch eine lange Version (4,75 m lang), in der man dann auch mit 7 Sitzen noch Platz für Gepäck hat.

Meiner Meinung nach die erste Modellreihe, die für GJE-Fans tatsächlich einen Wechsel ohne große Schmerzen ermöglicht. Größter Nachteil: deutlich höher (1,82 m) und nicht so formschön wie der GJE (sowohl außen wie auch im Cockpit-Design).

Der Kaufvertrag für den neuen Berlingo ist unterschrieben, meine Diva soll nun verkauft werden. Werde nach meinem Urlaub (bis 9. 10.) hier ein Angebot einstellen, denn sie fährt nach wie vor gut, TÜV ist frisch, hat aber natürlich auch ein paar Macken. Bis das neue Auto geliefert wird (vermutlich im Januar), habe ich ja noch reichlich Zeit. Für Interessenten: Verkauf ist kurzfristig möglich, da meine Frau auch noch ein Auto hat.

Bis demnächst - Martin


1992-1996 J63 2,2 Benziner
1999-hoffentlich auf immer GJE 2,0 16V
 Thema: Phänomen Tankanzeige
Phänomen Tankanzeige [message #413864] Sat, 04 August 2018 21:22
citronenfalter ist gerade offline citronenfalter
Beiträge: 19
Registriert: February 2014
Ort: Eifel
Espace Freund
Hallo,

bei meiner Diva ist ein Phänomen oder eine Selbstheilung aufgetaucht.
Im März hat die Tankanzeige nach ca. 350km Fahrt beim ersten Abbremsen nur noch ein Bälkchen und blinkende Tanksäule angezeigt, obwohl zu begin der Fahrt vollgetankt war.
Normalerweise wäre jetzt eine Reparatur fällig
Hab es so gelassen und nach ca 600km immer vollgetankt.
Durch den Bruch vom Schaltseil und Ausbau ( Batterie abgeklemmt)funktionierte jetzt nach einer Woche und Anklemmen der Batterie die Tankanzeige einwandfrei.
Also brauchte keine Reparatur der Armaturentafel nötig. Smile

schöne Grüße
Manni


Das Leben ist schön, man muß es nur genießen!

J635 RXE 1992 83700km
JE 3.0 V6 24V 2000 185000km
JE 2.0 16V 2001 222000km
JE 2.0 16V 2000 234000km
2CV A 1951
 Thema: Innendurchmesser Heizungsschlauch JE 2.0 16V
Innendurchmesser Heizungsschlauch JE 2.0 16V [message #409371] Mon, 21 May 2018 20:44
Gast
Hallo,
bei meinem JE wurde der Schlauch hin zum Wärmetauscher Fahrerseite,
im Motorraum dicht über dem Kupplungshebel durch diesen
Hebel ziemlich stark durchgescheuert. Die Stelle fühlt sich dünn
an.

Ich will mit einem Rohrstück diese Stelle reparieren.

Frage: kennt jemand den Innendurchmesser von diesem Schlauch?

Ich möchte das passende Stück Rohr schon bereit haben bzw.
kaufen. Das verkürzt den Boxenstopp.

Gruss,
Siegfried
 Thema: Luftmassenmesser und ARG Ventil
Luftmassenmesser und ARG Ventil [message #407374] Fri, 13 April 2018 07:25
der heckendalheimer ist gerade offline der heckendalheimer
Beiträge: 17
Registriert: October 2006
Ort: Heckendalheim
Espace Freund
Liebe Espacefreunde,

wollte nachfragen wer mir helfen könnte.

Wie baue ich den Luftmassenmesser und das ARG Ventil aus, wollte es reinigen das LT. Diagnose das Notprogramm wegen diesen Fehler einspringt.

Bitte mit Bilder

Espace JE 2,2 DCI.

Danke der Heckendalheimer

0175 2220757
 Thema: Wie jedes Jahr treffen sich die Espace-Freunde zum Faulenzertreffen
Wie jedes Jahr treffen sich die Espace-Freunde zum Faulenzertreffen [message #405348] Sun, 04 March 2018 10:09
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5308
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
... weil Faulenzer ist Kult

Weitere Infos und Anmeldung:

Faulenzertreffen vom 23.03-25.03.2018 in 35708 Haiger...Halbzeit!

HIER


Unser Gefährt:
J63 Baujahr 93, 2,2l, alle 4 Türen mit E-Fensterheber ab Werk.

Seine letzte fahrt am 10.04.2017

Mein neuer GJE Blau "The Race" Baujahr 2001 2l 16V mit Automatik
Leider wegen Typischen Anfängerfehler beim zurücksetzen, geschrottet R.I.P.


Der Neue: GJE "The Race" Baujahr 2002 mit LPG, Schaltgetriebe in Silber. Ein Vorbesitzer
 Thema: Elektronik Einspritzanlage Problem
Elektronik Einspritzanlage Problem [message #405176] Wed, 28 February 2018 20:51
ManeJE98 ist gerade offline ManeJE98
Beiträge: 57
Registriert: April 2015
Ort: Aldersbach
Espace Freund
Hallo Leute,

ich wieder ein Problem, die gezackte Warnleuchte geht nicht mehr aus.


index.php/fa/70771/0/


So gings los:
kurzes ruckeln unter der Fahrt (leuchte an), dann gings normal weiter (leuchte bleibt an).
Am Ziel abgestellt, wieder angesprungen und leuchte bleibt.

Abends wieder zurück, springt an und läuft, nach 2 km Zwischenstop und 10 min später, springt nicht mehr an. Ettliche Versuche und Sicherungen auf Beifahrer geprüft (keine defekt) noch mal 15 Min

Springt wieder an und läuft, 20km nach Hause, abgestellt und springt dann nicht mehr an.

Hat jemand eine Idee was das sein kann?

Achja hätte ich fast vergessen: 98er JEO 2,0/8V

Gruß Mane

  • Anhang: IMG_20.jpg
    (Größe: 306.55KB, 341 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Wed, 28 February 2018 21:04]

 Thema: Umrüstung von Kassette auf CD, unmöglich? ? Hilfe!
Umrüstung von Kassette auf CD, unmöglich? ? Hilfe! [message #404470] Fri, 16 February 2018 20:07
Moggler1 ist gerade offline Moggler1
Beiträge: 2
Registriert: February 2018
Ort: Leutershausen
Grünschnabel
Hallo, bin neu hier und hab ein eigentlich ganz banales Problem, wie ich finde, ich habe mir erst kürzlich einen JE 2,0 84kW aus 1998 (auf den zweiten Blick voll verliebt ☺) zugelegt.
Leider hat dieses Traumschiff aber nur ein KassettenRadio, ich würde aber gerne ein CD Radio reinstecken, diesen aber ebenfalls gerne über die LenkradFernbedienung ansteuern können
Sicher kennt Ihr dieser Problem schon zur genüge, ich bin schon fast verzweifelt nach endlosen suchen nach adapterkabeln und hoffe nun, daß mir hier jemand helfen kann! Ich will das einfach nicht glauben, daß das unmöglich sein soll.wer kann mir helfen? Herzliche Grüße, Hans.
 Thema: Handyhalterung im JE
Handyhalterung im JE [message #402082] Fri, 05 January 2018 22:12
jackieoliver ist gerade offline jackieoliver
Beiträge: 663
Registriert: April 2012
Ort: 31683 Obernkirchen
Espace-Verrückter
Hallo Leute,
ich hatte ja neulich hier im Forum mal angefragt
http:/http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/t/56937/

wegen einer Halterung für ein Tablet. Ich bin nun zu dem Schluß gekommen das ich kein Tablet benötige sondern einfach das +Modell eines Iphones nutze.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und etwas gefunden was man dahinbauen kann (was ich nach wie vor nicht sonderlich schick finde) aber dennoch im erträglichen Rahmen liegt.
Ich habe die Klammer mit 2 Stück Schrauben 4x15mm angeschraubt und von unten mit Stopmutter gesichert ohne den Deckel der Ablage komplett durchzubohren.
Wenn jetzt das Iphone quer als Navi oder als Musikplayer genutzt wird dann verdeckt es die Armaturenanzeigen nicht mehr und ich bin mit der Lösung im großen und ganzen zufrieden.
Ihr könnt ja mal schreiben was Ihr dazu denkt.....

Als nächstes werde ich noch dort, wo der Schalter für die Heckscheibenheizung sitzt einen Anschluss setzen damit das Ladekabel nicht von unten an das Gerät geführt werden muss sondern einfach auf der Armatur liegt ohne zu stören.

Gruß Bernd

index.php/fa/70340/0/
index.php/fa/70341/0/
index.php/fa/70342/0/
index.php/fa/70343/0/

Zeilenumbrüche eingefügt - Andreas aB

[Aktualisiert am: Sat, 06 January 2018 11:32] vom Moderator


Espace JE - Bj 1/2002 - 2Liter 16v in grau(3128 - 343)
Espace JE - Bj 1/2001 - 2Liter 16v in silber (3128 - 339)

If they played Skullkrusher at church Id be there every sunday front row
 Thema: Renault Espace 3 Kabelbaum zur Lichtmaschiene
Renault Espace 3 Kabelbaum zur Lichtmaschiene [message #400118] Tue, 28 November 2017 19:43
Gast
Hallo

Ich habe bei mein Renault Espace 3 den Motor gewechselt jetzt habe ich da noch ein klein runden Stecker übrieg der zur Lichtmaschiene geht , weiß aber nicht wo ich den zuordnen soll .. Kann mir bitte jemand helfen ? Und mir dann sagen was der für eine bedeutung hat sitzt in der höhe vom ÖL Filter ... Mfg Karl-Heinz

 Thema: pickerlfertig
pickerlfertig [message #398363] Sat, 28 October 2017 17:59
bani ist gerade offline bani
Beiträge: 227
Registriert: October 2015
Alter Hase
hallo,

so, heute wurde der treue fürs pickerl fertiggemacht, also das abgearbeitet was im JE thread steht, für das alles hab ich 150 bezahlt obwohl es ordentlich gefuxt hat. mein mechaniker ist ein sehr ruhiger typ der alles kann, aber heute hab ich ihn das erstemal gar garstige worte ausstossen hören Very Happy

alles zusammen dauerte 5,5 std.

http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/t/56828/


salve, bani

grand espace 2,2 dci bj. 10. 2000 273273 km
renault scenic bj. 1999 254.000 km
vespa 50s / 133 cm³ bj 1967
vespa p200e bj. 1979
piaggio x9 250 sofaroller mit honda motor bj. 2000
 Thema: pickerl
pickerl [message #397853] Tue, 17 October 2017 20:58
bani ist gerade offline bani
Beiträge: 227
Registriert: October 2015
Alter Hase
hallo,

heute ums pickerl gewesen, alsda zu erledigen wäre.
federn vorne, 1 gebrochen, bremszylinder überholsatz für die rechte, links wurde schon überholt, radlager re hi, drehmomentstütze hinten, achsmanschetten, bremsbeläge prophylaktisch.

preise:

federn beide 69,20
bremsüberhol 28.-
radlager 158.-
manschetten 16.-
bremsbeläge 27,72
drehmomentst.41,90
-------
340,82, ist doch kein schlechter preis, mein mechaniker ist nicht teuer und dann sollte wieder 1 jahr ruhe sein.

übrigends, abgaswert ist in der nähe von einem partikelfilter sagte der prüfer.


salve, bani

grand espace 2,2 dci bj. 10. 2000 273273 km
renault scenic bj. 1999 254.000 km
vespa 50s / 133 cm³ bj 1967
vespa p200e bj. 1979
piaggio x9 250 sofaroller mit honda motor bj. 2000
 Thema: Ruckeln und Quietschgeräusche vom Riementrieb
Ruckeln und Quietschgeräusche vom Riementrieb [message #395943] Tue, 12 September 2017 09:51
kryo123 ist gerade offline kryo123
Beiträge: 118
Registriert: September 2008
Ort: France
Alter Hase
Hallo zusammen,

da ich beim Starten bei Kälte brutale Quietschgräusche hatte und ab und zu beim Anfahren so einen Ruckler, als wenn die Zündung ausgeht, hatte ich die Sevopumpe in Verdacht. Habe Servopumpe, Lager Riemenrad des Klimakompressors, Riemenrollen (mit GM Teilenummer sind sie günstiger, sind beide gleich nur die am Spanner habe ich an einer Seite etwas abgedreht, sonst schleift sie am Spannarm), Vorförderpumpe und Dieselfilter, Rillenriemen, am Ende Stecker vom Kurbelwellensensor getauscht. Keine Besserung. Die neuen EPDM Rillenriemen werden nicht mehr rissig, sie nutzen sich ab und fangen unter Last an zu quietschen. Sehen auch nach 100.00km noch top aus, nur die Rillen sind dann spitz.
Wirkliche Ursache war die Freilaufriemenscheibe die ich mit einer neuen Lima vor 70.000km verbaut hatte. Beim Testen tat sie was sie soll, in einer Richtung mitnehmen und in der anderen freilaufen. In den meisten Fehlerfällen blockiert sie in beide Richtungen und der Riemen schlägt wieder. Diese Riemenscheibe hat langsam angefangen unter Last durchzurutschen. Zum Anfang, wenn das Auto länger stand und die Lima mehr Strom lieferte und später ist sogar das Batteriesymbol im Display gekommen. Wenn man dann Gas gegeben hatte, hörte man es richtig klacken und die Lima lief wieder. Es hätte auch der Regler sein können, der nur ab und zu die Lima einschaltet, aber da ich noch einen Freilauf hatte, habe ich erstmal den verbaut. Und nun ist wieder alles ok Very Happy
index.php/fa/69601/0/
Der Wechsel ging ohne Ausbau der Lima von oben. Den Torx habe ich abgeflext und eine 12er Mutter angeschweisst. Mit Klebeband an den Keilriemenschlüssel fixiert, lässt sich der Freilauf lösen.
Der 32er Vielzahn von Hazet hat 17er Sechskant, der Noname 22er.

Ist für den JE vielleicht nicht so interressant, da er Original keinen Freilauf verbaut hatte. Mich hatte aber das Flattern des Spannarmes im Leerlauf gestört, weil ich auf Dauer einen Bruch der Feder befürchtete. Alle neuen Diesel und jetzt sogar einige Benziner haben einen Freilauf.


Viele Schraubergrüße
Stephane


JE 2.2dCi Privilège 2002
 Thema: Warnlampe STOP
Warnlampe STOP [message #394290] Tue, 15 August 2017 19:57
yew5 ist gerade offline yew5
Beiträge: 1368
Registriert: August 2013
Ort: Schongau
Espace-Verrückter
Hallo

seit dem 27.2. habe ich immer wieder mal das Problem, dass während der Fahrt ein aufdringlicher Piepser kommt, gefolgt mit dem roten STOP, das so lange besteht, bis die Zündung wieder ausgeschaltet wird. Meistens zumindest

Angefangen hat eigentlich alles so

yew5 schrieb am Mon, 27 February 2017 21:00


da ich letzte Woche in der Nacht während der Heimfahrt von der Arbeit erst ein Piepsen hörte und dann das rote "STOP" aufgeleuchtet hat, bin ich vorerst langsam auf der Autobahn weiter gefahren. Meine Ausfahrt war ein paar Kilometer weiter.

Ich hatte nur das "STOP", aber sonst keine weitere Anzeige.

Motor lief weiterhin ruhig, Kühlwassertemperatur und Spannung LiMa war auch ok und sonst nichts auffälliges.

Am nächsten Parkplatz dann die Haube auf. Riemen war ok und sonst fand ich nichts.

Dann während der Weiterfahrt blinke ein paar mal ABS, bzw. Bremsen auf.
Auch beim Bremsen merkte ich keine Auffälligkeiten.

Beim nächsten Halt hab ich dann noch den Bremsflüssigkeitsbehälter angeschaut. Füllstand ok, dann den Stecker abgezogen und wieder angesteckt.

Anschließend war der Fehler weg, aber was wirklich die Ursache sein sollte, würde ich ja mit Clip vielleicht auslesen können.

Tatsächlich war auch einige Fehler hinterlegt, als ich am nächsten Tag mit Clip ausgelesen habe, aber leider hat der Druck nicht funktioniert, was ich aber erst später gemerkt habe, sonst hätte ich mir die Fehler aufgeschrieben.



Hab ich zwar hier auch schon angeschrieben, aber mit anderem Titel und aus anderem Grund
link entfernt, da interner Bereich


Dann war wieder ein paar Monate Ruhe, bis es wieder los ging.
Anfangs nur, wenn es stark regnete. Später dann auch bei strahlendem Sonnenschein.
Einmal sogar zeitgleich mit der Betätigung der Wischanlage.

Gelegentlich kam nun auch das Symbol für die Bremse. Nun war das Symbol deutlich zu sehen und flackerte nicht so wie das erste mal. Da bin ich ja fälschlicherweise vom ABS ausgegangen.

Sind ja hier um Forum zum STOP einige Beiträge, die aber teilweise nicht ganz korrekt sind.

Nach langem Probieren und Suchen bin ich nun dazu gekommen, dass ich folgende Sachen grundsätzlich ausschließen kann:
• Handbremse, oder defektem Schalter - denn dann kommt zwar das Symbol, aber es darf kein STOP erscheinen
• Verschleißanzeige oder das Kabel, das bei mir auch angescheuert war. Wenn der Verschleißkontakt anspricht, müsste aber zum Bremssymbol zusätzlich SERVICE kommen und kein STOP

bleibt also "vorerst" nur noch der Bremsflüssigkeitsbehälter.
Zum "vorerst" komm ich noch später

Der ist fast ganz voll. Knapp 0,5 cm unterhalb der oberen Markierung.
Wenn der Behälter voll ist, ist der Schwimmer oben und der Durchgang für die Kabel wird unterbrochen. Genauso, wenn ich den Stecker abziehe.

Behälter leer .... Schwimmer unten .... Durchgang vorhanden ..... dann kommt sofort die Anzeige STOP

Schwimmer ausgebaut, gereinigt und abgeblasen. Schwimmer geht leicht und hängt auch nicht.

Das Problem tritt ja nicht bei Kurvenfahrt auf, sondern auf gerader Strecke (Autobahn) mit gemäßigtem Tempo.

Inzwischen hab ich grundsätzlich mein Messgerät mit dabei und hab den Fehler letzte Woche doch tatsächlich VOR Antritt der Fahrt ausmessen können.

Gleich beim Einschalten der Zündung kam der Piepser und STOP. Das Auto war aber über 8 Stunden nicht bewegt worden .... stand auf dem Firmenparkplatz.

Der Schwimmer zeigt mir doch tatsächlich einen Durchgang an (ca 750 Ohm). Füllstand hat sich seit Februar nicht verändert.
Hab dann den Stecker ausgesteckt und wollte am nächsten Tag zu Hause nochmals messen. Da war wieder alles ok - kein durch Durchgang.

Hab mir jetzt einen neuen Deckel für den Bremsflüssigkeitsbehälter besorgt.

Was ich aber nicht verstehe, warum der Schwimmer zwischendurch verrückt spielt.
Zum Zerlegen hab ich noch keine Zeit gehabt.


ach ja .... zum "vorerst"
Hier habe ich einem defekten Schwimmer, der tatsächlich einen Durchgang anzeigte, den ich messen konnte.

Grundsätzlich wäre aber auch ein Defekt an der Elektronik möglich ..... ich meine ein Defekt oder Fehlfunktion in Display.

Wäre ja nicht das erste 2K-Problem


Gruß Rainer



[Aktualisiert am: Tue, 15 August 2017 20:03]


Espace III - 2.0 / 16V / 140 PS in Titangrau
EZ 5/00, ca. 462.708 km (10/2018)
JE0N, Motorcode F4R, Schaltgetriebe

http://images.spritmonitor.de/603845.png

Vorgänger:
• Peugeot 405 Kombi • 2x Opel B-Ascona 2.0 E • Opel B-Ascona 1.9 S • Opel C-Kadett 1.2 S
 Thema: neue batterie günstig
neue batterie günstig [message #393852] Tue, 08 August 2017 20:50
bani ist gerade offline bani
Beiträge: 227
Registriert: October 2015
Alter Hase
hallo

ich war auch beim hitzesterben der batterien dabei, im herbst hätte ich sie so und so ersetzt.

hab beim teiledealer meines geringsten misstrauens angerufen und trotz meiner prozente hätte sie ¤ 160.- gekostet.

lange rede kürzerer sinn, hab jetzt ¤ 83,20 inkl versand innerhalb österreich bezahlt, 2 jahre garantie sind auch dabei.

und das hier https://www.autobatterienbilliger.at/


wenn der link nicht gewünscht sein sollte bitte entfernen Wink

[Aktualisiert am: Tue, 08 August 2017 20:51]


salve, bani

grand espace 2,2 dci bj. 10. 2000 273273 km
renault scenic bj. 1999 254.000 km
vespa 50s / 133 cm³ bj 1967
vespa p200e bj. 1979
piaggio x9 250 sofaroller mit honda motor bj. 2000
 Thema: Werbung in eigener Sache: Das Espace Jahrestreffen!!!
Werbung in eigener Sache: Das Espace Jahrestreffen!!! [message #393689] Sun, 06 August 2017 12:56
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5308
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Espace bzw. Renault Fahrer

Das Jahrestreffen von 01. - 03.09.2017 in Naumburg steht vor der Tür.

Es wäre Klasse wenn sich noch einige Renault Fahrer dazu gesellen!!!
Wir freuen uns immer wieder auf neue "Gesichter"

Weitere Infos zum Jahres Treffen in Naumburg (Hessen) findet ihr HIER

LG
Alex

[Aktualisiert am: Sun, 06 August 2017 13:00]


Unser Gefährt:
J63 Baujahr 93, 2,2l, alle 4 Türen mit E-Fensterheber ab Werk.

Seine letzte fahrt am 10.04.2017

Mein neuer GJE Blau "The Race" Baujahr 2001 2l 16V mit Automatik
Leider wegen Typischen Anfängerfehler beim zurücksetzen, geschrottet R.I.P.


Der Neue: GJE "The Race" Baujahr 2002 mit LPG, Schaltgetriebe in Silber. Ein Vorbesitzer
 Thema: Drezahlmesser war doch wohl nur Scheintod
Drezahlmesser war doch wohl nur Scheintod [message #393602] Fri, 04 August 2017 19:49
jolina2500 ist gerade offline jolina2500
Beiträge: 1916
Registriert: September 2010
Ort: Mönchengladbach
Espace-Verrückter
Hallo zusammen,

Vor ca. 4 Wochen hat mein Drezahlmesser nur noch so einen leuchtende bunten Fleck angezeigt.
Da ich 2,2 Watt anstelle 1,2 Watt eingebaut habe,bin ich davon ausgegangen das durch der höheren Hitze das Display gebrochen ist und die Flüssigkeit ausgelaufen war.
Habe einen neuen Drezahlmesser von einem Forenmitglied gekauft der aber bis heute auf der Rücksitzbank seinen noch nicht Dienst durch Platz wegnehmen getätigt hat.
Heute früh auf dem Weg zur Arbeit ist mir irgendwas ungewohnt vorgekommen aber war wohl noch zu müde.
Nach Feierabend habe ich sofort gesehen das alle Ziffern wider da sind und er funktioniert als ob nie was gewesen wäre.
Das ist echt korios aber Diven halt.

Gruß Andre


Vw golf 2 1,6 l
Ford Escort 1,4l
Ford Escort Rs 2000 turbo
Mercedes(w202)C-43 Amg T-Model nach zu enger und steiler kurve dann überschlag(-Totalschaden-)
Mercedes(w203)C-32 Cdi Amg T-Model
Espace Jk 3.5 V6 24v
Espace J63 V6
Espace Je 3.0 V6 12v
Espace Je 3.0 V6 24v
Espace Je 3.0 V6 24v Initiale(aktuell)

 Thema: Spritverlust am Motor
Spritverlust am Motor [message #392390] Wed, 12 July 2017 06:02
detlef-rs ist gerade offline detlef-rs
Beiträge: 327
Registriert: January 2007
Ort: Remscheid
Alter Hase
Hallöchen und guten Morgen an alle.

Hätte da mal zwei Fragen.
Wie kommt man an die Einsritzdüsen beim JE 8Ventiler 114 PS?
Wie verlaufen die Spritleitungen am Motor?
Habe da irgendwo in der Nähe eine Undichtigkeit im Spritsystem.
Ab und zu stinkt das Auto morgens beim starten nach Sprit.
Gestern Morgen habe ich wie so oft dann mal unters Auto gesehen
und festgestellt dass es schon ordentlich getropft hat, also Wagen stehen gelassen. Nach Feierabend dann wollte ich nachsehen, Motor gestartet, allerdings tropfte es jetzt nicht. grübel
Diesen bereich kann man echt schlecht einsehen.
Danke schon mal im Voraus.

MFG detlef-rs


Fahre gerne Mopet oder meinen JE das Fahrende Wohnzimmer.
Seiten (26): [ «  <  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  >  »]


aktuelle Zeit: Mon Oct 22 02:36:37 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.21629 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software