Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: JE
 Thema: Kabelbaum 2,2 dci
icon9.gif  Kabelbaum 2,2 dci [message #266184] Thu, 19 April 2012 06:31
Gast
Hallo Forum,

ein guter Freund von mir hat Sorgen mit seinem geliebten Espace,der Motorkabelbaum ist laut Renault defekt..

Nun,welcher ausser vom Avantime passt noch?

Für mein Verständnis müsste der vom Laguna, doch auch passen,da selbe Plattform,selber Motor und eigentlich nur ne andere Nummer,weil Avantime und Espace bei Matra gebaut wurden

Hier gibt es doch sicher den einen oder anderen der das Problem auch schon hatte und es gelöst hat,denn 850¤ für nen neuen Kabelbaum finde Ich dann schon sehr überzogen

Teilenummer für den Kabelstrang VG88 wäre 6025371490

Suchfunktion und google habe ich schon bemüht,aber nichts passendes gefunden

Danke im voraus,


grüsse Franz
 Thema: hallo
hallo [message #266085] Tue, 17 April 2012 19:54
frankdci ist gerade offline frankdci
Beiträge: 1
Registriert: April 2012
Ort: wunsiedel
Einmalposter
hallo liebe gemeinde!
hab mich soeben angemeldet und wollte nur mal hallo sagen!
espace-fahrer seit 2000! derzeit ein je 2,2dci!
super forum!
 Thema: Antriebswelle und ein paar Fragen dazu
Antriebswelle und ein paar Fragen dazu [message #265818] Sat, 14 April 2012 15:19
Käferthias ist gerade offline Käferthias
Beiträge: 350
Registriert: October 2010
Ort: bei Tü
Alter Hase
Moin!

Ich hab seit meinem Getriebewechsel folgendes Problem: Wenn ich schneller als 50 kmh fahre und beschleunige, rüttelt der ganze Vorderwagen. In Rechtskurven ist es schwächer, in Linkskurven stärker. Wenn ich rolle, ist nichts zu spühren. Eigentlich ja ein eindeutiger Befund. Antriebswelle defekt. Seltsam ist nur, dass das exakt mit dem Wechsel des Getriebes aufgetreten ist.

Ich bin heute mal unter das aufgebockte Auto gelegen und hab die Räder drehen lassen. Die linke ATW läuft genau zentriert, bei der rechten "wackelt" die mittlere Stange deutlich hoch und runter. Ein Spiel konnte ich nur in Längsrichtung spühren, aber das ist ja normal. Einzig das Differenzial hat etwas "Luft", wenn man hin und zurück dreht.

Jetzt also meine Fragen:

ATW oder Getriebe?
Wie kann ich feststellen, welche Seite defekt ist?

Gruss
Matthias

P.S.: Was ich noch vergessen hatte zu fragen: Die rechte ATW ist ja am Getriebe auf eine gezahnte Achse aufgesteckt. Dieses Aufstecken ging beim ATW-Einbau extrem schwer. Muss an dieser Stelle die ATW auf der Achse beweglich sein?

[Aktualisiert am: Sat, 14 April 2012 15:22]


Geht nich gibts nich!
JE 2.0 16V/Manuell/Bj99 und Citroen Xantia 2.0i
 Thema: Nachlese Reparatur Wärmetauscher Fahrerseite
Nachlese Reparatur Wärmetauscher Fahrerseite [message #265704] Fri, 13 April 2012 12:20
Grobi ist gerade offline Grobi
Beiträge: 241
Registriert: January 2006
Ort: Hellenthal
Alter Hase
Hallo liebe Mitraumfahrer,

ich hab’s getan!!!
Nachdem auch bei mir letzte Woche die grüne Suppe auf meine Füße tropfte und für ein flutschiges Kupplungspedal sorgte, kam ich nicht mehr drumherum, den Wärmetauscher, den ich in froher Erwartung schon vor Monaten gekauft hatte, einzubauen. Das ganze hätte ich womöglich auch an eine Werkstatt abgegeben; Ergebnis der Anfragen: die schraubende Zunft hat entweder offen keine Lust auf so fummelige Arbeiten oder versteckt sich hinter dem vollen Terminkalender. Einen ca.-Preis wollte mir auch keiner nennen. Also: die Messer gewetzt und selber machen!
Eins vorweg: die hier geposteten Anleitungen waren unbezahlbare Hilfen, ohne die ich das niemals geschafft hätte. Die ganze Aktion funktionierte im Rückblick deutlich komplikationsloser, als ich das vorab befürchtet hatte. Zeitaufwand etwa 10 Stunden abzüglich drei Stunden für einige Nachdenkpausen und Fehlversuche.
Daher möchte hier einige Ergänzungen zu dem Arbeitsablauf erwähnen, die mir während der Aktion eingefallen sind.
Die Schnellverschlüsse im Motorraum waren überraschend leicht zu lösen (obwohl in meinem Fall der Verdampfer der Gasanlage im Weg war). Den Durchbruch brachte mir hier der Einsatz von eng anliegenden Handschuhen, damit ich lange genug auf die Verschlüsse drücken und gleichzeitig an den Schläuchen ziehen konnte.
Bei der Demontage der Lenkradverkleidung habe ich lange zerren müssen, bis das Unterteil weg war, und zwar aus zwei Gründen.
Erstens: ich hatte lange gesucht, bis ich die Befestigungsschraube der Lenkradfernbedienung hinter einer Kappe im linken Drittel des Gehäuses gefunden hatte.
Zweitens war eine der beiden langen vorderen Schrauben nicht demontierbar. Ich konnte drehen, wie ich wollte, die blöde Schraube kam einfach nicht. Irgendwann hatte ich mich dann für rohe Gewalt entschieden und die entsprechende Säule einfach abgerissen. Lustig, irgendein Spezi (wahrscheinlich ich selbst) hat mal beim Zusammenbau übersehen, dass schon eine Schraube im Schacht steckte, und hat eine zweite Schraube reingewürgt, die jetzt natürlich klemmt – na toll!
Die Demontage der Lenksäule vom Vierkant auf dem Lenkgetriebe erwies sich als besonders langwierig, da ich mich nicht exakt an die Werkstattanweisung gehalten hatte. Ich dachte, es handele sich um einen Vierkant, die Lenksäule sei auf diesen geklemmt und deshalb reiche es aus, die Schraube nur zu lösen – doch weit gefehlt! Der Bolzen muss tatsächlich komplett entfernt werden, da es sich (von außen nicht sichtbar) um einen Dreikant handelt; der Vierkant am Lenkgetriebe hat oben (auch so nicht sichtbar) eine Art Nase, so dass der Bolzen hier immer hängen bleibt, wenn man versucht, die Säule abzuziehen.
Die Montage der Gummitülle erwies sich, wie vorausgesagt, als nervigste Angelegenheit. Man kommt aber durchaus von der Motorseite an diese Öffnung, so dass man die Tülle von außen nachziehen kann oder zumindest kontrollieren kann, ob sie richtig in der Durchführung sitzt. Dieses lästige grüne Lager am oberen Ende der Gummitülle hatte sich beim Ausbau gleich nach unten verabschiedet und ist meiner Meinung nach nur zuletzt von oben einbaubar. Hierzu mussten erst die beiden Halbschalen, in denen das Lager saß, heraus genommen werden; dann habe ich unter Zuhilfenahme von Silikonspray das Lager zusammen mit den Halbschalen Stück für Stück wieder in die Gummitülle eingedrückt.

Einige kleine Sachen stören mich nach Abschluss der Arbeiten noch, vielleicht liegen ja Erfahrungen anderer Selbermacher dazu vor.

Wie schon früher beschrieben, gehen die Schnellverschlüsse auf der Motorseite verdächtig leicht auf die Rohre zu schieben. Scheint dicht zu sein, aber dieses komische Gefühl in der Magengegend bleibt.
Die Heizung bläst jetzt einen öligen Geruch raus, ich hoffe, doch, das verfliegt bald?
Wie habt Ihr das obere Ende des Teppichbodens unter den Pedalen wieder einigermaßen gerade bekommen? Bei mir ist der Boden jetzt derart nach hinten gebogen, dass ich Angst habe, mit den Pedalen dranzukommen. Spontan hatte ich an Verformung durch Heißluft gedacht, das funktioniert aber nicht.

Irgendwelche Vorschläge zur Beseitigung der letzten Zweifel meinerseits an dieser Reparatur?

GagAh
Dirk

[Aktualisiert am: Fri, 13 April 2012 12:24]


"Gott schütze mich vor Sturm und Wind, und Autos, die aus Frankreich sind..."
JZ1VA6 03/2010 (seit Mai 2016)
 Thema: Unterschiede Radio
Unterschiede Radio [message #264918] Tue, 03 April 2012 21:16
SC33 BIKER ist gerade offline SC33 BIKER
Beiträge: 38
Registriert: February 2012
Espace Freund
ein nettes hallo an alle,
ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage helfen, grübel
ich habe ein Kassettenradio KEH-M1066ZRN-03 welches leider denn Dienst quittiert hat :heul:
nun habe ich ein Angebot, das KEH-M1066ZRN-02 zu erwerben, optisch gleich, nur eben 02 statt 03 wie es eingebaut war. Gibts da Probleme oder passt es trotzdem? grübel ich hoffe auf baldige Antwort von euch, denn ohne Musick ist es echt öde im Auto
vielen Dank
gr

Grüsse Andy


JE0 F3R 2,0 8V BJ 97
 Thema: Unruhiger Lauf. Loses Massekabel gefunden.
Unruhiger Lauf. Loses Massekabel gefunden. [message #264806] Mon, 02 April 2012 21:29
Gast
Nahend alle zusammen,

Nachdem ich nun einiges durch habe an Tests, habe ich heute ein nicht angeschraubtes Massekabel gefunden. Eins oben am Getriebe, was auch verbunden ist und eins am Getriebe was lose rum hängt. Kann das mein Problem sein und wo gehört es hin? Sind am Getriebe 2 verschraubt? Es ist ein je0a f3r.

Lg
Christian
 Thema: Einbau 165mm Lautsprecher vorne
Einbau 165mm Lautsprecher vorne [message #264485] Sat, 31 March 2012 12:40
Termite ist gerade offline Termite
Beiträge: 32
Registriert: July 2008
Ort: Karlsruhe
Espace Freund
Moin,

ich möchte vorn 165mm Lautsprecher einbauen. Das haben doch schon ein paar hier gemacht, weil man relativ wenig wegfräsen muß, damit das passt.

Hat auch jemand Bilder gemacht davon? Also so daß man diese Fräsarbeiten sieht? Würde mir bei meinem Einbau helfen...

vielen Dank,
Michael

 Thema: Musik über Parrot FSE zum Pioneer KEH-M1066 Kassettenradio
Musik über Parrot FSE zum Pioneer KEH-M1066 Kassettenradio [message #264452] Fri, 30 March 2012 22:44
Ex-Passatfahrer ist gerade offline Ex-Passatfahrer
Beiträge: 121
Registriert: August 2007
Alter Hase
User inaktiv
Liebe Freunde des gepflegten Gleitens,

das Dauerthema 'Musik im Espace' habe ich endlich gelöst, aber kurz vor dem endgültigen Erfolg habe ich mich doch festgebissen. Jetzt bräuchte ich Tipps von jemandem, der sich mit der Elektrik von Autoradios auskennt.

Zu den Details:

Ich habe das einfache Kassettenradio in der Megabox (Pioneer KEH-M1066ZRN-03), das ich mit einem Aux-Anschluss nachgerüstet habe ( http://www.espace-freunde.net/for/index.php/m/262870/#msg_25 9677). Das funktioniert wunderbar: Musik vom MP3-Player/Handy klingt spitzenmäßig. Damit war ich aber noch nicht zufrieden.

Weil ich seit kurzem viel unterwegs bin, habe ich mir eine Freisprecheinrichtung eingebaut. Die sollte auch gleich die Musik steuern können. Also habe ich mich für eine Parrot MKi 9100 entschieden, eine eierlegende Wollmilchsau für nur gut ¤100. Jetzt kann ich den USB-Stick an die FSE anhängen, brauche keinen separaten MP3-Player mehr und kann die Musik bequem und sicher über die Fernbedienung und das Display der FSE auswählen.

Die FSE hat einen eigenen Verstärker eingebaut und wird in die Lautsprecherleitungen eingeschleift. Alles funktioniert wie geplant, nur habe ich dann natürlich keinen Verkehrsfunk, die Lautstärkeregelung des Radio ist außer Funktion und die Tonqualität scheint mir auch schlechter zu sein als beim Radio-Verstärker.

So weit, so gut. Aber:

Die FSE kann man zusätzlich an Line-In/Aux anschließen, um Musik über das Radio laufen zu lassen. Dann klemmt sie sich nur noch beim Telefonieren in die Lautsprecherleitungen. Also habe ich Cinch-Stecker an die Line-Kabel gelötet und diese zusätzlich an meinem nachgerüsteten AUX-Eingang des Radio angeschlossen. Nun ist aber kein Ton zu hören - egal, ob "mute on streaming" an oder aus ist. Auch die Signale mit Vorrang vor dem Radio (Menüs, Telefon, Musik bei gewähltem "mute on streaming") sind nicht zu hören, so lang die Line-Kabel angeschlossen sind. Stecke ich ein Line-Kabel ab, dann sind auf dem entsprechenden Kanal die o.g. Signale wieder zu hören, auf dem anderen nicht. Ist Line komplett abgesteckt, funktioniert alles wie zuvor.

Wie gesagt: Über denselben Line-Eingang des Radio kann ich aber problemlos Musik hören, wenn ich z.B. ein Handy direkt anschließe. Auch funktioniert alles, wenn ich das Line-Kabel statt an meinem nachgerüsteten Aux-Anschluss an eine Adapterkassette anschließe (nur ist dann der Ton natürlich Mist).

Irgendwo schließt sich also wohl was kurz. Wer kann mir helfen?

Vielen Dank an alle, die bis hierhin gelesen haben!

Christoph (der den letzten Tank mit 7,99l/100km gefahren ist, sogar kreuz und quer durch den Schwarzwald)


Christoph vom Rand der Schwäbischen Alb

seit 09/2015: Dacia Lodgy dCi 110 Prestige http://images.spritmonitor.de/718737.png
2007-2015: Renault Grand Espace 2.0 16V RXE, EZ 7/2000 - 7x Leder, 2x Glasdach, Tagfahrleuchten http://images.spritmonitor.de/209269.png
Beiboot: Nissan Micra (K12) 1.2 65 PS http://images.spritmonitor.de/414481.png

weiterhin: drei Rennräder, zwei Mountain Bikes, ein Querfeldeinrad, ein Alltagsrad, drei Tandems, ein Triplet, ein Kinderanhänger - und da sind die Räder von meiner Frau und den Kindern noch nicht mitgezählt.
 Thema: Scheiden tut weh
Scheiden tut weh [message #264270] Thu, 29 March 2012 17:12
Gerhard a.d. Siegerland ist gerade offline Gerhard a.d. Siegerland
Beiträge: 41
Registriert: January 2006
Ort: 57290 Neunkirchen
Espace Freund
Hallo Gemeinde
Nachdem ich in den letzten beiden Jahren viele hundert Euros in meinen "The Race" stecken mußte, unter anderem vor 40 000 km einen neuen Turbolader für 800 ¤, ist dieser jetzt nach 2 Jahren wieder kaput. Die Hersteller sagen das er "verschlammt" ist und nicht mehr zu reparieren sei. Wie kann so was passieren. Da laufen doch nur Gase durch? Ich werde einen neuen einbauen müssen und mich dann schweren Herzens von meinem "Spacel" trennen. Es sei denn, einer von euch hat noch einen 2.2 dci Motor für sehr kleines Geld dumm rum stehen.

Trauer :heul: :heul: Gerhard a.d. Siegerland


GJE *The Race* 2,2 dci Silbermetallic
Bj 2002
 Thema: Ölkühlertausch beim JE
Ölkühlertausch beim JE [message #263588] Thu, 22 March 2012 19:53
Andreas aus Tirol ist gerade offline Andreas aus Tirol
Beiträge: 11
Registriert: June 2006
Espace Freund
Hallo

Bin gerade dabei meinen Ölkühler beim JE 2,2dt Bj.99 auszubauen.
Hab nun eine Frage: der ölkühler ist in Fahrtrichtung gesehen vor dem Wasserkühler(Unten). kann das sein das der nur mit 4 schrauben Schlüsselweite 8 an die Lüftereinheit angeschraubt ist?


99er Espace JE 2,2dt
 Thema: Kabelbruch ? Motor-Kabelbaum
Kabelbruch ? Motor-Kabelbaum [message #263496] Wed, 21 March 2012 21:59
McCormick ist gerade offline McCormick
Beiträge: 1
Registriert: February 2011
Einmalposter
Hallo Zusammen,
Ich habe eine Espace Bj.1997 mit 85 kW (F3R). Seit ungefähr einem halben Jahr hat er "elekronikhusten". Crying or Very Sad
Die Scheibenwaschpumpe fuktioniert nicht (die Pumpe an sich funktioniert).
Die Temperaturanzeige geht nicht (Sensor bereits getauscht).
Der Tacho funktioniert beim Beschleunigen nicht (Geschwindigkeitsgeber auch getauscht)
Ich habe wohl ein bis zwei Kabelbrüche.

Ich wollte fragen ob mir vielleicht jemand mit einem Schaltplan weiterhelfen kann. Vielleicht hat jemand sogar ein ähnliches Problem.

Grüße aus der Südpfalz

Jens
 Thema: Massive Probleme nach Flexrohrabriss
icon9.gif  Massive Probleme nach Flexrohrabriss [message #262554] Tue, 13 March 2012 14:22
Psychomilhouse ist gerade offline Psychomilhouse
Beiträge: 369
Registriert: January 2009
Alter Hase
Moin,

Ich habe einige Probleme die ich mir nicht erklären kann. Aber fangen wir von vorne an.

Der Luftschlauch am Vorfilter ist kaputt gewesen und ich habe ihn durch einen Aluschlauch ersetzt was bis dato auch gut funktionierte. Jetzt ist er aber auch eingerissen so das ich glaube das hier der erste Fehler liegt.
Desweiteren hat der Auspuff seit Kauf "gepfiffen" sehr leise.
Dieses "pfeifen" kam meiner Meinung nach vom Loch im Flexrohr am Ansaugkrümmer. Dieses, zweite Problem, ist soweit aufgerissen das daß Flexrohr nun ganz ab ist und die Monitorsonde hinter dem Kat falsche Werte bekommt und dadurch kommen wir zum dritten Problem das die Beschleunigungskraft beim Anfahren bis in den fünften Gang fast gegen null geht. Ich brauche ca. 30-45 sek. bis ich 50 km/h erreicht habe. Immer wieder kommt es dabei zum Stottern, wie nach Luft ringen, und das pfeifen ist jetzt auch sehr laut geworden.

Ich bin am verzweifeln. Ich habe die Monitorsonde abgeklemmt danach ging es mit der Beschleunigung. Kann ich dadurch etwas kaputt machen??? Liegt das alles am kaputten Flexrohr oder ist sowieso Hopfen und Malz verloren???


gruß
Psychomilhouse


Espace JE "The Race" Dead by Getriebe

Projekt JE 2008


jetzt Audi Q7
 Thema: 2.0 16V mit F4R700 Motor, ohne Klima
2.0 16V mit F4R700 Motor, ohne Klima [message #262449] Mon, 12 March 2012 12:38
Herbikum ist gerade offline Herbikum
Beiträge: 201
Registriert: August 2009
Alter Hase
Hi Leute,
ich hab nen 2.0. 16V F4R mit Klimakompressor/Anlage. Als ich den Wagen gekauft habe, ging die Klima nicht und ich brauch sie auch nicht. Seit 3 Jahren fahre ich also ohne rum.

Da umfangreiche Arbeiten am Riementrieb bevorstehen, dachte ich daran, den Kompressor ganz zu umgehen. Also die Riemenführung zu ändern. Gibts denn einen F4R ohne Klima? Dann könnte ich nach dessen Vorbild einfach die Führung ändern.

Grüße


JE 0N05, silber, Bj: 12.1999, 2.0 16V, 195/65 Michelin Energy Saver auf SF, Polaris/Stargas-LPG Autogasanlage, Vollsequentiell, Verbrauch ca. 9 l Gas/100km (Fahrweise: Klopffestigkeit Autogas voll ausgenutzt)
 Thema: Motorsteuergerät codiert oder nicht?
icon5.gif  Motorsteuergerät codiert oder nicht? [message #262196] Fri, 09 March 2012 17:17
Hiasl ist gerade offline Hiasl
Beiträge: 26
Registriert: May 2006
Espace Freund
Ein freundliches Hallo an die Spezialisten:

Das Motorsteuergerät für den JE0E 2,2dt BJ01/97 ohne Can-Bus Schlüssel 3128 335 mit der Renaultteilenummer 7700102864 ist codiert oder nicht?

Kann ich ein Gebrauchtteil aus einem anderen Fahrzeug verwenden oder muss ich wirklich ein Neuteil ordern, weil's ein Bestandteil der Wegfahrsperre sein soll?

Wer weiss das bitte?

Gruss Hiasl grübel
index.php/fa/43806/0/

 Thema: Öl an der Lichtmaschine Kaufberatung
Öl an der Lichtmaschine Kaufberatung [message #261550] Sun, 04 March 2012 11:36
dieterz ist gerade offline dieterz
Beiträge: 196
Registriert: September 2006
Alter Hase
Hallo Zusammen,
an dem JE den ich kaufen kann ist vor kurzem der Zahnriemen und die Wasserpumpe und alle möglichen Rollen gewechselt worden. Auch eine für die Nockenwelle.
Habe bei einem kurzen Blick unter die Haube gesehen, dass die Lima ölig ist. (Nicht schwarzes altes öl). Deutet das auf etwas Spezielles hin? Der Ölverlust hält sich laut Verkäufer in Grenzen. Ab und zu ein Tröpfchen.
Ist das schlimm? Ist das ein Grund für einen Preisnachlass oder eher ein Auskriterium?

Feuchte Hinterradfelge (innen). Vermutlich Bremsflüssigkeit. Beide Hinterradlager sind neu.
Gleiche Frage.

Beide Querlenker sind auch neu.

Vielen Dank schon mal.
Dieter

JE 140PS, 16V 4Zyl Bj 2000




 Thema: Glüht nicht vor
icon9.gif  Glüht nicht vor [message #261417] Fri, 02 March 2012 21:24
adrian ist gerade offline adrian
Beiträge: 1
Registriert: March 2012
Einmalposter
Hallo Liebe Leute,

Das Auto Glüht leider nicht vor!
Glühkerzen sind Neu, Relais ist Neu, Relais zieht nur für eine Sekunde an und fällt dann sofort wieder ab.

Kontrolleuchte Leuchtet eine Weile, danach kommt die Motorkontrolleuchte!

Kann mir jemand weiterhelfen, oder hat mir eventuell jemand einen Schaltplan?

2,2 Liter Motor TDiesel

Vielen Dank schonmal!

Grüße
 Thema: Radioanlage Radiosat Auditorium 4x15W und 6fach CD-Wechsler einbau
Radioanlage Radiosat Auditorium 4x15W und 6fach CD-Wechsler einbau [message #258984] Sun, 12 February 2012 20:01
Ghost_Rider187 ist gerade offline Ghost_Rider187
Beiträge: 14
Registriert: August 2009
Ort: Kleve ( NRW )
Espace Freund
hallo,

Ich ga meine kurze Espace JE schlachte Very Happy

Es ist jetzt in meinem normalen kurzen Espace audiosatz ein Auditorium.
Nur hat ich ein Grand Espace type JE gekauft, und es ist ein normales Radio / Kassette in der MegaBox vorne.
Jetzt möchte ich so audiosatz das Auditorium in der Grand Espace Installation ist das möglich?
Wo soll ich suchen? Und brauche ich den ganzen Kabelbaum zu übertragen?















Espace III 2,2 dT RXE 1999
Renault Grand Espace III 2,2 dT RXT 1999
Espace IV 1.9 dCi Expression 2003
 Thema: Ölverlust am Ölfilter bei strenger Kälte
Ölverlust am Ölfilter bei strenger Kälte [message #258170] Tue, 07 February 2012 11:03
Peter E. ist gerade offline Peter E.
Beiträge: 28
Registriert: December 2006
Ort: Kassel
Espace Freund
Liebe Forumsgemeinde,

die Kälte fordert Opfer... Wenn es so aasig kalt wird, tritt bei meinem sonst so zuverlässigen JE mit F3R Motor folgendes Problem auf:
Beim Kaltstart wird Öl aus der Dichtung zwischen Ölfilter und Kurbelgehäuse gedrückt und der Ölfilter lockert sich.

Wenn die Außentemperaturen wieder im normalen Bereich sind, ist alles gut.

Was kann das sein ? Ist in der Ölpumpe (oder im Ölfilter) ein Ventil welches „hängen“ kann und daher der Druck des zähflüssigen Öles zu hoch wird ?

Ich traue mich gerade nicht den Espace zu starten, habe Angst das der Filter platzen kann. Ich will keinen Motorschaden riskieren.

Freundliche Grüße aus dem saukalten Kassel (Letzte Nacht in Sontra -20,2 Grad schnatter…)



Peter E.


Espace JE0A 2.0 8V





 Thema: Motorlager nicht optimal (16V)
Motorlager nicht optimal (16V) [message #256829] Thu, 26 January 2012 13:15
JEtzt oder nie ist gerade offline JEtzt oder nie
Beiträge: 493
Registriert: May 2006
Alter Hase
Hallo zusammen,

beim Tausch der Motorlager letztes Jahr ist mir aufgefallen, dass besonders das fahrerseitige Gummimetall-Lager für mein Empfinden übermäßig hart (sowohl das neue als auch das alte) ist und dementsprechend schlecht Vibrationen entkoppelt. Nachdem ich schon lange das Gefühl habe, dass die Körperschallübertragung zum Innenraum recht hoch ist, habe ich jetzt mal einen Versuch gemacht: Das alte ausgebaute Lager habe ich für mehrere Wochen in Bremsflüssigkeit gelegt, wodurch das Gummi spürbar weicher geworden ist. Nach dessen Wiedereinbau zeigt sich ein stark verändertes Geräuschverhalten im Innenraum. Der Motor wirkt viel "weiter entfernt" und ein bisher hörbares Getriebesummen ist vollkommen verschwunden. Fast ein neues Auto!
Entweder war das Originallager im Neuzustand deutlich weicher oder Renault hat hier nicht viel optimiert. Ich bin jedenfalls verblüfft über die Verbesserung.
Gruß
Frank aus WÜ


(Gruß-Frank aus WÜ)
1992-2000: J63, 2.2RN, Bj.1992
seit 2000:JE 16V, Sondermodell 2001, Bj.2000
ab 08.2012 mit BRC Gasanlage
 Thema: Fehlertip
Fehlertip [message #256406] Sun, 22 January 2012 20:03
dibbersen ist gerade offline dibbersen
Beiträge: 166
Registriert: November 2009
Ort: Soltau
Alter Hase
Hallo Leute,

ich hatte bei unserem JE bj.99 2,0 8v bei kaltem Motor ein Ruckeln, das sich aber auflöste wenn man ca 2 km gefahren ist, den Motor ausstellte und wieder startete. ( das ist der Weg unserer Tochter zu Schule ). Hat man sie Mittags wieder abgeholt, war nichts mehr zu merken vom Ruckeln.
Dann bei meiner freien Werkstatt auslesen lassen.
Fehlermeldung : Saugrohrdrucksensor sporalisch

Hatte noch einen vom R19 liegen ( dieser paßt auch ) und alles war wieder gut.

Grüße Kai



R19 Cabrio Phase 1 für den Alltag
R19 Cabrio Phase 1 Bj 91 1,7 90 PS für den Sommer z.Z in Restauration
Mercedes 190e 2,6 160 PS Bj 89 Modell 90

 Thema: Fahrersitz mit schlechter Seitenführung
Fahrersitz mit schlechter Seitenführung [message #256289] Sat, 21 January 2012 18:13
JE-Raumfahrer ist gerade offline JE-Raumfahrer
Beiträge: 291
Registriert: January 2006
Ort: Zentralschweiz
Alter Hase
Hallo

Als ich bei meiner Diva einmal unter dem Beifahresitz die Stecker kontrollierte, - sa ich dass die Drähte vom Sitzgestell teilweise den Schaumstoffkern des Sitzes zerschnitten haben. motz

Dasselbe (nur mehr) unter dem Fahresitz. motz motz motz
und dies obwohl wir beide eigendlich nicht übergewichtig sind. Wink

Ich habe leicht elastische Plasikplatten dazwischen geschoben - und es sitzt sich besser!

index.php?t=getfile&id=42706&private=0

Ich meine nachsehen kann sich lohnen !!! Cool


Grusse Jean-Pierre (der gerne höhersitzt)


Raumfahrer seit:
1990 bis 2002 J11, 2.2L Benziner, mit ca. 250`000 km verkauft,
2001 bis 2012 JE 2.2 dCi, ca. 375`000 km, nach Kühlwasserproblemen durch G-Scenic ersetzt,
ab 2009 GJE 2.2 dCi 220`000 km
 Thema: Gerissenes Kunststoffteil am Kupplungszug
Gerissenes Kunststoffteil am Kupplungszug [message #251823] Thu, 08 December 2011 15:43
thaelge ist gerade offline thaelge
Beiträge: 2
Registriert: December 2011
Grünschnabel
Hallo Zusammen,
ich wollte mal nur kurz berichten wie ich den Kupplungszug kostengünstig ( bei mir nada Very Happy ) wieder in Funktion gebracht habe.

Ich habe von einem Bekannten mir einen Gabelkopf (siehe Anhang) fräsen lassen.
Bei gerissenen Teil habe ich die 2 Schenkel abgezwickt Laughing ,da sie eh nicht gebraucht werden und dann in den Gabelkopf eingeführt, das ganze wieder am Pedal eingehängt und funzt.

Liebe Grüße

 Thema: ABS Steuergerät
ABS Steuergerät [message #250903] Wed, 30 November 2011 17:08
Gerie_Österreich ist gerade offline Gerie_Österreich
Beiträge: 13
Registriert: November 2011
Espace Freund
Hy Fans,
zur Info, hatte längere Zeit das ABS Steuergerät Symbol und auch keine ABS-Funktion.
Wie machne wissem, ist das Ersatzteil extrem teuer 1.800 Euro, und das hätte sich nicht mehr gerechnet.
Als gebrauchtes Ersatzteil war es imens schwierig das Richtige zu finden.

In einer kleinen Werkstatt (in Simbach) fand ich völlig zufällig ein passendes Gerät.
Nach Rücksprache mit meiner Renaultwerkstatt (mit 90% Wahrscheinlichkeit) tauschten wir nur den elektrischen Teil (Stecker) und ließen das Hauptgerät am Auto, Zeitaufwand komplett 30 Minuten. Und das ABS funktioniert wieder einwandfrei.

Das ist wie bei meiner Oma, oft reicht eine Kleinigkeit ohne den gesamten Kopf auszutauschen, wie bei der Grand Dame die wir fahren Smile

Schöne Grüße an die Fans

Gerhard
 Thema: Einstellung motorlager oben
Einstellung motorlager oben [message #248058] Sun, 06 November 2011 17:43
Wizard of Oz ist gerade offline Wizard of Oz
Beiträge: 11
Registriert: November 2011
Espace Freund
Hallo, nun möchte ich auch meinen Beitrag in diesem Forum leisten. Es geht um die Einstellung des Schwingungsdämpfer in Verbindung mit dem Motorhalter. Renault benutzt ein Spezialwerkzeug dazu. Ich habe mir einen Zollstock genommen und ein bewegliches Teil davon entfernt. Dieses habe ich dann in zwei Teile gebrochen. Die beiden Teile passen genau in die oberen und unteren Schlitze des Motorhalters. Man kann also beide Teile reinstecken und den Halter ( oder Motor ) verschieben, bis beide Teile leicht hoch und runter zu ziehen sind. Halter festsschrauben und Fertig. Geht wirklich Super und extrem kostengünstig.

grüße Ron
 Thema: Jeo E
Jeo E [message #247471] Mon, 31 October 2011 19:56
schjoel ist gerade offline schjoel
Beiträge: 85
Registriert: October 2011
Ort: Adlikon
Espace Freund

hallo freunde

so nun weis ich was all diese teile heissen und für was sie zuständig sind !

Ich denke es ist vieleicht auch hifreich für andere die vieleicht mal ein solches problehm haben könnten!

wie ihr ja wisst habe ich ein Jeo e nicht angebracht da er kein diesel bekam, dass problehm ist weil der signalfühler wo am Dieselfilter angebracht ist defekt wahr und somit kein signal an die pumpe sendet ( hei du gib mal stoff!)

Es ist entpfehlenswert nicht an dem teil herum zu bastel um selbst zu versuchen es in den gang zu bringen!

Sondern gleich ein neues teil ein zu bauen das krigt man für 95 CHF und den dazu gehörigen filter gleich dazu! für 25 Chf

Danach bekommt die pumpe wieder den befehl diesel zu schicken!

Auch wenn ihr mir nicht helfen konnte hoffe ich doch das ich vieleicht einigen helfen kann oder konnte!

Jetzt muss ich nur noch den éelwechsel machen und den öelfilter gleich dazu wechsel und sämtliche Flüssigkeiten erneuern!

Danach versuche ich einen ersten start des Motors¨und ich bin zu versichtlich das es geht den die Dieselpumpe habe ich ausgemessen die bekommt ein signal und funktioniert ein wand frei so sollte es dann auch wieder gehen!!

Eines wo ich noch sagen möchte jeder von euch wo ein Espace fährt ist ein spezialist denn keiner kennt sein fahrzeug so gut wie ihr wenn man immer versucht alles selber zu machen! und im gegenzug kann man immer auf freunde hoffen die einen eine lösung geben können !

SobAÖD MEIN ESPI wieder geht werde ich den ganzen ablauf schildern damit andere von euch eventuele lösungen haben sollte man mal was haben in dieser richtung !

macht weiter so bei unseren Raumschiffen!


Euer schjoel


Espace 2.2 DT
grün
Km 257846
Jahrgang 1997
und läuft und läuft und läuft!

espace fahren ist geil und macht rissen spass


 Thema: Abmessungen der wichtigsten Bauteile des Bremssystems!
icon1.gif  Abmessungen der wichtigsten Bauteile des Bremssystems! [message #242754] Mon, 12 September 2011 14:54
StanX ist gerade offline StanX
Beiträge: 82
Registriert: November 2007
Espace Freund
Hallo,

nachdem mir in einem Thred, der das Bremsscheibenmindestmaß behandelte, keiner weiterhelfen konnte, habe ich netterweise von Renault die beigefügte Liste bekommen auf welcher alle wichtigen Maße für die Vorder- wie Hinterbremse aufgeführt sind.
Demnach haben die Scheibenbremsen ein Mindestmaß von 21,8mm, was wohl bedeutet das ich meine Scheiben, von 20,0mm, langsam mal tauschen sollte Very Happy

Hier also die Liste, vielleicht kann die Daten noch jemand gebrauchen.

Gruß
Stan

index.php/fa/40468/0/

Auf Wunsch des Users nachträglich geändert Smile -xjrtina

[Aktualisiert am: Wed, 23 January 2013 19:29] vom Moderator

 Thema: Lösungsmöglichkeiten für undichtes Dachfenster
Lösungsmöglichkeiten für undichtes Dachfenster [message #235096] Wed, 22 June 2011 00:10
Rene09 ist gerade offline Rene09
Beiträge: 34
Registriert: February 2009
Ort: Paderborn
Espace Freund
Hallo,

JE-Fahrer mit ein oder zwei Dachfenstern stehen oft vor dem Problem von undichten Dachfenstern. Es gab auch schon Berichte von duschenden Kindern im Espace. grübel

Irgendwie kommt das Wasser im Bereich der Dachfenster Dichtung und/oder des Rahmens in das Wageninnere. Dies geschieht bei längeren Regen und oder schon nach Besuch der Waschanlage.

Erkennbar an
-Kalkränder im Bereich des inneren Rahmens
-Dachhimmel (Stoff)neben dem Dachfenster feucht oder nass.
-Vordersitze nass
-Teppich vor den Rücksitzen nass

Nach über einem Jahr Problemanalyse und Lösungsversuchen hier nun meine gemachten Erfahrungen und erfolglosen aber auch erfolgreichen Lösungen:

Erfolglos:
1.Der Versuch eine neue Dichtung beim Freundlichen zu kaufen: Die Gummidichtung, die direkt an der Glasscheibe sitzt ist kein gelistetes Ersatzteil, sondern nur im Verbund mit einem kompletten neuen Rahmen zu erstehen. Zu den 350¤ Ersatzteilkosten kommt noch der Einbau pro Fenster....

2. Der Versuch, eine Dichtung bei diversen Anbietern und Herstellern von Schlauchdichtungen,Profildichtungen extra zu bestellen: Ich habe einige Hersteller angeschrieben, Stempelabdrücke angefertigt, meine Dichtung zerschnitten.... leider erfolglos.

3. Der Versuch, über Webasto/Bosch-Kundendienst eine dichtung zu ergattern: Nicht zuende geführt, da mittlerweile Ursache gefunden und Problem gelöst.


Erfolgreich:

Reinigung, damit das Glas sauber auf dem Gummi aufliegt:
Die Dichtung sollte wenigstens zwei mal pro Jahr gereinigt werden. Vor allem vor der kalten Jahreszeit (Winter)Ich baue die Glasscheibe aus. (Fenster hochkurbeln und roten Knopf in Richtung Heck drücken, Fenster rausheben)
Danach reinige ich die Dichtung mit Spülwasser und massiere im trockenen Zustand Talkum ein. Risse und kleine Löcher im Gummi kann man mit ganz wenig Silikon bearbeiten. Nicht zuviel, sonst schließt das Glas nicht mehr richtig. Silikon erst trocknen lassen, bevor ihr das Fenster dazerhaft schließt Wink
Die Glasscheibe reinige ich an den Kontaktflächen zur Dichtung mit Glasreiniger.

Sollte immer noch Wasser eindringen, obwohl die Dichtung sauber und unbeschädigt ist, könnte folgendes helfen:

Wenn die Dichtung zu stark eingedrückt ist, und dadurch nicht mehr sauber abdichtet (fehlender Druck) hilft eine kleine Raupe Silikon unter der Dichtung. Dazu muss die eingeklebte Dichtung vorsichtig (und das meine ich ernst) aus dem Rahmen genommen werden und eine ca. 2 bis 3 mm Dicke Silikonraupe unter die Dichtung gespritzt werden. Nicht zuviel!! Dies muss komplett erfolgen, damit der Druck zwischen Glas und Dichtung gleichmäßig ist, und das Wasser nicht durch Löcher unterhalb der Dichtung durch fließt. Danach die Dichtung wieder in den Rahmen legen und Fenster schließen.

Wenn nun ein Eindringen von Wasser durch die Dichtung ausgeschlossen werden kann, es aber immer noch nass wird, liegt es am eventuell undichten Rahmen. Das war bei mir der Grund.

In diesem Fall ist der Dachhimmel neben dem Fenster stellenweise komplett durchnässt, aber der Rahmen selber im Grunde trocken.
Eine 10 Liter volle Gießkanne mit Wasser hat mich darauf gebracht. Ich habe das Wasser vorsichtig neben dem Fenster herlaufen lassen, ohne das etwas auf die Scheibe oder an die Dichtung kommt. 15 Minuten später war der Dachhimmer wieder komplett durchnässt.
Das Wasser drang zwischen Rahmen und Karosserie in den Innenraum.


Ich habe diesen Bereich komplett um das Fenster mit farblosen Silikon abgedichtet. Seitdem gab es einige heftige Gewitter und längere Regenzeiten und der Espace ist immer noch trocken.

Wenn jemand noch andere Ideen, Bezugsquellen oder Sonstiges zu dem Thema einbringen kann, bitte den Thread weiterführen. Ihr könnt mich auch korrigieren, wenn nötig.

Ein Hinweis:Das umsetzen der hier gemachten Vorschläge erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Für Defekte und Beschädigungen übernehme ich keine Verantwortung und Haftung.

Gruß

René

Für die Suchfunktion: Dachfenster undicht Gummidichtung Gummi Fensterrahmen Rahmen Sonnendach nasser Teppich Sitz nass Dachhimmmel
















[Aktualisiert am: Wed, 22 June 2011 00:14]


99er JE Grand Espace
2.0 16V Motortod bei 117000km.
seit 2012 2007er JK Grand Espace
2,0 dCi FAP Dynamique
 Thema: Hilfe bei Felgen
Hilfe bei Felgen [message #229326] Sun, 01 May 2011 15:33
werderbremen ist gerade offline werderbremen
Beiträge: 10
Registriert: September 2007
Ort: Hüttenberg
Espace Freund

Hallo,

hier eine Reifentabelle:

JE0A05 195/65 R15 91 T 6 1/2Jx15 +50
JE0AL5 205/60 R15 91H
JE0A02 205/65 R15 94T
215/55 R16 93 H 1)7 Jx16 +45

jetzt brauche ich eure Hilfe.

Welche Reifen darf ich jetzt auf einem JEOAL5
fahren?
Nur die 205/60 oder alle in der Tabelle.
Fahren einen 2001er Grand Espace 2,0L 8V.
Die Diva hat jetzt fast 200.000 km runter und der Motor schnurrt wie eine Katze.

Bitte um eure Hilfe.

Danke
Olaf

[Aktualisiert am: Sun, 01 May 2011 15:38]

 Thema: Heizung temperatur und Klima temperatur aus den innendüsen gemessen (gebläse)
Heizung temperatur und Klima temperatur aus den innendüsen gemessen (gebläse) [message #228019] Sun, 17 April 2011 21:48
jolina2500 ist gerade offline jolina2500
Beiträge: 1916
Registriert: September 2010
Ort: Mönchengladbach
Espace-Verrückter
Hallo zusammen,

Möchte mal seit geraumer Zeit die Temperaturen aus den Innendüsen (li.mitte.re aus Cockpit bzw. Amarturentafel) bekannt geben.

Heizung(volle leistung stufe 4):

-Bei vier balken ca.70-75 grad,
-Bei fünf balken ca.80-86 grad(kühlventielator geht an).

Klimaanlage:

Aus den mittel düsen(kaltluft,klima) kommt 3-6 grad gekühlte luft raus(klima an).

Das gleiche auch wenn die heizung auf null gedreht ist(li.re)

Habe die temperatur mit einem geeigneten messgerät ermitellt. Wink

Gruss Andre



[Aktualisiert am: Sun, 17 April 2011 21:51]


Vw golf 2 1,6 l
Ford Escort 1,4l
Ford Escort Rs 2000 turbo
Mercedes(w202)C-43 Amg T-Model nach zu enger und steiler kurve dann überschlag(-Totalschaden-)
Mercedes(w203)C-32 Cdi Amg T-Model
Espace Jk 3.5 V6 24v
Espace J63 V6
Espace Je 3.0 V6 12v
Espace Je 3.0 V6 24v
Espace Je 3.0 V6 24v Initiale(aktuell)

 Thema: Tachoreparatur
Tachoreparatur [message #227651] Wed, 13 April 2011 10:59
sims ist gerade offline sims
Beiträge: 175
Registriert: August 2008
Ort: Österreich / Niederösterreich
Alter Hase
Hallo Leute!

Wollte euch mitteilen das ich für Österreich einen Tachorep Service gefunden habe, der Preis ist beeindruckend.
Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Firma?

http://tachorep.com/startseite.html

Habe jetzt mal wegen meiner ZV-Einheit nachgefragt und warte auf Antwort.


lg, sims


Renault JK Grand Espace - 2.0 dCi Bj. 4/2008 150PS
Audi A4 quattro - 2.0 TDI Bj. 11/2012 210PS
Golf GTI G60 - 6/1990 Originalzustand

http://www.simbic.at
 Thema: Türscharniere instandsetzen
Türscharniere instandsetzen [message #225111] Fri, 18 March 2011 15:20
Anselm T. ist gerade offline Anselm T.
Beiträge: 172
Registriert: January 2006
Ort: Hinterzarten
Alter Hase
Hallo

Eine günstige Möglichkeit ausgeleierte Türscharniere instandzusetzen:

Beim Freundlichen pro Tür 2 Bolzen 7700 781 413
und pro Tür 4 Buchsen 7705 010 084 ordern.

Scheibe runterlassen, Stecker entriegeln und abziehen.
Mit 13er Nuß Türfangband abschrauben, aufpassen ob die Platte
in der A-Säule noch von alleine hält.
Mit 40er Torx die Bolzen im Scharnier lösen, spätestens jetzt einen Kantenschutz an der Tür anbringen (Ich weiss wovon ich rede).
Zweiten Mann/Frau suchen um die Tür festzuhalten und die Bolzen ganz rausdrehen.
Tür komplett abnehmen.
Die alten Buchsen rausschlagen oder vorsichtig mit einem 8 mm Bohrer ausbohren. alles säubern, neue Büchsen eindrücken/schlagen.
Tür wieder einhängen, neue Bolzen eindrehen.Stecker und Türfangband anbringen und fertig. In der Regel muß nichts an der Tür neu eingestellt werden.

Gruß Anselm
 Thema: Thermostat getauscht - verschiedene Ausführungen?
Thermostat getauscht - verschiedene Ausführungen? [message #221558] Sat, 19 February 2011 19:54
syscab ist gerade offline syscab
Beiträge: 126
Registriert: November 2008
Alter Hase
Hallo zusammen,
ich habe bei meinem 2.0 8V das Thermostat gewechselt, da er nicht
richtig warm wurde. Bei der ursprünglichen Ausführung war am
inneren Teller eine Gummidichtung, die total wellig war und
nicht mehr schließen konnte. Diese Gummi-Dichtung kannte ich von
meinen bisherigen Autos noch nicht. Da gab es nur immer den
blanken Metallteller. Das Tausch-Thermostat aus dem Zubehör-
handel hat auch keinen Gummiring. Ist das jetzt wieder so eine
Franzosenspezialität oder gibt es unterschiedliche Bauformen?
Kann man das unter Alterung verbuchen oder falsches Frostschutz-
mittel?
(Bilder im Anhang)
Das jetzt eingebaute (ohne Gummiring) funktioniert aber offen-
sichtlich und ich komme wieder auf 4 Striche.
Vielen Dank für Kommentare
Grüße
syscab


Espace JE, 5/98, 2,0L/84kW, ca. 280.000 km
JEOA, Motorcode F3R, Schaltgetriebe
 Thema: Tankhaltebänder + Geber
icon9.gif  Tankhaltebänder + Geber [message #216994] Sat, 08 January 2011 13:58
Tobias HD ist gerade offline Tobias HD
Beiträge: 870
Registriert: January 2006
Espace-Verrückter
Hallo Zusammen!

ich empfehle jedem mal den Blick auf seine Haltebänder (Fangbänder) des Tanks. Bei mir waren die schon etwas angegammelt, und nun kam die Quittung. Ein Band ist abgerissen und dabei ist anscheinend auch der Tankgeber gerissen. Teurer Spass! Also checkt eure Bänder, damit es euch nicht auch so unerwartet erwischt. Die Bänder alleine sind zwar auch nicht billig, aber mit dem Tankgeber wirds richtig übel. Meine "gängige" Jahresinvestition ist damit etwas zu früh erreicht, dank ReNO. Mir reichts jetzt mit der Diva. Werd Sie die Tage wahrscheinlich zum Verkauf anbieten. Siehe entsprechend den "Biete-Thread".

Gruß
Tobias


"Every man owns a car, not every man really flies"
JE 2.0 16V - 10/99 - Modell 2001 - DIVA
 Thema: große mittelkonsole
große mittelkonsole [message #216687] Wed, 05 January 2011 14:50
christian1973 ist gerade offline christian1973
Beiträge: 21
Registriert: March 2010
Ort: Waldfischbach 67714
Espace Freund
Hallo und guten Tag,
ich habe mir eine Große Mittelkonsole gekauft für den JE.
Dabei waren der Rahmen für die kleine Konsole am Schaltknüppel die Konsole selbst, dann die große mit den Zigarettenanzünder und der Steckdose und die Plastikhalterung um die große zu befestigen.
Nun meine Frage: vorn ist alles klar, unters Auto 4 Schrauben ab, Halterung raus, neue rein 4 Schrauben fest, perfekt. Nur für die hintere, muss ich da den Teppich ausschneiden um das Plastik festzumachen?
So wie im Moment passt das nicht.
Ich habe die alte kleine Plastikabdeckung der Hanbremse weggemacht und die Halterung dafür auch, aber der Teppicheinschnitt ist zu klein für die neue Halterung
 Thema: Was sind das für Spuren an den Ventilschäften 2.0 16V
Was sind das für Spuren an den Ventilschäften 2.0 16V [message #216249] Sat, 01 January 2011 22:58
minifahrer ist gerade offline minifahrer
Beiträge: 55
Registriert: November 2006
Ort: Hannover
Espace Freund
Schönen Gruß ans Forum.

Leider ist ja gerade der Kopf von unseren GJE 2.0 16V runter. Da ich neugierig bin, habe ich ihn der Werkstatt weggenommen und zerlegt. Die waren eh zu doof, den Krümmer abzubauen weil die Lamda nicht abging und deshalb das Wärmeleitblech nicht runterging. Ich habe das dann einfach weggebogen und der Krümmer ging doch ab. Teiletauscher. Beim Ausbau von den 4 Ventilen des 1. Zylinders haben die es irgendwie geschafft, ihre Ventilfederausbauschraubzwinge zu zerbrechen! Und die Mutter, die den Phasenschieber fixiert, haben die auch nicht abbekommen.

Egal. Ich habe dann die Ventile ausgebaut und mal genau geguckt, weil der Kopf ja vor 30000 schon mal bei einem anderen Renaulthändler zerlegt wurde und ich den Verdacht hatte, die haben mir was verheimlicht. bei der genauen Sichtung habe ich oben an den Ventilschäften so ca. 5mm unter dem Ventilteller in Einbaulage so komische Schnitt/Kratzspuren gefunden, quer zur Schaftrichtung, die da definitiv nicht hingehören! Die eine am Einlassventil ist so tief, da pilzt das material richtig auf. Als ob du mit einem Meissel in Butter haust. So zeimlich an allen Ventilen E und A.

Habt ihr das auch schon mal gesehen oder weiss jemand, wo das herkommt? Zange schließe ich zumindest für den Schnitt aus, weil der wirklich gerade ist und schon von einem scharfen Seitenschneider stammen müsste. Die Markierungen sind auch nicht konzentrisch, sollten also auch nicht von einem Bohrfutter o.ä. stammen (Ventile putzen).

Den Test, das Ventil mit einen Ventilteller "zu markieren" schlug übrigens fehl, der Ventilteller scheint nicht härter zu sein als der Ventilschaft, leichte Kratzer, sonst nix. Weit weg von einem Schnitt oder von Abschabungen. Die kleinen Ventiltellerkeile haben keine scharfen Kanten, ich bin ratlos.

Patrick

Einlassventil 1 mit Ventilteller in Einbaulage
index.php/fa/34881/0/

Detailbild der tiefen Kerbe
index.php/fa/34882/0/
Einlassventil 1 weitere Spuren links der tiefen Kerbe
index.php/fa/34883/0/
Auslassventil 7
index.php/fa/34880/0/

 Thema: Zahnriemenabdeckung 2.2dt
Zahnriemenabdeckung 2.2dt [message #215889] Tue, 28 December 2010 23:17
hangloose ist gerade offline hangloose
Beiträge: 23
Registriert: May 2006
Ort: Schweiz
Espace Freund
Hallo zusammen

Ich habe heute meinen "neuen" Espace geholt, der 2.2dt läuft super und ich bin schon jetzt begeistert von dem Auto (hoffe das bleibt so). Zuhause habe ich gesehen, dass ein Teil der Zahnriemenabdeckung fehlt, deshalb:

Kann mir jemand sagen, wie wichtig die Plastik-Abdeckung für den Zahnriemen ist? Ist die nur zum Schutz vor "Gegenständen" oder soll die auch Wasser/Öl etc abhalten? Da ist wohl beim letzten Zahnriemenwechsel die Abdeckung gebrochen und nicht ersetzt worden(war vor 4'000 km). Momentaner Zustand siehe Bilder. Deshalb meine Fragen:

- so lassen oder nicht?
- wie einfach/schwierig wäre ein Ersatz der Abdeckung, was müsste alles raus? Kosten?

Besten Dank für die Antworten und viele Grüsse

index.php/fa/34794/0/

index.php/fa/34795/0/


1997-2003: Renault Trafic 2.1D, 1982, 300'000 km

2004-2006: Renault Espace J11 2.2 GTX, 1990, ABS, 250'000 km, http://images.spritmonitor.de/140522.png

2007-2010: Renault Twingo 1.2, 1996, 230'000 km, http://images.spritmonitor.de/164872.png

2011-????: Renault Espace JE 2.2dt, 07/1997, 285'000 km, http://images.spritmonitor.de/432559.png
 Thema: Golf II-Heckwischer am JE
Golf II-Heckwischer am JE [message #215125] Sun, 19 December 2010 22:45
Grashaus ist gerade offline Grashaus
Beiträge: 8
Registriert: December 2010
Grünschnabel
Beitrag aus einem Suche-Thread hier "sichergestellt" - Andreas aB

Hallo,
habe heute den Golf 2 Heckscheibenwischerarm eingebaut. Hat wieder Erwarten recht gut funktioniert. Der Wischer könnte 3 cm länger sein. Da such ich dann noch was besseres.
Jetzt erst mal zum Tüv und danach in Ruhe entweder den Clio 2 Arm umbauen, oder einen originalen besorgen.
Das mit der Waschdüse hat auch geklappt. Ich hatte noch eine Düse aus der Heckklappe vom Golf 3 da, die habe ich im Wischergestänge eingeklemmt und den originalen Schlauch mit Kabelbindern befestigt.
Ist auf jeden fall ne preiswerte Lösung Very Happy

Also noch mal danke für die Antworten.
Frohes fest und guten Rutsch von Uwe aus Ostfriesland
index.php/fa/34707/0/
index.php/fa/34708/0/

[Aktualisiert am: Mon, 20 December 2010 09:15] vom Moderator

 Thema: +++achtung+++automatikgetriebe je 2,0 16V ez 2001+++
icon14.gif  +++achtung+++automatikgetriebe je 2,0 16V ez 2001+++ [message #210234] Sun, 14 November 2010 17:46
bearny07 ist gerade offline bearny07
Beiträge: 42
Registriert: January 2007
Ort: stuttgart
Espace Freund
hallo espacefreunde,
wir haben bei unserem o.g. espace bei renault einen getriebeölwechsel machen lassen, brav nachdem das getriebe schon seit geraumer zeit (ca.1 jahr) unsauber geschaltet hat.
Sad Sad Sad
die leistung, vor allem am berg, war endtäuschend, weil durch zu spätes zurückschalten in d3 die power weg war. :heul: dafür hat dann durch zu spätes hochschalten von d3 in d der motor lange hochtourig gejault... motz natürlich war der spritverbrauch dementsprechend... :heul:
nach dem wechsel ist der espace wie ausgetauscht Laughing
seidenweiches, punktgenaues schalten, endlich wieder 140 ps spürbar und weniger spritverbrauch Wink Wink Wink
also, der wechsel hat sich auf jeden fall gelohnt (179,-- euro)...
grüße aus stuttgart,
bearny

[Aktualisiert am: Sun, 14 November 2010 17:47]

 Thema: Schalldämpfer des Zuheizers vom dci
Schalldämpfer des Zuheizers vom dci [message #198939] Wed, 25 August 2010 14:16
kryo123 ist gerade offline kryo123
Beiträge: 118
Registriert: September 2008
Ort: France
Alter Hase
Hallo,

der Schalldämpfer des Zuheizers ist am Getriebe festgeschraubt und der Rest an der Karosserie. Bei mir ist der Stutzen zum Flexschlauch auf einer Seite ausgerissen und die Haltelasche an der Abdeckung des Schwungrades abgerissen durch die Schwingungen. Auf dem Bild ist der Schalldämpfer wieder hart gelötet und die Lasche angeschweißt. Im Prinzip sind das Sollbruchstellen. Habe auf die Schnelle auch nichts gefunden, wo ich den Schalldämpfer an der Karosserie befestigen kann.

Viele Grüße
Stephane
index.php/fa/32255/0/


JE 2.2dCi Privilège 2002
 Thema: Phasenversteller
Phasenversteller [message #197740] Sun, 15 August 2010 16:24
MetalStylingPolzer ist gerade offline MetalStylingPolzer
Beiträge: 13
Registriert: February 2007
Ort: Homburg
Espace Freund
Hallo

zur Info
so kann auch ein def. Phasenversteller aussehen.
Die Lamellen haben eine kleine Kurve in die Gleitfläche eingeschliffen.

Auf den Bildern sieht man den Bereich in dem er nur noch verstellen
kann.



Grand Espace Je, Bj.7/2000,
2,0 16V,
Motorcode F4R700 / F4R701
KBA-Nr.3128339
 Thema: Zusätzliche Batterie und Solar für Standheizung
Zusätzliche Batterie und Solar für Standheizung [message #190133] Mon, 07 June 2010 18:00
minifahrer ist gerade offline minifahrer
Beiträge: 55
Registriert: November 2006
Ort: Hannover
Espace Freund
Schönen Gruß ans Forum.

Von mir heute eine Anregung wegen stabiler Batteriespannung.
Als wir den Espace für meine Frau vom Rentner kauften, war hinten links auf die Ladefläche eine Rollstuhlbatterie gespaxt. Die war wohl nötig, weil die Standheizung immer die Batterie leergesogen hat und dann wollte die Zentralelektronik nur unzuverlässig. Beim Crash hätte die Einbauart und -ausführung sicher die Rentenkasse entlastet, aber so sozial denke ich nicht, also habe ich nach einem besseren Platz gesucht.

Dafür durfte der CD-Wechsler weichen, spielt eh keine MP3, ich höre iPod und meine Frau hört grundsätzlich nicht, nie! (beim Radio zu, natürlich). Für einen geeigneten Einbauort links hinten musste ich nur die Verkleidung abnehmen, den Wechsler ausbauen, die Wechslerhalterungen leicht kaltverformen und ein paar Batteriehalter vom Schrott durch das Bodenblech Schrauben, schon war die Batterie sicher und die Ladefläche frei! Das Schöne: Mit viel Fummelei hätte ich sogar noch den CD-Wechser wieder irgendwie dahin bekommen. Für mich war aber wichtiger: über die Batterie habe ich die original Dämmmatte vom Boden gelegt, jetzt kann ich da noch schön Kleinkram verstauen.

Siehe hier:

index.php/fa/30758/0/

index.php/fa/30759/0/

Das ganze abgerundet wird von einem kleinen Dünnschicht-PV-Modul auf dem Armaturenbrett, auch noch vom Vorbesitzer geerbt. Das lädt ständig nach. Die Position vorne am Winschutzscheibenanfang ist aber etwas doof, manchmal blendet die Sonne, manchmal hat man die Reflexion vom hellen Dekorahmen gespiegelt. Würde ich es neu machen hätte das Ding kein Gehäuse mehr und wäre zwischen Rückspiegel und Scheibe oben. Der Vorbesitzer meinte übrigens, mit dem PV-Modul hätte man sich die 2. Batterie fast sparen können.

index.php/fa/30760/0/

Fragt mich aber bitte nicht nach der Verschaltung, da habe ich nichts machen müssen, das war der Boschdienst vom Vorbesitzer.

Patrick

 Thema: Startprobleme bei heißem Motor gelöst
Startprobleme bei heißem Motor gelöst [message #189880] Sat, 05 June 2010 07:31
Jochen GJE 16V ist gerade offline Jochen GJE 16V
Beiträge: 230
Registriert: January 2006
Ort: Sinzheim
Alter Hase
Hallo Espace-Freunde,

im Land seiner Herkunft hat unser Espace auf einer kleinen Landstraße einfach den Motor abgestellt - starker Benzingeruch. Ziemlich schnell habe ich den losen Benzinschlauch im Motorraum gefunden, der direkt an dem Verteilerrohr für die Einspritzdüsen hätte eingestöpselt sein sollen (Benzin tropft auf die Lichtmaschine!). Der ließ sich mit viel Kraft wieder einsetzen, aber eine Haltenase war gebrochen - aha, das also der Grund für's Abscheren. Okay, dafür hat man Kabelbinder.

Dann kleine Überraschung: es tropft bei eingschalteter Benzinpumpe wieder, wenn auch ganz wenig. Nochmal ausgebaut und begutachtet: einer der beiden O-Ringe an dem Stopfen, der vom Schlauch kommt, hat Ausrisse, deshalb wird es nicht mehr dicht. Also eine kurze Fahrt zum Freundlichen (mit Tropfsicherung), Schlauch tauschen lassen, 2 Tage auf ADAC-Kosten Mietwagen, 95 EUR.

Schöner Nebeneffekt: jetzt kann ich den Espace auch heiß abstellen (war in der Provence kein Problem, da war das Wetter besser) und nach 15-30 min springt er ohne Orgeln an. Das war also die Stelle, die den Druckverlust im Kraftstoffsystem verursacht hat und damit vermutlich Gasblasen. Besser als der befürchtete Fehler im Tankmodul...

Grüße
Jochen aus Baden
 Thema: Zugang zur Tankdeckelverriegelung von innen
Zugang zur Tankdeckelverriegelung von innen [message #181506] Sat, 20 March 2010 17:28
JEtzt oder nie ist gerade offline JEtzt oder nie
Beiträge: 493
Registriert: May 2006
Alter Hase
Hallo,
zum Ausbau der Tankdeckelverriegelung kann man auch den Weg über die innere Seitenverkleidung gehen. Wenn diese gelöst ist (eine verdeckte Schraube hinter dem hinterem Luftgitter, eine hinter der Staufachklappe, der Rest sichtbar (alle TORX)) muss man nur die "Frischluftklappe" ausklipsen und kann dann durch das Loch den Stellmotor ausbauen.
Der Stellmotor der zweiten Generation ist wohl mechanisch nicht mehr so anfällig, dafür hat's bei mir die Kontakte korrodiert.
Der Fingerhebel ist übrigens nur was für olympiareife Fingerhakler. Ich habe es beim besten Willen nicht geschafft, damit den Stift zu bewegen. (sogar im ausgebauten Zustand nicht!)

Gruß
Frank aus WÜ


(Gruß-Frank aus WÜ)
1992-2000: J63, 2.2RN, Bj.1992
seit 2000:JE 16V, Sondermodell 2001, Bj.2000
ab 08.2012 mit BRC Gasanlage
 Thema: Gelenklose Scheibenwischer
Gelenklose Scheibenwischer [message #179738] Sat, 06 March 2010 17:36
delta21
Beiträge: 560
Registriert: February 2008
Ort: Linz Land, Oberösterreich
Espace-Verrückter
Servas!

Habe Chaqueline heute bei ATU Gelenklose Scheibenwischer gegönnt.
Links 650 mm (¤ 23,99), Rechts 450 mm (¤ 13,49)

index.php/fa/28583/0/

Die Ufo's habe ich mit dem Kleber aufgepickt

index.php/fa/28584/0/

Die Ufo's passen zwar nicht optimal, jedoch erfüllen sie ihren Zweck

index.php/fa/28582/0/

Schöne Grüße
Delta 21

  • Anhang: DSC_6263.JPG
    (Größe: 54.96KB, 7853 mal heruntergeladen)

  • Anhang: DSC_6264.JPG
    (Größe: 73.45KB, 7855 mal heruntergeladen)

  • Anhang: DSC_6265.JPG
    (Größe: 53.36KB, 7759 mal heruntergeladen)


Renault Espace 2,2 dt, Bj 1999, 470.000 km http://images.spritmonitor.de/246262.png
 Thema: F3R - Zahnriemen gewechselt ... Wegweisser
F3R - Zahnriemen gewechselt ... Wegweisser [message #177718] Wed, 17 February 2010 01:29
Espace Fan ist gerade offline Espace Fan
Beiträge: 2173
Registriert: December 2005
Ort: 35216 Biedenkopf
Guru
Espace-Freund des Jahres 2004
Moderator
Hallo zusammen,

ich habe Gestern mein Zahnriemen gewechselt und auch noch zahlreiche Bilder gemacht.
Es handelt sich hier um ein Megane I aber F3R ist doch in Espace JE0A baugleich.

http://mbarak.de/meg-coach/rep/zahnriemen/zahnriemen.htm

Gruss
Mustafa



http://www.mbarak.de/1-11.jpg http://www.mbarak.de/t.gif
 Thema: Wasserpumpe Habe Fertig 2,2dci
Wasserpumpe Habe Fertig 2,2dci [message #174971] Mon, 25 January 2010 17:55
peterpan ist gerade offline peterpan
Beiträge: 66
Registriert: June 2006
Ort: Essen
Espace Freund
Hallo,

hab heute die Wasserpumpe bei meinen 2,2dci gewechselt.
In der Anleitung (hier aus dem Forum ori. Renault )muß der Motor abgesenkt werden. Auch die Kubelwelle muß Fixirt werden.
Motor muß nicht abgesenkt werden Platz satt.
Schraube auf dem Stirnrad einfach mit Schagschrauber lösen,
dann muß man auch die Kurbelwelle nicht fixiren.
Wichtig sofort Ölwechsel da wirklich ein paar liter Kühlflüssigkeit in die Ölwanne Fliessen.
Die Mutter auf dem Stirnrad ist eine 30er. Der Abzieher für das Stirnrad sollte ziemlich klein sein da wenig Platz zum ansetzen ist.

Gruß


Espace 2,2 CDI Bj.2002
Xv 1100 ( nicht nur im Sommer )
 Thema: Anlasser tickert und Temperatur hoch
Anlasser tickert und Temperatur hoch [message #168240] Fri, 27 November 2009 21:58
bastelfreak ist gerade offline bastelfreak
Beiträge: 30
Registriert: November 2009
Ort: Angermünde
Espace Freund
Hallo!
Ich bin neu hier und wollte meinen Erfahrungsbericht hier mal posten.
Ich wollte gestern mein 2,0 16V RXE starten und nichts ging, bis auf ein tickern.
Habe ihn dann angeschoben und er sprang an.
Also ab in die Werkstatt und hab mal nachschauen lassen.
Erste Vermutung war die Batterie, die wars aber nicht.
Zweite Vermutung war der Anlasser, der wars dann auch nicht.
Dann wurde noch mal alles durchgemessen und man kam zum Schluss das es das Masseband war. Das wurde dann gewechselt und hat mich 43 Euro gekostet. Jetzt springt er wieder an und die Temperatur ist auch normal. Etwas besser im Anzug ist er jetzt auch.

Gruß bastelfreak


Grand Espace 2.0 16V
 Thema: Dreck unter dem Windlaufblech
Dreck unter dem Windlaufblech [message #167677] Sat, 21 November 2009 15:51
sihingmsk ist gerade offline sihingmsk
Beiträge: 165
Registriert: September 2009
Ort: Struvenhütten
Alter Hase
Hallo zusammen,

habe Heute mal den Dreck unter dem Windlaufblech entfernt. Der Vorbesitzer muß im Wald gewohnt haben.

Bevor es zu Problemen mit dem abfließendem Wasser kommt.

Hinten an der Hecktür ist rechts und links auch noch Schmutz drin. Das beschäftige ich mich als nächstes.

Gruß
Volker

  • Anhang: CIMG3331.JPG
    (Größe: 1.20MB, 291 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Sat, 21 November 2009 15:55]


Gruß
sihingmsk (Volker)

seit Juli 2009, JE02L226... Espace Grand 2.0 16V Race, Automatik, BJ.'05/01, Erstzul. 05/02, 7Sitzer, 102KW/139PS, Verbrauch 10,15 l
seit März 2006, Ford Fiesta, 44KW/60PS, Bj.10/05, Verbrauch 6,95 l

Ihre Stickerei im Norden

http://www.ms-kardel.de/images/msk_banner_struv.jpg
http://www.logo-stickerei-hamburg.de
http://www.by-suma.de/fashion_suma.html
 Thema: F3R Ventileinstellung
F3R Ventileinstellung [message #165444] Fri, 30 October 2009 22:06
Espace Fan ist gerade offline Espace Fan
Beiträge: 2173
Registriert: December 2005
Ort: 35216 Biedenkopf
Guru
Espace-Freund des Jahres 2004
Moderator
Hallo Zusammen,

nach dem ich die Beiträge über verbrannte Ventile im F3R Motor lass war etwas erschrocken.
Heute endlich nachgesehen wie es bei mir aussieht.
F3R 750 Motor mit 186 Tkm Laufleistung.

Alle Einlassventile sind 0,20 mm
Auslassventile 4, 2 und 1 sind 0,35 mm
Auslassventil 3 ist 0,40 mm

Sollwert liegt bei :
Einlassventile : 0,20 +/- 0,05
Auslassventile : 0,40 +/- 0,05


Nur es muss doch einen gesagt werden dass der Kontrolle etwas anders über die Bühne geht.
Bisher kannte ich nur " Auslassventil höchste Punkt dann Einlass einstellen " usw.

Einlass und Auslassventile werden unabhängig voneinander gemessen.
Also wenn der Nockenwelle mit der Nocke auf den Einstellscheibe von EinlassVentil von Zylinder 1 ( Getriebeseitig ) liegt
dann muss man den Ventilspiel der 4. Zylinder-Einlassventil messen.

EinlassVentil-Nocke liegt auf ............. Einlass-Ventilspiel messen
.......... 1 ........................................ 4
.......... 3 ........................................ 2
.......... 4 ........................................ 1
.......... 2 ........................................ 3

Ausslass-Ventile genau so vorgehen.

Gruss
Mustafa



http://www.mbarak.de/1-11.jpg http://www.mbarak.de/t.gif
 Thema: Getriebe JE 16V
Getriebe JE 16V [message #157132] Thu, 30 July 2009 12:49
Ulli aus Hilden ist gerade offline Ulli aus Hilden
Beiträge: 127
Registriert: January 2006
Ort: Hilden
Alter Hase
Hallo Leute,

habe vor einiger Zeit über den Kauf eines Je02 zum schmalen Preis berichtet. Der Haken war,dass nach einiger Zeit bei warmen Motor und Getriebe selbiges laut zu jammern anfing. Aus vielen Berichten hier im Forum gewarnt, habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und das Ding kurzerhand ausgebaut und vollkommen zerlegt.
Alle Lager,Wellen,Synkronnaben,Zahnräder usw. kontrolliert und siehe da, Lager des Differentials zerfressen. Defekte Lager sowie Simmeringe und Dichtungen ersetzt und das Ganze wieder incl. neuer Kupplung eingebaut.( Ganz schön mühselig ohne Hebebühne, aber es geht)Kosten etwas mehr als 300 Euro mit Kupplung.
Ich werde am Wochenende beim Sauhaufentreffen aufschlagen um die Bastelarbeit mal auf einer längeren Strecke zu überprüfen.
Anbei ein paar Fotos der Aktion.

Viele Grüss von
Ulli aus Hilden

index.php/fa/24499/0/
index.php/fa/24500/0/
index.php/fa/24502/0/
index.php/fa/24503/0/
index.php/fa/24504/0/


J112 Vergaser,Bauj.85,Baunummer 004457, noch X Monate bis zum H-Kennzeichen!
und JE02, Bauj. 11/01 für die Umweltzonen
Seiten (26): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  >  »]


aktuelle Zeit: Fri Jul 20 00:58:24 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.19709 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software