Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Links - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Beitrag erstellen
Forum:JE
Titel:
Beitrags-Icon:
Kein Icon
Formatierungshilfen:
  
Inhalt:

Forumseinstellungen
HTML Code ist AUS
FUD Code ist AN
Bilder sind AUS
Smilies sind AUS
Zeitspanne zum Bearbeiten: 15 Minuten



Please enter the code shown below:
....###.....########..##.....##..##......##.
...##.##.......##.....##.....##..##..##..##.
..##...##......##.....##.....##..##..##..##.
.##.....##.....##.....##.....##..##..##..##.
.#########.....##.....##.....##..##..##..##.
.##.....##.....##.....##.....##..##..##..##.
.##.....##.....##......#######....###..###..
Optionen:
 


Themenansicht
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Wed, 03 January 2018 18:08
mikisb
öhmmm - is sagte ja schon, dass ich keine Ahnung habe Embarassed

Ich meinte wohl den Rillenriemen. Der Zahnriemen wurde vor ca. 40 TKm gewechselt, was natürlich keine Garantie darstellt.

[Aktualisiert am: Wed, 03 January 2018 18:09]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Fri, 05 January 2018 11:21
mikisb
Neue Ergebnisse - leider ohne endgültiges Ergebnis:

Die Relais habe ich untereinander getauscht - ohne Ergebnis.
Abblend-/Fernlicht tun mit den ehemaligen Einspritzdüsen- /Kraftstoffpumpenrelais klaglos ihren Dienst. Damit sind die Relais wohl endgültig aus dem Rennen.

Die Batterie nochmal an's CTek-Ladegerät gehängt bis dieses auf Erhaltungsladung umgeschaltet hat - Leerlaufspannung 12,3 V - nicht üppig, sollte aber eigentlich reichen.

Beim Einschalten der Zündung summt 2 Sec. die Benzinpumpe, das Armaturenbrett reagiert völlig normal. Keine Fehlermeldung - nach wenigen Sekunden erscheint die Anzeige "OK".

Auffällig: Obwohl die Lüfterdrehzahl-Einstellung auf Linksanschlag (aus) steht, läuft der Innenraum-Lüfter auf kleiner Stufe. Erhöhen der Einstellung bringt aber keinen Unterschied - der Lüfter läuft selbst auf Rechtsanschlag langsam weiter. Leider erinnere ich mich nicht, ob vorher die Lüftersteuerung bei "Zündung ein" normal reagiert hat, ich denke aber schon.

Beim Startversuch nun ein etwas abgewandeltes Fehlerbild: Der Anlasser zuckt kurz (ca. 1/2 Sekunde), dann gehen alle Lichter aus, bis ich den Zündschlüssel wieder in "Zümdung ein"-Position zurückkehren lasse. Dann geht das Armaturenbrett wieder an so als wäre nichts gewesen.
Das Zucken des Anlassers ist zu kurz um beurteilen zu können, ob der Anlasser in den Motor greift.

Die Batterie ist schon älter und ausser der Leerlaufspannung kann ich nichts messen. Ich kann aber auch nicht ausschließen, dass sie unter Belastung sofort zusammenbricht und habe eben eine neue besorgt - mal sehen was nach dem Einbau passiert.
P.S. Doch - ich kann noch was messen: Per Zangenamperemeter werden bei "Zündung aus", also im Ruhezustand des Fahrzeugs, 0,001 A gemessen. Ein schnelles Leersaugen der Batterie im Stand durch Kriechströme oder einen Kurzschluss irgendwo kann ich also eher ausschließen. Bei "Zündung ein" werden ca. 170 mA gezogen - ich denke, das sollte im normalen Bereich liegen?

Witzigerweise hat dann gestern beim Ausweich-Fahrzeug ebenfalls die Batterie den Geist aufgegeben Aua! Wird sonst nur als Schönwetter-Auto genutzt, vielleicht hat er einfach den Dauerregen nicht gemocht Wink

[Aktualisiert am: Fri, 05 January 2018 11:23]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Fri, 05 January 2018 14:51
mikisb
Mit der neuen Batterie ändert sich das Fehlerbild marginal:

Die Inenraum-Lüftung läuft jetzt bei "Zündung ein" nun deutlich flotter aber immer noch unabhängig von der Einstellung am Klima-Bedienteil (Klima-Anlage, keine Klima-Automatik).

Beim Anlass-Versuch zuckt der Anlasser immer noch nur ganz kurz, dabei dunkelt das Armaturenbrett nun ab, wird aber nicht mehr ganz schwarz.

Nach 2 kurzen Anlass-Versuchen war der -Pol der Batterie spürbar warm. Da scheint etwas gewaltig Strom zu ziehen.
Mehr bekomme ich bei strömendem Regen unter freiem Himmel nicht hin, werde wohl bis Montag auf meinen Schrauber warten müssen :heul:
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart mö Fri, 05 January 2018 21:07
Ace2003 aLP JE 2.016V 2001
Hej,

macht er das alles (heiß werden) auch mit neuer Batterie?
Wenn nicht, dann hat die alte Batterie inneren Kurzschluss.

Wenn ja, dann ist ein Kabel ( meist Massekabel) korrodiert und lässt nicht genug Strom fließen. Daher geht alles, bevor du Anlasser drehst. Beim Start braucht er volle "Pulle", kriegt diese aber nicht.

Du hast ja eine Menge schon gecheckt und Fehler ausgeschlossen. Weiter so!

Höchste Zeit den Anlasser sich unter die Lupe zu nehmen.

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Fri, 05 January 2018 21:43
jackieoliver
Hallo,
das Massekabel scheint mir ein echter Kandidat zu sein. Einfach mal ausbauen und schauen ob es überhaupt noch zusammenhält. Wenn ja, die Anschraubpunkte entrosten und etwas Polfett drumrum schmieren. Wenn nein, neues besorgen und ebenfalls ordentlich montieren.

In diesem Zusammenhang möchte ich mal sagen das es mir vor gut 30 Jahren mal passierte das wir mit nen R14 zu einem Freund fuhren, den Wagen abstellten und als wir wieder loswollten gar nix mehr ging....Massekabel abgefault (und das bevor das ganze Auto verfault war Gröhler )

War da am Anlasser nicht mal so´ne Geschichte mit dem fetten weißen Kabel daran?? Diese Frage stelle ich an alle im Thread und nicht an den Ersteller des selbigen.

Anlasser ist jedenfalls auch ein Verdächtiger, passt m.M. nach aber nicht mit dem ausgehen während der Fahrt zusammen. Ich tippe auf ein Masseproblem.

Gruß Bernd

[Aktualisiert am: Fri, 05 January 2018 21:47]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Fri, 05 January 2018 22:58
mikisb
Das heiß werden des Batterie Minus-Pols ist mir zumindest erst mit der neuen Batterie aufgefallen. Mit der alten kann ich's leider nicht mehr testen, die ist ja zurückgegeben.

Das Massekabel von der Batterie an das Karosserieblech dahinter habe ich mir angeschaut. Es wirkt auf mich zwar generell etwas windig (von der Dimensionierung her), ist aber weder durch noch von der Karosse abgefallen. Ich kann aber nicht ausschließen, dass es innen nur noch an wenigen Litzen hängt. Den Kontaktpunkt zur Karosse muss ich mir noch genauer ansehen, wirklich geheuer ist der mir nicht.

Wenn der aber keinen ausreichenden Kontakt mehr hätte oder einen Teil-Litzenbruch - müsste es dann nicht an diesen Stelle (dem Engpass) heiß werden und nicht an einer Stelle, wo zumindest augenscheinlich alles im Lot ist (Batteriepol bzw. Abgang des Kabels zur Polklemme?
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 09:36
yew5
Hi
du hast mehr als nur ein Masseband.
Viel wichtiger ist das Massekabel von der Karosserie zum Getriebe.

Hab dies bei mir immer Sommer auch rausgemacht, weil ich es sauber machen wolle. Sah zumindest im eingebauten Zustand gut aus.
Beim Ausbau ist es mir dann aber schon auseinander gefallen.

Masseband ist nicht teuer. Hab meins letztes Jahr bei ebay für unter 10 Euro gekauft.


Zitat:

.... also Anlasser und auch die Batterie überprüfen lassen. Sowie die Masseverbindung Batterie-Karosserie und Karosserie-Getriebe



Hatte ich aber schon in einen meiner ersten Beiträge geschrieben.


Gruß Rainer

[Aktualisiert am: Sat, 06 January 2018 09:45]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 17:11
Andreas aus Berlin
jackieoliver schrieb am Fri, 05 January 2018 21:43


War da am Anlasser nicht mal so´ne Geschichte mit dem fetten weißen Kabel daran??


Naja, fett ist das Kabel nicht, vergleichsweise dünn. Sozusagen das "Signalkabel", ich glaube, dieses rückt den Magnetschalter ein, der dann erst die richtigen Ströme von den anderen Kabeln schaltet. D.h. wenn das weisse Kabel keinen Kontakt hat, tut der Anlasser einfach nichts.

Mir gefällt nicht, dass Batteriepol warm wird. Das deutet darauf hin, dass tatsächlich ein hoher Strom fliesst, und das kann er nicht, wenn irgendwo etwas abgefault wäre. Ich habe eher den Eindruck, dass bei mikisb irgendwo (=im Anlasser?) ein Kurzschluß ist. Oder der Motor fest ist. Was sollte im letzteren Fall allerdings summen grübel


Gruß, Andreas aB
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 17:51
mikisb
Andreas aus Berlin schrieb am Sat, 06 January 2018 17:11

Mir gefällt nicht, dass Batteriepol warm wird. Das deutet darauf hin, dass tatsächlich ein hoher Strom fliesst, und das kann er nicht, wenn irgendwo etwas abgefault wäre. Ich habe eher den Eindruck, dass bei mikisb irgendwo (=im Anlasser?) ein Kurzschluß ist. Oder der Motor fest ist. Was sollte im letzteren Fall allerdings summen grübel

Gruß, Andreas aB


Die Frage habe ich mir auch gestellt.
Allerdings war das Summen/Surren (Anlasser läuft ohne in den Motor einzurücken) nur anfangs, das ist ja mittlerweile einem kurzen "Zupp" gewichen, so als ob der Anlasser festhängt. Der heiße Pol belegt, das da etwas ordentliche Mengen Strom zieht, das tut ja u.A. ein fest gegangener E-Motor. Aber eben auch eine elektrische Verbindung, die auf Kurzschluss geschaltet wird.

Zusammen betrachtet könnte das die Chronik eines sterbenden Anlassers sein - wenn es denn zu dem plötzlichen Ausfall des Motors während der Fahr passen würde. Spätestens da sehe ich im Anlasser keinen Zusammenhang mehr, der war in dem Moment ja arbeitslos.

Ich hoffe, ich hab' mir keinen der berüchtigten Doppelfehler eingefangen - bei denen 2 unwahrscheinliche Fehler auch noch gleichzeitig auftreten und dabei die Eingrenzung extrem erschweren. So was hab' ich alle Jahre mal in der Firma (große Maschine), das kann einen in den Wahnsinn treiben Very Happy

[Aktualisiert am: Sat, 06 January 2018 17:57]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 17:54
bernhard1.9gjk
Wenn der Batteriepol warm wird, kann es auch dort an einem erhöhten Übergangswiderstand liegen. Wie war das noch P=R*I² ?

LG Bernhard
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 17:59
mikisb
schon, aber der Pol ist neu und augenscheinlich tadellos, die Klemme gereinigt und blank gemacht und Polfett ist auch im Spiel.
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 18:07
Andreas aus Berlin
Hast Du denn seit dem ausgehen des Motors während der Fahrt irgendwann einmal versucht, den Motor durch anschieben zu starten bzw. auf irgendeine andere Weise versucht, den Motor durchzudrehen?


Gruß, Andreas aB
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sat, 06 January 2018 19:06
mikisb
habe ich nicht. Zum Einen weil ich keine Möglichkeit hatte (ist alleine auf der Ebene nix für meine recht frisch operierte Wirbelsäule), zum Anderen sitzt im Hinterkopf auch ein wenig die Angst, dass der Zahnriemen hin ist und dann die Ventile die Kolben küssen. Obwohl das genaugenommen Käse ist, denn wenn es der Anlasser tun würde, wäre es ja das gleiche.

Bei dem Motorausfall während der Fahrz gab es keine besonderen Geräusche - ich hatte eher das Gefühl, dass die Motor-Bremswirkung geringer wäre als sie in der Situation sein sollte. Kann aber auch Einbildung sein.

Ich bedanke mich nochmal ganz herzlich für die riesige Anteilnahme und Hilfestellung, aber ich werde wohl jetzt Montag abwarten, wenn der Schrauber wieder aus dem Urlaub zurück ist.
Anhand der bisher getesteten und getauschten Teile hat er's wahrscheinlich einfacher, den Fehler zu finden.

[Aktualisiert am: Sat, 06 January 2018 19:08]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sun, 07 January 2018 10:11
yew5
Hi

Motor durchdrehen, ist eigentlich kein Problem. Alle 4 Zündkerzen raus (dadurch keine Kompression mehr) und an der Kurbelwellenriemenscheibe mit der Ratsche langsam durchdrehen.
Beim langsam drehen kann nichts passieren, außer es war schon vorher was kaputt.

Ob sich beim Durchdrehen allerdings auch die Nockenwellen mitbewegen, siehst du so nicht. Da müsstest du schon auf der Getriebeseite oben am Zylinderkopf die beiden schwarzen Stopfen entfernen - oder zumindest einen.
Beide, wenn du die Stellung der Nockenwelle zur Kurbelwelle kontrollieren willst. Könnte ja sein, dass der Riemen ein paar Zähne übersprungen hat.

Die Stopfen sind allerdings eingepresst und nur durch Zerstörung zu entfernen. Ersatz sollte also in greifbarer Nähe sein.

Beide Stopfen dürften so im Zubehörhandel um die 10 Euro kosten .... zusammen


Gruß Rainer

[Aktualisiert am: Sun, 07 January 2018 10:13]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sun, 07 January 2018 10:24
Andreas aus Berlin
yew5 schrieb am Sun, 07 January 2018 10:11


Ob sich beim Durchdrehen allerdings auch die Nockenwellen mitbewegen, siehst du so nicht.


Auch nicht durch den Öleinfüllstutzen? Keine Ahnung, wo der bei dem Motor liegt...


Gruß, Andreas aB
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sun, 07 January 2018 10:36
yew5
Hi
wäre mir zumindest noch nicht aufgefallen.
Wenn's mir heute nachmittag wieder besser geht, geh ich mal raus und schau nach.


Gruß Rainer
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Sun, 07 January 2018 10:40
Silverrace
Hallo,

hatte auch mal einen mit gerissenem Zahnriemen vor der Haustür, der Anlasser klackte auch nur beim Startversuch.

Schau doch einfach unter die Abdeckung....

Gruß, Matze
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 08 January 2018 05:43
detlef-rs
Hallöchen an alle

Den Zahnriemen würde ich auch ersteinmal kontrolieren um diesen auch ausschließen zu können.
MFG detlef-rs

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 08 January 2018 05:52
detlef-rs
Hallöchen

Der Rillenriemen sollte sich doch drehen, wenn der Anlasser so wie er soll funktioniert.Unabhängig von dem Zahnriemen.Also wenn eine zweite Person unter die Motorhabe schaut, beim anlassen, währe doch eigentlich zu sehen ob der Anlasser den Motor dreht oder nicht.
Wenn ja dann noch den Öleinfülldeckel öffnen und sehen ob die Nockenwelle sich mitdreht.Wenn nicht ist der Zahnriemen im Eimer.
Denke ich mal.
MFG detlef-rs
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 12:10
Käferthias
Ich würde hier auch ein grösseres Motorproblem vermuten.

Meine Befürchtung:
Während der Fahrt ist der Zahnriemen gerissen -> Motor aus.
Der Startversuch mit Kupplung im Rollen hat sämtliche Ventile verbogen. Oder schlimmeres.
Dann Startversuch mit dem Anlasser im Stand: Motor dreht ohne den Riementrieb und ohne Kompression, weil die Ventile "weg" sind. Das hört sich so ähnlich an, als würde der Anlasser nicht einspuren, weil der Motor so leicht dreht.
Später ist dann vielleicht irgendwie der Ventiltrieb ein wenig weitergedreht, sodass der Motor jetzt verklemmt ist.
Der Anlasser bekommt ihn nicht mehr gedreht und zieht beim Anlassen Strom wie verrückt. Deswegen bricht bei alter Batterie die Bordspannung zusammen und das Display setzt aus. Bei neuer Batterie werden stattdessen die Batteriepole heiss.

Eine weniger wahrscheinliche Alternative zu diesem Szenario wäre ein mit Kühlwasser vollgelaufener Zylinder wegen defekter Kopfdichtung. Aber das passt nicht so ganz zu den Symptomen. Es würde eben auch den Anlasser "blockieren".

Ich will dich ja nicht entmutigen, aber so hört es sich für mich an.

Du musst versuchen, ob du den Motor durchdrehen kannst. Oder besser noch: Nachsehen, ob der Zahnriemen noch in Ordnung ist.
Da muss man aber ein Paar Sachen abbauen...

[Aktualisiert am: Tue, 09 January 2018 12:14]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 12:21
Paddelkarsten
Hi,
genau das ist auch meine Befürchtung... du kannst die NW durch den Einfüllstutzen sehen, an die KW kommst du ran, wenn der Vorderreifen Beifahrerseite und die Plastabdeckung raus ist... dann Kerzen raus und mit Ratsche durchdrehen...
Bei mir war der Riemen allerdings nur übergesprungen, dioe NW drehten sich noch, aber die Ventile waren komplett krumm...

vg
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 12:56
mikisb
Aktuell sieht es am Ehesten danach aus, was detlef-rs beschrieben hat :heul:
Die Werkstatt ist noch nicht sehr weit gekommen (Stau nach den Betriebsferien, hat aber immerhin festgestellt, dass sich auch mit eingelegtem 5. Gang überhaupt nichts schieben lässt, was normalerweise bei sonst jedem Fahrzeug möglich wäre

Irgend was ist fest. Im besten Fall hat sich im Bereich Anlasser was verkanten, im schlimmsten eben an den Ventilen.....

Der Bereich Anlasserproblematik ist wohl eher unwahrscheinlich, da er zwar die Symptome nach dem Ausfall erklärt, nicht aber den Ausfall selbst.

Merkwürdig kommt mir nur vor, dass es beim Ausfall keinerlei auffällige Geräusche gab und ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass das Surren beim Anlassversuch von Anlasser+Motor kam - für mich klang das rein "elektrisch"
Haber aber auch leider - oder glücklicherweise keine Erfahrungswerte auf dem Gebiet.

Wie auch immer - ich werde berichten.

Die Werkstatt ist ein kleiner 1Mann-Betrieb, aber der Kerl ist in meinen Augen ein begnadeter Schrauber und hat auch die Kosten immer im Blick. Hat auch am Espace schon flott Fehler gefunden, wo das große Renault-Autohaus kläglich (aber mit dicker Rechnung) versagt hat. Er hat also mein vollstes Vertrauen, was in so einer Situation Gold wert ist.
Seine erste Frage war (mit strengem Blick): Wann haste denn das letzte Mal nach dem Öl geschaut? Very Happy

[Aktualisiert am: Tue, 09 January 2018 12:57]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 13:13
yew5
mikisb schrieb am Tue, 09 January 2018 12:56

Seine erste Frage war (mit strengem Blick): Wann haste denn das letzte Mal nach dem Öl geschaut? Very Happy


Hi
wobei ja grad der Ölstand beim Einschalten der Zündung angezeigt wird

Gruß Rainer
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 13:25
mikisb
öhmmm - war mir gar nicht bewusst. Ich weiss aber, wo der Peilstab ist, dem vertraue ich irgendwie immer noch mehr als dem Elektrik-Firlefanz Wink

Mein Post oben war übrigens fehlerhaft - ich bezog mich auf die Vermutung von Käferthias. Zu spät zum editieren - sorry!
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 13:36
Andreas aus Berlin
yew5 schrieb am Tue, 09 January 2018 13:13

wobei ja grad der Ölstand beim Einschalten der Zündung angezeigt wird


Wird er? Bei meinem alten '98er: Ja. Aber ich meine, dass das irgendwann im Laufe des JE-Lebens geändert wurde und der Ölstand ab dann nur noch auf Knopfdruck angezeigt wird grübel


Gruß, Andreas aB
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Tue, 09 January 2018 13:48
Ace2003 aLP JE 2.016V 2001
Andreas aus Berlin schrieb am Tue, 09 January 2018 13:36

yew5 schrieb am Tue, 09 January 2018 13:13

wobei ja grad der Ölstand beim Einschalten der Zündung angezeigt wird


Wird er? Bei meinem alten '98er: Ja. Aber ich meine, dass das irgendwann im Laufe des JE-Lebens geändert wurde und der Ölstand ab dann nur noch auf Knopfdruck angezeigt wird grübel


Gruß, Andreas aB



Hej,

Ölstand wird für ca. 5-8 sec. nach eingeschalteter Zündung angezeigt, danach wird Daueranzeige für Kühlwassertemperatur umgeschaltet. Die Messung des Ölstands wird jedes Mal nach Öffnen der Fahrertür gemacht.
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 15 January 2018 18:52
Patchworker Alex
Ace2003 aLP JE 2.016V 2001 schrieb am Tue, 09 January 2018 13:48

Andreas aus Berlin schrieb am Tue, 09 January 2018 13:36

yew5 schrieb am Tue, 09 January 2018 13:13

wobei ja grad der Ölstand beim Einschalten der Zündung angezeigt wird


Wird er? Bei meinem alten '98er: Ja. Aber ich meine, dass das irgendwann im Laufe des JE-Lebens geändert wurde und der Ölstand ab dann nur noch auf Knopfdruck angezeigt wird grübel


Gruß, Andreas aB



Hej,

Ölstand wird für ca. 5-8 sec. nach eingeschalteter Zündung angezeigt, danach wird Daueranzeige für Kühlwassertemperatur umgeschaltet. Die Messung des Ölstands wird jedes Mal nach Öffnen der Fahrertür gemacht.



Hi

sorry, ihr habt beide recht.
Bei einigen Modellen wird das beim Starten angezeigt,
bei anderen muss man, wie bei meinem, kurz den Knopf am Scheibenwischer drücken.

Kann man aber mit dem Clip einstellen wie man(n) oder Frau das haben möchte.

LG
Alex
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 22 January 2018 08:51
yew5
Hi

was hat sich die letzten 2 Wochen getan?
Neue Erkenntnisse??


Gruß Rainer
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 22 January 2018 12:41
mikisb
Hi Rainer, Danke für die Nachfrage Smile

Leider noch nicht viel: Nach krankheitsbedingtem Ausfall war natürlich Auftragsstau.
Bisher ist nur klar, dass der Zahnriemen gerissen ist - war ca. 35.000 km alt und wurde incl. Spannrolle etc. in der Vertragswerkstatt erneuert.
Diese Woche kommt er endlich in die Halle, dann gehts erst mal an die Ventile zur Bestimmung des Schadenumfanges. Aktuell hoffe ich, dass es nur die Ventile erwischt hat und nicht auch die Kolben.
Weil der Motor schon immer so klang wie ein Diesel (mir glaubt keiner, dass es ein Benziner ist Very Happy ) gibt's wohl auch neue Hydrostößel und wenn wir schon mal dabei sind wohl auch einen neuen Auslasskrümmer, weil der alte einen Riss hat.

Ich bin echt gespannt, wie sich das entwickelt.

Der Kostenumfang wird wohl den Zeitwert übersteigen. Wenn ich mir aber nun einen neuen gebrauchten "schieße", bekomme ich kaum etwas mit weniger km (meiner hat rund 135.000) und weiss auch nicht, was da nun alles kommt. Dazu Werbebeschriftung, Scheibentönung, Felgen, Reifen, Fahrwerk.....
Wenn's irgendwie geht, bleibe ich lieber mei meinem "alten".

[Aktualisiert am: Mon, 22 January 2018 12:42]

Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 22 January 2018 12:51
Andreas aus Berlin
mikisb schrieb am Mon, 22 January 2018 12:41


Weil der Motor schon immer so klang wie ein Diesel (mir glaubt keiner, dass es ein Benziner ist Very Happy ) gibt's wohl auch neue Hydrostößel


Sicher, dass dass das klackern von den Hydrostößeln kommt und nicht vom Phasenschieber? Ich spinn mal noch weiter: Habt ihr schon gesehen, dass der Zahnriemen selbst gerissen ist? Nicht das bei Dir aus dem Phasenschieber-klackern ein Lamellenbruch geworden ist...der Effekt ist derselbe, die Nockenwelle wird nicht mehr angetrieben.


Gruß, Andreas aB
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 22 January 2018 13:35
mikisb
Hi Andreas,

ich selbst hab den gerissenen Riemen noch nicht gesehen, "mein Schrauber" wohl schon.
Ich meine mich zu erinnern, dass der Phasenschieber seinerzeit mit der Spannrolle und dem Zahnriemen gewechselt wurde, bin aber nicht sicher. Muss mal sehen, ob ich die Rechnung dazu noch finde.
Jedenfalls hatte ich den Espace schon mit Diesel-Sound ekauft (mit ca. 60.000 km) und nach dem Wechsel hat sich das Geräusch nicht geändert.
Auf den Phasenschieber werde ich die Werkstatt mal hinweisen, sooo viel hat der mit Espace nicht zu tun. Danke für den Hinweis!!
Re: Motor geht während der Fahrt aus, kein Neustart möglich Mon, 22 January 2018 13:57
mikisb
Ha - die Rechnung hab' ich gefunden und mit meinen Schätzungen ziemlich daneben gelegen:

Rechnung vom 24.11.2006, km-Stand 65425, Stand heute ca. 135.000.
also rund 70.000 km her.

Gemacht wurden u.a.:
- Zahnriemen Motorsteuerung (Arbeit)
- Reparatursatz 77 01 476 675
- Keilriemen
- Phasenschieber VL 77 00 108 671

Wie schon geschrieben, "genagelt", egal ob warm oder kalt, hatt er vorher wie nachher.
Seiten (2): [1  2]

aktuelle Zeit: Mon Jan 22 15:19:16 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03908 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software