Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Beitrag erstellen
Forum:JK
Titel:
Beitrags-Icon:
Kein Icon
Formatierungshilfen:
  
Inhalt:

Forumseinstellungen
HTML Code ist AUS
FUD Code ist AN
Bilder sind AUS
Smilies sind AUS
Zeitspanne zum Bearbeiten: 15 Minuten



Please enter the code shown below:
.########..##.....##..########...##....##.
.##........###...###..##.....##...##..##..
.##........####.####..##.....##....####...
.######....##.###.##..########......##....
.##........##.....##..##...##.......##....
.##........##.....##..##....##......##....
.##........##.....##..##.....##.....##....
Optionen:
 


Themenansicht
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 08 March 2011 10:59
Gast
Und hier ist der nächste Geschädigte:

Motortyp: 2.2 DCi
Laufleistung: 134.129
Kulanzregelung: 0%
Schadensbild: Turboladerschaden
Baujahr: 02/96
Ergebnis: wirtschaftlicher Totalschaden

Wir haben den Wagen erst vor einigen Monaten bei einem Händler gekauft und 12.200 EUR gezahlt.

Da ja offenbar fast alle Espace zwischen 100.000 bis 150.000 kapitale Motorschäden haben meine Frage:
Darf ein Händler so ein Fahrzeug dann noch verkaufen ohne darauf hinzuweisen, dass der Wagen wegen Motorschaden sehr wahrscheinlich bald fast wertlos ist?

Ich habe bei Autoscout geschaut, wir kriegen noch 2-3 TSD EURO für den defekten Wagen und es stehen dort 16 Stück drin, alle Motorschaden. Ich bin mir sicher, dass ich kein anderes Auto finden werde, mit vergleichbar miserabler Lebensdauer. Niemand erwartet das ein Diesel nicht mal 150.000 km hält.

Meine Anfrage nach Kulanz wurde von renault binnen drei Tagen beantwortet: Keine Kulanz möglich.

Einmal Renault - nie wieder.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 08 March 2011 12:07
Andreas aus Berlin
Hallo,

Gast schrieb am Di, 08 März 2011 10:59


Da ja offenbar fast alle Espace zwischen 100.000 bis 150.000 kapitale Motorschäden haben


Interessante Aussage. Belege? Bezieht sich das jetzt nur auf den 2.2 dci? Zwar mögen viele in Autoscout stehen, von dieser Motorisierung sind aber auch sehr viele verkauft worden, das relativiert die Anzahl wieder.

Ergebnis einer Suche in mobile nach Renault (Grand) Espace, ab Bj. 2003, mind. 125 Tkm, Diesel, Schalter, Deutschland: 42 beschädigte, 187 nicht beschädigte Fahrzeuge.

Zitat:

Darf ein Händler so ein Fahrzeug dann noch verkaufen ohne darauf hinzuweisen, dass der Wagen wegen Motorschaden sehr wahrscheinlich bald fast wertlos ist?


Weist mich MediaMarkt beim Kauf eines PC, Digicam, Flachbildfernsehers darauf hin, daß das Ding übermorgen wertlos ist, weil technisch überholt?

Im übrigen: Beim Händler gekauft ---> Gewährleistung??? Warum wird die nicht gewährt?


Gruß, Andreas aB

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 08 March 2011 13:35
Per aus Stegen
Hallo Andreas,

weil nach 6 Monaten die Beweislastumkehr eintritt und es schwer wird, dem Händler nachzuweisen, dass bereits zum Kaufzeitpunkt ein Schaden vorlag, ich speche hier aus Erfahrung motz . Habe es auf juristischem Wege versucht, ohne Erfolg :heul: .
Na das ist doch ne tolle Statistik:
229 Fahrzeuge davon 42 defekt = 18% .
D.h. jeder 5te hat ein Problem Gröhler .

Klar wurden vom 2.2cDi viele verkauft. Aber deshalb dürfen doch nicht auch mehr kaputt gehen, oder?
Zumal es ja in 90% der Fälle (mal spekuliert) den Motor betrifft. Also ist doch auch für nicht Statistiker klar, da stimmt was nicht, bei der Fahrzeug- & Motorkombination Espace 4 2.2cDi. Auch der Kilometerbereich wo es passiert ist doch verdächtig, zumal die meisten scheckheftgepflegte Fahrzeuge hatten.

Gruss Per

[Aktualisiert am: Tue, 08 March 2011 13:39]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 08 March 2011 15:33
Andreas aus Berlin
Hallo Per,

der unbekannte Gast hat uns nicht verraten, wieviele Monate der Kauf her ist.
229 Fahrzeuge, davon 42 defekt - aber nicht alle werden einen Motorschaden haben, da sind ganz sicher auch diverse Unfallfahrzeuge dabei Wink Oder ist an Unfällen auch Renault Schuld? Und eine Quote von 18% beim 2.2dci ist immer noch deutlich niedriger als beim 3.0 dci Gröhler


Gruß, Andreas aB
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sat, 12 March 2011 19:16
Gast
Ich finde die Frage durchaus interessant und vielleicht haben wir ja einen Juristen unter den Lesern/Geschädigten!?

Unser Epace, ebenfalls ein 2.2 DCi, Bj.95, hat seinen Motorschaden bei knapp 140.000 erlebt. Werkstattgepflegt und ein schonend gefahrenes Autobahnauto. Er steht nun schon seit eineinhalb Jahren in unserer Halle. Nur die Karosserie ist fast wertlos, wir hoffen auf einen Unfallwagen mit gutem Motor um ihn dann verkaufen zu können. Aber ein Espace mit gutem Motor?

Es ist doch wohl unbestritten - siehe alleine dieses Forum - das der Motor (und nebenbei bei uns auch Elektrik und Fahrwerk) überaus anfällig sind. Nun das weiß man wenn man einen Renault kauft, sie sind ja auch sehr preiswert. Aber wenn Dieselmotoren kaum 150.000 km schaffen, dann ist das doch außerhalb üblicher Erwartungen und gibt es wirklich vergleichbar störanfällige Fahrzeuge?

Was ist mit Scenic, Megane und Co? Sind die auch so schlecht?

Vielleicht hilft ja eine Sammelklage - falls es einen Klagegrund gibt - ich bin nur Elektriker, nix Jurist. Fahre jetzt Touran - alles super, 18 Monate ohne einen einzigen Defekt ... eine Wohltat!

Mike aus Bonn
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sat, 12 March 2011 20:39
Buhs je
Gast schrieb am Sa, 12 März 2011 19:16

Ich finde die Frage durchaus interessant und vielleicht haben wir ja einen Juristen unter den Lesern/Geschädigten!?

Unser Epace, ebenfalls ein 2.2 DCi, Bj.95, hat seinen Motorschaden bei knapp 140.000 erlebt. Werkstattgepflegt und ein schonend gefahrenes Autobahnauto. Er steht nun schon seit eineinhalb Jahren in unserer Halle. Nur die Karosserie ist fast wertlos, wir hoffen auf einen Unfallwagen mit gutem Motor um ihn dann verkaufen zu können. Aber ein Espace mit gutem Motor?

Es ist doch wohl unbestritten - siehe alleine dieses Forum - das der Motor (und nebenbei bei uns auch Elektrik und Fahrwerk) überaus anfällig sind. Nun das weiß man wenn man einen Renault kauft, sie sind ja auch sehr preiswert. Aber wenn Dieselmotoren kaum 150.000 km schaffen, dann ist das doch außerhalb üblicher Erwartungen und gibt es wirklich vergleichbar störanfällige Fahrzeuge?

Was ist mit Scenic, Megane und Co? Sind die auch so schlecht?

Vielleicht hilft ja eine Sammelklage - falls es einen Klagegrund gibt - ich bin nur Elektriker, nix Jurist. Fahre jetzt Touran - alles super, 18 Monate ohne einen einzigen Defekt ... eine Wohltat!

Mike aus Bonn


Moin Mike,

a) gab es 95 noch keine Commonraildiesel. Wink Ich denke, Deiner ist Bj 2005. Wie ist den das Schadensbild? Pleul guggt aus Motor? = Kurbelwellenlagerschaden

b) gibt es in D keine Sammelklagen. Das haben unsere Gastjuristen irgendwann mal bestätigt.

c) würde ich den Espace nicht als generell "schlecht" bezeichnen. Du hast nur das falsche Bj erwischt. Wink Schau Dich mal nach einem 2.0dci um. Da gibt es kaum unzufriedene Fahrer, wenn der Wagen ab und zu auf die AB kommt. Smile

Grüße
Buh

...der mit den Tourans vom Fuhrparkservice öfter abgeschleppt werden musste als mit seinem Espace und Avantime zusammen...
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 06 April 2011 20:49
Gwingwer
Hallo liebe Leute,
meinen hat es gestern morgen erwischt.
GJK 2,2 dci BJ 10/2005 seit 15.02.2011 in meinem stolzen Besitz
124.000 KM davon knapp 1000 hab ich gefahren
Lagerschaden im Motor, bisher nur nach kurzem reinhören.
Kulanz natürlich keine.

Da ich den Wagen auch erst kurz besitze strebe ich mit Hilfe eines Anwalts eine Wandlung an. Sollte das funktionieren suche ich einen Phase 2, schwarz Topausstattung.

Traurige Grüße von der Nordsee
Axel
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 06 April 2011 22:23
Gast
Mein Beileid! Wenn es mit der Wandlung nicht klappt -> Wagen wie er ist weggeben, bloß keine Reparaturversuche (Fass ohne Boden)!!!!!! Spreche aus Erfahrung
Hanseatische Grüße
Re: Motorschäden Turbodiesel 2.0 DCI Sat, 09 April 2011 23:52
michael4wien

Schönen Guten Tag,

Motortyp: 2.0 dCi (Baujahr 02/2008)

Laufleistung: 115.000km

Kulanzregelung seitens Renault: noch nicht bekannt

Schadensbild: Leistungsverlust, Klopfen bei 130km/h mit Tempomat, sofort auf der Autobahn stehen geblieben, erste Diagnose Motor Totalschaden (Öl war aber noch alles drinnen).

Michael

[Aktualisiert am: Sat, 09 April 2011 23:54]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 11 April 2011 20:17
Gast

Schönen Abend,

Renault übernimmt die Teile (Tauschmotor), die Arbeitszeit muss ich bezahlen. Das erweist sich als faires Angebot für mich (ich habe dann ja einen neuen Motor). Warum der Motor defekt ist konnte nicht schlüssig geklärt werden (Ölmangel).

Das Assistance Service hat sehr gut funktioniert, der defekte Wagen war nach 45 Minuten auf der Autobahn abgeholt, Mobilitätsgarantie über einen Mietwagen gewährleistet.

Michael
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sun, 17 April 2011 18:06
Gwingwer
Gwingwer schrieb am Mi, 06 April 2011 20:49

Hallo liebe Leute,
meinen hat es gestern morgen erwischt.
GJK 2,2 dci BJ 10/2005 seit 15.02.2011 in meinem stolzen Besitz
124.000 KM davon knapp 1000 hab ich gefahren
Lagerschaden im Motor, bisher nur nach kurzem reinhören.
Kulanz natürlich keine.

Da ich den Wagen auch erst kurz besitze strebe ich mit Hilfe eines Anwalts eine Wandlung an. Sollte das funktionieren suche ich einen Phase 2, schwarz Topausstattung.

Traurige Grüße von der Nordsee
Axel


Hallo, habe Nachricht von meinem Händler: Er nimmt den Wagen zurück und erstattet nach einigem Verhandeln den vollen Kaufpreis. Very Happy
So bleibe ich nur auf relativ geringen Kosten sitzen und kann mich auf die Suche nach nem Neuen machen

Besser gelaunte Grüße
Axel
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 20 April 2011 10:29
Gast
2.2 dci Automatik, BJ 2006 (Firmenwagen, nur Röno-Werkstatt)
Silvesterabend 2009, bei Km-Stand 160.000 Pleuellager sagt Tschüß mit Ü, kapitaler Motorschaden.
Kostenvoranschlag: 10.000 (in Worten: zehntausend) Ojronen.
Kulanz von Röno: 35% der Kosten, da außer Garantie, aber immer brav bei Röno gewesen.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Thu, 21 April 2011 22:44
Gast
Hallo,
Espace 2,2 dci BJ 2005
vor 3 Wochen Motorschaden mit 130.000km
Kulanz: keine seitens Reno
Begründung: zwar alle Kundendienste aber letzten Kundendienst mit KM überschritten,deswegen keine Kulanz
Mitte Januar grosser KD mit Zahnriemenwechsel
jetztige Diagnose : Pleullager defekt,Austauschmotor muss her....
Wir haben unser Auto heute heimgeholt aus der Werkstatt und ein tollen Platz in der Garage gewidmet. grübel
Ist es möglich das bei dem Zahnriemenwechsel murks gemacht wurde?
Lg grübel

Doppelposting gelöscht. LG Buh

[Aktualisiert am: Fri, 22 April 2011 13:52] vom Moderator

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Fri, 03 June 2011 07:44
toba
@offtopic

ein leises Hallo in diesem traurigen Thread

Das ist ja erschreckend. Da bekommt man es als neuer Espacefahrer ja mit der Angst zu tun und überlegt sich ob das die richtige Kaufentscheidung war. Im Prinzip hat doch gerade ein Diesel (zumindest bisher) immer die Eigenschaft gehabt besonders lange zu halten.. hier scheint es ja fast umgekehrt zu sein und wie es scheint, passiert so etwas genau nach Ablauf der Garantie..?

Naja mal sehen. Ich werde meinen neuen 25th 2.0 dCi 175 FAP genau 5 Jahre fahren, davon 3 Jahre mit Garantie, er wird dann am Ende ca. 70-75tkm haben und ich hoffe, ich stehe dann nicht auch hier mit einem zum Thema gehörenden Beitrag...

Trotzdem weiterhin gute Fahrt!!!

[Aktualisiert am: Fri, 03 June 2011 07:48]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Fri, 03 June 2011 10:09
Gast

Es dürfte sich beim meinem 2.0 DCI Motorschaden um einen absoluten Ausnahmefall handeln. Ich fahre gerne mit dem Espace, die Kilometer werden angenehm bewältigt.

Michael
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Thu, 16 June 2011 00:13
steven
Hallo,

Espace 2,2 dci, BJ 6/2003
vor 8 Wochen Motorschaden mit 128.000 km
Kulanz: natürlich keine aber jeden Service bei Reno gemacht
Begründung: über 5 Jahre alt
Diagnose: 2. Zylinder ohne Kompression, 1 Ventil abgescheert, Nut in den Ventilsitz eingebrannt, Haarriß im Zylinder zwischen Ein- u. Auslaßventil, Kolbenboden angeschmolzen
AT-Motor wurde eingebaut - läuft aber im unteren Drehzahlbereich noch nicht korrekt - Reno ist vermutlich am Ende!!!

autolose Grüße

[Aktualisiert am: Thu, 16 June 2011 00:21]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sat, 25 June 2011 09:09
steven
Hallo an Alle,

so nun läuft der Wagen endlich nach einer langen Odyssee u. der engagierten Arbeit eines Freundlichen.

!!!Achtung Achtung!!!

Renault Deutschland hätte bei richtiger Beratung durch unseren ursprünglichen Renaulthändler 75% dazugegeben. Dies ist bei jedem Renault Autohaus durch einfache Eingabe der Fahrgestellnummer in deren System ersichtlich - natürlich nur bei bestimmten Baureihen - wo halt die verstärkten Motorenausfälle auftreten.
Wir hatten wirklich mehrmals wegen Kulanz nachgefragt u. nur die Auskunft erhalten "Rep. ist nicht sinnvoll u. es gibt 2000,-¤ beim Autoverwerter".
Wir glauben, da wollte jemand billig einen Espace haben. Uns hätte können die gesamte Reparatur, bei richtiger Beratung, unter 2000,-¤ kosten!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wir überlegen nun weitere Schritte einzuleiten.

Gruß Steven

[Aktualisiert am: Sat, 25 June 2011 09:09]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 18 July 2011 18:05
Gast
Also nun muss ich mich als Gastleser doch mal outen !

JK 12/2004 3.0 CDI
1. Motorschaden 07/2005
Laufleistung: ca. 20000 5/6 Zylinder überhitzt
Kulanz: 100% Renault, wie später erfahren als Rückrufaktion deklariert.

2. Motorschaden /06/2011
Laufleistung Auto: 119000, Motor ca. 100000
Kulanz: Wie eben telefonisch vom Freundlichen erfahren - KEINE
Warum: Kühlwasserschlauch gebrochen, letzten Kundendienst um 3000 km überzogen.

Habe echt gerade einen dicken Hals !

Renault bietet mir jetzt 5000¤, wenn ich einen neuen Espace kaufe !

Da ich seither jeden Kundendienst nach Laufleistung Auto durchgeführt habe, kann ich die Aussage von Renault überhaupt nicht nachvollziehen, da ja alle Kundendienste ( den Motor betreffend ) ja ca. 20000km zu früh gemacht werden.

Werde die 5000¤ nicht annehmen !
OFFTOPIC: Wer braucht einen JK BJ 12/2004 ohne Motor ?
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 18 July 2011 18:20
toba
Hallo Gast,
wie ist das zu verstehen. Neuer Espace.. Rabatt vom Händler + noch mal 5000 von Renault oder sind die 5000 dann schon der Rabatt.. weil das wäre dann wirklich ziemlich poppelig?

Grüße Toba

Tut mir echt leid mit deinem Wagen/Motor!!!
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 18 July 2011 18:28
Gast
Hallo Toba !

Nein seither noch kein Rabatt vom Händler, da wird er auch nicht viel machen, hat die letzten 2 Jahre so ca. 2000¤ an Kulanz beigesteuert bei all den Problemen die ich mit der Diva hatte !

Beste Aussage eines Mitarbeiters war mal: "Ich warte schon immer darauf dass Sie irgendwann mal anrufen und uns sagen dass ihr Auto brennend auf einer Wiese steht !"

Gruss Gerd
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 09 August 2011 20:43
Komplesh
Hallo zusammen,

Wir haben leider auch massivste Probleme mit unserem Espace 1.9 dCi Bj 2004, der hier ja wohl doch als eher unauffällige Variante beschrieben wird.

Gebraucht gekauft mit 120.000 km. Alle Inspektionen bei Reno gemacht.

128.000 km Turboladerschaden, mit gebrauchtwageversicherung ca. 1.000 Euro Selbstbeteiligung .

130.000 km Fensterhebermotor defekt, ca. 200 Euro (Peanuts Smile

Aber dann:

131.000 km Motorschaden!!! Starke Riefen in den Zylinderlaufbuchsen (nennt man die so?)
Werden wohl um die 3.000 Euro Selbstbeteiligung.

Ein teurer Spass is es ja schon Espace zu fahren.

Meint ihr ich habe eine Chance bei Renault Deutschland noch was rauszuholen, oder is der Wagen schon zu alt?

Eigentlich schade dass ich das fragen muss, dass ein Auto mit ca. 7 Jahren schon zu alt sein soll.
Als Erstwagen fahre ich einen 25 Jahre alten Citroen CX mit fast 420.000 km, unt hatte bisher keinen Motorschaden.
Ich glaube die Entwicklung in der Automobilbranche geht in eine falsche Richtung.
Um ettliche Euro erleichterte Grüße aus Landau
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 09 August 2011 21:37
Classic Uli
Hallo Guntram,
(warum muß ich das eingentlich im Profil nachschlagen?)
zuerst mal herzlich Willkommen "auf Augenhöhe".

Für den 1.9 dCi ist Dein Fall nach meinem Eindruck tatsächlich sehr ungewöhnlich.

Ich frage mich jetzt gerade, ob der Motorschaden eine Folge des Laderschadens sein kann. Riefen entstehen ja durch mangelnde Schmierung. Wenn jetzt Dein Lagerschaden mit massivem Ölverlust und hoher Drehzahl einhergegangen sein sollte (z.B. Öl im Ansaugtrakt, verbrennt und Motor geht dadurch in "Vollgas"), dann wäre die Ursache für mich klar. Allerdings hätte ich erwartet, dass die reparierende Werkstatt bei so einem (Lader-)Schaden den Zustand des Brennraums zumindest per Kamera prüft - da hätte sie die Riefen sehen müssen!

Unabhängig von diesem Einzelfall gebe ich Dir hinsichtlich der Entwicklung der Technik aber völlig recht: Ich kaufe auch lieber "Altautos" mit 200.000 km als einen Neuwagen - denn bei den Alten bin ich ziemlich sicher, die nächsten 100.000-150.000 km ohne Motorschaden fahren zu können...

Schöne Grüße
Uli

[Aktualisiert am: Tue, 09 August 2011 21:37]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 09 August 2011 22:20
Komplesh
Hallo Uli ,

Der Turbolader hat sich tatsächlich mit öfteren Vollgasphasen und dann mit plötzlichem Leistungsverlust verabschiedet. Er hat auch stark aus dem Auspuf gequalmt.
Hätte die Werkstatt damals schon die Riefen feststellen können/müssen?
Hätte man da noch einen Motorschaden verhindern können? Oder ist dass dann halt die traurige Folgerung? Motorschaden durch vorangegangenen Turboladerschaden?
Könnte ich evtl. Die Werkstatt zur Verantwortung ziehen (renault vertragswerkstatt)

Grüße Guntram
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 10 August 2011 20:50
spacko
So kann's aber auch gehen...


index.php/fa/39721/0/

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 10 August 2011 20:57
Classic Uli
Hallo Guntram,
die Riefen dürften seitdem nicht mehr schlimmer geworden sein. Ob der Motor noch zu retten gewesen wäre (evtl. Austausch Laufbuchsen) weiß ich nicht - ebensowenig, ob sich das gelohnt hätte.

Da würde ich mal mit einem Gutachter sprechen - der sollte wissen, was der Händler hätte tun können und wie stark das die Kosten reduziert hätte (keine Details, denn das wäre ein Gutachten und kostet erstmal extra Geld).
Mit dem Feedback des Gutachters würde ich dann zu einem Anwalt gehen (Erstberatung z.B. für ADAC-Mitglieder kostenlos) und klären, ob man den Händler an den Hammelbeinen bekommen würde und was für Kosten da z.B. bei einem verlorenen Prozess auf Dich zukommen könnten.

Mit diesem Wissen gehst Du zum Händler und schaust, ob er Dir nicht entgegenkommt. Das sollte er tun, wenn ein Blick damals die Kosten hätte deutlich senken können (je nachdem, was der Gutachter gesagt hat).

Falls das nicht klappt kannst Du mit Hilfe der Zahlen vom Anwalt darüber nachdenken, ob Du einen Prozess anstrengen oder z.B. eine Schiedsstelle einschaltest.

Schöne Grüße
Uli
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 10 August 2011 21:18
Komplesh
Hallo Uli,

Vielen Dank für deine Antwort. Da werd ich gleich mal meinen bekannten Gutachter konsultieren, mal sehn wie der das sieht.

Werd mich mit neuen Details nochmal melden.

Viele Grüße
Guntram
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 23 August 2011 12:26
pekabe
Hallo zusammen,

habs vorher aus Versehen als Gast in die JK Rubrik geschrieben, sorry!

Nun hats mich auch erwischt. 2.2 dCi, 2004er hat sich am Sonntag Vormittag mitten im Katschbergtunnel verabschiedet. Tunnel war eine Stunde Richtung Süden gesperrt mit entsprechendem Chaos.....

170.000 habe ich geschafft, alle Inspektionen beim Freundlichen gemacht, der mir die Diva vor etwa eineinhalb Jahren auf Kulanz durchrepariert hatte, was zur Folge hatte, dass seitdem alles super war - bis vorgestern.

Tja - Ruhe in Frieden.

....ich habe mir einen neuen gebrauchten Espace gekauft, allerdings ein 2007er Phase 2 mit 2.0 Benziner Turbo.

Hoffentlich is das keine sone Diva, wie die alte, welche in den 4 Jahren in unserem Besitz ca. 25 mal in der Werkstatt war...

Ciao
Peter



Entsprechender Gast-Thread ist entsorgt. LG Buh

[Aktualisiert am: Tue, 23 August 2011 22:10] vom Moderator

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sat, 27 August 2011 11:59
tomib
Heute hat mein Tacho die Zahl erreicht (1. Motor!), die ich nun zu meinem Avatar mache. Als Mutmacher für manches Forumsmitglied.

espacige Grüße
Tom

[Aktualisiert am: Sat, 27 August 2011 12:02]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sun, 28 August 2011 19:18
Classic Uli
Hallo Tom,
wäre noch interessant, welchen Motor Du hast... grübel
Schöner Grüße
Uli

...der seine Altautos erst mit solchen Kilometerständen kauft. Embarassed
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sun, 28 August 2011 19:50
Per aus Stegen
Hallo Uli,

also laut der Aussage von Tom in nem anderen Thread grübel (da gings glaub um das Thema Kupplung):

tomib schrieb am Mo, 03 Januar 2011 01:21



...mein 2,2 cdi hat dies 'Problemchen' seit .....

Gruß
Tom


würde ich sagen die Lieblingsvariante 2.2 dci Laughing

Gruss Per

[Aktualisiert am: Sun, 28 August 2011 19:53]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 31 August 2011 12:17
Gast
Die Schaden an Espace IV Motoren haben drei haupt Ursachen:
* Sie müssen Motoroel nach 15-20kkm tauschen, immer mit synthetisch Typ (5W40) und alle Filtern tauschen (MANN oder Mahle)
* Sie müssen ab sofort diesen Scheiße von LUK, Zweimassen Schwungrad mit einer Klassik Typ tauschen. Die Schwungrad von Trafic II passt direkt, man muss Schrauben für SG und auch komplett Kupplung von Trafic II nach Dialogys kaufen (Ebay 80-100¤. Drucklager ist gleichartig. Die halb beschädigen ZMS Kontra-Schlag nach PlauLagern machen und dass ist Antwort, warum Sie so oft diesen Lagern tauschen müssen. 15kg ZMS wiegen, wenn kaputt bekommen halb von diese frei laufen und massige Schlagen zurück machen.
* Dritte Ursache ist nicht genug Schmierung in die Treibstoff, sie müssen etwa 3dcl zweitaktoel zumischen an einer voll tank. Sie bekommen die HP Pumpe minimal zweimal leben verlängern, gleich auch Düsen.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 31 August 2011 20:04
Classic Uli
Hallo namenloser Gast,
vielen Dank für die Hinweise - aber auf welchen Motor bezieht sich denn was?

Das Motoröl betrifft vermutlich beide.
Die Pleuel betreffen ja nur den 2.2 dCi, die Kupplung auch (da der 3.0 dCi ja keine hat).
Die Sache mit dem Zweitaktöl hatte ich bis jetzt nur vom 3.0 dCi gelesen.

Ein bisschen Aufklärung (auch bezüglich SG, ZMS usw.) wäre hilfreich zum Verständnis!

Schöne Grüße
Uli
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Thu, 08 September 2011 22:14
Gast
hallo,

ich muss hier doch auch mal etwas schreiben.

espace 2.2 dci bj. 11/2005 77.000 km laufleistung
regelmässige wartungen und natürlich ständige reparaturen :-(

jetzt motorschaden, pleul ist abgerissen und hat das kurbelgehäuse (motorblock) durchschlagen.

kulanz: noch keine antwort von renault
renault händler/werkstatt: sehr geringes interesse an hilfe

nach 20 jahren des renault fahrens bin ich tief enttäuscht!!!
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Fri, 09 September 2011 21:44
Gast
WOW ... mit 77.000 km, dass ist selbst für den 2.2 früh ... mein Beileid. Ich habe selbst so eine Kiste in der Garage stehen, auch 2.2 und auch 95, gleicher Schaden, keine Kulanz, nicht einmal eine interessante Inzahlungnahme.

Ich kann Dir rückblikend nur sehr dringend raten: KÄMPFEN! Um jeden Cent und jedes Entgegekommen. Lass Dich nicht abwimmeln, mach Ärger, ADAC Anwalt, Bild-Zeitung, fahr nach Brühl, mach möglichst vielen gleichzeitig Arbeit, ... mach was immer Dir einfällt, hauptsache Du bist sehr lästig und laut. Renault wird Dir erst einmal nicht helfen wollen, denn die Espace aus dieser Zeit sind gefühlt zu 2/3 Standleichen mit drohenden oder erfolgten Motorschäden. Nur wenn Sie dich los werden wollen kannst Du mit etwas rechnen (vorausgesetzt Du hast keine Garantie o.ä.)

Der Wagen ist im jetzigen Zustand fast nichts mehr wert. Du wirst ihn auch nicht los (ich versuche das schon ein Jahr). Wir haben zusätzlich den Fehler gemacht einen neuen Motor einbauen zu lassen. Die 10.000 EUR kannst Du Dir schenken. TTrotz Vollausstattung und neuem Motor mit weniger als 10.000 km bekomme ich heute nicht mehr als 6.000 EUR. Und weil ständig andere Probleme auftreten (Elektrik, Poltergeräusche im Fahrwerk und Wassereintritt an der Heckklappe) fahren wir gar nicht mehr damit. Wir haben uns einen Galaxy gekauft und Spaci steht unbewegt in der Garage ...

...ich hoffe Du hast mehr Erfolg!
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 12 September 2011 17:37
werner zoe
Hallo,

hier was fuer die Statistik:

Motorschaden 1,9dci, Bj.6/2006 Ph.2, bei 185.000km
Auswirkung: hoher Oelverbrauch, hoher Druck aus Motorentlueftung
Defekt: Kolbenringe verklebt und stecken geblieben, Pleuel-lager angegriffen.
Service: alle Intervalle eingehalten
Kulanz: nicht angefragt
Ausgang: Fzg. repariert, läuft wieder wie geschmiert

mfg
zoehrer werner
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 16 November 2011 08:17
lupus
Hallo Leute,
jetzt hat es die Diva meines Freundes erwischt:

2,2dci 2003, ca. 160k km

Ist blöd gelaufen:
im Spätwinter auf Anraten des Freundlichen Lagerschalen ersetzt,
im Sommer beim Urlaub in F Kupplungstotalschaden,
jetzt geplatzter Ladeluftkühler + Turbolader auch nicht mehr ok

KV 5.000 EUR, Rep daher nicht wirtschaftlich...

Schöne Grüße,
michael
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Sun, 27 November 2011 20:01
schmoelzer
So, auch hier mein Schaden:

JK Bj 2002, 2,2dci,112000 km. Turbo durchgeknallt.
Der Mechaniker meint, er müsse noch die Einspritzanlage teilzerlegen, um sie auf Späne zu kontrollieren. Kann das sein?

Grüße

Martin
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 26 December 2011 10:31
schmoelzer
danke für die Antworten....

Torbo repariert. Eigenanteil waren 1100 Euro. Den Rest hat die Gebrauchtwagengarantie übernommen.Ladeluftkühler habe ich selber besorgt: 226 Euro beim Teilehändler umme Ecke, denn da wollte die Car-Garantie nichts beisteuern.

Gesamtrechnung wären mit Arbeitsleistung 3300 Euro gewesen.

Jetzt muß die Diva weg. Ist einfach zu teuer im Unterhalt und zu oft kaputt, und schlecht verarbeitet.

Grüße

Martin

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 24 January 2012 22:26
Osi aus Villach
Hallo Freunde!

Ist ja kein Geheimnis dass der 3.0 V 6 dci nicht ewig haltet. Alle Schreiben von Problemen mit dem alten V 6 mit 177 PS.
Ich fahre einen Grand Espace Initiale mit dem geilen Motor. Gibt's damit auch sovielmal Probleme oder ist es durch die geänderten Luftführung besser geworden?
Der V 6 macht einfach irre viel Spass.

Lg aus Österreich
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 31 January 2012 22:01
Gast
hallo,
Ich wollte mir im Frühjahr auch einen gebr. JK-D kaufen.
Aber wenn ich dies hier so lese,wird mir Angst.
Bei etlichen die im Net angeboten werden,ist schon ein
anderer Motor verbaut. Aber ist dies auch ein neuer oder AT ?
Fahre z.zt. einen JE 2,2dt.300000km drauf von mir.
Lüft wie Sau.
Ich fahre schon 40 J. Renault. Noch nie einen anderen Motor gebraucht,und nun so etwas.
Wie sieht es mit den Benzinern aus.Sind die Besser?
Welchen sollte ich nicht nehmen?
Für sachd. Hinweise im voraus Danke.
mfg. Ein alter R.Fahrer.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 31 January 2012 23:13
Buhs je
Komplesh schrieb am Di, 09 August 2011 20:43

Hallo zusammen,

Wir haben leider auch massivste Probleme mit unserem Espace 1.9 dCi Bj 2004, der hier ja wohl doch als eher unauffällige Variante beschrieben wird.

Gebraucht gekauft mit 120.000 km. Alle Inspektionen bei Reno gemacht.

128.000 km Turboladerschaden, mit gebrauchtwageversicherung ca. 1.000 Euro Selbstbeteiligung .

130.000 km Fensterhebermotor defekt, ca. 200 Euro (Peanuts Smile

Aber dann:

131.000 km Motorschaden!!! Starke Riefen in den Zylinderlaufbuchsen (nennt man die so?)
Werden wohl um die 3.000 Euro Selbstbeteiligung.

Ein teurer Spass is es ja schon Espace zu fahren.

Meint ihr ich habe eine Chance bei Renault Deutschland noch was rauszuholen, oder is der Wagen schon zu alt?

Eigentlich schade dass ich das fragen muss, dass ein Auto mit ca. 7 Jahren schon zu alt sein soll.
Als Erstwagen fahre ich einen 25 Jahre alten Citroen CX mit fast 420.000 km, unt hatte bisher keinen Motorschaden.
Ich glaube die Entwicklung in der Automobilbranche geht in eine falsche Richtung.
Um ettliche Euro erleichterte Grüße aus Landau



Moin!

Warum habe ich hierauf nicht schon früher geantwortet? grübel

Ein solches Schadensbild ist nach einem Turboladerschaden nicht ungewöhnlich. Durch die ausgeschlagene Turboladerwelle ist Motoröl in den Brennraum gelangt. Mit ihm auch Metallabrieb, der so im Öl schwebt und irgendwann im Filter abgelagert wird. Viel schlimmer aber noch: Durch das Spiel der Turboladerwelle können die Laderschaufeln mit hohen Drehzahlen am Turboladergehäuse schleifen und einen massiven Metallabrieb erzeugen. Wenn der Turbolader immer lauter pfeift, dann liegt das an der Luft, die dann zwischen Turbinenrad und Gehäuse immer weniger Platz hat, während sich das Turbinenrad mit 100.000U/min dreht.

Diesen Metallabrieb muss man penibelst aus dem Ladelufttrakt entfernen. Dazu sollte eigentlich alles an Verbindungsschläuchen und der Ladeluftkühler gereinigt, oder besser ausgetauscht werden. Sonst führen die kleinen Metallspäne zum von Dir beschriebenen Schaden.

Grüße
Buh

EDITH: Renno hat am 1,9dCi aus Kostengründen im Zeitraum 2001-2003 qualitativ sehr minderwertige Garrett-Turbolader verbaut. Für den LagunaII 1,9dCi gibt es eine NT, wonach bei einem Turboladerschaden an Fahrzeugen bis 5 Jahre/150tkm die Kosten komplett übernommen werden. Nachfragen beim Smile Lohnt sich, auch wenn die 5 Jahre überschritten sind. Vollständiges Scheckheft natürlich vorausgesetzt.

[Aktualisiert am: Tue, 31 January 2012 23:18]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Tue, 31 January 2012 23:20
Buhs je
Gast schrieb am Di, 31 Januar 2012 22:01

hallo,
Ich wollte mir im Frühjahr auch einen gebr. JK-D kaufen.
Aber wenn ich dies hier so lese,wird mir Angst.
Bei etlichen die im Net angeboten werden,ist schon ein
anderer Motor verbaut. Aber ist dies auch ein neuer oder AT ?
Fahre z.zt. einen JE 2,2dt.300000km drauf von mir.
Lüft wie Sau.
Ich fahre schon 40 J. Renault. Noch nie einen anderen Motor gebraucht,und nun so etwas.
Wie sieht es mit den Benzinern aus.Sind die Besser?
Welchen sollte ich nicht nehmen?
Für sachd. Hinweise im voraus Danke.
mfg. Ein alter R.Fahrer.


Moin!

Bitte lese Dir einmal das erste Posting dieses Threads durch. Denn diese Auflistung sollte eigentlich genau darüber einen Überblick verschaffen. Wink

Grüße
Buh
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Fri, 03 February 2012 16:59
Olli aus Fulda
Hallo zusammen,
ich fahre auch einen 1,9 DCI bei 180000 Km Motorschaden,
190000 KM Turboladerschaden und jetzt mit 200000 Km warscheinlich Getriebeschaden. Dazu kommt noch der Fensterheber Fahrerseite der ca. nur der Fensterheber wohl gemerkt 330 Euro kostet. Nach neuen Bremsbelägen und Scheiben vorne habe ich nun ein derartiges Ruckeln beim bremsen, dass ich manchmal Angst habe mir fliegt vorne das Auto auseinander.
Kartenleser ebenfalls defekt. Also nachdem ich dieses Auto nach einer Enttäuschung mit Opel Zafira gekauft habe ist leider auch dieses Auto kaum noch zu bezahlen.
Die Autoindustrie sollte langsam umdenken und ordentliche Autos bauen anstatt als neue Modelle auf den Markt zu werfen, die dann nichts taugen.

LG

Olli aus Fulda
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 06 February 2012 07:55
Andreas aus Berlin
@gttm:

Eine Liste aus autoscout etc mit defekten JKs zu posten, ist nicht Sinn dieses Threads.


Gruß, Andreas aB
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 06 February 2012 08:30
Marclux
SO: dann mal das Gegenteil.
Firmenwagen Espace 3ltr D. , ungepflegt. Jeder 'rockt'damit rum. Mal auf ner Baustelle, mal schnell 1000km Autobahn, dann wieder nur Kurzstrecke.
190.000km und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft.... brav
Das Gertriebe/ Antriebswellen müssten mal gescheckt werden...

Wäre meiner so 'fehlerfrei' gewesen.... :heul:
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 06 February 2012 10:45
Osi aus Villach
Ist der Firmenwagen ein Phase II mit 181 PS??
Ich denke mit denen gibts kaum Probleme.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Mon, 06 February 2012 10:57
Marclux
nööööööööö , einer der ersten . muss so +8 Jahre alt sein. War am Anfang Chefs Liebling (dauernd Vollgas) dann landete er in der Firma, und jeder nimmt Ihn je nach Belieben.
Innen sieht er (mangels Pflege ->garkeine) uralt aus... Crying or Very Sad
Aber der Motor, der läuft.. wenn ich da an mein ärger denke motz
Naja, Meine Frau hat jetzt den Grand Scenic 2ltr Dci gegen das neue Model (2012) mit Automatik Getriebe getauscht. 6 Jahre ohne Probleme Laughing (tauschte damals mein Espace in einem Wutanfall gegen Ihn ein)
So schlecht ist Renault auch nicht... Auch der Passat TDI hatte seine (teuren) Macken ab 110.000km!
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Thu, 09 February 2012 09:16
Gast
Bj. 2006
2.2 DCi
KM 107.2000

sehr schonend gefahrenr Zweitwagen der Familie, Inspektionen eingehalten

Viele kleine Probleme: insbesondere mit dem Panoramadach (undicht und zwei mal den Motor gewechselt), dem Steuergerät im Fahrerfußraum, der Naviantenne (Marders Liebling 3x gewechselt für je 350¤) und mit dem Fahrwerk an dem schon alles gewechselt wurde (schlechte Strassen bei uns) und der Elektronik (eine Lampe ist immer an - wir haben sie dann irgendwann ignoriert)

Jetzt:
Totalschaden weil nach Motor- oder Turboplatzer mit Nullsicht in die Leitplanke gefahren, erste Diagnose: Pleuel hat den Motor zerschossen

zwei verletzte Kinder, ein Auffahrunfall

Garantie: keine
Kulanz: abgelehnt

Jetzt: Dank Versicherung: Ford Galaxy ... nie wieder Renault.

Jana Fischer
Leipzig

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Wed, 15 February 2012 13:48
Gast
hallo leute,

mich hat es auch erwischt am 4 dez. 2011 motorschaden pleuel gebrochen ich habe den epsace gekauft in spetember 2011 ein privilege von 05-2004 ein 2.2dci mit 98.000 km drauf und bei 85.000 km ein atm bekommen bei 103.000 also ein motorschaden.

kostenfactor ca. 15.000 ¤ kulanz seitens renault 90% dies zu danken an den herrn wicke von renault Deutschland und autohaus Elstermann in Klein Scharrel bin sehr zufrieden uber die abwickling bei renault und Elstermann und mein espace läuft jetz wieder !!! gott sei dank.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK Fri, 17 February 2012 08:15
sukas
Hallo miteinander,
nachdem ich hier schon seit längere Zeit mitlese und für mich schon viele wertvolle Informationen herausfiltern konnte, habe ich mich entschlossen hier zu registieren.
Als treuer (und und oftmals auch leidender) JK - Kunde (sowohl was Markenbindung und Werkstattaufenthalte betrifft) muss ich noch mal nach den Erfahrungsberichten mit den V6 dCi (133kW) fragen.
Die oben beschriebenen Probleme mit den Laufbuchsenabsenkungen bezogen sich vornehmlich auf die älteren Aggregate der ersten Bauphase bis 2006. Sind diese Erfahrungsberichte auf die neueren Maschinen der Bauphase II übertragbar oder sind diese signifikant besser und standfester? Auf was muss ich achten, wenn ich weiterhin Zeit an den Gedanken verschwenden will, mir einen V6 - Diesel der II. Phase zulegen zu wollen.
Grüße aus Weimar
Uwe König

bisher:
Motortyp: 2.2 dCi, 07/2003,
Laufleistung: 30.000 km (ATM, nicht gesichert, vor meiner Zeit), 82.000 km Kurbelwellenlagerschaden (Regenerierung 5.000,- ¤), derzeit 160.000km
Kulanzregelung seitens Renault: 0%
weitere Schadensbilder: Turboladerschaden/Klimakompressor/Lichtmaschine
Kulanzregelung seitens Renault: 0%

[Aktualisiert am: Fri, 17 February 2012 08:18]

Seiten (7): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  >  »]

aktuelle Zeit: Tue Oct 22 06:51:24 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.13812 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software