Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Beitrag erstellen
Forum:JK
Titel:
Beitrags-Icon:
Kein Icon
Formatierungshilfen:
  
Inhalt:

Forumseinstellungen
HTML Code ist AUS
FUD Code ist AN
Bilder sind AUS
Smilies sind AUS
Zeitspanne zum Bearbeiten: 15 Minuten



Please enter the code shown below:
.########....######...####..########..
.##.....##..##....##...##...##.....##.
.##.....##..##.........##...##.....##.
.########...##.........##...########..
.##.....##..##.........##...##........
.##.....##..##....##...##...##........
.########....######...####..##........
Optionen:
 


Themenansicht
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 29 September 2008 10:45
Gast
Hallo Peter,

das ist vielleicht bei Deinem Wagen so, aber anderen, wie bei mir aber nicht. Ich hatte auch schon geriffelte Scheiben, die haben nichts gebracht. Erst der Einbau der neuen Vorderachsteile (Kit für rund 2600 Euro) hat 90 % Abhilfe geschaffen. Ein Restvibrieren, was zum Glück nicht schlimmer wird, ist aber immer noch da. (Vgl. zur Gesamtproblematik die Veröffentlichungen hier unter diesem Thread, dann siehst Du, das die Sache etwas komplizierter ist. Sonst hätte Renault nicht auch in der Phase 2 teilweise die Probleme, wenn auch abgeschwächt).

Gruß Christoph, GJK 2,2 Diesel, der das Passwort vergessen hat.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 29 September 2008 14:53
Peter
Hallo,
na die geriffelten hatte ich auch schon und die haben auch bei mir nicht geholfen.Die gelochten leiten die Hitze besser weg als die geriffelten und haben bei mir geholfen.Ok die anderen Umbauten wurden auch alle gemacht so das die Summe der Umbauten geholfen hat.Ich bin aber der Meinung das es bei meinem Phase 2 mit den gelochten Bremsscheiben behoben war!

Gruß
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 18 November 2008 14:42
Gast
Hallo Leute,

fahre einen Grand Espace 2.2 dCi, Bj. 2004 und habe auch das Bremsrubbeln. Bei Km 55.000 dann alle Scheiben und Beläge getauscht.

Also die Teile sind alle getauscht und das Bremsrubbeln ging kurz darauf schon wieder los, allerdings nicht ständig und in einem Umfang, in dem man das Auto noch fahren kann. (Übrigens hatte das Vorgängermodell JE genau das gleiche Problem, dort habe ich zweimal auf Kulanz die vorderen Scheiben und Beläge getauscht bekommen).

Viele Grüße
Jürgen

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 26 November 2008 18:57
lupus
Hallo!
Ich möchte dieses berichten:

Februar 2008: Tausch der Bremsscheiben vorne (wieder einmal), Rubbeln praktisch weg (alte Winterreifen mit Stahlfelgen drauf);

April 2008: neue Michelin Sommerreifen mit unbeschädigten Alus, auf 0 gewuchtet (war dabei), Rubbeln wieder da, nochmals ganz genau nachgewuchtet - rubbelt trotzdem;

Ende Oktober 08: neue Michelin Winterreifen mit den alten Stahlfelgen drauf, rubbeln praktisch weg.

Der Sitz der Felgen auf den Naben wurde jedesmal genau gesäubert.
Es könnte auch etwas mit den Reifen zu tun zu haben, auch wenn diese auf 0 gewuchtet sind.
Der Meister mutmaßte, dass die Reifen unterschiedlich die (immer vorhandenen) Schwingungen dämpfen oder begünstigen.

Könnte was dran sein, denn bekanntlich tritt bei vielen das Rubbeln nicht jedesmal beim Bremsen auf.

Schöne Grüße!
michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 05 December 2008 18:59
Andreas aus Berlin
Aktuelle AudiBild (49/08), Rubrik Kummerkasten.
Ein Herr aus Wettenberg (betreibt einen Fahrservice, ist das einer von Euch?) beklagt Bremsenärger mit seinem JK 12/06 (keine Motorisierung angegeben), starkes Lenkradschütteln beim Abbremsen von 120 auf 80. Bisher drei vergebliche Reparaturversuche.
Antwort Renault: Beanstandung konnte zunächst durch keine Fachwerkstatt diagnostiziert werden. Mängel wurden nun jedoch kostenfrei behoben und sind seitdem nicht mehr aufgetreten.
Leider keine Angabe, seit wann mängelfrei und was genau gemacht wurde.


Gruß, Andreas aB
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 08 December 2008 07:36
bifi
Hallo Zusammen,

bei meinem Espace trat das Bremsenrubbeln auch auf (siehe weiter oben). Nachdem ich die Berichte hier gelesen habe, war ich mit meinem Wagen in einer freien Werkstatt (kein Renaulthändler). Dort wurde der Spurstangenkugelbolzen (siehe Position 3 im Bild) ausgetauscht. Der Werkstattmeister meinte, dass das beim Traffic auch oft ausschlägt, und der Espace die gleiche Vorderachse hat. Nach einer Probefahrt, war das Rubbeln deutlich weniger geworden, aber nicht ganz weg. Beim Drehen des Rades des aufgebockten Wagens im Leerlauf konnte ich auf der Seite, wo das Gelenk ausgetauscht wurde, leichte Schleifgeräusche feststellen. Ich entschied mich, die Scheiben und Beläge zu wechseln. Und tatsächlich, nach dem Wechsel war alles wieder in Ordnung. Ich habe die Standardbremsscheiben von ATE eingebaut. Jetzt kann ich nicht sagen, ob das Lager durch die "defekte" Bremsscheibe ausgeschlagen ist, oder ob das defekte Lager für den defekt an der Bremsscheibe verantwortlich ist. Auf jeden Fall läuft jetzt seit Mai alles ohne Probleme.

Gruß

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 10 January 2009 19:40
Spacy 4
Hallo zusammen,
bei meinem alles i.O.Bei 119000 Km wurde im Rahmen der Inspektion Scheiben und Beläge(vorn) getauscht.
Bei mir bis dato keine Probleme,hoffe mal das es so bleibt.
Viel Grüsse Olaf
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 12 January 2009 16:15
Gast
Hallo Olaf,

wo sind wir denn, dass bei einem großvolumigen Turbodiesel 150TKM als Riesenlaufleistung verstanden werden? Ein Tauschmotor ist bei einem Espace, der ca. 5 Jahre alt ist, das wirtschaftl. Ende, weil er einen Zeitwert hat, der dem ATM Preis enspricht. D.h. wir unterstellen, dass es schon toll ist, wenn ein 2.2 Diesel Auto nicht bei ca. 150TKM oder 5-6 Jahren wirschaftl. Schrott ist? Wir sollten von unseren Renault mehr erwarten dürfen/müssen!

By the way: Ich bin ja Initiator dieses Threads. Nachdem bei mir vor rund 45TKM der komplette Achsenkit (Wert rd. 2600 Euro lt. Freundlichem) eingebaut wurde, ist der Fehler im tollerablen Bereich, aber nicht ganz weg. Er wird zumindest nicht stärker. D.h. ein leichtes Vibrieren im Lenkrad bei leichtem bis mittlerem Abbremsen aus ca. 100 bis 140 KM/h bleibt. Zumindest wachen die Kinder nicht mehr auf.

Gruß
Christoph, GJK 2.2 Diesel (Bj. 08/03, jetzt 113TKM), Passwort vergessen
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 25 March 2009 19:23
Autofan856
Hallo!

Ich glaube mich hats auch erwischt. Wenn ich bremse, höre ich ein Geräusch, so als ob die Bremsen rubbeln. Ich habe jetzt 151'000 und bei ca. 144'000 km sind die Bremsscheiben mit den Belägen vorne und hinten getauscht worden!

Viele Grüsse
Halis
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 03 April 2009 22:54
Gast
Hallo,

nachdem ich einen Phase 1 3,0 dci über 80.000 km problemlos gefahren bin, hat es mich nun bei meinem Phase 2 2,0 dci nach 18000 km erwischt.
Es ist das typische Rubbeln bei 120 km/h. Habe heute neue Scheiben und Klötze bekommen, es ist erst mal weg.

Ich dachte, daß Problem sie generell gelöst, leider zu früh gefreut.

Sonst ist alles bestens. Nachdem ich als Leihwagen einen BMW 530d hatte, bin ich froh wieder Jk fahren zu dürfen.

Der hochgelobte 5er war die Enttäuschung überhaupt. Sitzgeometrie ging gar nicht (bin 1,90m groß), Sitzverstellung im Dunklen nicht zu finden, keine Gurthöhenverstellung und das für mich nahezu ungefederte Fahrwerk. Dank der Hightech Bedienung habe ich das Navi nicht aus bekommen und ein paar Minuten gebraucht, bis ich aus dem Setup raus war und einen Radiosender gefunden habe.
Der Antrieb ist natürlich propper, allerdings läuft er weder ruhiger noch leiser als mein seliger 3,0 dci.

War schon überraschen dieser Premiumausflug.

Gruß Christian 2,0 dci
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 08 May 2009 09:19
Spock
Hallo

Ich hab mir vor einer Woche einen JK, 2.0T, 2005 mit 50'000km gekauft. Very Happy
Auf der ersten Autobahnfahrt sind dann leider die beschriebenen Vibrationen aufgetreten. :heul: :heul:
Dank eures tollen Forums brav kann ich das nun einordnen. Mein Freundlicher wird das Problem auf seine Kosten beseitigen. Seine Diagnose nach der Probefahrt Bremsscheiben, -beläge oder Aufhängung.
Ob er auch im Forum war???

Gruss
Spock

...aus dem Land der arg beschränkten Geschwindigkeiten!!!
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 11 May 2009 09:53
Gast
Hallo Spok,

Du weißt aber, dass sich das Problem dauerhaft nicht richtig beseitigen lässt, wenn Dein Fahrzeug zu denen mit Vibrator gehört? Bei mir wurde vor ca. 30 TKM für über 2600 Euro (hat Renault bezahlt) viele Teile der Vorderachskonstruktion, die Bremsschreiben und Beläge gewechselt (sog. Reparturkit von Renault für diese Fälle). Der Erfolg war, dass der Fehler nur noch sehr gering auftrat. Jetzt kommt es langsam wieder mehr. Zum Glück habe ich erfolgreichen gegen Renault eine Titel erstritten, der erst in 30 Jahre verjährt, so dass ich demnächst wohl mal wieder zur Reparatur vorstellig werde. Das gibt sicherlich ein Riesentheater, weil man in der Niederlassung Frankfurt nach meiner Erfahrung bei Reparaturen als Kunde ein Problem hat, wenn man gute Arbeit erwartet.

Gruß
Christoph, GJK 2,2 Diesel (wie immer ohne Pin, weil vergessen)
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 11 May 2009 11:53
Spock
Hallo Christoph

Wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen. Bei einigen hats ja geklappt. Das Raumschiff geht in zwei Wochen in die Werkstatt. Ich werde dann wieder berichten.

Gruss
Spock

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 29 May 2009 07:42
Spock
Hallo

Das Raumschiff ist aus der Werkstatt zurück. Scotty Wink hat neue Bremsscheiben und -beläge eingebaut. Das Vibrieren ist gänzlich verschwunden Smile ! Da will ich mal hoffen, dass es auch so bleibt.

Gruss und schöne, unfallfreie Pfingsten!
Spock


Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 04 June 2009 14:44
chris2000
Hi!

Habe nun seit gut einem Monat die Zimmermann Sportbremsscheiben samt EBC Greenstuff auf meinem 3,0dci. Super schnelles, gleichmässiges Ansprechverhalten bei Nässe, sehr leise und vor allem fast keinen Bremsstaub mehr. Dieser Staub ist nicht mehr schwarz, sondern gräulich und brennt nicht mehr punktweise ein. Die Fa. Dückers und Ewald wo ich diese bezogen habe, war mir sehr behilflich. Ich bin rundum äußerst zufrieden und kann jedem diese Kombination nur empfehlen. Außerdem sieht es schick aus, oder? Cool

Lg

Chris
Anzeige gelöscht, da Bild zu groß - Andreas aB

[Aktualisiert am: Thu, 04 June 2009 15:12] vom Moderator

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 16 June 2009 19:54
El Cattivo
N´Abend Gemeinde

Zimmermannscheiben hatte ich auf meinem Fiat Bravo auch montiert, und ich muss sagen die sind besser als ihr Ruf. Haben über 100 tkm absolviert und verzögern heute noch ohne Probleme.

Darf man Fragen was du dafür ablegen durftest??

mfg Roman
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 19 June 2009 21:43
William_JK_1,9dci
Hallo Christoph,
habe einen 1,9 dci Baujahr 11/04. Bremsen sind absolut o.k. Kein Rubbeln oder sonstiges bei 50000 km. Hatte aber 1999 einen 3er BMW der das gleiche hatte. Bremsen rubbelten bei einer Geschwindigkeit ab 100 m/h. Die Ursache konnte nie behoben werden. Neue Bremsscheiben brachte für ca. 10000 km Besserung, dann war alles wieder da.

Sorry, kann dir leider nicht weiterhelfen.
Andre
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 21 July 2009 12:51
roradoco
Hallo

Jetzt hat es mich auch erwischt.Das lenkrad flattert beim Bremsen wie verrückt.Bei mir aber bei jeder Geschwindigkeit.Es ging ganz leicht los,das ich mir dachte es sind die Reifen.Wurde dann aber immer schlimer.Habe schon den ganzen Beitrag gelesen,und wollte mal wissen ob es erst mal reicht nur die Klötzer zu wechseln.
Kann es auch sein,das ein defektes ESP dafür verantwortlich ist.
m.f.g.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 21 July 2009 15:01
chris2000
Hallo!

Hat leider nichst mit den Klötzen zu tun. Zimmermann Sportbremsscheiben gelocht und EBC Greenstuff kaufen und gut ist. Vorteil noch, dass die Felgen nicht mehr so schnell und bei weitem nicht mehr so häßlich schwarz verschmutzen. Die Scheibe ist eine Standardscheibe mit Löchern, hat besseres Ansprechverhalten bei Nässe und sieht gut aus. Wie Serienscheiben behandeln, dann hat man lange Ruhe.

Gruß

Chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 21 July 2009 15:15
Gast
roradoco schrieb am Di, 21 Juli 2009 12:51

Hallo

Jetzt hat es mich auch erwischt.Das lenkrad flattert beim Bremsen wie verrückt.Bei mir aber bei jeder Geschwindigkeit.Es ging ganz leicht los,das ich mir dachte es sind die Reifen.Wurde dann aber immer schlimer.Habe schon den ganzen Beitrag gelesen,und wollte mal wissen ob es erst mal reicht nur die Klötzer zu wechseln.
Kann es auch sein,das ein defektes ESP dafür verantwortlich ist.
m.f.g.


Hallo, ich fahre zwar jetzt schon seit über einem Jahr keinen JK mehr und habe auch meine Login Daten nicht zur Hand, aber hierzu musste ich schreiben.

Ich hatte genau das gleiche und bei mir war es ein ausgeschlagener Querlenker. Als ich den Freundlichen darauf hinwies, dass das bei nicht ganz 80tsd km eigentlich nicht sein dürfte und ich vermute, dass das der schnelle Verschleiß mit dem bekannten Vorderachsproblem (Vibrationen) zusammenhängt stellte er einen Kulanzantrag und Renault hat sogar noch nach fast 4 Jahren wenigstens einen Teil der Reparaturkosten übernommen. Es war wirklich sehr erholsam als der Querlenker getauscht war...dann gab es nur noch das "normale" Bremsen flattern wie gewohnt...kurz danach ist er dann sowieso an den Händler zurückgegangen.

Gruß Alexander
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 30 July 2009 11:46
roradoco
Hallo

Auto wieder geholt.Neue Scheiben,neue Klötzer.Kein Ruppeln mehr.
Die alten Klötzer hatten Absprengungen und die Scheiben waren eingelaufen.Ob sie verzogen waren konnte er nicht prüfen.
Der Meister sagte,es könnte auch daher rühren,das wenn man mit heißen Bremsen in die Waschstrasse fährt und kerchert direkt mit kalten Wasser auf die Räder (scheiben),das die sich dann verziehen??????Ich lass das jetzt mal.
War auf der BAB und es bremst sich spitze.Schön weich,ganz anderes Bremsgefühl.
Mal sehen wie lange.Hoffe es hält.
m.f.g.roland

[Aktualisiert am: Thu, 30 July 2009 11:47]

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 27 August 2009 11:48
pemar
Hallo zusammen,
mein Fahrzeug, 2.0 Diesel 173 PS Grand espace, EZ 03/09 hat jetzt 29 000 km auf dem Tacho. Gestern waren ca 400 kg Gewicht eingeladen + 2 Personen. Bei 100 km/h und Bremsung begann das starke Vibrieren des Lenkrades, so das man ünwillkürlich losläßt.
Gibt es Erfahrungen, das dieses Vibrieren auch bei diesem relativ neuen Wagen öfters auftritt?
Gruß
pemar
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 27 August 2009 23:19
Gast
Hi,

geh zum Freundlichen und lass dir die Bremsscheiben (VORNE) wechseln, hat bei mir direckt den Effekt gekillt.

Gruß
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 02 September 2009 22:34
Gast
Hallo,

hatte oben schon einmal geschrieben, habe bei meinem 2008er 2,0 dci bereits nach 30.000 km neue Klötze und Scheiben bekommen. Dann war etwas Ruhe. Nach weiteren 8.000 km das gleich Theater, wieder Scheiben und Klötze neu.
Das hat fast nichts gebracht, bereits auf der ersten Fahrt rappelte es wieder.
Nun steht das gute Stück wieder bei Renault und bekommt das "Kit" montiert.

Eigentlich schade.

Der Clioleihwagen müht sich mit seinen 75 Benzin PS doch reichlich.

Das Ganze sagt mit allerdings, daß das Thema auch im 6. Produktionsjahr wohl nicht einmal ansatzweise gelöst ist.

Das ist wirklich kein Ruhmesblatt.

Gruß Christian 2,0 dci, vorher 3,0 dci
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 03 September 2009 13:20
chris2000
Hallo!

Es kommt immer drauf an, wie man fährt. Wenn ich voll hinbremse und dann den Wagen abstelle, dass alles nur so glost und knistert, dass hält das material nicht aus. Sorry.

Wenn jemand so wieterfahren will, dann muss er sich Scheiben von Tarox anfertigen lassen.

Ich habe mit den originalen auf meinem 3,0dci kein Problem gehabt und nun auch mit gelochten Zimmermann und EBC Greenstuff NULL Probleme. Immer Sportbeläge zu den Sportscheiben verwenden. Nie die originalen Beläge. Grund ist das die Löcher nicht zugehen und die Felgen sauberer bleiben.

Auch BMW und alle anderen Fahrzeughersteller haben das Problem mit Großserienscheiben. Das ist ein 08/15 Material und so gehört es auch behandelt.

Gruß

Chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 September 2009 08:57
Gast
Hallo Chris,

ich bin derjenige, der seinerzeit diesen thread begründet hat und bei dem bis heute das Problem nicht richtig beseitigt ist. Und das liegt am Hersteller und nicht an meiner Fahrweise. Ich fahre den GJK 2,2 Diesel mit rund 8 Litern im Schnitt, wenn nicht sehr viel Autobahn mit Dachbox und 150 km/h dabei ist. Das zeigt, dass ich eher ein Gleiter bin und kein Bremsenheizer.
Das Problem liegt bei Renault. Alle meine bisherigen Autos hatten weder Sportsonderbremsen noch das Rubbelproblem. Schade ist, dass Renault das Problem nicht besser in den Griff bekommt.Aber auch das liegt an Renault. Ein Qualitätshersteller hat weniger häufig Qualitätsschwankungen in seiner Großserie. Natürlich gibt es auch bei den anderen Probleme, aber verglichen mit den Zulassungszahlen eben viel weniger. Da ich keine Lust mehr darauf habe, mit höherer Wahrscheinlichkeit an ein Montagsauto zu geraten, werde ich wieder zu VW zurückkehren, sobald der neue Sharan da ist. Nicht umsonst sind die Pannen- und TÜV Statistiken für den Espace kein Ruhmesblatt (ich weiß, die sind alle von Renaultgegnern gefälscht).

Fazit: Ein 5 Sterne Auto muss auch mit Sicherheit gute Bremsen haben, ohne dass man zu Sportbremsen wechseln muss (bei mir haben die damals nichts genützt, halbwegs gut wurde es erst mit dem Achsenumbaukit, aber eben nur halbwegs. Eine weitere Nachbesserung habe ich mir im Klageweg erfolgreich erstritten, die werde ich demnächst mal umsetzen, der Händler wird sich winden............)

Christoph, GJK 2,2 Diesel (PIN vergessen)
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 September 2009 09:50
chris2000
Hallo!

Mein Gott wird da gejammert wegen ein bischen rubbeln. Frage mich warum du es dann solange ausgehalten hast mit der Karre, wenn sie doch so schlecht ist. Hättest sie verkauft, aber scheinbar gefällt sie dir doch. Und was den Sharan angeht, ich sag nur oh mein Gott. Das Auto ist 15 Jahre alt und hat echt schlimme Macken. Und der neue Sharan wird nicht das Gelbe vom Ei sein (siehe Touran Probleme wie er rauskam). Siehe auch neuer Galaxy. Was mein Kollege im Aussendienst Probleme hat, nicht auszudenekn. Nein, da bleib ich beim Erfinder des Vans und helfe mir selbst.

Und was willst den mit einem Autobauer herumstreiten wegen Bremsenrubbeln. Wie viele sind verkauft worden und wie wenige haben das Problem.
Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

Hoch lebe der Espace.

Gruß

Chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 September 2009 16:47
pemar
Hallo Chris,
keine Frage, der Espace ist ein sehr gutes Auto. Trotzdem kann man den Finger auf die Wunde legen. Ich hatte vorher einen A6 3,0 TDI. Durchgefahren bis 120 000 km - alles ohne jegliche Probleme. Und in der Preisklasse sollte man das auch erwarten dürfen. Also ist hier auch Kritik erlaubt, zumal das Problem ja schon seit Jahren! bekannt ist.
Gruß Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 September 2009 19:24
Gast
Hallo,

nun muß ich mich auch noch mal melden.

Ich habe meinen 2,0 dci (2008) heute nach drei Tagen zurück bekommen mit Achsenkit und 3. Satz Scheiben (40.000 km). Die erste Anbremsung bei 120 km/h zeigte deutliches Rubbeln. Also wieder für die Katze.
Kann man sehen wir man will, aber ist einfach ärgerlich.

Zu den Heizern gehöre ich sicher nicht, habe meinen 3,0 dci vorher mit derm ersten Satz Klötze (und dem ersten Motor...)über 80.000 km gefahren. Da hat übrigens nichts gerubbelt.
Beim Phase 2 gings dann los.

Eine echte Alternative zum Espace ist für mich augenblicklich absolut nicht zu sehen.

Gruß Christian 2,0 dci

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 September 2009 21:46
Felix 2,0dci GJK
Hallo,

ich hab auch schon mal zu diesem Thema gepostet, bezüglich meiner 2 Vorgänger GJK´s. Es ist so, daß ich dieses "Lenkradvibrieren" und einmal das Rubbeln mit beiden Vorgängern zeitweise mit einem Satz Bremsbelägen hatte, dann war es aber weg.

Der jetzige, 02/09 war bis 30.000 ganz ruhig, hat jetzt 43.000KM und ich würde sagen, seit 3-4.000KM ist bei langer, scharfer Abbremsung auf BAB am Ende der Bremsung, also wenn die Anlage dann schön heiß sein muss, eine Art dröhnen welches von den Bremsbelägen/Scheiben vorne kommen muss, und auch ein leichtes Lenkradvibrieren. Beides kommt mir von den Vorgängern vage bekannt vor, ich mache mir also zur Zeit keine Sorgen, denn es ist nicht störend und die Anlage funktionniert sehr gut. Ich gehe davon aus, daß es an den bei 30.000KM gewechselten Belägen liegt, muss ein anderes Modell sein, denn er bremste damit etwas "schneller", schärfer bei gleichem Druck. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß,
Felix
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 08 September 2009 08:42
Gast
Hallo Chris 2000,

welche Farbe Deine Brillengläser haben ist unschwer zu erraten. Verkaufe doch mal eine Espace bei dem die Kinder nachts aufwachen beim Bremsen? Ansonsten weiterhin viel Erfolg bei der sicherlich häufigen Selbsthilfe. Ich wußte halt nicht, dass auch ein neuer Espace ein Bastlerauto ist und muss immer zum Freundlichen. Teilweise brauch ich allerdings nicht fahren, weil das Auto gefahren wird, auf dem Abschlepper. So, jezt ist aber Schluss und ich werde auch nicht mehr antworten.

Gruß Christoph, GJK 2,2 Diesel, ohne Pin wie immer



Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 08 September 2009 15:29
Gast
Hallo!

:-) Nicht unterkriegen lassen, aber das ist ein ESPACE Forum! Hier musst du damit rechnen, dass es einige Fans gibt.

Ich habe 85000km am 3,0dci und das einzige was war, sind die Hochdruckventile. Ja und? Ist halt so. Ich hatte folgende Fahrzeuge als Firmenwagen: VW Golf 3 Variant 1996, BMW 525ix 1992, BMW 316i 1999, BMW 320d 2002, Und ich sag dir, die waren auch nicht besser, oder schlechter. Montagauto!!! Ist einfach so, akzeptiere es, oder kauf dir einen neuen Espace.

Mein Leitspruch: Ist er zu stark, bist du zu schwach!


Sorry

lg

Chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 09 September 2009 22:59
Felix 2,0dci GJK
Nabend!

Ja, er ist sensibel der Espace. Jetzt ist er seit vorgestern wieder ganz ruhig beim Bremsen, das Geräusch ist zwar noch vermindernd da, aber das Lenkradzittern ist weg! Ich hab da nämlich eine Vollbremmsung hinlegen müssen, Tempo 200 bis 110 so kurz wie möglich, und es hat wunderbar geklappt, echt guter Bremser! Und, irgendwann im Laufe der weiteren Fahrt viel mir auf, daß das Zittern weg ist. Toll, oder?

Und, zur generellen Kritik kann ich nur sagen: nach 2 Audi´s (A4 und A6) dachte ich im Juni 04 mit dem ersten GJK, daß das pannenfrei sorgenlos tolle Fahren oft unterbrochen würde. Und weder mit dem 1ten, noch mit dem 2ten und bis jetzt noch nicht mit dem 3ten ist etwas besonders passiert.

Gruß,
Felix
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 29 September 2009 18:17
Gast
Hallo zusammen,

ich kenne 2 Arten Bremsenrubbeln.

1. Wenn man längere Zeit nicht vernünftig bremst, verändern sich die Beläge an der Oberfläche, oder sitzen in der führung fest, und es kommt bei Belastung zum Rubbeln. Einmal heißgebremst, ist es meist wieder weg. Kenn ich eigentlich von allen Autos.

2. Ein Schwingungsproblem im Fahrwerk. Aufgrund von Schwingungen arbeiten sich über kurz oder lang Wellen in die Scheiben ein, die dann zum Rubbeln bzw. Schütteln führen. Bei heißen Scheiben oder Nässe nimmt der Effekt manchmal zu (Hotspots bzw. Wasserstellen).

Da der Espace sehr gutes und standfestes Bremsmaterial hat, würde ich thermischen Verzug generell ausschließen.
Ich tippe auf 2. , verursacht durch die um die Mittellage sehr weichen (zu weichen) Stoßdämpfer.

Hat schonmal einer andere Stoßdämpfer probiert? ... anstatt x-mal die Scheiben zu tauschen, die sind es nämlich definitiv nicht.

Grüße Jochen
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 20 October 2009 20:48
Gast
Hallo,

nun melde ich mich noch einmal.

Ich habe oben bereits mehrfach geschrieben, da ich bei meinem aktuellen 2,0 dci BJ 2008, ganz massiv vom Bremsenrubbeln betroffen bin.
Nach 43000 km gab es diverse Sätze Scheiben und Klötze, sowie den bekannten Umbausatz für den Achsträger samt Traggelenken. Ergenbnis war absolut negativ, rubbeln wie gehabt.

Nun wurden die Winterrräder montiert und weg ist es, spurlos.

Dazu hat keiner eine Erklärung.

Ist jemand von Euch schlauer? Der Freundliche ist jedenfalls nicht drauf gekommen.

Gruß Christian 2,0 dci vorher 3,0 dci
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 20 October 2009 23:15
rooster
Hallo Gast,
der Reifen war's und nicht die Nachtigal.
Da würde ich die Sommerreifen von einem Spezialisten begutachten lassen, nur weiß ich auch nicht wer. Eigentlich sollte die Werkstatt, der Reifenhersteller oder sogar Reno, daran Interesse haben. Das könnte man mal vertiefen.
Gruß
Rooster
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 21 October 2009 09:50
Gast
Hallo Christian,

erstmal einige Tausend Kilometer mit den WR fahren, dabei die Bremsen öfter auch auf Temperatur bringen, und dann nochmal urteilen. Da bin ich aber gespannt.
Bevor man das Rubbeln deutlich hört oder im Lenkrad spürt, sieht man es meist schon an einer leicht zitternden Armaturenbrettabdeckung bzw vibrierendem Xenon-Licht, was sich in einer Betonleitplanke erkennen lässt.

Gruß Jochen
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 03 November 2009 15:38
wildchris
das wenige positive an meiner diva sind die bremsen.

bei 146000km vorne und hinten getauscht wegen verschleiss. die alten machten keine probleme.

chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 28 November 2009 12:29
seitenwagen
Bei unserem ist kein Bremsenrubbeln festzustellen. Bis jetzt nicht wenigstens. Die Scheiben hinten wurden vor einem Jahr getauscht, da nach Angaben des Freudlichen (denen ich aber nicht unbedingt glaube) diese zu dünn gewesen sein sollten.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 26 December 2009 18:35
-VelSatisFan-
Das problem wa bei unseren JK bei 5000km aufgetretten. Er hat neue belege udn scheiben bekommen seit dem ist ruhe. Bei 60000km hab ich ihm neue belge vorne eingebaut. denke mal das er nächstes Jahr vorne Belge und scheiben bekommt, aber er soll vorher weggehen.
Wer interesse hat kann sich melden!
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sun, 03 January 2010 21:18
Gast
Hallo zusammen,

ich hatte mich oben ein paar mal gemeldet, weil mein 2,0 dci (07/2008) inzwischen nach 45000 km den dritten Satz Klötze und Scheiben hat.
Dazu gab es inzwischen auch den Umbausatz der Vorderachse, nebst neuen Gelenken.
Nun, nach weitern 8000 km beginnt das Spiel von vorne, es rubelt wieder. Ich bin ratlos.

Was würdet Ihr machen? Der Freundliche scheint es nicht in den Griff zu bekommen. Damit leben möchte ich aber auch nicht, auch wenn es ein Firmenleasingfahrzeug ist.

Besten Dank für hilfreiche Tips.

Gruß Christian 2,0 dci Automatk, davor 3,0 dci
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 05 January 2010 08:17
Gast
Hallo!

Die gelochten von Zimmermann und EBC Green Stuff so wie ich!

Lg

chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 05 January 2010 23:43
Gast
Hallo Chris,

danke für die Antwort.

Etwas Nachhilfe brauche ich:


- gemeint sind gelochte Bremsscheiben mit den entsprechenden Klötzen?
- wie lange funktionieren die schon?
- hat der Freundliche die spendiert, oder hast Du gezahlt?

Bin gespannt, danke im Voraus.


Christian
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 06 January 2010 13:26
Gast
Hallo!

Der Freundliche hat sie besorgt und ich ein wenig draufgezahlt. Ein paar Euro. Hab auch Firmen Leasingfahrzeug. Der Freundliche hat dann reguläre Renaultbremsen der Leasing verrechnet!

Gruß

Chris
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 12 January 2010 09:30
Gast
Hallo,

letztlich ist es ein Konstruktionsfehler, der bezogen auf jedes einzelene Fahrzeug auftritt oder nicht und auch - wenn er auftritt - nicht immer mit dem Achsumbau beseitigt werden kann. Das ist bei Resonanzproblemen typisch. Renault hat hier einfach geschlampert beim Berechnen der Schwingungen im Zusammenspiel einzelner Bauteile und der Karosse. Wenn ich es nochmals damit zu tun hätte, würde ich wandeln und lieber die Nutzungsentschädigung für den Nutzungszeitraum zahlen. Ob man einen Neuwagen will oder besser gleich den Marke wechselt, ist denn die Entscheidung des Einzelnen. Renault versucht dies mit allen Tricks (französisches Landrecht), auch jenseits den BGB, zu verhindern. Aber ggf. hilft ein Rechtsanwalt und das zuständige LG. Nach meinen Erfahrungen hilft nur Härte, wenn Renault nicht selbst einlenkt. Klar ist, dass ein Wagen, der nach Achsumbau wieder rubbelt zu den Problemfahrzeugen gehört. Mir wollte Renault auch keine Aussage zu der Problematik machen bezogen auf die Phase II. Jetzt ist klar, das dort das es auch dort (weil die Karosse ja die Gleiche ist) die Probleme gibt, nur viel seltener, wohl weil gleich die verbesserte Achsteile verbaut werden, die bei Phase I nur im Mängelfall und bei Hartnäckigkeit des Kunden zum Einsatz kommen.

Gruß vom leidgeplagten Christoph, GJK 2,2 Diesel (8/03), der wie immer ohne pin unterwegs ist.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 12 January 2010 16:40
lupus
Hallo!
Kann ich absolut nachvollziehen!
Ich habe da eine Frage, die sich auf das Auswuchten der Räder bezieht:

Gibt es eine Unwucht, die auch von modernen Wuchtmaschinen nicht erfasst wird?

Hintergrund für meine Frage:
Bei meinem Phase I gab es das Phänomen, dass es mit den Winterrädern (Stahlfelge) kein Bremsenrubbeln gab und nach dem Umstecken auf die Sommerräder (Alufelge, auf 0-0 ausgewuchtet) war das Rubbeln wieder da.
Schöne Grüße!
michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 20 January 2010 21:52
Felix 2,0dci GJK
Hallo!

Ich schreibe mich jetzt hier ein, auch als leidgeplagter GJK Fahrer!

Wie oben berichtet mit den 2 Vorgängern (06/04 und 08/06) nie Probleme.

Mit dem aktuellen von 02/09 bis 30TKM absolute Ruhe.

Nach dem Tauch bei 30TKM der vorderen Bremsbeläge, bei ca. 34.000 erstes Vibrieren. Da auch beide Vorgänger ab und an leicht vibrierten, habe ich mir nichts gedacht. Aber mit der zeit wurde das Bremsen rubbelig und Laut. Schock: bei 58.000KM neue Bremsscheiben und Beläge, Scheiben verzogen... nicht auf garantie getauscht!!! Diese Scheiben und Beläge waren ruhig bus ca. 68.000KM, und wurden dann anstandslos von Reno auf Garantie gewechselt. Jetzt, seit einigen Tagen, KM Stand 75.000KM, wieder Vibrationen und auch dabei ein Bremsgeräusch, ich gehe stark davon aus, daß die Scheiben wieder verzogen sind. Habe nächsten Donnerstag/Freitag einen 2tägigen Boxenstopp, Werkstatt hat schon neue Scheiben/beläge bestellt, will sich aber dem Thema intensiver widmen. Ich warte diese Intervention ab, wenn aber keine Lösung dadurch entsteht, werde ich wohl ziemlich intensiv mit Brühl nach einer Lösung suchen. Es kann ja nicht sein, daß ich für die nächsten 100.000KM dann alle 5 bis 10TKM neue Scheiben erhalte.

Ein trauriger Espace Freund, den es jetzt bei Nr3 richtig erwischt hat.

Frage: vielleicht super doof, aber wer weiß: 2 Vorgänger ohne Panorammadach, der jetzige mit: kann das ein Einfluss haben, weil Karosse leicht wenige steif???? Embarassed

Gruß,
Felix
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 20 January 2010 22:28
Gast
Hallo Felix,

ich bin wie oben zu sehen exakt in der gleichen Situation.
Phase 1 null Problem, Phase 2 nur Theater (mit dem Rubbeln).

Beide übrigens ohne Panomaramdach.

Ich habe am 01. März den nächten Termin beim Freundlichen.

Melde mich dann.

Gruß Christian
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 21 January 2010 08:31
Gast
Hallo zusammen,
auch mein GJK 2,2 Diesel (8/03) hat keine Panoramadach. Das Problem ist m.M. nach im Bereich der vorderen Karosserie zu suchen. Es wurde duch verbesserte Radaufhängungs-/Achsteile seltener. Diese wurde in Phase 2 sicherlich serienmässig verbaut. Die Karosse ist aber gleich. Deshalb wollte mir Reno auch für die Phase 2 keine Aussage geben, ob das Rubbeln wirklich weg ist. Es war für mich ein Grund, nicht auf Phase 2 zu wechseln. Wer kann sollte das Auto zurückgeben und lieber den Wertersatz bezahlen, weil er sonst ein Auto hat, dass er nur als Altwagen verkaufen kann. Reno stellt sich nämlich ab einem gewissen Alter auf stur, selbst wenn die wissen was los ist. Schon dass Felix als Stammkunde die Bremsen einmal selbst bezahlt hat ist eigentl. eine Frechheit.
Gruß
Christoph, GJK 2,2 Diesel, wie immer ohne PIn
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 21 January 2010 10:53
Gast
Hallo zusammen,

zwischenzeitlich existieren zu diesem Thema so viele Beiträge, dass offensichtlich die Übersicht ein wenig verloren geht.
Daher der Versuch einer sehr kurzen Zusammenfassung eines ebenfalls leidgeprüften (mal wieder nicht eingeloggt), der dieses Thema quasi aus der Taufe gehoben hat:

- Ursache des Problems sind m. Erfahrung nach nicht die Bremsscheiben und auch nicht die Beläge, sondern "Schwingungen" im Bereich des Vorderwagens.
- Renault hat das Problem bisher nicht flächendeckend eingestanden, obwohl es eine Vielzahl von Espace betrifft. Alles wird als Einzelfall behandelt.
- in der Regel werden zuerst die Scheiben und Beläge getauscht (i. d. R. auf Kulanz - zumindest bei mir)==> Fehler weiterhin
- dann werden Einzelteile der Vorderachse getauscht (verstärkt)
==> Fehler weiterhin
- Tausch des gesamten Achsträgers gegen ein verstärktes Modell und nochmaliger Tausch der Scheiben ==> Fehler weiterhin
- Spezielle Anfertigung eines nochmals verstärkten Achsträgers, wieder inkl. der Scheiben und Beläge
==> Fehler seither nicht mehr aufgetreten

Alle diese Reparaturen wurden bei uns auf Kulanz erledigt (d.h. natürlich auch, dass jeweils der Freundliche mit dabei ist!)

Wenn ich es richtig verstehe, dann sind viele Leidgeprüfte gerade irgendwo auf dem o. g. Weg und manche werden mit Bremsscheibenwechseln, noch dazu auf eigene Kosten, abgespeist.

Woraufhin hat der Hersteller bei so vielen Kunden die o.g. umfangreichen "Nachbesserungen" auf Kulanz vorgenommen??????

Es ist ein Problem, leider nicht bei allen Espace, aber es bleibt ein Problem.

Damals (ca. vor 5 Jahren) wurde ich begrüßt mit den Worten "Willkommen in der Premiumklasse". Neben dem "Bremsenrubbeln" habe ich zwischenzeitlich viele weitere Erlebnisse gehabt, die ich rein finanziell nur deshalb verkraftet habe, weil ich einen sehr engagierten Freundlichen habe, der sich jeweils um mich bemüht hat (trotzdem wurde es richtig teuer, v.a. ab 100.000 km). Ich kann es mir zukünftig einfach nicht mehr leisten dieses Auto zu fahren, so oft auf mein Fahrzeug zu verzichten bzw. derart teure Reparaturen zu bezahlen. Dazu kommen die Verschleißkosten (z. B. 1 Reifen ca. 250 Euro und ich brauche 1 Satz in 1,5 Jahren mit einer ganz normalen Jahresfahrleistung von ca. 17.000 km).

Ich mag ihn heute noch meinen JK, aber irgendwann ist gut...

Auch auf folgendes möchte ich hinweisen. Dieser Threat existiert nunmehr seit Jan. 2007. Was ist seither grundsätzlich vom Hersteller aus passiert und warum gibt es heute noch Inhaber von JK´s die dieses Problem haben und dann von manchen Werkstätten abgespeist werden, als ob diese noch nie was davon gehört hätten. Möchte nicht wissen, wie viele Mitteilungen zu dem Thema es zwischen Hersteller und Freundlichen zwischenzeitlich gibt. Wo bleibt die vollmundig angekündigte Qualitätsoffensive und wann verschwindet Renault vom letzten Platz des entsprechend im ADAC veröffentlichten Rankings?

Gruß PM











Seiten (8): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  8  >  »]

aktuelle Zeit: Wed Nov 20 15:20:55 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03193 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software