Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Beitrag erstellen
Forum:JK
Titel:
Beitrags-Icon:
Kein Icon
Formatierungshilfen:
  
Inhalt:

Forumseinstellungen
HTML Code ist AUS
FUD Code ist AN
Bilder sind AUS
Smilies sind AUS
Zeitspanne zum Bearbeiten: 15 Minuten



Please enter the code shown below:
.##........##.....##..########....######..
.##........###...###..##.....##..##....##.
.##........####.####..##.....##..##.......
.##........##.###.##..########....######..
.##........##.....##..##...##..........##.
.##........##.....##..##....##...##....##.
.########..##.....##..##.....##...######..
Optionen:
 


Themenansicht
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 13 December 2007 13:33
Peter
Hallo,
ich bekomme jetzt die Gelochten (Satz Nr.4) bei 26.000Km.Wie schon beim Phase 1 ab da hatte ich dann keine Probleme mehr.Schau mer mal ob das beim Phase 2 auch so ist.

Gruß uns schöne Festtage
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 13 December 2007 18:24
lupus
Hallo celik!
Seit gestern habe ich die neuen Bremsscheiben + Beläge drin.

Ich glaube, ich habe andere bekommen als Du, denn die Scheiben sind symmetrisch aufgebaut und die Beläge haben auch keine grüne Markierung.

Immerhin ist das Rubbeln jetzt einmal weg (ich war heute auf der AB).

Schöne Grüße!
michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 13 December 2007 19:29
Primusinterpares
Hallo Felix!

Zitat:

Also, mit Belägen eins und drei RUHE, mit Belägen 2 komischerweise UNRUHE.


Das beweist wieder mal vortrefflich, dass es nicht die eine "Original-Renault"-Qualität gibt, sondern dass sowohl für die Serienfertigung, als auch für den Ersatzteilservice von Renault verschiedene Lieferanten herangezogen werden. Dass aber z. B. Textar eine grundsätzlich andere Rezeptur für Bremsbelag-Materialien verwendet als wiederum Jurid (nee, die heissen jetzt ja Honeywell Bremsbelag GmbH, nachdem auch AlliedSignal von denen geschluckt wurde, die wiederum Jurid übernommen hatten), ist kein Geheimnis! Manchmal passt der Belag eben nicht zur Scheibe, die auch wieder von verschiedenen Herstellern kommen kann (z. B. FTE, Sebro oder Brembo). Jedesmal Scheiben und Beläge komplett zu tauschen, nur weil es etwas rubbelt, ist m. E. totaler Humbug, es sei denn, man weiss genau, dass die dann verbaute Hersteller-Kombination wirklich harmoniert. Solange aber nur "Renault" auf den Kartons steht, kann man das kaum wissen, denn gerade dann fehlen auf den Teilen oft die entsprechenden Hersteller-Logos! Da ist man möglicherweise beim Kauf auf dem freien Teilemarkt besser bedient!

Viele Grüße!



Stefan


der weder beim Phase I, noch beim Phase II Bremsenrubbeln hatte, bzw. hat!
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 13 December 2007 23:48
Felix 2,0dci GJK
Hallo Stefan,

ja, du hast sicherlich recht, dies ist auch mein Gefühl. Ich bin gespannt: mein GJK ist zur 105TKM Inspektion, und bleibt 1Tag länger weil die Scheibenbremsen vorne ersetzt werden. Mal gespannt ob er weiterhin ruhig bleibt. Nein, ich hoffe es SEHR!

Gruß,
Felix
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 05 January 2008 15:27
lupus
Hallo!
Nach weiteren 1000 km Stadtbetrieb fuhr ich gestern Graz-Salzburg-Graz: Rubbeln bei Geschwindigkeiten um die 100 wieder da. Bei hohen Geschwindigkeiten ist nix zu spüren.
Bin gespannt, was der Freundliche jetzt sagt...
Schöne Grüße!
michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 24 January 2008 15:45
Christoph GJK 2.2 Diesel
Hallo zusammen,

habe gestern das Urteil bekommen und gewonnen. Das AG Frankfurt hat entschieden, dass die ständige fehlerhafte Nachbesserung der Bremsen dazu führt, dass bezogen auf diesen Mangel keine Verjährung eingetreten ist, obwohl der Wagen jetzt 4,5 Jahre alt ist, weil auf jede Nachbesserung 2 Jahre (Ketten)gewährleistung bestünde soweit es immer der gleiche Mangel ist, der wieder auftritt. Den Mangel selbst hatte Renault noch nicht einmal bestritten. Renault hat sich bezeichnenderweise nur auf Verjährung berufen. Somit hat der Richter für den Qualitätspfusch die richtige Antwort gegeben. Trotzdem empfehle ich jedem, wg. der Rechtsunsicherheit beim Thema "Kettengewährleistung" immer ein Anerkenntnis der Werkstatt herbeizuführen und (so wie ich es auch getan habe) spätestens 2 Jahre nach dem Anerkenntnis die Verjährung gerichtlich zu unterbrechen.

Ein Schmankerl am Rande ist, dass die Niederlassung Frankfurt zum ersten Termin nicht erschienen ist, so dass es ein Versäumnisurteil gab. Es ist schon wirklich sehr kundenfreundlich den Kunden zweimal bei Gericht antanzen zu lassen und letztlich eigentlich nur zu versuchen - erfolglos - die Verjährungskarte zu ziehen. So was macht man unter guten Kaufleuten nicht und Renault zeigt somit neben schlechter Produktqualität auch noch schlechten unverschämten Stil. Wichtig ist hier auch, dass es sich um eine Niederlassung und nicht um einen "freien" Vertragshändler handelt.

Mal sehen, ob jetzt noch Berufung eingelegt wird. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Fakt ist: Renault weiß, dass sie ein Bremsenproblem haben und versuchen die Kunden - bei mir ohne Erfolg - verjährungstechnisch auszubremsen. Deshalb werde ich nach diesem Espace in keinem weiteren Renault mehr bremsen!

Gruß Christoph

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 30 January 2008 17:28
LoD
habe meinen GJK 2.2 dCi nun zur zweiten Durchsicht geschafft (54.500km)und will eigentlich die Kosten klein halten, da am 29.03. der Leasingvertrag ausläuft und das Auto zum freundlichen zurück soll. Dieser eröffnet mir nun, daß meine Beläge zwar noch 5-8 tkm halten würden, die Bremsscheiben und die Lenkkopflager allerdings ausgeschlagen wären und getauscht werden müßten. Das schon oft beschriebene Bremsrubbeln setzte vor ca. 4.000 km ein.Beim letzten TÜV vor ca. 7.000 km wurden die Alufelgen untersucht und eingetragen, dabei wurden keine Mängel am Fahrwerk, bzw. Lenkung festgestellt. Mein freundlicher veranschlagt für die zusätzlichen Reparaturen über 1.000,-¤. Kann mir mal jemand einen Rat geben, wie ich mich nun verhalten soll? Mal davon abgesehen, daß ich das Geld momentan gar nicht habe. Sad Sad
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 30 January 2008 18:58
PenMyko
Hallo LoD,

wie alt ist dein Espace?
Ist aus meiner Sicht problematisch, wenn das Rubbeln zum ersten Mal nach der Garantie aufgetreten ist. Kannst dann nur mit vergleichbaren Fällen argumentieren und auf Kulanz hoffen. Die ausgeschlagenen Lenkkopflager hängen aus meiner Sicht mit dem rubbeln zusammen und müssten dann ebenfalls auf Kulanz getauscht werden.
So wie sich Renault in jedem Einzelfall verhält, wirst du es wohl leider schwer haben.

Inzwischen haben so viele das Problem, wundert mich, dass das noch nicht über die Presse läuft und Renault hierdurch in Zugzwang kommt. Christoph hat ja nun seinen Prozess gewonnen, bin mal gespannt, wie Renault sich nun in den anderen Fällen verhält.

Gruß PM
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 08 February 2008 09:22
Gast
Hallo zusammen,

Info von gestern: Renault hat gegen das Urteil des AG Frankfurt keine Berufung eingelegt. Fazit: Renault weiß, dass sie ein technisches Problem haben, versuchen aber den Kunden mit falschen Verjährungs-/Gewährleistungsaussagen von der Geltendmachung seiner Rechte abzuhalten. Das ist Pfusch plus unseriöser Frechheit!

Gruß Christoph, GJK 2,2 Diesel, der mal wieder nicht eingeloggt hat.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 13 February 2008 20:47
LoD
Hallo an alle.

Hatte letztens mal berichtet, das nun dies leidige Thema bei meinem GJK (04/2004, 54000km) auch aufgetreten ist.Mein freundlicher stellte zudem noch ausgeschlagene Bremsscheiben, ausgeschlagene Lenkkopflager und einen ausgeschlagenen Stabi rechts fest. Allerdings verweist mich mein freundlicher immer bei Kulanzfragen an Reno, er hätte da keine Möglichkeiten, mich zu unterstützen.Reno hat sich in dem Punkt noch nicht geäußert, die wollen erst einen detailierten Kostenvoranschlag.
Zu meinem riesigen Glück mit dem wunderschönen Auto ist mir heute auch noch die Lichtmaschine hopps gegangen. Mein freundlicher veranschlagt mal eben so runde 900,-¤. Werde auch da einen Kulanzantrag stellen. Wir werden sehen. Bin mittlerweile ziemlich genervt, da ich nun noch über 2100,-¤ in das Auto stecken darf, bevor ich ihn Ende März als Leasingausläufer wieder zurückgeben darf. Ich vergaß zu erwähnen, daß ich neben vieler Kleinigkeiten auch eien Getriebeschaden bei 34600km hatte, bei dem Reno das Material stellte und ich die 800¤ Werkstattkosten tragen mußte, eine Woche nach Ablauf der Garantie wohlgemerkt. Ach und die Batterie hat nach 3,5 jahren auch die Hufe gestreckt.Schlug ebenfalls mit 220¤ zu Buche. Wenn ich mir überlege, daß ich mir nen Neufahrzeug holte, um solchen Sachen aus dem Weg zu gehen!

Werde Euch auf dem laufenden halten.

Ciao und schöne Grütze brav
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 20 February 2008 16:20
LoD
Anmerkung:

zu meinem riesen Glück hatte ich nun auch noch vor 2 Wochen einen Lichtmaschinenschaden. Kostenvoranschlag für alles beläuft sich auf 1844,- ¤. Reno zahl 650,- ¤ Kulanz. ist doch prima oder motz motz motz

Habe nu n ein Schnäppchen gefunden (hoffe ich). Einen JK Phase II 2.0CDi FAP Initiale mit Vollausstattung und AHK, außer Panoramadach, EZ 11/06, 25.000km für 25.900¤ (Liste 47.400¤). Ich denke der Preis ist super. Drückt mir die Daumen, daß ich nicht wieder son´Montagsauto erwischt habe.

Viele Grüße an alle Espacefreunde
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 07 March 2008 18:26
Peter
Hallo Leute,
habe nun wie Berichtet seit 4000 km die gelochten Bremsscheiben drin.Bin recht zufrieden allerdings kommt bei leichtem Bremsen das Rubbeln wieder.Wenn ich AB fahre ist noch nichts zu spüren.

Werde weiter Berichten.

Gruß
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 28 March 2008 10:28
Peter
Servus,
es ist soweit,...er steht in der Werkstatt! motz
Nun wird wieder laut Vorgabe von Renault jedes Rad gewuchtet und ausgerichtet.
Dies wurde schonmal gemacht(Satz 2) und hat auch keinen Erfolg gebracht. Naja schau mehr mal was jetzt raus kommt.

Gruß
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 29 March 2008 10:47
Peter
Hallo,
ich habe Ihn wieder,
es ist eine noch ganz leicht zu spürende Fibration da aber nicht mehr so stark wie vorher.
Man hat einen Bremsklotz mit Riß (quer) gefunden und neue eingebaut.Man vermutet das das Rubbeln daher gekommen ist.
Naja,ganz weg ist es noch nicht aber spürbar besser.

Werde weiter Berichten.

gruß
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 01 April 2008 12:50
bifi
Hallo Zusammen,

ich habe einen Espace JK 2,0T. Bei mir trat das Bremsenrubbeln vor ca. einem Monat (km-Leistung 49000km) auf. Nach Rücksprache mit dem "Freundlichen" wurde mir mitgeteilt, dass das bei diesem Model nicht außergewöhnliches sei und dass dieser Fehler bei einigen Fahrern schon bei ca. 15000km Fahrleistung auftritt. Als Grund gab er an, dass der Espace ja ein schweres Fahrzeug sei und wenn diese Masse bei 200kmh abgebremst wird, die Scheiben darunter schon einmal leiden würden. Nach seiner Meinung hätten zwar größere Bremsscheiben eingebaut werden können, aber dies würde den Fahrkomfort bei mittleren Geschwindigkeiten beeinträchtigen.

So ganz kann ich das nicht glauben!

Bei mir tritt das Bremsenrubbeln erst nach ca. 10km auf und es macht sich auch erst beim Abbremsen von Geschwindigkeiten größer 100km/h bemerkbar. Ich vermute, dass die Bremsscheiben erst ihre "Betriebstemperatur" erreicht haben müssen, und dass sie dann beim etwas stärkerem Abbremsen sich verziehen, was auf eine Mangelhaft Konstruktion bzw. Material zurück zu führen ist.

Ich werde demnächst die Scheiben und Beläge wechseln, allerdings nicht original Renault, denn dann ist das Rubbeln ja wahrscheinlich wieder vorprogrammiert.

Gruß

Bifi
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 01 April 2008 14:05
Pumbaa
@bifi:

Wenn Du noch ein bisschen Geduld hast, dann warte mal mit dieser Aktion! Ich hab gerade über einen privaten Kontakt meinerseits bei Renault in Brühl genau dieses Problem für meinen JK 2.0T (BJ 2004) dort in Prüfung.

Eine Aussage seitens Renault erwarte ich noch in dieser Woche, die Reparaturarbeiten werden dann höchstwahrscheinlich in der nächsten, spätestens in der übernächsten Woche durchgeführt. Momentan hat Renault 100%ige Kostenübernahme in Aussicht gestellt, mal gucken, ob das in zwei Wochen immer noch so ist.

Nach meinen Infos wird praktisch der halbe Vorderwagen ausgetauscht Wink Die Rede war von Fahrschemeln, Bremsscheiben, Bremsbelägen und evtl. auch weiteren Komponenten (Antriebswellen usw.), was aber von deren aktuellem Zustand abhängig ist. Insgesamt also eine wirklich teure Angelegenheit, wenn man die Kosten dafür selbst tragen müsste.

Renault soll wohl durch die Blume zugegeben haben, dass die Fahrwerkskomponenten des JK Phase 1 zu schwach dimensioniert wurden, was zu Schwingungen und Vibrationen insbesondere beim Bremsen führt. Wie gesagt, "sollen"... mal sehen, was aus meiner Geschichte wird...


Grüssings
Armin
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 01 April 2008 15:19
Michael JK
Hallo Armin,

hab die ganze Aktion jetzt schon vor ca. 1,5 Jahren gehabt. Nachdem ich zunächst in kürzester Zeit 3x neue Scheiben bekommen habe, erfolgte der Komplettumbau des Vorderwagens auf Kosten von Renault.

Seitdem nur noch geringe Anzeichen von Flattern oder Rubbeln, die möglichereweise auch von den Reifen kommen können.

@bifi

Aber allemal die Anmeldung von Ansprüchen bei Renault machen, da die Aktion mit ca. ¤ 1.700,00 zu Buche schlägt.

Grüße aus Osthessen

Michael JK
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 01 April 2008 15:37
Pumbaa
Hallo Michael,

jo, so sieht's aus! Musstest Du denn selbst irgendwas bezahlen?

Meine Info lautet dahingehend, dass im Falle der rubbelnden Bremsen bei möglichen Eigenanteilen der Privatkunden diese Anteile in fast allen Fällen von der Renault-Privatkundenbetreuung getragen würden. Ist wohl nur eine buchhalterische Spitzfindigkeit, dass nicht von Anfang an der Gesamtbetrag durch die Gewährleistung oder Kulanz abgedeckt wird...

Bin jetzt mal gespannt, zu was sich Werkstatt und Renault bei meinem JK entschliessen... passieren muss was, das ist klar!


Grüssings
Armin
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 01 April 2008 15:49
Michael JK
Hallo Armin,

ursprünglich sollte ich mich mit ¤ 100,00 an den Kosten beteiligen. Nach Reklamation bei der Kundenbetreuung wurde mir der Betrag aber erstattet.

Aber Achtung, die Geschichte mit der Gewährleistung ist richtig. Renault versucht sich über solche Spitzfindigkeiten aus der Verlängerung der Gewährleistung zu stehlen. Achtung i.d.R. ist das Bremsenrubbeln auf einen Konstruktionsfehler (versteckter Mangel) zurückzuführen. Nachbesserungsarbeiten lassen die Gewährleistung dann von Neuem beginnen. Da in vielen Fällen erst einmal damit begonnen wurde die Bremsscheiben zu wechseln, wurde z.T. auch versucht den großen Eingriff hinter die Garantie zu verlegen.

Gruß Michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 02 April 2008 07:53
Gast
Hallo Armin,

danke für die schnelle Antwort. Ich bin gespannt, ob du Erfolg damit hast. Melde dich diesbezüglich noch einmal. Muss ich im Voraus bei Renault den Anspruch auf "Nachbesserung" stellen?

Gruß
Bifi

drewschen@gmx.de
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 02 April 2008 11:15
PenMyko
Hallo an "Bifi" und die anderen letzten Poster,

Scheinbar enthält dieses Thema inzwischen so viele Beiträge, dass diejenigen, die erst jetzt mit dem Bremsenrubbeln konfrontiert werden, die früheren Beiträge nicht gelesen haben.

Daher eine klitzkleine Zusammenfassung. Fakt ist, dass bei inzwischen sehr vielen JK, insbes. BJ 2004 das Bremsenrubbeln auftritt.
Renault behandelt bisher jeden Fall als Einzelfall und führt teilweise auch unterschiedliche Maßnahmen durch.
Normalerweise ist der Ablauf, immer wenn das rubbeln wieder auftritt, wie folgt (Bsp. für JK 2,0 T BJ 04)
- Wechsel Bremsscheiben und Beläge
- Wechsel gesamter Achsschemel + Bremsscheiben + Beläge
- Wechsel komplette Radaufnahmen (früher 3. teilig) nun einteilig (inkl. Radlager, Scheiben, usw.)
- dazu kommen im Einzelfall ausgeschlagene Spurstangenköpfe (evt. andere Ursache - Material?)
- im Einzelfall wurden zusätzlich auch die Querlenker gewechselt bzw. verstärkte Querlenker eingebaut.

Fakt ist, dass selbst nach der 1. und 2. Großreparatur (Wechsel gesamter Achsschemel sowie Wechsel der kompletten Radaufnahmen) auf KULANZ!!! das rubbeln in einigen Fällen nicht behoben werden konnte.
Renault-Kundenzentrum versucht dem Kunden ferner klar zu machen, dass es sich um Kulanz handele und daher die jew. Verlängerung der "Garantie" nicht greife. Dies ist schlichtweg FALSCH und diesbezüglich hat Renault auch schon den ein oder anderen Prozess verloren.
Aufgrund der vielen Vorfälle beim JK handelt es sich schlichtweg um einen Konstruktionsfehler. Der Vorderwagen ist nicht stabil genug, fängt das schwingen an, hierdurch Auswaschungen an den Bremsscheiben, die dann letztendlich für das rubbeln verantwortlich sind.
Letztendlich scheint den verschiedenen Betroffenen unterschiedlich geholfen zu werden bzw. verfügen die jew. Freundlichen über untersch. Informationen. Das Problem an sich ist Renault in Brühl seit langer Zeit bekannt und ich kann bei der Vielzahl der Fälle nicht nachvollziehen, warum nicht alle Kunden über ihre Freundlichen automatisch die selben "Kulanz-Leistungen" erhalten. So krebst jeder irgendwie rum, teilweise mit Eigenanteilen, usw.. Von den möglichen Folgeschäden durch die Rubbelei mal ganz abgesehen.
Obwohl im Einzelfall mit mehrfachen, wirklich teuren Reparaturen versucht wird zu helfen (einen Teil der Kosten darf übrigens der oftmals sehr bemühte Freundliche tragen) ist die von Renault praktizierte Abwicklung des Vorgangs schon sehr hart an der Grenze. Ich wundere mich, dass aufgrund der Vielzahl der Fälle, dieses Thema nicht schon einmal von irgendwelchen Presseleuten aufgegriffen wurde......

PenMyko







Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 02 April 2008 11:29
Gast
Richtig - bei solchen grafierenden Vorfällen sollten die Betroffenen mit ihren Problemen an die Presse gehen. Auto-Bild, MOT usw. haben einiges an Macht die Probleme der breiten Öffentlichkeit vorzulegen und vielleicht gibts dann auch mal eine Rückrufaktion!
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 02 April 2008 19:59
Celik
Hallo,

wie berichtet, war mein Espace auch vom Rubbelproblem betroffen.
Nach Austausch mehrerer Teile, wie Bremsscheiben, Beläge, Achsschemel, etc., konnte das Rubbeln nicht beseitigt werden.

Jedoch fahre bzw. bremse ich seit guten 18000 km ohne Rubbeln. Der Freundliche hat mit Rücksprache von Renault Österreich neuartige grüne Bremsbeläge eingebaut (Greenstuff steht auf der Rückseite).
Das Bremsgefühl ist ein wenig weicher, ansonst wie gesagt alles Bestens.

MfG

Celik
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 03 April 2008 18:21
Gast
ja die hab ich auch
seitdem keine probleme mehr seit 20.000km
jetzt sind sie gar kommen nur mehr die gruenen rein bei mir

mfg
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 03 April 2008 22:35
Gast
hallo an alle.
hab einen2.0cdi, zulassung april 2007. bei 28.000 km wurde in der werkstatt festgestellt, das an der vorderachse links eine andere bremsscheibe (größer) als rechts eingebaut war. die bremsanlage wurde komplett getauscht inkl. neuer beläge.
neu ist zb. unerträgliches knarren IN den vorderen türen bein anfahren, bremsen und lastwechsel.
die klimaanlage stinkt, das es fast nicht zum aushalten ist (wurde vor 2 monaten gereinigt) half nix.
dieser espace ist mein zweiteraber sicher auch der letzte.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Thu, 03 April 2008 22:47
Gast
hallo,
hab bei 28.000 km neue scheiben (weil ab werk unterschiedlich große eingebaut waren!!!unglaublich-oder) und neue klötze bekommen. grüne klötze, der mechaniker sagte, jetzt hat das flattern ein ende. was soll ich heute bei 50.000 km sagen-noch hat er recht.
lg
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 04 April 2008 06:54
Gast
Hallo,

sind bei dir die Scheiben auch gewechselt worden, oder nur die Beläge?

Danke für die Antwort.

Gruß

Bifi
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 16 April 2008 17:51
Steve111111
"
Nach seiner Meinung hätten zwar größere Bremsscheiben eingebaut werden können, aber dies würde den Fahrkomfort bei mittleren Geschwindigkeiten beeinträchtigen.
"

Bei mir ist bis jetzt alles i.O.
Das mit dem verminderten Fahrkomfort bei größeren Scheiben halte ich für Quatsch - das ist vielmehr ein Kostenfaktor, da man bei größeren Scheiben auch auf größere Felgen gehen müßte, und 18" als Standard verbietet sich da ( ein Reifen der Größe 245/45 R 18 kostet ca. 250¤ )

Meine Interpretation des ganzen ist, daß der Espace nun mal aus einem Land mit Tempolimit kommt, und die Kapazität der Bremsanlage bei mehrfachem Abbremsen der 2to Fuhre
bei hohen Geschwindigkeiten an ihre Grenzen stößt

Extrem war das mal bei meinem Honda CRX , sehr schnelles Auto,
aber die Scheiben haben immer genauso schnell zur Welligkeit tendiert,da man in Japan nur 100 km/h kennt

[Aktualisiert am: Wed, 16 April 2008 17:53]

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 16 April 2008 22:30
Felix 2,0dci GJK
Hallo,

nach 2 Espace´s welche mich regelmäßig extrem von mehr als 200KMH runterbremsen müssen, muss ich sagen, daß die Bremsen eine STärke sind. Der erste hatte kein rubblen, der 2te hatte es mit einem Bremsplaketten Satz sehr stark, aber komischer weise nicht andauernd. Diese Plaketten waren auch wesentlich schneller verschlissen als die Saätze davor oder danach. Bei der nächsten Inspektion (135TKM) müssen die hinteren Scheiben und Plaketten ausgewechselt werden, eventuell auch vorne die Plaketten, die Scheiben wurden dort bei 110TKM gewechselt. Für mein empfinden lag es bei mir an den Bremsplaketten und ich hoffe daß ich nach der baldigen nächsten Inspektion genau so ruhig und effizient weiter bremse.

Gruß,
Felix
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 19 April 2008 23:45
Gast
Hallo Gemeinde,
ist doch seltsam das sich "Christoph GJK 2.2 Diesel" seit seinem letzten Bremsproblem Eintrag nicht mehr zu diesem Thema geäußert hat.
Renault "Maulsperre????"

Lg Alex
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 28 April 2008 10:49
Christoph GJK 2.2 Diesel
Hallo zusammen,

nein, keine Maulsperre, nur nichts Neues. Für diejenigen, die das Thema erst neu haben, eine kurze Zusammenfassung (ansonsten findet Ihr in der Kette unter dieser Rubrik alles):

1)7 Neue Scheiben ohne Erfolg
2) Einbau des sog. Vorderachsen-Kits (das ist die große Reparatur bei der sehr viel der Radaufhängung etc. erneutet wird und die bei mir angeblich 2600 Euro gekostet haben soll. Renault hat nach längerem Theater bezahlt).
3) Rubbeln taucht in geringerer Form nach ca. 7000 km wieder auf. Daraufhin erfolgreiche Nacherfüllungsklage gegen die Frankfurter NL beim AG Frankfurt. Renault bestreitet im Prozess den Mangel nicht, sondern geht ausschl. auf Gewährleistungsablauf (mein Wagen war zu diesem Zeitpkt. rd 4 Jahre alt) und verliert, weil auf die Nachbesserung selbst wiederum Gewährleistung besteht, so dass die Frist noch nicht abgelaufen ist. Renault behauptet deshalb meist nur Kulanz gwährt zu haben, was schlicht falsch ist.
4) Derzeit will die NL Frankfurt meine RA-Rechnung nicht vollständig bezahlen, was erneut abwegig ist, so das ich sie eben gerade nocheinmal verklage.

Fazit: Dran bleiben, sich nicht einschüchtern lassen, ggf. klagen,wenn zwischen den Reparaturen nie weniger als 2 Jahre verflossen sind.

Gruß Christoph
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 28 April 2008 17:07
Gast
Hallo zusammen,

am Schluß hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: Natürl. muß es heißen: nie mehr als zwei Jahre und nicht nie weniger!

Mit entschuldigendem Gruß

Christoph, GJK 2.2 Diesel, der nicht eingeloggt ist.
Re: Bremsenrubbeln Mon, 28 April 2008 23:04
dakaranke
Hallo Christoph,

hab einen 3.0dci und bis dato (ca. 135.tkm) kein Bremsrubbeln! Zwar einen ziemlich hohen Verschleiss der Bremsbacken (so ca. alle 30.-40.tkm) und Bremsscheiben (alle ca. 60.tkm). Dürfte aber am hohen Gewicht und der Automatik liegen.
Re: Bremsenrubbeln Tue, 29 April 2008 18:41
Gast
oh ein 3,0dci mit 135.000km.
dann sollten sie mal nen motor bestellen

weiss wovon ich spreche bin schon bei nummer 3


mfg
Re: Bremsenrubbeln Tue, 29 April 2008 19:05
dakaranke
Hallo Gast,

hab ich nicht dazugeschrieben, aber bei meinem 3.0dci mit 135.000 wurde bei 95.000 natürlich auch der Motor getauscht!!

Hoffe, also noch ca. 60.000 damit fahren zu können, bis der nächste Wechsel ansteht.
Aber... man erspart sich somit die ganz großen Services und den Zahnriemenwechsel...
Re: Bremsenrubbeln Tue, 29 April 2008 19:11
Gast
ok dann passt ja.
stimmt brauch auch nie service machen grins

ja seit 6000km wieder neuer motor. bis dato null probleme. der letzte hat nur 40000km gehalten.

naja ist trotzdem ein tolles auto wenn man die richtige werkstatt hat.
ich fahr 60.000km pro jahr das heisst bei mir alle 8monate nen neuen motor.


mfg
makuwe@gmx.at

ps eigentlich bin ich ja registriert aber da schein ich als gast auf -keine ahnung
Re: Bremsenrubbeln Tue, 29 April 2008 19:25
dakaranke
Wahnsinn...

Möcht nicht wissen, wass das Renault weltweit kostet!! Würd mich nicht wundern wenn die Neuwagenpreise bald dramatisch nach oben gehen Cool

Abgesehen vom Imageverlust. Hab gerade versucht meinen zu verkaufen. Kannst vergessen. Wenn Du Espace 3.0 Diesel erwähnst, bekommen alle potentiellen Käufer das Reisserische.
Am besten zu Schrott fahren...
Re: Bremsenrubbeln Tue, 29 April 2008 19:45
Gast
ja das stimmt
sogar mein haendler will ihn nicht grins
aber eh egal so fahr ich immer nene neuwagen

lg
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 09 May 2008 17:44
Peter
Hallo Leute,
wie schon Berichtet wurden nun bei mir die vorderen Querträger erneuert(Angeblich ganz neu aus Frankreich mit größerer aufnahme)und der gerießene Belag wurde gewechselt.Nun fühlt es sich hervorragent an, kein Zittern kein Wackel alles ruhig.OK das hatte ich nun schon ein paar mal aber diesemal habe ich ein wirklich gutes Gefühl. Na schau mehr mal wié's ist.Jetzt ab nach Ungarn und dann wird es sich herausstellen ob es gut ist.

Schöne Pfingsten

Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 14 May 2008 22:47
Celik
Hallo,

also bin jetzt mit den neuen Belägen von Greenstuff sehr gut unterwegs. Bin letztes Wochenende eine Strecke von 800 km hin und zurück gefahren, ohne Probleme.

Bin aber beim googlen auf einen netten Bericht gestoßen:

http://www.autostrassenverkehr.de/test/vergleichstests/hxcms _article_502483_14972.hbs

Es scheint als ob der neue Laguna auch solche Bremsrubbelprobleme hat. Jedenfalls waren bei diesem Test zwei Fahrzeuge (Renault Laguna und Peugeot 308) den gleichen Belastungen ausgesetzt. Nur beim Laguna waren die Bremsen hinüber. Der Peugeot hat diesbezüglich keine Probleme bereitet, obwohl der Renault ja um eine Klasse größer und auch wesentlich teurer ist. Gibt zu Denken.

Mfg
Celik

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 18 July 2008 15:32
Gast
wurde bei mir auch getauscht, ebenso die scheiben und beläge auf die grünen getauscht.
seither überhaut keine probleme - nur das knarren in den türen kommt langsam wieder.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sun, 28 September 2008 00:30
Autofan856
Hallo

Bei mir vor dem Wechsel der Bremsscheiben und Klötzen bei 144tkm: Wenn ich gebremst habe, vibrierte das Lenkrad. Nach dem Wechsel alles i.O.

Viele Grüsse von

Halis

... der sehr müde ist und jetzt sich hinlegt. *gähn*
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sun, 28 September 2008 10:16
Peter
Hallo Leidensgenossen,

ich wollte mal nen Zwischenbericht anbringen:

Seit ich die gelochten Bremsscheiben(seit 10.000Km)und die Beläge dazu habe Zittert an meinem Wagen nichts mehr. brav
Für mich ist die Sachlage klar,es liegt an den Scheiben und Belägen und an sonst gar nichts!

Viele Grüße
Peter



Espace GJK 3.0dci Initiale Bj 06
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 29 September 2008 10:45
Gast
Hallo Peter,

das ist vielleicht bei Deinem Wagen so, aber anderen, wie bei mir aber nicht. Ich hatte auch schon geriffelte Scheiben, die haben nichts gebracht. Erst der Einbau der neuen Vorderachsteile (Kit für rund 2600 Euro) hat 90 % Abhilfe geschaffen. Ein Restvibrieren, was zum Glück nicht schlimmer wird, ist aber immer noch da. (Vgl. zur Gesamtproblematik die Veröffentlichungen hier unter diesem Thread, dann siehst Du, das die Sache etwas komplizierter ist. Sonst hätte Renault nicht auch in der Phase 2 teilweise die Probleme, wenn auch abgeschwächt).

Gruß Christoph, GJK 2,2 Diesel, der das Passwort vergessen hat.
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 29 September 2008 14:53
Peter
Hallo,
na die geriffelten hatte ich auch schon und die haben auch bei mir nicht geholfen.Die gelochten leiten die Hitze besser weg als die geriffelten und haben bei mir geholfen.Ok die anderen Umbauten wurden auch alle gemacht so das die Summe der Umbauten geholfen hat.Ich bin aber der Meinung das es bei meinem Phase 2 mit den gelochten Bremsscheiben behoben war!

Gruß
Peter
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Tue, 18 November 2008 14:42
Gast
Hallo Leute,

fahre einen Grand Espace 2.2 dCi, Bj. 2004 und habe auch das Bremsrubbeln. Bei Km 55.000 dann alle Scheiben und Beläge getauscht.

Also die Teile sind alle getauscht und das Bremsrubbeln ging kurz darauf schon wieder los, allerdings nicht ständig und in einem Umfang, in dem man das Auto noch fahren kann. (Übrigens hatte das Vorgängermodell JE genau das gleiche Problem, dort habe ich zweimal auf Kulanz die vorderen Scheiben und Beläge getauscht bekommen).

Viele Grüße
Jürgen

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Wed, 26 November 2008 18:57
lupus
Hallo!
Ich möchte dieses berichten:

Februar 2008: Tausch der Bremsscheiben vorne (wieder einmal), Rubbeln praktisch weg (alte Winterreifen mit Stahlfelgen drauf);

April 2008: neue Michelin Sommerreifen mit unbeschädigten Alus, auf 0 gewuchtet (war dabei), Rubbeln wieder da, nochmals ganz genau nachgewuchtet - rubbelt trotzdem;

Ende Oktober 08: neue Michelin Winterreifen mit den alten Stahlfelgen drauf, rubbeln praktisch weg.

Der Sitz der Felgen auf den Naben wurde jedesmal genau gesäubert.
Es könnte auch etwas mit den Reifen zu tun zu haben, auch wenn diese auf 0 gewuchtet sind.
Der Meister mutmaßte, dass die Reifen unterschiedlich die (immer vorhandenen) Schwingungen dämpfen oder begünstigen.

Könnte was dran sein, denn bekanntlich tritt bei vielen das Rubbeln nicht jedesmal beim Bremsen auf.

Schöne Grüße!
michael
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Fri, 05 December 2008 18:59
Andreas aus Berlin
Aktuelle AudiBild (49/08), Rubrik Kummerkasten.
Ein Herr aus Wettenberg (betreibt einen Fahrservice, ist das einer von Euch?) beklagt Bremsenärger mit seinem JK 12/06 (keine Motorisierung angegeben), starkes Lenkradschütteln beim Abbremsen von 120 auf 80. Bisher drei vergebliche Reparaturversuche.
Antwort Renault: Beanstandung konnte zunächst durch keine Fachwerkstatt diagnostiziert werden. Mängel wurden nun jedoch kostenfrei behoben und sind seitdem nicht mehr aufgetreten.
Leider keine Angabe, seit wann mängelfrei und was genau gemacht wurde.


Gruß, Andreas aB
Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Mon, 08 December 2008 07:36
bifi
Hallo Zusammen,

bei meinem Espace trat das Bremsenrubbeln auch auf (siehe weiter oben). Nachdem ich die Berichte hier gelesen habe, war ich mit meinem Wagen in einer freien Werkstatt (kein Renaulthändler). Dort wurde der Spurstangenkugelbolzen (siehe Position 3 im Bild) ausgetauscht. Der Werkstattmeister meinte, dass das beim Traffic auch oft ausschlägt, und der Espace die gleiche Vorderachse hat. Nach einer Probefahrt, war das Rubbeln deutlich weniger geworden, aber nicht ganz weg. Beim Drehen des Rades des aufgebockten Wagens im Leerlauf konnte ich auf der Seite, wo das Gelenk ausgetauscht wurde, leichte Schleifgeräusche feststellen. Ich entschied mich, die Scheiben und Beläge zu wechseln. Und tatsächlich, nach dem Wechsel war alles wieder in Ordnung. Ich habe die Standardbremsscheiben von ATE eingebaut. Jetzt kann ich nicht sagen, ob das Lager durch die "defekte" Bremsscheibe ausgeschlagen ist, oder ob das defekte Lager für den defekt an der Bremsscheibe verantwortlich ist. Auf jeden Fall läuft jetzt seit Mai alles ohne Probleme.

Gruß

Re: Umfrage: Bremsenrubbeln Sat, 10 January 2009 19:40
Spacy 4
Hallo zusammen,
bei meinem alles i.O.Bei 119000 Km wurde im Rahmen der Inspektion Scheiben und Beläge(vorn) getauscht.
Bei mir bis dato keine Probleme,hoffe mal das es so bleibt.
Viel Grüsse Olaf
Seiten (8): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  8  >  »]

aktuelle Zeit: Wed Nov 13 11:24:14 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03568 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software