Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Links - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Beitrag erstellen
Forum:RFC
Titel:
Beitrags-Icon:
Kein Icon
Formatierungshilfen:
  
Inhalt:

Forumseinstellungen
HTML Code ist AUS
FUD Code ist AN
Bilder sind AN
Smilies sind AUS
Zeitspanne zum Bearbeiten: 15 Minuten



Dateianhang: Erlaubte Dateitypen: (unbegrenzt)
Maximale Dateigröße 1000Kb
Maximale Dateien pro Beitrag: 5

Please enter the code shown below:
.########...##.....##..########...########.
.##.....##..##.....##..##.....##.....##....
.##.....##..##.....##..##.....##.....##....
.########...#########..########......##....
.##.....##..##.....##..##............##....
.##.....##..##.....##..##............##....
.########...##.....##..##............##....
Optionen:
 


Themenansicht
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Wed, 22 November 2017 21:25
Winnewup
Hallo zusammen,

mich nervt der Punkt mit dem abgedunkelten Displays bei tagsüber eingeschaltetem Fahrlicht auch extrem. Das Nachjustieren über das zentrale Display ist während der Fahrt nicht so einfach, da es zu viel Aufmerksamkeit benötigt und ablenkt, besonders wenn man auf der Landstraße oder Autobahn fährt und Regen oder Schneefall einsetzt, sodass man das Fahrlicht einschalten möchte.
Bemerkenswerterweise besitzen alle Espace einen Helligkeitssensor Embarassed , der ja bei eingeschalteter Automatik das Licht einschaltet! Nur dummerweise wird dieser Sensor nicht für die Tag-/Nacht-Steuerung der Displays verwendet Aua! ... halt ... grübel das Head-Up-Display reagiert korrekt und wird nur bei Dämmerung/Dunkelheit abgedimmt. :applaus:

By the way ... der Werkstattmeister war ganz verwundert, als ich ihm diesen Punkt mit auf den Weg gab: "Haben die das mal wieder verändert? Komisch, zuletzt waren doch sogar beim Scenic die Einstellungen so wie sie sein müssen ..."

Schade, schade, aber die Programmierer (und auch mancher Entwickler) scheinen nicht allzu viel von der realen Welt zu sehen, in der die Autos bewegt werden müssen crazy . Schwer ist das doch wirklich nicht zu erkennen, wenn man die Autos mal selber ein wenig fahren würde. Und Mehrkosten gibt es auch keine bei der Produktion. Es sind auch diese unverständlichen Kleinigkeiten die helfen, ein gut gedachtes Auto auch gut zu machen.

Liebe Grüße
Frank

[Aktualisiert am: Wed, 22 November 2017 21:29]

Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 21 November 2017 11:21
Gast
Hallo Udo,
danke für Deine Bemühungen. Schade das es nicht geht.
Freundliche Grüße, Delf
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 21 November 2017 09:46
UH
Hallo Delf,

Ich habe heute ein Gespräch mit dem Meister geführt betreffend Umstellung Tagfahrlicht hinten. So wie das im Konfigurationsderver eingetragen ist, ist das voreingestellt. Über CLIP lässt sich das nicht (mehr) ändern.

Liebe Grüße
Udo
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Sun, 19 November 2017 12:34
UH
Hallo Berny,

Das ist eine sehr gute Idee....
An einer roten Ampel ist das Profil schnell umgeschaltet, wobei das Navigieren dann neu gestartet werden muss.

Liebe Grüße
Udo
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Sun, 19 November 2017 12:01
Berny S. TCE 200
Man sollte schon berücksichtigen, wenn ein Fahrzeug ein technisches Feature nicht hat, kann man es auch nicht herbei zaubern oder herbei jammern, man muss sich damit abfinden oder ein anderes Auto kaufen.

Ich muss mal probieren, das normale Profil zu kopieren und auf Tagfahrlicht umbenennen.
Dieses dann entsprechend konfigurieren.
Dann je nach Fahrumstand das entsprechende Profil vor der Fahrt einstellen.

Nachteil: während der Fahrt kann man ein Profil nicht ändern.
Vorteil: einmal eingestellt braucht man nicht immer im Menü herumfuchteln.
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Wed, 15 November 2017 14:03
starmarky
Gast schrieb am Tue, 14 November 2017 20:52

Gut - okay ich muss 2 Buttons drücken und dann kann ich per + oder - die Helligkeit regeln.
Das sind jetzt 2 Steps mehr wie bei 'nem Rändelrad früher. Wenn das aber jetzt die Schwierigkeit sein soll ?


Das hat nichts mit Schwierigkeit zu tun sondern damit, dass es in meinem Laguna ging! Draußen dunkel = Innenbeleuchtung dunkel, draußen hell = Innenbeleuchtung hell. So einfach ist das - unabhängig davon, ob ich mit Abblendicht fahren will (auch tagsüber -> Autobahn!) oder nicht. Ich will an keinem Rädchen drehen und auf keine Knöpfchen drücken. Ich will es so komfortabel haben wie vorher. Jetzt habe ich ein Auto, in dem der Beifahrer auf dem Display Sudoku spielen kann und das mir beim fahren den Rücken krault, aber so eine Pipi-Schaltung hat es nicht mehr drin. Schade, schade, schade!

Udo weiß, was ich meine!
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 21:01
UH
Hallo Chriss,

Während der Fahrt will ich die Instrumentenbeleuchtung nicht über das Display einstellen. Das Rändelrad könnte man ohne Hinsehen fühlen. In der Regel bediene ich während der Fahrt die da benötigten Funktionen über das Lenkrad. Per Satellit kann das Radio und jede andere Musikquelle blind bedient werden. Auch das Telefon ist ohne viel hinzusehen darüber bedienbar. Leider fehlt über Anwählen des Telefonbuches über den Satelliten die Auswahl des Alphabets.

Liebe Grüße
Udo
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:52
Gast
UH schrieb am Tue, 14 November 2017 20:22

Hallo,

... Das Einstellen der Leichtstärke ist leider nicht so einfach wie mit dem früher üblichen Rändelrad.
...

Liebe Grüße
Udo




Aber Udo.

Warum ist das nicht so einfach ? Gut - okay ich muss 2 Buttons drücken und dann kann ich per + oder - die Helligkeit regeln.
Das sind jetzt 2 Steps mehr wie bei 'nem Rändelrad früher. Wenn das aber jetzt die Schwierigkeit sein soll ?

VG
Chriss
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:22
UH
Hallo,

Es ist unverständlich, dass Renault die Displaybeleuchtung nicht per Helligkeitssensor steuert. Das Einstellen der Leichtstärke ist leider nicht so einfach wie mit dem früher üblichen Rändelrad.
Bei neuen Modellen leuchten bei Tagfahrlicht die Heckleuchten mit. Da kann man wenigstens bei düsterem Wetter noch mit Tagfahrlicht fahren und die Displays bleiben hell. Angeblich kann man das bei allen Modellen, die LED-Nummertafelbeleuchtung haben mit CLIP einstellen. Delf‘s Werkstatt will da nicht nachsehen, daher hat er mich gebeten, das in meiner Werkstatt zu hinterfragen.

Liebe Grüße
Udo

Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:17
Steven.S
Chriss da hast vollkommen recht.

Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:16
Gast
Steven.S schrieb am Tue, 14 November 2017 20:11

Gast schrieb am Tue, 14 November 2017 20:04

Steven.S schrieb am Tue, 14 November 2017 19:57

Ändert leider auch nix Chriss.

Im Dunkeln stellst dann trotzdem wieder um da dann das gedimmte zu hell ist.



Jaaa. Aber das war ja früher auch schon so in jedem Fahrzeug. Wenn mir das Licht der Instrumente zu hell ist (nachts) dimme ich es ab. Fahr ich am Tage mit Licht dimme ich hoch falls zu dunkel.


Wie habt Ihr das denn mit Euren anderen Autos früher gemacht ?


Es gab noch nie die Eier legende WollMilchSau

VG Chriss




Du wirst lachen aber das konnte unser 2006 Ford Mondeo schon, der 2011 Opel Astra auch. Die haben noch nen Sensor im Radio für die Helligkeit.

Und auch der 2017 Opel Astra macht das.
8)



Zumindest kann ich großes Display HUD und Tacho separat dimmen im Espace.

VG Chriss



Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:12
Gast
Dann müsste das Fahrzeug ü er einen Helligkeitssensor verfügen der mehrere Helligkeitsstufen erkennen kann.

Ich denke Renault hat hier nur die ON/OFF Variante gewählt mit EINEM festgelegten Helligkeitswert.

Vg Chrisd
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:11
Steven.S
Gast schrieb am Tue, 14 November 2017 20:04

Steven.S schrieb am Tue, 14 November 2017 19:57

Ändert leider auch nix Chriss.

Im Dunkeln stellst dann trotzdem wieder um da dann das gedimmte zu hell ist.



Jaaa. Aber das war ja früher auch schon so in jedem Fahrzeug. Wenn mir das Licht der Instrumente zu hell ist (nachts) dimme ich es ab. Fahr ich am Tage mit Licht dimme ich hoch falls zu dunkel.


Wie habt Ihr das denn mit Euren anderen Autos früher gemacht ?


Es gab noch nie die Eier legende WollMilchSau

VG Chriss


Du wirst lachen aber das konnte unser 2006 Ford Mondeo schon, der 2011 Opel Astra auch. Die haben noch nen Sensor im Radio für die Helligkeit.

Und auch der 2017 Opel Astra macht das.
Cool
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:08
Gast
Das Fahrzeug unterstellt einfach das wenn Licht anschaltet es ergo dunkel ist. Demzufolge wird der Tacho runtergedimmt. Wer es dennoch heller mag stellt das ein. Ob es zu hell ist oder zu dunkel liegt ja auch persönlich an jedem selbst. Ich zum Beispiel fahre immer mit 100 prozent Tachobeleuchtung. Tags und auch nachts. Mich stört und blendet es nicht.

VG CHRISS
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:07
Steven.S
Ich glaube er meint das eher so wie es bei meinen "nicht Renault" funktioniert.

Da ist das Licht auf Automatikmodus, ebenso der Fernlichassi. Wird beides einmalig aktiviert und funktioniert solange bis ich das wieder deaktiviere.

So nun fahre ich durch einen Tunnel, Licht geht an, alle Display werden abgedunkelt.

Ich fahre am frühen Abend, das Licht geht an, alle Display bleiben hell.

Sobald es regnet und der Scheibenwischer angeht wird das Licht angeschaltet, alle Display bleiben hell.

Fahre ich in diesem Zustand in einen Tunnel werden die Display auch abgedunkelt, nach dem Tunnel alle Display wieder hell.

Schalte ich am Tag manuell das Licht ein bleiben auch alle Display hell.

Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:04
Gast
Steven.S schrieb am Tue, 14 November 2017 19:57

Ändert leider auch nix Chriss.

Im Dunkeln stellst dann trotzdem wieder um da dann das gedimmte zu hell ist.



Jaaa. Aber das war ja früher auch schon so in jedem Fahrzeug. Wenn mir das Licht der Instrumente zu hell ist (nachts) dimme ich es ab. Fahr ich am Tage mit Licht dimme ich hoch falls zu dunkel.


Wie habt Ihr das denn mit Euren anderen Autos früher gemacht ?


Es gab noch nie die Eier legende WollMilchSau

VG Chriss
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 20:01
Gast
Früher gab es eben ein Dreh-Rädchen im Auto. Heute hab ich im Espace die Möglichkeit das per + oder - Taste einzustellen . Unabhängig davon wann das Fahrlicht rinschaltet (manuell oder per Lichtsensor) Einfach wie oben im Bild den gelb umrandetwn Button drücken. Nun auf Fahrraum-Display drücken und dimmen.


Im NaviModus unten rechts auf Karteneinstellung und dann TAG oder NACHT oder AUTO(Lichtsensor) einstellen. Diese Möglichkeit gab es auch schon beim Laguna 3
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:57
Steven.S
Ändert leider auch nix Chriss.

Im Dunkeln stellst dann trotzdem wieder um da dann das gedimmte zu hell ist.
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:55
Gast
Für TachoDisplay

index.php/fa/70048/0/

index.php/fa/70049/0/


Für NaviKartenAnsicht:

index.php/fa/70050/0/



Vg Chriss

Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:52
nickla
Hallo,
ärgere mich schon immer beim JK, dass manuelles Lichteinschalten die Instrumente abdunkelt, aber wenigstens bleibt das Navi im Tagmodus, erst der Lichtsensor dunkelt es ab.
Mein Wunsch wäre auch Instrumente zusammen mit Navi über Lichtsensor unabhängig vom manuellen Licht einschalten (bei Nebel o. Regen am Tag).
Ist der RFC hier wahrhaftig nochmals "schlechter"? Manches lernt Renault scheinbar nie? Schade!
MfG
nickla
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:48
Steven.S
Michniggs schrieb am Tue, 14 November 2017 19:41



ABER

du kannst dies leider nicht direkt über den Lichtsensor steuern lassen.


LG
Sascha



Naja jedenfalls nicht im Espace.
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:41
Michniggs
Hallo miteinander,

naja letztendlich kannst du den "Nachtfahrmodus" sprich, wenn das Licht angeht und das Navi abdunkelt, relativ schnell heller stellen. Auch kannst du doch den Nachtmodus deaktivieren, sprich es bleibt auch wenn das Licht angeht im Tagmodus. Wühl dich mal durch die entsprechenden Menüs. Im RFC kannst du wirklich sehr viel individualisieren. Und abdunkeln und heller stellen geht mit etwas Übung Ruck Zuck.

ABER

du kannst dies leider nicht direkt über den Lichtsensor steuern lassen.

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts falsches geschrieben Wink

LG
Sascha
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 19:19
Gast
meinst du die KARTENansicht des Navis ?

VG
Chriss
Re: Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 17:47
Steven.S
Nein kannst nix ändern.
Koppelung Instrumentennachtlicht an Lichtsensor? Tue, 14 November 2017 14:33
starmarky
Hallo,

so langsam fallen mir doch einige nachteilige Unterschiede zu meinem alten Laguna III Phase I auf.
Warum schaltet die Instrumentenbeleuchtung in den Nachtmodus, wenn ich tagsüber manuell das Abblendlicht aktiviere? Mein Laguna hat die Instrumentenbeleuchtung allein am Lichtsensor festgemacht. Wenn ich da tagsüber das Abblendlicht aktivierte (eigentlich immer bei Autobahnfahrt), blieb das Navi im Tagmodus. Beim RFC verschlechtert sich dabei die Ablesbarkeit der Anzeige bei Tage deutlich.

Kann man diesen Unsinn beim RFC ändern?

aktuelle Zeit: Fri Nov 24 12:16:08 CET 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05110 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software