Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Links - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » J11 / J63 » Schlüsselschock
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (2): [1  2  >  »] 
Schlüsselschock [message #401295] Mon, 18 December 2017 18:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Verschoben aus JE-Technik - Andreas aB

Hallo liebe Mitstreiter,
die R-Firma tut doch alles, um uns das Fahren mit den ollen Kisten zu verleiden.
Ich habe noch einen einzigen Schlüssel zu meinem 96er Espace und da ich den, wie hier berichtet, im November verloren zu haben schien, habe ich bei Renault über die Werkstatt (zur Sicherheit gleich zwei) nachbestellt.
Man sagte mir, die Ersatzschlüssel könnten nicht mehr mit Plip geliefert werden. Na schön, dachte ich, dann kann ich halt im Notfall keine Zentralverriegelung mehr betätigen. Zum Glück habe ich meinen Schlüsselbund wiedergefunden und konnte früher wieder an mein Töfftöff als gedacht.
Heute Morgen habe ich meinen Schlüsselbund in der Eile nicht gleich gefunden und wollte mit einem Ersatzschlüssel losfahren. Da kam der erste Schock. Die Wegfahrsperre lässt sich nicht mit dem Knopf am Armaturenbrett wegdrücken. Kein Plipschlüssel - Auto bleibt stehen. Heute Nachmittag kam der zweite Schock. Die Rechnung. Ich soll für die beide Schlüssel 72 EUR bezahlen!!! Ich glaub, mich tritt eine ganze Pferdeherde.

In der Werkstatt haben sie gemeint, das mit der Wegfahrsperre sei ja logisch gewesen. Für die schon, aber nicht für mich. Ich hätte doch keine Ersatzschlüssel bestellt, wenn ich mit denen gar nicht fahren kann!!!
Ich hab schon herumgegoogelt, aber keine Firma gefunden, die solche alten Infrarotschlüssel noch herstellt. Wir haben vom Megane noch einen Schlüssel, aber mir wurde gesagt, den könne man nicht umprogrammieren. Stimmt das?

Und nun frage ich die Friemlergemeinde: Ihr habt doch bestimmt auch schon Schlüssel verloren. Es kann doch nicht sein, dass man dann sein Dickerchen huckepack auf den Autofriedhof divan lassen muss. Habt ihr eine Lösung gefunden? Dann aber bitte hurtig her damit!

Absatz gelöscht, das gehört in den Handelsbereich, nicht hier in die Technik - Andreas aB

Liebe Grüße
Marieluise



[Aktualisiert am: Mon, 18 December 2017 18:19] vom Moderator


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock Nachtrag [message #401297 antworten auf 401295 ] Mon, 18 December 2017 18:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Wäre das eine Lösung?
https://www.ebay.de/itm/Renault-Clio-II-1-5-dCi-Wegfahrsperr e-WfS-Uch-Motorsteuergerat-Zundschloss/132432335557?hash=ite m1ed59512c5:g:57AAAOSwhqhaL-sf

Oder könnte man auf Funk umrüsten?

Ich hab in einem Twingoforum was von "Code eingeben" gelesen (zum Anlernen der Schlüssel). Aber wo kann man da überhaupt einen Code eingeben???

Da die WFS ja auch plötzlich den Geist aufgeben kann, ohne dass ich den Schlüssel verliere, hab ich mich gefragt, ob ich nicht die WFS total deaktivieren könnte/sollte. Ein junger Mechaniker aus meiner Werkstatt (den ich am Telefon kriegen konnte) hat natürlich keine Ahnung, ob das geht. Der ist kaum älter als mein Auto.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401300 antworten auf 401295 ] Mon, 18 December 2017 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Marieluise
Die Lösung wird sein die Wegfagrsperre deaktiviren zu lassen, dann klappts auch mit den einfachen schlüsseln.
Gruß
Hartmut
...unglaublich was Werkstätten mit ihren Kunden treiben.

[Aktualisiert am: Mon, 18 December 2017 18:48]


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #401310 antworten auf 401300 ] Mon, 18 December 2017 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich hab heute auch noch gesagt bekommen, man könne eine selbstlernende Fernbedienung vom noch existierenden Schlüssel "lernen" lassen und sie dann als Ergänzung zum ungeplippten Ersatzschlüssel verwenden. Stimmt das?
Re: Schlüsselschock [message #401312 antworten auf 401295 ] Mon, 18 December 2017 23:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Ob es stimmt oder nicht ist egal, mach die WFS weg.
IR ohne Codewechsel kenne ich noch vom R30. Aber bei einem Auto mit WFS?
Selbst der ollste Twingo mit IR hat Codewechsel, da nützt dir keine programmierbare Fernbedienung.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401317 antworten auf 401312 ] Tue, 19 December 2017 00:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich hab rauf- und runtergegoogelt und komme auch zu der Ansicht, dass WFS wegmachen bzw. deaktivieren das Einfachste wäre. Könnte ich das selber machen?

Zentralverriegelung möchte ich aber unbedingt weiter nutzen, wie wäre das mit dem Ersatzschlüssel ohne Plip möglich? Ich hab auch Ersatz-ZV mit Funksender gesehen, aber mit vielen negativen Bewertungen, weil Motoren zu schwach.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401318 antworten auf 401317 ] Tue, 19 December 2017 00:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Wechselcode - Moment mal - woher weiß denn ein zweiter Schlüssel, der immer mal zwischendruch benutzt wird, welcher neue Code heute dran ist? Dem gestern benutzten könnte es der Empfänger ja noch flüstern, aber dem, der drei Wochen in der Schublade gepennt hat, wer sagt dem, welcher Code gerade dran ist???


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401360 antworten auf 401295 ] Tue, 19 December 2017 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Im Dekoder werden zwei Datenbänke gepflegt.
Deswegen funktionieren schon zwei identische Schlüssel nicht.
Das hier gilt ganz allgemein, nicht nur für Twingo
Hinweis bei Komplettbestellung
Und lies auch mal das, Espacefreunde dürfen das ruhig ergänzen weil es für Twingo geschrieben ist
http://www.twingotuningforum.de/thread-6448-post-8764087.htm l#pid8764087


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401363 antworten auf 401360 ] Tue, 19 December 2017 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich hatte vor ca. 10 Jahren einen Zweitschlüssel nachmachen lassen, den hat mein Mann übernommen. Der funktionierte aber genau so wie sein originaler Vorgänger im Wechsel mit meinem problemlos (der Schlüssel!). Die damalige Werkstatt hatte allerdings fast ein Jahr gebraucht, um mir endlich einen funktionierenden Schlüsel zu liefern.

Sei es wie es sei. Ich habe gerade von meinem Werkstattmeister gehört, die WFS sei seit 1995 Pflicht und man könne sie nicht deaktivieren oder ausbauen. Ersetzen auch nicht, weil sie nur auf dieses Auto programmiert sei. Ich meine aber, wenn einige das hier vorschlagen, dann muss es ja möglich sein, oder? Es kann doch nicht sein, dass man mit seinem eigenen Auto nicht mehr fahren kann, nur weil die WFS spinnt oder die Schlüssel verloren oder defekt sind oder was weiß ich.

Mein Werkstattmeister will sich umhören, was möglich sei, aber ich denke, ich finde hier im Forum schneller die nötigen Auskünfte. Oder?

Liebe Grüße
Marieluise
Re: Schlüsselschock [message #401364 antworten auf 401363 ] Tue, 19 December 2017 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Das Problem scheint gelöst. Ich habe über den Link zum Twingoforum (danke!) letztendlich eine Werkstatt in Essen gefunden, der man das MSG nach Vorauszahlung über Paypal einsenden muss, dann wird es eiligst modifiziert, man kriegt es nach kürzester Zeit ohne WFS zurück. Die ZV funktioniert auch weiterhin.

Jetzt braucht meine Werkstatt nur noch das MSG aus- und wieder einbauen. Das können sie. Smile


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401365 antworten auf 401364 ] Tue, 19 December 2017 16:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo
Ond warum der Aufwand?
Mal ab das ich es noch nicht gemacht habe gibts hier doch Stapelweise Leute die dir das ohne Ausbau des Steuergerätes machen können, ist doch nur ein klitzekleiner Eingriff, der Erfolgt nicht im Steuergerät sondern an einem Kabel.
Aber mag sein das es direkt am Steuergerät dauerhafter ist, jedenfalls gibts hier kaum jemanden der dafür groß was gezahlt hätte.
Nun, vielleicht sendet dir ja jemand ne PM ich selbst weis nicht wo ich das durchzwicken muss, aber falls wer PM versendet bitte auch für mich Wink .
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #401366 antworten auf 401365 ] Tue, 19 December 2017 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ja, aber die gestapelten Leute antworten ja nicht.
Nachdem ich jetzt WEISS, was es bedeuten würde, den letzten Schlüssel auch noch zu verlieren, ja nur zu verlegen, wie beim letzten Mal, gerate ich bei dem puren Gedanken daran ins Komaschwitzen! Da muss schnellstens eine Lösung her, damit ich wieder auf beiden Ohren schlafen kann.

Und ich denke, ein braves altes Auto, das immer noch gut aussieht, nachweislich nicht an einem Montag gebaut wurde, wenig schluckt und jahraus, jahrein viiiiel, viiiel weniger kostet als allein nur die Leasingraten für ein neues Auto, ist schon mal ein bisschen Aufwand wert. Ich erspare uns handwerklich unglaublich viele Kosten, aber lieber mit Sachen, die ich kann. Smile


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401367 antworten auf 401295 ] Tue, 19 December 2017 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1054
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallo,

das ist ja noch richtig preiswert, wir haben 2003 Euro 163,xx für einen Schlüssel bezahlt mit 5 Tagen Wartezeit.

Ruf doch mal Madcom an und erzähle ihm dein Problem. Sag ihm, kommst von Lollo, vielleicht kann er dir helfen. Wir hatten z. B. 3 Schlüssel, mussten aber beim J63 die vorderen Türen schliessen, die hinteren von Hand verriegeln, dafür war aber keine Wegfahrsperre mehr da.

Gruss Lollo


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Schlüsselschock [message #401369 antworten auf 401367 ] Tue, 19 December 2017 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Lollo schrieb am Tue, 19 December 2017 17:23

...Wir hatten z. B. 3 Schlüssel, mussten aber beim J63 die vorderen Türen schliessen, die hinteren von Hand verriegeln, dafür war aber keine Wegfahrsperre mehr da.

Gruss Lollo


Hallo Lollo
Das hatte aber mit Sicherheit andere Ursachen.
gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #401370 antworten auf 401369 ] Tue, 19 December 2017 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1054
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallo,

ich hatte keine Ahnung beim Kauf der Espe vom Schlüssel-System. Später merkte ich dass ein Schlüssel keinen Plopp hatte. Auf der Rückfahrt habe ich mir in Göttingen 2 neue Sclüssel machen lassen. Zusätzlich hatten wir im Motorraum über der Batterie eine Siemens-Platine getauscht - es funktionierte, muss aber nicht. Wir sind jedenfalls so bis zum Verkauf der Espe in 2016 gefahren. Andere Gründe gab es nicht.

Gruss Lollo


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Schlüsselschock [message #401371 antworten auf 401370 ] Tue, 19 December 2017 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Lollo
klingt als habe man das Steuergerät gegen eines ohne WFS getauscht.
Ich bring das aber nicht damit in Zusammenhang das die Zentralverriegelung hinten nicht mehr ging, das ist normal ne andere Baustelle.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #401376 antworten auf 401295 ] Tue, 19 December 2017 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Irgendwie fasse ich es nicht.
Der Kill ist doch bei WFS vor 96 recht einfach selber zu machen.
Wenn man masochistisch veranlagt ist und/oder zu faul zum Lesen darf man selbstverständlich ganz viel Geld ausgeben oder mal in der Pampa liegen bleiben und auf dem Abschlepper nach Hause kommen.

Die WFS interessiert übrigens niemanden, noch nicht mal der TÜV. Der kann die nämlich gar nicht überprüfen.
Der Teilkasko so vorhanden müsste man es genau genommen mitteilen.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401385 antworten auf 401367 ] Tue, 19 December 2017 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich habe vor ca. 10 Jahren 180 EUR bezahlt für den neuen Schlüssel. Mit Plip und Programmierung.
Aber für einen Schlüssel ohne plip 36 EUR, das find ich echt Wucher. Im Baumarkt hätte ich den für 3 EUR gekriegt. Wenn ich das Original gehabt hätte. 1 x Nachgucken in der Datenbank kostet bei Renault also 35 EUR. Materialwert dazu 1 EUR. Bei zwei Schlüsseln muss man natürlich zweimal nachgucken, das weiß ja jeder Adam Riese.
Das war ein teurer Denkzettel für Schlamperei. Zum Glück hab ich ja noch mal Bewährung gekriegt. Und es gibt teurere. Wink


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401388 antworten auf 401376 ] Tue, 19 December 2017 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Broadcasttechniker

Irgendwie fasse ich es nicht.
Der Kill ist doch bei WFS vor 96 recht einfach selber zu machen.
Wenn man masochistisch veranlagt ist und/oder zu faul zum Lesen darf man selbstverständlich ganz viel Geld ausgeben oder mal in der Pampa liegen bleiben und auf dem Abschlepper nach Hause kommen.


Ich hab dein ausführliches Posting im Twingoforum gelesen. Aber schon beim Lesen laufen mir Schauer über den Rücken, als sollte ich mich im Tanz auf dem Seil versuchen. LESEN und MACHEN ist zweierlei. Ich müsste dieses Procedere erstens mindestens 20x machen, bevor ich es einmal richtig hinkriege, zweitens ist es ja nur ein Notfallcode, d.h. ich müsste es nach jedem Abschalten des Motors machen, um wieder losfahren zu können. DAS nenne ich Masochismus! Mit Elektronik steh ich sowieso auf Kriegsfuß, und Löten ist ein Graus. Keine einzige der zehn Lötstellen, die ich im Lauf meines Lebens versucht habe, hat länger als zwei Minuten gehalten. Man muss einfach einsehen, dass es Sachen gibt, die man nicht kann.
Ich lasse es jetzt von einem Fachmann machen, damit ich nicht in der Pampa liegenbleibe.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401397 antworten auf 401388 ] Wed, 20 December 2017 06:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo
Den Notfallcode braucht man um den Wagen zu sterten falls die WFS den Start blockiert, das tut sich sicher keiner auf dauer an.

Das dauerhafte Deaktivieren der WFS geschieht durch das durchtrennen eines Kabels bei laufenden Motor, dann ist sie dauerhaft abgeschaltet.

Ich weis halt nicht welches Kabel durchtrennt wird.

Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #401400 antworten auf 401295 ] Wed, 20 December 2017 10:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Es ist genauso einfach, nur dass nach dem Durchtrennen und nach dem Zündungsausschalten mindestens eine Minute gewartet wird, weil innerhalb dieser Zeit die WFS gelöscht wird. Sonst bleibt der Code nämlich drin.
Welcher Draht das ist steht bestimmt mehrfach hier im Forum.
Für Twingo kann ich dir exakt sagen welcher das ist, aber da ich keine Espace1 habe interessiert mich das sonst weniger.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401406 antworten auf 401400 ] Wed, 20 December 2017 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
klein.le
Beiträge: 2900
Registriert: April 2006
Ort: Lemgo
Guru
Moin,
WFS deaktivieren - bei laufenden Motor Kabel auf B2 beim blauen Stecker
unterm Armaturenbrett Knieraum Lenkrad durchtrennen.
Besten Gruß
Helmut


See you in space

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
J115, 2,1TD Bj.1985 ; 1993-1995
J635, 2,1TD Bj.1993 - "Rennold" ; 1995-2015
Twingo 1,2 mit LPG Prins Bj. 2001 als Dinghi; 2014 -
J637 Quadra, 2,2 Bj. 1994; LPG Eifel-KME - "Quadriga" ; 2014 -
Twingo 1,2 Bj. 1997 als Dinghi II; 2015 -
GJE 2,2 dci Bj 2001 - "JE t' aime"; 2015 -
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ignore by Permanentkleinschreibern
Re: Schlüsselschock [message #401413 antworten auf 401295 ] Thu, 21 December 2017 06:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
@klein.le
Danke dafür.

@Trauriger_Clown
Wir machen hier (bei Renault) immer Basteln nach Zahlen.
Du hättest vielleicht lieber eine Kabelfarbe, aber die ändern sich schonmal, die Positionen im Stecker eher sehr selten.
Ich empfehle normalerweise auch den Draht nicht durchzuschneiden sondern im Stecker auszuklinken. Das macht das Wiederverbinden deutlich leichter und im Ergebnis schöner.
Jetzt sagst du vielleicht, ich will den Draht aber nie wieder verbinden.
O.K. aber was ist wenn du den falschen erwischt hast?
Beim Twingo z.B. wird in einem Stecker sehr gerne grün mehrfach verwendet. Hier mal ein Beispiel wo es zuerst schief gegangen ist.
http://www.twingotuningforum.de/thread-37923-post-8725343.ht ml#pid8725343 Lies mal den ganzen Thread.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401511 antworten auf 401413 ] Sun, 24 December 2017 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7472
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
da ist man ein paar Tage offline und hat dann gleich eine ganze Postingwand vor sich...

Drei Punkte dazu:
1. Das Durchtrennen des Kabels unterm Armaturenbrett habe ich jetzt bei zwei J63 gemacht. Beim einen war danach alles gut, beim zweiten blinkt jetzt (trotz identischer Vorgehensweise) im Leerlauf die Motorkontrolleuchte. Ich werde das Birnchen rausnehmen, weiil...wenn ich keinen Fehler sehe, ist auch keiner da. Was das aber zeigt: Das einfasche durchtrennen des Kabels kann durchaus ein Steuergerät mit nicht sauberem Status hinterlassen.

2. Ob die Schaltung und die Kabelfarben (beiges Kabel durchtrennen) beim Diesel identisch sind, weiß ich nicht! Zumindest kam beim Diesel die WFS erst Monate später in die Serie als beim Benziner - was mich vermuten lässt, dass dort eine andere WFS ihren Dienst tut. Den Twingo 1 gab es übrigens ausschließlich als Benziner, alle Tips bezüglich dieses Fahrzeugs beziehen sich auf Benzin-Einspritzer mit Steuergerät für die Zündung (wie auch beim J637).

3. Auch mit den Schlüsseln ohne Fernbedienung sollte bei deren Nutzung via Türschloss die Zentralverriegelung funktionieren. Ausnahme ist die Heckklappe - wenn man da das Schloß betätigt, öffnen/schließen sich die anderen Türen nicht.

Schöne Grüße
Uli


...der seit Wochen eine Uhr für die Dachkonsole auf seinem Schreibtisch liegen hat... Embarassed

[Aktualisiert am: Sun, 24 December 2017 10:57]


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Schlüsselschock [message #401515 antworten auf 401295 ] Sun, 24 December 2017 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Zu 1.
Das ist auch beim Twingo auch so.
Gegen das Blinken hilft fast immer das Batterie abklemmen.
In einem Fall musste jemand mit CLIP löschen damit es nicht mehr blinkt.
Nach dem letzten von mir durchgeführten WFS Kill habe ich mal mit CLIP reingeschaut, das steht sinngemäß irgendwas von nicht konfigurierter Wegfahrsperre.
Wenn kümmert das?


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401545 antworten auf 401515 ] Sun, 24 December 2017 20:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7472
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,

Broadcasttechniker schrieb am Sun, 24 December 2017 11:49

Wenn kümmert das?


Frauen. Twisted Evil Gröhler

Frohe Weihnachten
Uli


...der DIESEN J63 in den nächsten Monaten an seine Tochter übergibt. Ist der 96er aus meiner Signatur.


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Schlüsselschock [message #401601 antworten auf 401545 ] Tue, 26 December 2017 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hinkey ist gerade offline hinkey
Beiträge: 963
Registriert: April 2009
Ort: 52525 Heinsberg
Espace-Verrückter
Hallo zusammen,

lese leider erst jetzt, nach Weihnachten. Hatte auch riesen Problem mit der WFS. Kabel durchschneiden hat nichts gebracht nach einiger Zeit war die WFS wieder aktiv, Kabel mußten also wieder "verheiratet" werden. Durchtrennen an B2 wird daher nur eine Notlösung bleiben. MSG ausbauen durch die Werkstatt: Blödsinn. Kann man selber in 2-3 Minuten, 8er oder 9er Nuss wird benötigt zum Öffnen des Platikgehäuses.

Deaktivierung im MSG geschieht durch Austausch eines EPROMS resp. Überspielung von Daten auf den bestehenden. Da aber die Rückseite dews MSG vollgummiert ist, wird dort über dem EPROM (vorausgesetzt man weiß/kennt die Stelle :applaus:) das Gummi vorsichtig mit einem Cutter entfernt, EPROM-Daten überspielen. Kostet glaube ich um die 120 ¤

Einfacher: Ich habe hier noch ein MSG OHNE WFS (auf eben v.g. Weise deaktiviert) rumliegen. Bei Bedarf kann ich dieses abgeben, Kostenpunkt 60 ¤ inkl. Porto

2.te Lösung: Man kauft aus einem Schlachter die komplette Schließanlage inkl. Plipeinheit (Teil oben am Dachhimmel)und baut um, resp. NUR den Infrarot-Empfänger (Dachhimmel) mit den Plip-Schlüßeln. Man muß dann halt 2 Schlüßel benutzen, 1 zum Öffnen der ZV und den anderen zum Starten.

Mit weihnachtlichen Spätgrüßen Hajo.

[Aktualisiert am: Tue, 26 December 2017 22:00]


1988 - J117/I - 1.te Espe gebraucht in Marine-Blau
1990 - J117/II - Neu in weiß über Leasing. 1992 Rückgabe.
Dazwischen - "Schweigt des Sängers Höflichkeit!
2007 - J637/Bj.94, weiß, aus Export. (06/2013 in den Schrott... leider zu viele Mängel!)
2013 - J637/Bj.92 mit LPG als Schrottfahrzeug gekauft - "Rundum" erneuert (seit Mai 2014 abgemeldet auf dem Hof!)
2014 - Sondermodel ATLANTIC aus Export gerettet, jetz mit LPG Anlage und TÜV bis 2018
Re: Schlüsselschock [message #401603 antworten auf 401601 ] Tue, 26 December 2017 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hinkey ist gerade offline hinkey
Beiträge: 963
Registriert: April 2009
Ort: 52525 Heinsberg
Espace-Verrückter
Nachtrag,

hier mal ein Bild des blauen Stecker an der lenkeinheit. Darauf achten das die Einzelnase nach oben zeigt, dann 2tes Kabel in der 2.ten Rehe von Rechts suchen. Das ist besagter B2 PIN. Kabelfarben können je nach Ausführung unterschiedlich sein.

index.php/fa/70282/0/

ACHTUNG: Am Besten nach Durchtrenne BEI LAUFENDEM MOTOR, Kabel mittels Kabelschuhen so herrichten das man diese zur NOT wieder zusammenstecken kann.

Gruß Hajo


1988 - J117/I - 1.te Espe gebraucht in Marine-Blau
1990 - J117/II - Neu in weiß über Leasing. 1992 Rückgabe.
Dazwischen - "Schweigt des Sängers Höflichkeit!
2007 - J637/Bj.94, weiß, aus Export. (06/2013 in den Schrott... leider zu viele Mängel!)
2013 - J637/Bj.92 mit LPG als Schrottfahrzeug gekauft - "Rundum" erneuert (seit Mai 2014 abgemeldet auf dem Hof!)
2014 - Sondermodel ATLANTIC aus Export gerettet, jetz mit LPG Anlage und TÜV bis 2018
Re: Schlüsselschock [message #401604 antworten auf 401515 ] Tue, 26 December 2017 22:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hinkey ist gerade offline hinkey
Beiträge: 963
Registriert: April 2009
Ort: 52525 Heinsberg
Espace-Verrückter
Hallo Ulli, (Broadcaster)

tja bei mir hat das mit Durchtrenne B2 für die WFS nur einige Zeit gebraucht, dann war sie wieder aktiv. Keine Ahnung warum.

Da Du aber so viel Ahnung von Elektrik hast anbei mal die Tech. Note von Renault für die ESPACE ALARMANLAGE (WFS) zur Info.

Schöne Grüße Hajo

Oopps.. solte eigentlich ne PN werden. Na ja nun können sie alle lesen.

[Aktualisiert am: Tue, 26 December 2017 22:22]


1988 - J117/I - 1.te Espe gebraucht in Marine-Blau
1990 - J117/II - Neu in weiß über Leasing. 1992 Rückgabe.
Dazwischen - "Schweigt des Sängers Höflichkeit!
2007 - J637/Bj.94, weiß, aus Export. (06/2013 in den Schrott... leider zu viele Mängel!)
2013 - J637/Bj.92 mit LPG als Schrottfahrzeug gekauft - "Rundum" erneuert (seit Mai 2014 abgemeldet auf dem Hof!)
2014 - Sondermodel ATLANTIC aus Export gerettet, jetz mit LPG Anlage und TÜV bis 2018
Re: Schlüsselschock [message #401606 antworten auf 401295 ] Tue, 26 December 2017 23:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christian aus Berlin ist gerade offline Christian aus Berlin
Beiträge: 654
Registriert: January 2011
Espace-Verrückter
Moin in die Runde,

hey, das ist ja ein echtes Wfs-Problem Fred geworden.
Ich habe mittlerweile zwei Motorsteuergeräte aus J637 mit Wfs unbrauchbar gemacht, weil ich leider nicht das magische Kabel B2 bei laufendem Motor durchtrennt hatte.
Der Motor lässt sich mit diesen unbrauchbaren MSG nicht starten.
Lieber Weihnachtsmann, kann man solch ein MSG wieder reaktivieren?

🔔🔔🔔

Frohe Festtage,
Christian


ZUWACHS - MIA electric L - Reines Elektroauto
NEU/Yeah - Prüfkoffer Actia XR25 mit Cassette 18, Actia Airbag und Plip/Wegfahrsperre
Zwei J637 - Atlantic (einer mit LPG) mit Farbcode 548 (der eine fährt & der andere ist Ersatzteillager)
Ein J637 - Farbcode 571 - violarot metallic -
Ein J637 EZ 01/1996 2,2L (79KW) -Atlantic (weiss)- mit LPG mit allem drum und dran. Purer Luxus.
Ein J637 EZ 1994 - 2,2L (79KW) - Vollausstattung (grau metallic) aber ohne Panoramadach
Ein J637 EZ 1994 - 2,2L (79KW) - Family ohne Klima (Farbcode 571 so ein rot), aber mit Panoramadach
Ausgeschieden: JE - Baujahr 1998, da nicht gasfest auf LPG, aber sonst auch ein schönes Auto
Re: Schlüsselschock [message #401607 antworten auf 401295 ] Tue, 26 December 2017 23:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Hallo Christian,

ja, das geht mit verschiedenen Möglichlichkeiten.
Die erste wäre wenn du die zugehörigen Dekoder hast.
Die zweite wäre wenn du die zugehörigen Notfallcodes hast.
Die dritte wäre wenn du die zugehörigen Fahrgestellnummern hast und damit zu Renault gehst.
Die vierte wäre, reine Vermutung, dass du den Code mit dem Twingo/Clio Codeknacker raus bekommst. Der ist zwar mit 20¤ billig, aber blöd anzuschließen.
Die fünfte wäre das EEPROM eines Steuergeräts ohne WFS zu kopieren und und den Inhalt zu übertragen.
Es gibt bestimmt noch andere Möglichkeiten, aber wird es dünn bzw. teuer.
Ob man mit den Aufklebern auf dem Motorsteuergerät was machen kann weiß ich nicht, vermute es aber schwer.

Wer nichts durchsensen will, der soll wie beim Twingo den Dekoderstecker abziehen. Die Seite mit Codeleitung.
Wenn was schief geht steckt man einfach wieder auf und alles ist gut.
Hatte ich bei Twingo aber noch nicht.
Einmal tot wird die WFS nicht wieder lebendig.
Deswegen @Hajo
Wie lange hat das bei dir gedauert?
Wenn es nur wenige Minuten waren oder nach der darauf folgenden Fahrt dann liegt der Fehler daran dass nach Zündungsabschalten nicht lange genug gewartet wurde.
Ich hatte auch schon einen Twingo wo man die WFS mit dem Eigendekoder töten kann, Kabeltrennen hat aber nicht geholfen.
Mit Notfallcodeeingabe hat es dann aber geklappt.
Das die WFS nach Tagen oder Batterieabklemmen wieder reinspringt glaube ich nicht. Ohne dass das Steuergerät einen gültigen Code sieht schärft sich das nicht wieder.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401624 antworten auf 401607 ] Wed, 27 December 2017 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7472
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo allerseits,
nochmal die Frage in die Runde: Wie weit passt das alles zum Turbodiesel von Luise?

Zumindest bei Hajos Technischer Note ist explizit von "Benzinmotoren" die Rede. Der Diesel hat auch kein Motorsteuergerät, das man austauschen könnte - zumindest ist mir das nicht bekannt.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Schlüsselschock [message #401627 antworten auf 401624 ] Wed, 27 December 2017 17:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hinkey ist gerade offline hinkey
Beiträge: 963
Registriert: April 2009
Ort: 52525 Heinsberg
Espace-Verrückter
Mein lieber Uli,

wie Recht Du mal wieder hast Aua!

... Hätte ich doch erst mal die Signatur lesen sollen. :heul:
Aber wozu sind Signaturen nun mal da? Damit sie nicht gelesen werden :applaus:

Allen hier im Forum einen guten Rutsch ins neue Jahr und das wir uns alle auf´m "Faulenzer" gesund wiedersehen.

Gruß Hajo


1988 - J117/I - 1.te Espe gebraucht in Marine-Blau
1990 - J117/II - Neu in weiß über Leasing. 1992 Rückgabe.
Dazwischen - "Schweigt des Sängers Höflichkeit!
2007 - J637/Bj.94, weiß, aus Export. (06/2013 in den Schrott... leider zu viele Mängel!)
2013 - J637/Bj.92 mit LPG als Schrottfahrzeug gekauft - "Rundum" erneuert (seit Mai 2014 abgemeldet auf dem Hof!)
2014 - Sondermodel ATLANTIC aus Export gerettet, jetz mit LPG Anlage und TÜV bis 2018
Re: Schlüsselschock [message #401632 antworten auf 401295 ] Wed, 27 December 2017 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Lest euch endlich mal die NT6008A durch.
Seite 12 und folgende.
Es gibt keinen großen Unterschied.
Es ist eben ein codiertes Magnetventil statt eines Steuergerätes verbaut.
Ein Bild davon habe ich bis jetzt noch nicht gefunden.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401646 antworten auf 401632 ] Thu, 28 December 2017 01:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7472
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Ja, lest endlich mal. In der Glaskugel...!?

Ulli.
Ich denke, wir können hier davon ausgehen, dass nur die echten Cracks alle Dokumentationen vorliegen haben. NT6008A? Ich habe einen Ordner mit TNs, der geht bis TN 2515. Mein griffbereiter J63-Papier-Schaltplan ist von 1994 und kennt noch keine WFS. Damit bin ich schon Crack - es hilft mir trotzdem nichts.

Also nehme ich zur Kenntnis: Du hast alles vorliegen, bis im Bilde und verrätst das den Mitlesern allenfalls häppchenweise (Stichwort "codiertes Magnetventil").
Wenn es "keinen großen Unterschied" gibt, dann bedeutet das was? Dass man die gleichen Kabel am gleichen Modul B2 vorfindet und mit den gleichen Maßnahmen wie beim Benziner zum gleichen Ergebnis kommt?
Oder heißt das: Das Prinzip ist das gleiche - dass nämlich die WFS dafür sorgt, dass der Motor nicht anspringt (was ja nun jede WFS auf diesem Globus tut oder tun sollte)!?

Schöne Grüße
Uli


P.S.
Ja, ich habe Diadongis auf einem alten Notebook. Wenn ich das jetzt anwerfe geht die Sonne auf, bevor ich irgendwas gefunden habe. Unter Linux habe ich die Software nicht ans Laufen gebracht...


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Schlüsselschock [message #401660 antworten auf 401295 ] Thu, 28 December 2017 11:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Wenn ihr zu träge seid euch die NT6008A runterzuladen kann ich nicht helfen.
Ich lasse mir keine Geheimniskrämerei vorwerfen, was ich weiß darf jeder wissen.
Die TN ist so "neu" weil sie alle WFS ab Adam und Eva bis 2009 behandelt, soviel zur Aktualität.
Das hier ist für Twingo, doch passt sehr viel von auch auf Espace.
http://www.twingotuningforum.de/thread-6230.html
Ich habe die technische Note mal angehängt, weiß aber dass eure Admins und Mods bei sowas immer halb in Ohnmacht fallen.

Zur Abschaltung und Umgehung der WFS gibt es im Twingoforum einige Beiträge, die sind aber nur bis Espace3 brauchbar, danach haben die Espace ja das Kartensystem, da gibt es für den Kleinwagen nichts vergleichbares.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401923 antworten auf 401660 ] Wed, 03 January 2018 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Liebe Jungs,
euer technisches Chinesisch und alle diese Diskussionen kann ich nur zur Hälfte nachvollziehen. Aber ich dachte ja auch, der Fachmann wird's schon richten. Aber der Herr Rezek von www.steuergeraet-rep24.de, der angeblich alle alten Renault-MSG richten kann, hat mir gerade mitgeteilt, so eins wie mein Steuergerät noch nie gesehen zu haben, und er könne es nicht auslesen.
Ich wusste gar nicht, dass mein 96er Diesel Espace II eine Extraanfertigung nur für mich war.

Wenn man die WFS nicht killen kann, was macht man da? Häng ich mir jetzt meinen einzigen Autoschlüssel mit Plip um den Hals und lege ihn nie mehr ab (Sauna ausgenommen), oder wie? Und was mache ich, wenn Schlüssel oder WFS einen Defekt kriegen? Womöglich dann noch irgendwo in der Pampa ... ich mag's mir gar nicht ausmalen.

Da bin ich jetzt echt gespannt, ob einer von euch schlauer ist als der Herr Ingenieur.

Liebe Grüße
Marieluise


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401924 antworten auf 401923 ] Wed, 03 January 2018 16:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Nachtrag: Hab grad mit meiner Werkstatt gesprochen. Die besorgen mir den Notfallcode, kein Problem. Wenn man mit dem mehr machen kann als nur den permanenten Notfall managen, falls obiges Szenario eintritt, wär das ja schön. Ich glaube, das oben irgendwo rausgelesen zu haben.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401925 antworten auf 401295 ] Wed, 03 January 2018 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Du liest nicht genug.
Ist fast O.K. weil du ja nichts selber machen willst.
Und du gehst zu ... wobei ich (allerdings nur in den Links) sage du sollst den Pavel fragen.
Der sagt dir schon ob er helfen kann und was er von dir braucht um deinen Espace von der WFS zu befreien.
Das kann z.B. bei einem Diesel auch das Abschaltventil auf der Pumpe sein.

Was um alles in der Welt hindert dich daran bei laufendem Motor den Stecker vom Dekoder abzuziehen?


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401929 antworten auf 401924 ] Wed, 03 January 2018 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Eins an diesem Forum ist suboptimal: Man kann seine eigenen Einträge nicht bearbeiten, jedenfalls find ich nix Derartiges. So muss ich jetzt zum dritten Mal nacheinander posten.

Ich HABE die 6008 gelesen. Aber ich lese nur, was IST, nicht was ich machen soll/kann. Vielleicht wissen Profi-Cracks anhand dieser kryptischen Zahlen, was zu tun ist. Aber mein Werkstattleiter kann anhand dieser Note auch nicht feststellen, wo bei meinem Diesel der so "einfach" zu ziehende Stecker sitzt. Wenn mans weiß, ist natürlich alles einfach ...

Also, auf S. 13 steht unten eine Zeichnung, da geht Nr. 5 (Codierte Verbindung) zu Nr. 11 (Magnetventil). Ist das Magnetventil außerhalb der Dekoderbox angebracht? Führt da nur ein einziges Kabel hin? Dann müsste es leicht zu finden sein. Wenn! Oder gibt's außer dem Abwarten noch einen weiteren geheimen Trick?


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401935 antworten auf 401295 ] Wed, 03 January 2018 18:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Nur bestimmte Diesel (die ohne Steuergerät) haben dieses Ventil.
Deswegen hast du entweder das falsche Steuergerät eingeschickt (den Dekoder?) oder dein Diesel hat eben gar kein Steuergerät.
Da müsstest du das Ventil einschicken.
Du könntest auch einmal etwas spendabler mit Fotos sein.
Wenn du uns das verschickte Gerät zeigst wird vieles klarer.

So oder so, wenn deine Werkstatt den Dekoder anhand der Bilder hier oder aus dem Internet nicht findet dann ist das ne ziemliche Schnarchnase.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #401938 antworten auf 401935 ] Wed, 03 January 2018 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich wusste nicht, dass ein Foto so wichtig ist.

Ich hab das Ding überhaupt nicht gesehen. Ich weiß nicht mal, wo es sitzt! Meine Werkstatt hat es während meines Urlaubs ausgebaut und direkt weggeschickt. Es war geplant, dass ich bei meiner Rückkehr mein Auto wieder fahren kann.
Ich nehme doch an, dass ein Renault-Meister um die 50 Jahre und der Werkstattbesitzer, der an die 70 J. alt ist, noch wissen, wie ein MSG vom J63 aussieht!

Wenn es vom Herrn Inscheniör zurückkommt, kann ich es ja gern mal von allen Seiten fotografieren.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401971 antworten auf 401938 ] Thu, 04 January 2018 17:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Hallo Jungs,
die Verwirrung wird immer größer. Vom besagten Wunder-Pavel habe ich folgende Antwort bekommen:
Leider es ist zu alt 2,1 system Lucas diesel und er hat keine Motorstg.
Nach meiner Meinung ist nur WFS Modul direkt in Dieselpumpe verbaut. Also muessen Sie direkt an der Pumpe das Stopventil mit +12v na Zündung verbinden und WFS Platine praktisch überbrücken dann startet er.
Mehr kann ich nicht leider helfen, es muss ein Mechanik direkt am Motor reparieren.

Meine Werkstatt besteht aber drauf, dass sie wissen, wie ein MSG aussieht, und lt. N6008 ist ja auch eines vorhanden, nur dass es beim Diesel halt ein klein bisschen anders funzt als das vom Benziner.

Also, Uli, dein Pavel-Tipp hat leider nicht geholfen.

Ich hab das Teil noch nicht zurückbekommen. Immerhin wurde es lt. Sendungsverfolgung heute, nach 6 Tagen (!) an mich abgeschickt. Auf der Website von Herrn Ing. Rezek wird Bearbeitung innerhalb eines Tages versprochen. Es werden dort offensichtlich nur Beurteilungen von Jubelkunden veröffentlicht. Ich habe keine Möglichkeit, dort zu schimpfen, also warne ich hier vor dieser Adresse, weil ich sie auch hier im Forum irgendwo gefunden hatte.

Morgen werde ich von meiner Werkstatt angerufen, sowie das Teil eintrifft. Ich suche mir die Anleitungen zum Ziehen des B2-Steckers hier raus, wäge die Widersprüche ab, kopiere das Unwidersprochene und nehme es ausgedruckt mit, dann werden wir zusammen das Ding köpfen. Die Werkstatt betont, dass sie dafür keine Haftung übernehmen kann. Also ich vertraue euch total, dass die Anleitungen hier stimmen und ich hoffe, dass wir das richtige Kabel finden.

Wenn sich ein wahrhaft Kundiger erbarmt und mir einfach nochmal in zehn Sätzen zusammenstellt, was zu tun ist, bin ich noch viel dankbarer.

Noch ne Idee: Wie lautet nochmal die französische Espacefreunde-Adresse? Dort fahren noch VIEL mehr gleichaltrige Dieselbrüder rum als hier, vielleicht wissen die mehr?


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401977 antworten auf 401971 ] Thu, 04 January 2018 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Ich muss mich korrigieren: Die besagte Schnarchnasenadresse hatte ich nicht hier, sondern bei den Twingojanern gefunden. Smile


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #401983 antworten auf 401977 ] Thu, 04 January 2018 18:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Muss nur den fehlenden Haken auf Benachrichtigung ergänzen, das geht nicht ohne Posting.


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
enttäuschendes Foto [message #402229 antworten auf 401983 ] Mon, 08 January 2018 17:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Hallo Ulli,
gut Ding will viiiiel Weile haben. Am Freitag konnte ich mein Auto erst nach Feierabend der Mechaniker abholen, da hatten sie mir noch schnell das MSG reinmontiert, damit ich am WE damit fahren konnte. Die Bürofrau hatte keine Ahnung, wo ich das Ding zum Fotografieren finden könnte. Das habe ich heute erst telefonisch erfragen können.

Nun sitzt es aber so linkisch im Motorraum, dass ich es nicht rausnehmen kann. Um an die hintere Schraube zu kommen, müsste ich den Kühlwasserbehälter rausholen. Und wer weiß, was ich noch rausbauen müsste, um den Kühlwasserbehälter auszubauen. So viel Zeit habe ich erst wieder in der letzten Januarwoche.

Ich habe es nun wenigstens mal von außen fotografiert, damit ihr schon mal eine Identifikationsspur habt.

index.php/fa/70372/0/



Ich weiß, es ist ein suboptimales Foto, aber ich denke, die Spezialisten können an der Größe sehen, dass es höchstwahrscheinlich ein MSG ist und keine Platine, die direkt am Ventil sitzt und überbrückt werden muss. Die Kabel nebendran gehören vielleicht dazu ... keine Ahnung.

Liebe Grüße
Marieluise


P.S. Heute habe ich endlich den Knopf entdeckt, mit dem man eigene Beiträge noch ändern kann. :applaus:


  • Anhang: P1030217.jpg
    (Größe: 17.35KB, 125 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Mon, 08 January 2018 17:04]


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: enttäuschendes Foto [message #402240 antworten auf 402229 ] Mon, 08 January 2018 20:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Marieluise
Das schaut mir her nach einer Relaisbox aus, weis aber nicht as beim Diesel dahinter steckt, der J637 hat derer mehrere.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Schlüsselschock [message #402244 antworten auf 401295 ] Mon, 08 January 2018 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1515
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Wenn der Pavel sagt dass dein Auto kein Motorsteuergerät hat wird er wahrscheinlich wissen was er sagt, denn er kann ja so auch kein Geld verdienen.
Also wirst du wie schon erwähnt das codierte Abschaltventil haben.
Ein Bild davon, am Besten auch mit abgezogenem Stecker wäre nett.
Das Teil ist das einziges Ding mit Kabel dran an deiner Einspritzpumpe.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #402254 antworten auf 402244 ] Tue, 09 January 2018 01:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 79
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Hmmm ... es ist immer schön, wenn man weiß, wie das aussieht, was man suchen soll. In einem vergangenen EbayAngebot eines Franzosen hab ich dieses Bild gefunden:

index.php/fa/70375/0/

Sieht ja putzig aus. Isses das? Und wo versteckt sich das?

@Lautenquäler
Bist du sicher, dass das ein Relais ist? In dem Fall hätte meine Werkstatt Blödsinn veranstaltet, dieses Ding durch die GEgend zu schicken.

[Aktualisiert am: Tue, 09 January 2018 01:52]


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #402255 antworten auf 402254 ] Tue, 09 January 2018 01:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7267
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo
Ich kenne ja nur den Benziner, dort sind in diesen Kisten Relais verbaut, da das aber ja nur Plaszikgehäuse sind kann da vermutlich alles hinter sein, man musste reinschauen was in der Kiste steckt.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI im Teilselbstbau. 11,25L/100km, Nur Schweben ist schöner ...
Citroen BX 19 Top ...Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Seiten (2): [1  2  >  »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:J637 Bremssattel Hinterachse, welches Fett nehmen?
Nächstes Thema:Zentralveriegelung
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Jan 21 17:54:15 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02333 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software