Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Allgemein » Plauderecke » Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446191] Wed, 13 January 2021 16:32 Zum nächsten Beitrag gehen
eck-space ist gerade offline eck-space
Beiträge: 224
Registriert: October 2014
Alter Hase
Hi,

Anfrage meines Schwiegervaters zu einer Mail, die er bekam:

Zitat:

Von: The Gmail Team
Gesendet: Mittwoch, 13. Januar 2021 12:35
An: gmail.com
Betreff: Erinnerung: Legen Sie vor dem 25. Januar 2021 fest, wie Ihre Daten für Gmail, Google Chat und Google Meet verwendet und freigegeben werden sollen

Sie haben vor zwei Wochen eine E-Mail von uns erhalten. Darin haben wir Sie über die Einführung von zwei neuen Einstellungen für Gmail, Google Chat und Meet informiert, mit denen Sie mehr Kontrolle über Ihre Daten haben. Außerdem erfüllen wir damit auch entsprechende Compliance-Anforderungen. Mit diesen Einstellungen legen Sie fest, wie Ihre Daten in Gmail, Google Chat, Meet und anderen Google-Produkten verwendet werden.





Wenn Sie Ihre Auswahl schon vorgenommen haben, können Sie diese E-Mail einfach ignorieren.





Was sollte ich wissen?





Intelligente Funktionen und Personalisierung in Gmail, Chat und Meet ist die erste Einstellung. Darüber legen Sie fest, ob Ihre Daten aus Gmail, Google Chat und Meet dazu verwendet werden können, in diesen drei Diensten intelligente Funktionen anzubieten. Zu den intelligenten Funktionen in Gmail, Google Chat und Meet, für die diese Daten nötig sind, zählen:









Automatisches Filtern/Kategorisieren von E-Mails („Allgemein", „Soziale Netzwerke", „Werbung")









Die Funktionen „Intelligentes Schreiben" und „Intelligente Antwort" in E-Mails









Zusammenfassungskarten über den E-Mails (u. a. mit Infos über die Paketverfolgung und zu Reiseplänen)









Extrahieren von Termindetails, um Kalendereinträge zu erstellen





Intelligente Funktionen und Personalisierung in anderen Google-Produkten ist die zweite Einstellung. Mit ihr legen Sie fest, ob Ihre Daten aus Gmail, Google Chat und Meet für andere Google-Produkte freigegeben werden können, um dort personalisierte Funktionen zu aktivieren. Funktionen in anderen Google-Produkten, für die Daten aus Gmail, Google Chat und Meet erforderlich sind:









Erinnerungen von Assistant zu fälligen Rechnungen









Restaurantreservierungen in Maps









Zusammenlegen von Reiseplänen in Travel









In Google Pay angezeigte Kundenkarten





Was muss ich tun?





Wenn Sie die oben genannten und weitere Funktionen auch nach dem 25. Januar 2021 verwenden möchten, müssen Sie in den Gmail-Einstellungen festlegen, dass diese Funktionen auch weiterhin aktiviert sein sollen. Wenn Sie die Auswahl für diese Einstellungen schon in der mobilen Gmail App oder auf dem Computer vorgenommen haben, sind Ihrerseits keine weiteren Schritte erforderlich. Sie können die Gmail-Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen





Auf einem Computer





Melden Sie sich auf einem Computer in Ihrem Gmail-Konto an, um die Einstellungen für .com zu konfigurieren. Weitere Informationen





Auf einem Smartphone





Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die Gmail App (für iOS und Android erhältlich), um diese Einstellungen für gmail.com zu konfigurieren. Wenn Sie die mobile Gmail App verwenden, aber noch keine Aufforderungen zu diesen Einstellungen sehen, müssen Sie möglicherweise Ihre App aktualisieren. Wenn die Aktualisierung nicht möglich ist, können Sie die Einstellungen auch jederzeit über einen Desktop-Browser aktualisieren (siehe oben). Weitere Informationen





Viele Grüße





— Das Gmail-Team




Frage meines Schwiegervaters dazu:

Ignorieren, oder?




Nein, nicht ignorieren !!

Aktiv diese neuen Funktionen ablehnen und sperren.

Diese intelligenten Funktion erinnern z.b. an offene Rechnungen ???????????

Das heißt google scannt die Mail inhalte, und sobald das Wort Rechnung und ein Datum auftaucht, legt google eine Erinnerungsfunktion an?

Wie weit ist dann der Schritt, daß google diese Funktion mit dem Online-Banking verknüpft, um Dir eine "überflüssige" Erinnerung zu ersparen?? Ist doch alles nur eine Komfort Funktion ????????   Irgendwann kauft Google die Schufa - die ja ein privatwirtschaftliches Unternehmen ist - auf und hat kompletten Überblick über Deine Zahlungsmoral, verkauft diese Information an Deine Bank und Deine Bank kann die komplette Kreditprüfungsabteilung auflösen, die Arbeit macht ja Google.

also NEIN, nicht ignorieren!!

kopfschüttelnde Grüße
Ulrich
Re: Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446200 antworten auf 446191 ] Wed, 13 January 2021 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
weissJ117 ist gerade offline weissJ117
Beiträge: 7177
Registriert: November 2005
Ort: Dornbirn
Guru
Moderator

hallo ulrich Cool
einfach mal danke sagen. :applaus: :applaus: :applaus:
habe gar nicht gewußt, dass ich da post habe... Embarassed

euer werner ad


espace "2000 TSE" phase I; baujahr: feb. 1987; febr. 2008: 330.000km; silber-metallise
04.01.2010: knappe 370.000km herzstillstand um 00:15 bei minus 9°C; 3-tage später: schnurrt mit "neuem" herz vom quadra mit 135.000km
ist am 1. september 2015 mit 450.000km in den ewigen ruhestand getreten und gegen einen kangoo bj. 2014 ersetzt worden.

http://www.schlosserei-weiss.at/
Re: Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446201 antworten auf 446191 ] Wed, 13 January 2021 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Joachim J117 ist gerade offline Joachim J117
Beiträge: 112
Registriert: January 2006
Ort: Landkreis Hildesheim
Alter Hase
Hallo Ulrich,

danke für die Information :applaus:

Unsere Nachbarländer haben uns in vielen Dingen bereits vor langer Zeit ein- oder gar überholt.
Wir Deutschen können nur heulen und uns hinter irgendwelchen Ängsten verstecken.
Unser Land hat jeglichen wirtschaftlichen Vorsprung bereits verloren, aber wenig Arbeiten und ein gemütliches Leben soll des Deutschen erklärtes Ziel sein.

- Skandinavien war schon vor 30 Jahren dort wo wir noch hinwollen oder grad angekommen sind.
Anfang der 90´er im Taxi online oder das Brötchen beim Bäcker mit EC Karte bezahlen war vollkommen normal, und wir klammern uns an`s Bargeld crazy

Sind die Google Guidelines in den Ländern so unterschiedlich das nur in Deutschland eine Gefahr davon ausgeht? Ich glaube nicht, lasse mich aber gern eines besseren Belehren

Hätten wir Deutschen nicht so selbstverliebt unsere Traditionen gepflegt wären wir früher wach geworden. Jetzt kommt Google und wir haben nichts dagegenzusetzten, na und?

Irgendwann wieder in einer Höhle sitzen und sobald es dunkel wird zwei Steine aufenanderklopfen will auch keiner,oder grübel
Was Whatapp, Facebook, etc. ist hast Du doch sicherlich noch nie gehört, geschweige denn benutzt es

Die neue Welt werden wir nicht aufhalten ohne weiter ins hintertreffen zu gelangen und dadurch unsern Wohlstand zu gefährden.

Hier denke ich auch an meine Kinder und Enkel

Joachim




J117 TXE 2,2 Bj.89 ABS; Klima; Dunkelgrün
Gekauft 04/1995 74.0000Km
verkauft 12/2007 252.000Km

GJE BJ. 02/2002 Privilege Marsrot
Gekauft 01/2008 61.000KM
verkauft 07/2020 222.970km

Und zudem noch

Jeep Renegade
Kadjar, Bose Edition
Mustang 6 Convertible 5.0 V8

BMW K1600GT
FJR 1300 AS (ohne Kupplungshebel aber mit mechanischem Getriebe)
Kawasaki ZL600 Eliminator
Suzuki RV50
Re: Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446202 antworten auf 446201 ] Thu, 14 January 2021 00:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eck-space ist gerade offline eck-space
Beiträge: 224
Registriert: October 2014
Alter Hase
Hallo Joachim,

Zitat:

Irgendwann wieder in einer Höhle sitzen und sobald es dunkel wird zwei Steine aufenanderklopfen will auch keiner,oder grübel
Was Whatapp, Facebook, etc. ist hast Du doch sicherlich noch nie gehört, geschweige denn benutzt es


die 50 habe ich zwar überschritten, aber so von gestern bin ich nicht. Leider. Whatsapp kenne ich, nutze es begrenzt, facebook konnte ich bisher vermeiden

Wir sehen gerade, was passiert, wenn jegliche Berichterstattung nur noch über kostenfreie soziale Medien läuft.

Der Aufschrei von Mama Merkel, "Twitter, du darfst Trump nicht rausscheißen" zeugt von einer grenzenlosen Naivität. Wer die Medienwelt gnadenlos privatisiert darf nicht losheulen, wenn einem die Kontrolle entgleitet.

Beeinflussen kannst Du wenn überhaupt nur denjenigen, den Du selber bezahlst. Erst wenn wir bereit wären, für Kommunikationswege wieder direkt zu bezahlen, hätten wir den Hauch einer Chance, uns nicht komplett auszuliefern.

Mir geht es zumindest mal um ein Sich-bewußt-machen, was wir mittlerweile bereit sind, mit uns machen zu lassen. Uns gläsern zu machen, es für normal zu halten, unsere Daten als Währung einzusetzen um einige Euros - die wir zählen können -für Dienstleistungen zu "sparen". Die Währung "Daten" gehört endlich in unser Bewußtsein.

Gute Nacht!

[Aktualisiert am: Thu, 14 January 2021 00:23]

Re: Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446232 antworten auf 446202 ] Thu, 14 January 2021 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8612
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
Ulrich und ich ticken zwar politisch in vielerlei Hinsicht unterschiedlich - das hier sehen wir aber sehr ähnlich!

Grundsätzlich habe ich kein Problem, "jemandem" von mir "bestimmte" Daten zu geben. Ich kaufe in einem Online-Shop einen 3D-Drucker, dann bekommen die meinen Namen und meine Adresse. Fein. Sogar meine Kreditkartennummer.
Meine Bank erfährt über die Buchung, dass, wann und wo und wie teuer ich etwas gekauft habe. WAS ich gekauft habe, geht meine Bank nichts an.
Auch DHL erfährt (und speichert), wann wie ein Paket in welchem Format für mich von wo nach wo transportiert haben. Die wissen aber nichts über den Preis, selbst wenn sie an der Verpackung erkennen können, was es ist.

Jeder hat eine unvollständige Information. Keiner von denen weiß, dass ich am Vortag bei Lidl mit Bargeld einen Hammer gekauft habe, mit dem ich vielleicht den neuen Drucker zu Klump (oder einen Nagel in die Wand) hauen will - geht auch keinen etwas an!

Im Internet ist nun aber gerade bei den "Profis" (Marketing, nicht Technik) genau das nicht akzeptiert. Die wollen ALLES über mich wissen, Daten zusammenführen und mich bis unter die Bettdecke durchleuchten, um die Erkenntnisse zu Geld zu machen. Wenn sie richtig antizipieren können, was mir in den nächsten Wochen viel Geld wert sein wird, dann können sie für mich persönlich die Preise steigen lassen, basierend auf den über mich vorliegenden Daten.

Ach ne - bei mir nicht. 3rd Party Cookie komplett unterdrückt, direkte Cookies werden beim schließen des Browsers komplett gelöscht, kein Facebook, kein Google, kein Amazon, kein Whatsapp usw.

Nicht wegen Fortschrittsverweigerung, sondern weil ich Fortschritt ANDERS will.

Dass z.B. die Skandinavier mit all dem kein Problem haben liegt übrigens an deren Verständnis von "Privatheit": In Schweden z.B. gibt es eine öffentlich zugängliche Datenbank, wo Du für jeden Bürger nachschauen kannst, was er verdient. Wenn der Nachbar ein neues Auto hat... mal schnell nachgeschaut, ob der einen Verdienst-Sprung gemacht hat. Geht da.

Wollen WIR das? Google würde es möglich machen!


Ich betreibe diese Website hier ohne irgendwelche Datenkraken. Das geht. Ist nicht so "perfekt" wie Facebook, dafür wisst Ihr Eure Daten (hoffentlich) in guten Händen. Keine Zusammenführung mit anderen Plattformen, kein Datenverkauf, kein Tracking. Nur der Foren-Cookie, um Euer Login während der Session zu speichern. Loggt Ihr Euch aus, wird der Cookie gelöscht/ungültig.

Aber man braucht keinen Server zu betreiben, um sinnvoll Datenschutz zu betreiben. Wer von Euch hat sein komplettes Handy-Adressbuch, alle Telefonnummern Eurer Kontakte in die USA zur weiteren Verwendung kopiert bzw. kopieren lassen? Wer hat vorher diese Kontakte um Erlaubnis gefragt?

Als ich vor vielen Jahren erstmals von Whatsapp gehört habe, habe ich's mir runtergeladen (damals noch die Symbian-Version - ja, die gab es!). Dann habe ich die Nutzungsbedingungen gelesen und auf "Ablehnen" geklickt.
In meinem Adressbuch habe ich verschiedene Mobilfunknummern, die ich unter dem Siegel der Vertraulichkeit bekommen habe. Weitergabe verboten. Dann stelle ich die doch nicht Whatsapp zur Verfügung!
Ich nutze Telegram. Seit etlichen Jahren. Die Desktop-App läuft auf dem Rechner, auf dem Handy läuft's im Browser. Die Handy-App habe ich mir aus dem gleichen Grund nicht runtergeladen wie bei Whatsapp, aber Telegram funktioniert halt auch ohne Hochladen aller meiner Rufnummern auf deren Server.

Die Wahl hat jeder: Espace-Freunde vs. Facebook, Telegram vs. Whatsapp, kleiner Onlineshop vs. Amazon.
Nebenbei erreicht man damit eine größere Vielfalt von Angeboten. Eine Marktmacht wie Microsoft oder Google oder Amazon sollte nie, nie, nie irgendeine Firma haben. Die können (wenn sie wollen) jeden Konkurrenten erdrücken. Nur Nicht-kommerzielle Anbieter können daneben bestehen bleiben, solange sich nicht der Gesetzgeber den "Notwendigkeiten" der Branchenriesen beugt.

Die heutigen Vorschriften z.b. in Sachen PKW-Crashtests, aktive Sicherheitssysteme, Normen etc. machen es Newcomern fast unmöglich, in den Automarkt einzusteigen. Das Oligipol der wenigen verbliebenen Konzerne hat sich da ziemlich gut verschanzt. Das gilt analog für zahlreiche andere Branchen.

Wir brauchen weniger Schutz für die bestehenden Betriebe und mehr Offenheit für Neues, um Zukunft erfolgreich gestalten zu können (nämlich im Wettbewerb des Alten gegen das Neue). Etwas Neues kann aber nur dann wachsen, wenn das Alte es nicht erdrückt - und genau das tun Google, Amazon, Facebook & Co.

Ich bin kein Revoluzzer - aber ich halte es für notwendig, dass wir uns den Internetriesen entgegenstellen, indem wir ihre Geschäftsmodelle aushungern - und so Platz für Neues schaffen.

Schöne Grüße
Uli

[Aktualisiert am: Thu, 14 January 2021 22:45]


J11 forever!
J63 for Alltag... (J637, 03/96 - ca. 250.000 km)

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatten: J117 Bj. 90 und J637 Bj. 94
Re: Google Auswüchse - nicht ignorieren bitte [message #446240 antworten auf 446232 ] Fri, 15 January 2021 08:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 6443
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Classic Uli schrieb am Thu, 14 January 2021 22:43



Ich bin kein Revoluzzer - aber ich halte es für notwendig, dass wir uns den Internetriesen entgegenstellen, indem wir ihre Geschäftsmodelle aushungern - und so Platz für Neues schaffen.

Schöne Grüße
Uli




Aber es ist ein Kampf von wenigen, gegen Windmühlen.


LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:"Der besondere Espace" - Entdeckungen in Ebay & Co.
Nächstes Thema:Android 10 - Fragen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Jan 17 00:24:39 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01333 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software