Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Themen, die mehr als eine Baureihe betreffen » Motorständer
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Motorständer [message #436559] Mon, 17 February 2020 21:28 Zum nächsten Beitrag gehen
Kali_J11
Beiträge: 786
Registriert: December 2005
Ort: Halle/Saale
Espace-Verrückter
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit Motorständern bzw. -haltern?

Z.B. sowas hier:

amazon.de/dp/B0787WYF71/ref=dra_a_rv_mr_ho_xx_P1400_1000?tag =dradisplay0b-21&ascsubtag=0777711afecd330362c19654b0113 ba9_CT

Gibts ja auch schon für die Hälfte.
Sehen aber alle irgendwie gleich aus.

Grüße

Karsten
Re: Motorständer [message #436565 antworten auf 436559 ] Tue, 18 February 2020 06:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 6276
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Karsten

ich habe die kleinere Version davon und es ist angenehm mit so einem
Motorhalter zu arbeiten.

Wichtig ist nur das wirklich alles an Motoröl raus ist, wenn du den Motor drehst.

Du kannst ja vorab die Halterung selbst am Motor befestigen und
dann mit 2 Mann den Motor auf das Gestell heben.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Re: Motorständer [message #436644 antworten auf 436559 ] Wed, 19 February 2020 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eddi2 ist gerade offline eddi2
Beiträge: 39
Registriert: January 2020
Ort: 46325 Borken
Espace Freund
Ich hab auch 2 motorständer. Die etwas stärkere variante.
Verarbeitung ist absoluter chinadreck, oder ostblockqualität.
Halten aber beide super.
Hatte ich sogar schon nen reihensechser drin.4,0L 24v irmscher ausm senator.
Auf die füße kann man super ne große auffangwanne stellen.


2000er GJE V6 24V
Re: Motorständer [message #436661 antworten auf 436644 ] Wed, 19 February 2020 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kali_J11
Beiträge: 786
Registriert: December 2005
Ort: Halle/Saale
Espace-Verrückter
Hallo,

mir ist schon klar was man für 50-100¤ an Qualität bekommt.
Trotzdem scheints ja nutzbar.

Danke erstmal

Grüße

Karsten
Re: Motorständer [message #436688 antworten auf 436559 ] Thu, 20 February 2020 19:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eddi2 ist gerade offline eddi2
Beiträge: 39
Registriert: January 2020
Ort: 46325 Borken
Espace Freund
Das dachte ich auch....aber teilweise waren mag schweißnähte scheinbar ohne gas geschweißt...ich meine es hält trotzdem...aber vorher prüfen und eventuell nacharbeiten muss man schon in Betracht ziehen.


2000er GJE V6 24V
Re: Motorständer [message #436691 antworten auf 436688 ] Thu, 20 February 2020 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8489
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
redet Ihr von Motorhalter zusätzlich zum Motorkran oder statt Motorkram?

Denn wenn ich einen flachen Werkstattboden hätte und dürfte so ca. 100 EUR ausgeben, um mir die Arbeit mit/am Motor zu erleichtern - dann käme als erstes sowas ins Haus:

https://www.ebay.de/itm/202254747896
oder für 25 Euro mehr und dafür gleich deutlich stabiler
https://www.ebay.de/itm/310310092062

Damit kann man den Motor dann auch halten.. oder absetzen, wie man will. Klar - für drehen oder dergleichen ist das die falsche Lösung... aber die Platte des Motorhalters montieren und den Motor dann zu zweit anheben sagt mir, dass da ein Motorkran fehlt.

Oder habe ich da irgendow einen Denkfehler?

Schöne Grüße
Uli


...der weiß, dass Alex einen Motorheber hat, weil wir damit schon meinen Motor getauscht haben - aber bei Karsten hab' ich (meine ich) keinen gesehen.


J11 forever!
J63 for Alltag... (J637, 03/96 - ca. 250.000 km)

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatten: J117 Bj. 90 und J637 Bj. 94
Re: Motorständer [message #436693 antworten auf 436691 ] Thu, 20 February 2020 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kali_J11
Beiträge: 786
Registriert: December 2005
Ort: Halle/Saale
Espace-Verrückter
Hallo Uli,

ich habe einen mobilen Portalkran in der Firma, insofern ist das Raus- und Reinheben kein Problem.

Ich hatte über so einen Motorhalter nachgedacht, damit man das Teil dann schön entspannt auf Schreibtischhöhe hat und relaxt dranrumfummeln kann. Ja ich weiß - Luxusproblem.

Hat sich jetzt ohnehin erledigt, da Motor Schrott ist.

Grüße

Karsten
Re: Motorständer [message #436694 antworten auf 436693 ] Thu, 20 February 2020 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8489
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Karsten,
ich hab' meinen J63-Motor ja auch vor 2 Jahren überholt.

Per Rollbrett in die Scheune rein, Lidl-Hebekran* an einen Balken, Motor auf 1m über Grund hochgezogen, Workmate (klappbare Werkbank) druntergestellt und Abgelassen. Klar - damit er grade steht, muss man noch ein paar Stücke Holz unterlegen. Und zur Absicherung habe ich ihn am Kran befestigt gelassen - so konnte ich ihn auch jederzeit zwischendurch anheben und/oder um die eigene Achse drehen, weil die Lichtverhältnisse doch sehr... unterschiedlich waren.

Logisch - Scheune und Balken sind keine universelle Lösung für jeden Wink, aber ein Motorkran (deshalb kam ich drauf) ersetzt beides. Und nimmt auch nicht so viel Platz weg wie eine Scheune. Aua!

Mit Motorkram und Workmate geht also quasi alles - außer eben vernünftig arbeiten an der Unterseite, was man ja (außer bei einer Überholung des Kurbeltriebes) auch in der Regel nicht muss.

Schöne Grüße
Uli


* so was in der Art... nur dass PARKSIDE draufsteht und es 20 EUR billiger war: https://www.lidl.de/de/p219093

[Aktualisiert am: Thu, 20 February 2020 21:16]


J11 forever!
J63 for Alltag... (J637, 03/96 - ca. 250.000 km)

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatten: J117 Bj. 90 und J637 Bj. 94
Re: Motorständer [message #436695 antworten auf 436559 ] Thu, 20 February 2020 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eddi2 ist gerade offline eddi2
Beiträge: 39
Registriert: January 2020
Ort: 46325 Borken
Espace Freund
Wenn man öfter mit motoren zu tun hat, dann ist es schon sinnvoll beides zu haben.motor mit heber raus, platte anschrauben, halter auf die platte schieben und dann den motor mit halter absetzen.
Und ich hab jetzt von meinen erfahrungen mit motorhaltern in diesem preissegment gesprochen.


2000er GJE V6 24V
Re: Motorständer [message #436698 antworten auf 436691 ] Fri, 21 February 2020 08:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
baldu ist gerade offline baldu
Beiträge: 469
Registriert: November 2011
Ort: LK Gifhorn
Alter Hase
Moin Uli,

Classic Uli schrieb am Thu, 20 February 2020 20:29

Moin,
redet Ihr von Motorhalter zusätzlich zum Motorkran oder statt Motorkram?

Denn wenn ich einen flachen Werkstattboden hätte und dürfte so ca. 100 EUR ausgeben, um mir die Arbeit mit/am Motor zu erleichtern - dann käme als erstes sowas ins Haus:

https://www.ebay.de/itm/202254747896
oder für 25 Euro mehr und dafür gleich deutlich stabiler
https://www.ebay.de/itm/310310092062

Damit kann man den Motor dann auch halten.. oder absetzen, wie man will. Klar - für drehen oder dergleichen ist das die falsche Lösung... aber die Platte des Motorhalters montieren und den Motor dann zu zweit anheben sagt mir, dass da ein Motorkran fehlt.

Oder habe ich da irgendow einen Denkfehler?

Schöne Grüße
Uli


...der weiß, dass Alex einen Motorheber hat, weil wir damit schon meinen Motor getauscht haben - aber bei Karsten hab' ich (meine ich) keinen gesehen.


Du meinst einen Portablen Kran, den hat heut zu tage (fast)jeder Wink

Hier ist aber sowas gement:
https://www.ebay.de/itm/570kg-Motorstander-Motorheber-Getrie beheber-Faulenzer-Hebebuhne-Klauenheber/372433280109

Erleichtert die Arbeit!

LG
Adrian


00 JE 2l / 16v LPG
95 Audi A6 ABC/CRD LPG
80 Fiat 124 Spider
selber schrauben, statt Werkstattpfusch
Re: Motorständer [message #436701 antworten auf 436698 ] Fri, 21 February 2020 10:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8489
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Adrian,

ja, im Hinblick auf das, was gemeint war, hast Du recht - und genau das hatte mich ja irritiert. Weil der schwierige Teil nach meiner Erfahrung weniger das Bearbeiten des ausgebauten Motors als vielmehr dessen Bewegung ist - aus dem Auto raus, auf die Werkbank und wieder ins Auto rein (sofern man nicht schlachtet - dann spart man sich diesen Teil).

Spätestens als Alex schrieb "mit 2 Mann Motor anheben" dachte ich "das geht doch hydraulisch"... und fragte mich angesichts der Ausstattung, die ich bei Karsten gesehen hatte, ob er nicht so einen Kran besser gebrauchen könnte...

Und nein - ich denke nicht, dass den (fast) jeder hat.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!
J63 for Alltag... (J637, 03/96 - ca. 250.000 km)

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatten: J117 Bj. 90 und J637 Bj. 94
Re: Motorständer [message #436721 antworten auf 436559 ] Sat, 22 February 2020 06:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 6276
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Moin

Unglücklich geschrieben Embarassed

Klar, wenn der Motor eh am Kran hängt kann man den dann direkt
am Motorständer montieren.

Ich hatte nur gerade das Bild im Kopf als ich den Boxermotor vom GS
im Kofferraum hatte und diesen dann mit 2 Mann kurz aus dem Auto
raus und an dem Motorständer eingehängt.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Re: Motorständer [message #436724 antworten auf 436721 ] Sat, 22 February 2020 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
weissJ117 ist gerade offline weissJ117
Beiträge: 7130
Registriert: November 2005
Ort: Dornbirn
Guru
Moderator

hallo alex Cool
Patchworker Alex schrieb am Sat, 22 February 2020 06:44

Moin

Unglücklich geschrieben Embarassed

Klar, wenn der Motor eh am Kran hängt kann man den dann direkt
am Motorständer montieren.

Ich hatte nur gerade das Bild im Kopf als ich den Boxermotor vom GS
im Kofferraum hatte und diesen dann mit 2 Mann kurz aus dem Auto
raus und an dem Motorständer eingehängt.

...


aber auch da nützt ein portalkran nicht viel... Twisted Evil

euer werner ad


espace "2000 TSE" phase I; baujahr: feb. 1987; febr. 2008: 330.000km; silber-metallise
04.01.2010: knappe 370.000km herzstillstand um 00:15 bei minus 9°C; 3-tage später: schnurrt mit "neuem" herz vom quadra mit 135.000km
ist am 1. september 2015 mit 450.000km in den ewigen ruhestand getreten und gegen einen kangoo bj. 2014 ersetzt worden.

http://www.schlosserei-weiss.at/
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:mit Lötverbindern arbeiten
Nächstes Thema:Kfz-Steuer (ausgehend von Österreich) - aus RFC: Phase 2 ist offiziell
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Jul 12 08:13:25 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03561 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software