Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Allgemein » Plauderecke » Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (2): [ «  <  1  2] 
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432517 antworten auf 432516 ] Thu, 17 October 2019 13:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
das Konzept ist doch einerseits mittelfristig autofreundlicher als der Berliner Komplett-Rückbau, wo die "dem Autoverkehr weggenommene" Spur NUR den Radfahrern zugute kommt, und sorgt andererseits natürlich kurzfristig vor allem für eine "Verlagerung" des Schadstoffausstosses vor die Stadt, wo keine Schadstoff-Messstationen stehen.

Die spannende Frage ist dabei letztlich die nach dem Saldo: Verzögert sich die Fahrt bis zum Ziel jetzt gegenüber früher oder findet der Stau nur "früher" statt - und man kommt dafür schneller innerhalb der Stadt durch. Letzteres würde bedeuten, dass die Fahrzeiten insgesamt nicht länger und der Schadstoffausstoß insgesamt nicht höher wird - und dann wäre echt was gewonnen.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432518 antworten auf 432512 ] Thu, 17 October 2019 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Oliver,

braucki schrieb am Thu, 17 October 2019 09:10

Also wäre der richtige Nachfolger für den RFC so etwas wie ein moderner J11 mit Plug-in Hybrid (wie beim Mitsubishi Outlander PHEV) oder E-Antrieb.


Renault hat den Espace auf dem Weg von J11 zu GJK immer weiter aufgeblasen. Konsequent wäre gewesen, was Opel jetzt gemacht hat: Den Nachfolger des Trafic PKW-artiger zu gestalten und als PKW (analog Opel Zafira/Citroen Spacetourer/...) sowie parallel als Kleintransporter (Opel Vivaro/Citroen Jumpy/...) anzubieten. 2014 lief die Produktion des RFC in Sandouville aus, weil dort die Produktion für den neuen Trafic aufgebaut wurde... das hätte gepasst.

Analog zu VW (mit dem kommenden ID.Buzz) hätte man dann in die Lücke zwischen Grand Scenic (mit Fokus auf "kostengünstig durch Megane-Plattform") und Espace/Trafic ("5m-Klasse") schließen und die E-Auto-Palette durch einen entsprechenden Van ergänzen können - dessen Plattform natürlich mit anderer Karosse und entsprechend modifiziertem Fahrwerk auch ein E-SUV hätte abgeben können. Man wäre VW mal wieder 5-10 Jahre voraus gewesen. Aber nein...

Zitat:

Angst hätte ich nur bei dem was Renault da bei der Elektronik wieder zusammenzimmert - obwohl die Zoe funktionieren ganz gut - auf jeden Fall lese ich da nichts schlechtes....


Jepp, das stimmt. Wobei grundsätzlich die Technik der E-Autos ja weniger komplex ist, da sind weniger Sensoren und Aktoren im Einsatz - es kann einfach weniger schiefgehen!

Zitat:

Und wenn man dann noch auf die Änderungen schaut, die im Bereich der Verkehrsführung in Düsseldorf stattfinden ist all das, was wir meist nur mit ein oder zwei Personen besetzt durch die Gegend fahren mehr als unpassend - vernünftig wären da in meinen Augen eigentlich nur noch die japanischen Kei-Cars mit modernen Antrieben.


Jepp... in den 70er Jahren waren genau das Gedanken, die zum (Mini-)Van a la Espace geführt haben. Möglichst viel Raum auf kleiner Grundfläche - aber gleichzeitig so fahrsicher wie ein normaler PKW, weil es bei uns ja nicht überall so eng ist wie in Japan.

Zitat:

Vergleichbares wurde bei uns ja einige Jahre von Daihatsu mit Move und Grand-Move, von Suzuki mir Wagon R+ und Opel Agila angeboten - alles ersatzlos gestrichen


Auch Subaru Libero und Suzuki Carry gehören in diese Auflistung - die japanischen Kleinbusse mit 6 Sitzen. Der Nissan Evalia/N200 atmet noch etwas von diesem Geist.

Schöne Grüße
Uli

[Aktualisiert am: Thu, 17 October 2019 14:07]


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432525 antworten auf 432516 ] Thu, 17 October 2019 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
braucki schrieb am Thu, 17 October 2019 10:38

Das ist den "Machern" vollkommen klar - es geht darum, den (Leidens-) Druck auf die Autofahrer deutlich zu erhöhen, wenn diese mit dem Fahrzeug in die Stadt wollen.
Ziel ist es die Fahrzeit mit dem Auto so zu verlängern, dass ein Umsteigen auf Öffis nicht nur günstiger sondern auch schneller ist.



Hallo Oliver

das ist mir schon bewusst, aber Planung und Realität ist was anderes.
Zudem ist des Deutschen sein Lieblings Spielzeug immer noch das Auto.

Mein Sohn hatte gestern seine erste Nachtschicht und durfte dann heute morgen
1,5 Std auf die Bahn warten. Der hat jetzt schon die faxen dicke.
Okay, er wohnt in Krefeld, aber Bahn ist Bahn.
(Ist auch nur als Beispiel gedacht)

Dann hoffe ich für mich das der Plan klappt,
dann habe ich wieder freie Fahrt.

Ich z.B. habe ja gar keine andere Chance als mit dem Auto zu fahren.
Ich kann weder auf dem Bus oder Bahn warten um zum Bahnhof zu kommen,
kann nicht auf dem Zug warten und dann zu Fuß zum Ziel zu kommen.

So hat halt jeder sein Leid zu tragen.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432542 antworten auf 422369 ] Fri, 18 October 2019 08:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

@ Uli
Da hast du natürlich recht - die Micro-Busse, dabei in meinen Augen besonders hervorzuheben der Subaru Libero - sozusagen der Samba-Micro-Bus. Aktuell gibt es sogar noch Micro-Busse für kleines Geld zu kaufen - die kommen dann in der Regel wohl auch China = Dongfeng
Oder für deutlich mehr Geld dann die Piaggio Porter.

Dieser ist natürlich cool - in meinen Augen zu teuer für ein wenig GFK (die Umbausätze gibt es fertig zu kaufen)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mini-bully-t1-au f-piaggio-porter-basis-umbau/1138128926-216-9024

https://www.pinterest.de/pin/80783387036900285/?nic=1

Aber im Hier und Jetzt müsste so etwas moderner interpretiert werden - mit den Innenräumen kann sich aktuell wohl niemand mehr so richtig anfreunden und auch ein paar Sicherheits-, Assistenz- und Luxusfeatures dürften zum alternativen Antrieb einziehen.
Mehr Platz brauchen in der Stadt eigentlich wenige - da die Fahrbahnbreiten in den Städten fest vorgegeben sind, würden von so kleinen schmalen Fahrzeugen natürlich mehr nebeneinander passen.
Es gäbe so viele Ansätze - aber niemand will da wirklich ran... so bleibt mir bei etablierter und freier Umweltspur in DUS nur einer der Drillinge - das einzige moderne Micro-Car von Großserienherstellern für Stadt und nahes Umland.

Ein Evalia/NV200 steht bei uns die Straße runter als Camper - aber ohne Hubdach, das ist aber nur was für eine Person im Urlaub oder nur mit großem Heck- oder Seitenzelt.

@Alex
Das schlimme ist ja, dass der ÖPNV aktuell nicht besser wird. Zur Rush Hour sind die Züge, Bahnen, U-Bahnen und Busse jetzt schon rappelvoll....
Und wenn eine vernünftige Umsetzung für Menschen mit Handicap gegeben wäre, dann könntest auch du vernünftig und sicher mit Öffis unterwegs sein, wenn du musst oder möchtest.
Wenn Du z.B. mit einem E-Hilfmittel gut und sicher in den Bus kommst und es dort vielleicht sogar noch laden kannst und dabei von Tür zu Tür noch deutlich schneller bist kommt man ins Grübeln, was jetzt die bessere Alternative ist.

Aber aktuell bin ich bei dir - das ist alles nur halber Kram.
Ich bekomme auf Wunsch sogar ein kostenloses Ticket für den ÖPN wenn ich möchte - dafür muss ich dann aber meinen kostenlosen TG Stellplatz in der Düsseldorfer Innenstadt abgeben. Ist für mich z.Z. noch keine Alternative.

Auf Mallorca hat jeder Bus eine elektrische Rampe, die einen ebenerdigen Einstieg in den Bus ermöglicht und wenn da jemand mit Kinderwagen, Rollstuhl o.ä. an der Haltestelle steht, geht niemand vor diesen Personen in den Bus (Einstieg hinten). Alle anderen warten vorn vor der verschlossenen Tür bis der Fahrer mit evt. Hilfeleistung fertig ist. Erst danach wird die vordere Tür für alle anderen geöffnet. Auch ist es dort selbstverständlich seinen Platz Leuten anzubieten, die diesen nötiger haben.
Allerdings musst du dich dann von deinem Busfahrplan verabschieden. Aber wenn die Taktung so eng ist, dass du das gar nicht merkst (max. 10 Minuten) ist es egal. Dann überholt der nachfolgende Bus einfach den vorderen und es stimmt schon wieder....

[Aktualisiert am: Fri, 18 October 2019 08:48]


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432548 antworten auf 432542 ] Fri, 18 October 2019 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Oliver,

braucki schrieb am Fri, 18 October 2019 08:47

@ Uli
Da hast du natürlich recht - die Micro-Busse, dabei in meinen Augen besonders hervorzuheben der Subaru Libero - sozusagen der Samba-Micro-Bus. Aktuell gibt es sogar noch Micro-Busse für kleines Geld zu kaufen - die kommen dann in der Regel wohl auch China = Dongfeng
Oder für deutlich mehr Geld dann die Piaggio Porter.

[...snip...]

Aber im Hier und Jetzt müsste so etwas moderner interpretiert werden - mit den Innenräumen kann sich aktuell wohl niemand mehr so richtig anfreunden und auch ein paar Sicherheits-, Assistenz- und Luxusfeatures dürften zum alternativen Antrieb einziehen.
Mehr Platz brauchen in der Stadt eigentlich wenige - da die Fahrbahnbreiten in den Städten fest vorgegeben sind, würden von so kleinen schmalen Fahrzeugen natürlich mehr nebeneinander passen.


Das würde aber bedeuten, dass Du Spuren NUR für diese Fahrzeuge baust, weil ein Polo da schon nicht mehr draufpasst. Dann kannst Du aus bisher zwei Spuren drei machen... und müsstest die bisher dritte für "herkömmliche" Auto (einschließlich Busse!) bereithalten. Abgesehen von der Frage, wo man denn in deutschen Städten DREI Spuren pro Richtung hat (ja, gibt es - aber fast nur bei Einbahnstraßen) - wollen wir wirklich den Bus in den Stau stellen?
DAS ist also eher kein realistisches Szenario für Europa...

Zitat:

Ein Evalia/NV200 steht bei uns die Straße runter als Camper - aber ohne Hubdach, das ist aber nur was für eine Person im Urlaub oder nur mit großem Heck- oder Seitenzelt.


Der Evalia hat bis auf die Breite etwa das Format der frühen Espace... und das tatsächlich nicht nur außen, sondern auch innen (ohne Rücksitze Ladelänge 2,04m, Volumen dann sogar bis 4.200 l). Das Auto ist quasi der Beleg dafür, dass solche Raumökonomie auch heute möglich ist - wenn man genau darauf Wert legt.
Dass der Evalia mit seinen Schießschartenfenstern und seinem Transportcockpit weit weg ist von einem Espace-Ersatz ist völlig klar - aber die Behauptung, man könne heute wegen der Sicherheit kein Auto mehr so kompakt bauen wie die frühen Espace, stimmt einfach nicht. Wie der NV200 beweist.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432554 antworten auf 422369 ] Fri, 18 October 2019 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Oliver

mag sein dass das so möglich "wäre" mit E-Mobil usw.
ABER hinzu kommt, ich gehöre zu jenen Menschen die sich
nicht gerne auf andere Menschen verlässt.
Ich selber würde schon irre werden wenn ich an einer Halt-stelle
stehe und mich auf dem Bus oder Bahnfahrer verlassen müsste Aua!

Mag sich zwar blöd anhören, ist aber so.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432557 antworten auf 422369 ] Fri, 18 October 2019 15:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Hi Uli,
ich sagte ja umdenken - das würde bedeuten alles über Bord zu werfen und von vorn beginnen - dann kommen halt nur noch schmale Fahrzeuge in die Innenstädte - wie das genau zu bewerkstelligen ist wäre Aufgabe der Politik und der Verkehrsplaner - nicht meine, dazu sind wir schon zu alt - ist was für die Enkelgeneration Wink

Evalia/NV200 "sicher" ist gut Cool in puncto Sicherheit ist das Ding ne Gurke
https://www.adac.de/infotestrat/tests/crash-test/detail.aspx ?IDtest=462


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432559 antworten auf 422369 ] Fri, 18 October 2019 16:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Und hier mal ein Bericht zum Thema

FAZ: Fahrbericht Renault Espace Fahrbericht Renault Espace TC2 225 EDC.
https://m-faz-net.cdn.ampproject.org/c/s/m.faz.net/aktuell/t echnik-motor/motor/fahrberichte/fahrbericht-renault-espace-t c2-225-edc-16431559.amp.html


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432600 antworten auf 432557 ] Sat, 19 October 2019 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
braucki schrieb am Fri, 18 October 2019 15:24

Hi Uli,
ich sagte ja umdenken - das würde bedeuten alles über Bord zu werfen und von vorn beginnen - dann kommen halt nur noch schmale Fahrzeuge in die Innenstädte - wie das genau zu bewerkstelligen ist wäre Aufgabe der Politik und der Verkehrsplaner - nicht meine, dazu sind wir schon zu alt - ist was für die Enkelgeneration Wink


Moin,
die fangen ja schon an - mit noch schmaleren Gefährten. Und alle regen sich auf... über die E-Roller...


Zitat:

Evalia/NV200 "sicher" ist gut Cool in puncto Sicherheit ist das Ding ne Gurke
https://www.adac.de/infotestrat/tests/crash-test/detail.aspx ?IDtest=462


Da liest Du die Ergebnisse anders als ich: Stiftung Warentest würde schreiben: Abwertung auf "befriedigend" wegen fehlender Zusatzausstattung.
Das einzige, wo er schlecht abschneidet, ist das (Nicht-)Vorhandensein von irgendwelchen zusätzlichen Assistenzsystemen:

Zitat:

mit Serienausstattung 5,0 von max. 13 Punkten. = 38 %

- Gurtwarner nur für Fahrer und Beifahrer (2 Punkte)
- ESP erhöht die Fahrsicherheit (3 Punkte)
- optionaler Geschwindigkeitsbegrenzer erfüllt nicht die Anforderungen (0 Punkte)
- kein Notbrems- und Spurhaltesystem (0 Punkte)


Toll, was sie sich da wieder ausgedacht haben!

Sorry - so einen Bullshit kann ich nicht ernst nehmen.

Ja, auch bei Insassen- und Fußgängerschutz schneidet er nicht glorreich ab - aber gemessen an so manchem "moderneren" Auto (der NV200/Evalia ist tatsächlich schon 10 Jahre am Markt!) doch bemerkenswert gut.
So sind z.B. der dieses Jahr neu erschienene Peugeot 208 oder der letztes Jahr erschienene Jeep Cherokee im Fußgängerschutz schlechter, die Alfa Gulietta (ab 2016) oder der Citroen DS 3 im Insassenschutz schlechter. Der neue Duster (ab 2018) und erst recht der Trafic (ab 2015) schneiden in beidem schlechter ab die E-Version des NV200/Evalia.

Insofern finde ich: Gemessen daran, dass so eine Raumökonomie heute gar nicht mehr möglich sein soll, schlägt er sich im Crashtest echt wacker.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432635 antworten auf 432600 ] Sun, 20 October 2019 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Hi Uli,
hast ja recht - aber warum gibt es für solche Fahrzeuge keine modernen Assistenten?
Der Evalia wäre für mich sogar in Frage gekommen aber wegen fehlender Automatik und fehlenden Assistenten (hier ACC) für mich leider ausgeschieden.
Dann lieber einen Caddy Maxi mit 2.0tdi, nassem DSG und den gewünschten Helferlein - aber da ist ja auch jeder Jeck anders Wink
Aus diesem Grund bleibt es erst einmal beim Seniorengolf - mit dem bin ich sehr zufrieden. Für alle die keine Helferlein - insbesondere ACC wünschen - wäre ein Golf Plus eine deutlich günstigere Alternative.
Sollter ich aktuell ersetzen müssen würde ich nach einem Plug-in Hybriden schauen, der E-Kennzeichen berechtigt ist und was ziehen darf. Da fällt mir im Moment nur der Mitsubishi Outlander PHEV ein.


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432640 antworten auf 422369 ] Sun, 20 October 2019 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Oliver

was mich mal Interessieren würde:
Wozu benötigt man die Helferlein eigentlich?
Aus Bequemlichkeit oder als Statussymbol?

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432645 antworten auf 432640 ] Sun, 20 October 2019 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Alex,
ich bin zwar nicht Olli, aber für "meine" Helferlein kann ich antworten: Aus Bequemlichkeit. ZV (bevorzugt mit FB) und elektrische Fensterheber sind reine Bequemlichkeit. Klima hilft, einen ruhigen Kopf zu bewahren (in ein paar Jahren schaltet das Auto bei steigendem Blutdruck des Fahrers vielleicht selbstständig auf "Autopilot?) und Servo ist bei einem 1,4-Tonner eine erhebliche Erleichterung im Handling - wobei es auch ohne geht.

Bin meinen ersten J63 V6 fast ein Jahr lang ohne gefahren, weil die Kupplung des Klimakompressors gefressen hatte und deren Blockade stärker war als der Anlasser. Also Keilriemen rausschneiden... dumm nur, dass vom Klimakompressor aus die Servopumpe angetrieben wird. Dann eben ohne...

Was ich damit sagen will: Unsichtbare Features sind in der Regel keine Statussymbole - so, wie z.B. ABS nie eins war. Anders sieht das z.B. bei Rückfahrkameras aus... wobei ich auch schon über eine solche nachgedacht habe. Aber mit Dauerstrom hinten am Anhänger und Display im Rückspiegel. Dann wäre auch mit dem großen Trailer am Haken der Blick nach hinten da, wo man ihn gewohnt ist. Klar, geht auch ohne. Wäre aber ein nettes Feature... und für mich weit interessanter als ein Tempomat oder ein verstellbares Fahrwerk. So hat jeder seine Präferenzen...

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432649 antworten auf 422369 ] Mon, 21 October 2019 08:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Uli

ich meinte eher Spurwarnassistent, Einparkhilfe,
Kurvenlicht, Abbiegelicht, E-Kofferraumklappe usw.

Klar sind da einige Sachen die man gerne hat, aber wozu eigentlich?
Geht schneller kaputt und kosten Geld.

Ganz Ehrlich, ich halte schon nach längerem Ausschau nach einen
VW Käfer bis Baujahr 69 oder aber wieder einen VW Buggy.

Klar, am liebsten sogar noch einen VW Käfer Ovali.
Aber da werden Preise aufgerufen das es einem schlecht wird.

Eventuell im Ausland mal auf die suche gehen.

LG
Alex

[Aktualisiert am: Mon, 21 October 2019 08:18]


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432650 antworten auf 422369 ] Mon, 21 October 2019 09:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Hallo Ihr zwei,

Servolenkung, höhen- und tiefenverstellbare Sitze und Lenkrad, Klimaanlage/-automatik, ZV, eFenster, Sitzheizung, Einparkhilfe, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel nenne ich jetzt mal "normale" Grundausstattung.

Ohne Not würde ich nichts kaufen ohne:
ACC, Licht- und Wischautomatik, selbst abblendendem Innenspiegel und einer AHK...

ACC/Abstandstempomat, Automatikgetriebe sind da für mich aktuell noch die "must haves". AHK auch - aber das ist ja ein normales und nachrüstbares Extra (ich weiß gilt eigentlich für alle Extras).

Ich finde den Abstandstempomaten sollte man als Grundausstattung in jedes neue Auto bauen - ein Notbremssystem ist doch sowieso schon pflicht.

Ich empfinde es als sehr angenehm, wenn mein Fahrzeug die Geschwindigkeit und den Abstand selber regelt. Mit aktivem Spurhalteassistent wird das Fahren noch deutlich sicherer. Wenn das alle anderen Verkehrsteilnehmer auch nutzen, ließen sich Unfälle durch Unachtsamkeit fast komplett vermeiden, wenn z.B. der Abstand nicht unterschritten werden kann und die Spur immer aktiv automatisch gehalten wird.
Man kann sich immer über die dauerabgelenkten WhatsApper am Steuer aufregen - aber man wird die Gesellschaft da wohl nicht mehr umerziehen können. Die Smartphonenutzung am Steuer ist ja kein deutsches Phänomen, das ist mittlerweile weltweit üblich.

Aber ich für mich finde es primär saubequem. Von mir aus könnte die Kiste auf der BAB auch vollautonom fahren und mich nur vor der passenden Ausfahrt wecken....

Mein Sportsvan hat so eine automatische Einparkfunktion. Mit dieser habe ich mich jetzt einmal etwas ausgiebiger beschäftigt und jemand hat mir den Bordsteinabstand von 15 auf 5cm im Steuergerät angepasst.
Wenn man weiß, wie man das Teil bedient parkt man damit so schnell ein, wie man es selber nicht hin bekommt.
Das liegt schlicht und einfach daran, dass man selber nicht so schnell einlenken kann. Die Automatik braucht gefühlt eine Sekunde von voll Rechts- auf Linkseinschlag. Das Ding fährt Rückwärts in Parklücken und Boxen und parkt auch selbständig wieder aus. Das ist jetzt etwas was ich nicht brauche, aber ich finde es spaßig zu haben.

Wenn jetzt wieder alle "Bevormundung" schreien, sage ich, dass man sich da erst wirklich ein Urteil erlauben kann, wenn man sich ausgiebig mit diesen Systemen beschäftigt hat und einige tausend Kilometer damit gefahren ist. Eine zweistündige Probefahrt reicht da m.E. nicht aus.

Und hier kommen wir wieder zum RFC :applaus:

Bei den nur Espace-Fahrern sind sie die einzigen, die das wirklich bewerten können und berichten können, wie sie diese Assistenzsysteme im Alltag finden (wenn sie denn beim RFC zuverlässig funktionieren Cool

[Aktualisiert am: Mon, 21 October 2019 09:15]


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432651 antworten auf 432645 ] Mon, 21 October 2019 09:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15633
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo Uli,

Classic Uli schrieb am Sun, 20 October 2019 19:51


ich bin zwar nicht Olli, aber für "meine" Helferlein kann ich antworten: Aus Bequemlichkeit. ZV (bevorzugt mit FB) und elektrische Fensterheber sind reine Bequemlichkeit.


Und wenn Du erstmal Handsfree hattest und elektrische Parkbremse...einfach ans Auto gehen, bedächtig den Griff umfassen, Tür auf, ggf. kurz warten, bis sich der Sitz (und die Spiegel) auf den Fahrer eingestellt haben, einsteigen, Startknopf drücken, anschnallen, Fahrstufe einlegen und losfahren. Kein kramen nach dem Schlüssel, kein herumstochern nach dem Zündschloß, kein "Ach ja die Handbremse", kein suchen der persönlichen Sitzeinstellung. Selbiges beim abstellen. Da kann man sich schon dran gewöhnen.
Ach ja, und speziell für Dich, wo Du doch für den Schalthebel am Lenkrad schwärmst: Der Handbremshebel zwischen den Sitzen fällt auch weg. Theoretisch wäre da also überhaupt keine Konsole nötig und man könnte schmale Sachen bis zur Spritzwand durchladen. Ist aber m.W. noch kein Hersteller auf die Idee gekommen, bekanntermassen ging die Entwicklung leider genau in die andere Richtung motz

Classic Uli schrieb am Sun, 20 October 2019 19:51


Was ich damit sagen will: Unsichtbare Features sind in der Regel keine Statussymbole - so, wie z.B. ABS nie eins war. Anders sieht das z.B. bei Rückfahrkameras aus...


Wo ist eine Rückfahrkamera ein sichtbares Statussymbol? Sichtbar ist sie eigentlich nur bei Bussen, LKWs, Wohnmobilen, oder wenn sie selbst nachgerüstet ist - und wie ein Statussymbol sieht das dann i.a. nicht gerade aus....

Übrigens: Fährst Du nicht auch deutlich entspannter schräg neben/hinter einem anderen Auto, wenn Du in dessen Rückspiegel ein rotes Warnlicht siehst? Und das kostet DICH keinen Cent, die hat der andere ausgegeben. Das Statussymbol kann er gerne zeigen, solange er es selbst auch beachtet Very Happy Und das tut er wahrscheinlich eher als zu versuchen, einen Blick über die Schulter zu werfen durch den kläglichen Rest an Fenster, den die Hersteller übrig gelassen haben.


Also wie oben schon gesagt, an viele Helferlein kann man sich durchaus gewöhnen und möchte sie nicht mehr missen, aus reiner Bequemlichkeit - wenn man sie erstmal hat, egal ob nun gewollt oder ungewollt (weil sie beim Gebrauchtwagen halt dabei waren wie bei mir).

E-Kofferraumklappe? Keine dreckigen Finger mehr beim Öffnen und Schließen, für selbiges muss man auch nicht unnötig im strömenden Regen stehen. Kein recken nach der offenen Klappe für manche Menschen (mein Problem ist allerdings eher Kopfnuss). Öffnen mit vollen Händen, ohne was auf dem Boden abstellen zu müssen (Dreck und Rücken), wenn es eine Fusswedelfunktion gibt. Wenn Du mal Neid-Gefühle weglässt, Alex, so rein theoretisch: Wäre gerade für Dich eine E-Heckklappe nicht eine Erleichterung, ? Oder ein Sitz mit Massage-Funktion?


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432654 antworten auf 422369 ] Mon, 21 October 2019 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Andreas

Erleichterung? Hmmm, noch weniger Bewegung?

Auch wenn so manche Bewegungen mit schmerzen verbunden sind,
so sind sie dennoch nützlich um nicht noch mehr oder weniger Bewegungsabläufe zu bekommen.

Heißt ja nicht umsonst: Wer rastet, der rostet.

Ja, mag sein das es eine Erleichterung wäre, nur will ich die gar nicht,
noch nicht. Erst wenn es gar nicht mehr gehen sollte, dann eventuell.

Mein linkes Sprunggelenk ist irreparabel beschädigt und sollte schon
vor 30 Jahren nach dem vorletzten Unfall, versteift werden.

Habe ich nicht machen lassen. Gerade zur Zeit habe ich wieder
heftig mit schmerzen zu kämpfen.
Bedingt durch die kommende Kälte.
Ich lebe lieber mit diesen Schmerzen, auch wenn die heftig sind weil
wenn es warm ist habe ich so gut wie gar keine Schmerzen.
Es dauert jetzt noch ca 4 bis 6 Wochen bis sich meine Knochen an die Kälte gewöhnt haben,
dann geht es wieder. Aber wegen 4 bis 8 Wochen von 52 das Sprunggelenk versteifen?

Von daher, lieber ein wenig Bewegungen mehr auch wenn diese mit schmerzen verbunden sind.
Zudem gibt es Medikamente die einem helfen. Tilidin lässt Grüßen.
Da habe ich aber die Angst der Abhängigkeit. Aus dem Grund nur wenn es gar nicht mehr geht.

Hoffe das es verständlich war was bzw. wie ich es meine.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432655 antworten auf 432651 ] Mon, 21 October 2019 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Andreas,

Andreas aus Berlin schrieb am Mon, 21 October 2019 09:18

Hallo Uli,

Classic Uli schrieb am Sun, 20 October 2019 19:51


ich bin zwar nicht Olli, aber für "meine" Helferlein kann ich antworten: Aus Bequemlichkeit. ZV (bevorzugt mit FB) und elektrische Fensterheber sind reine Bequemlichkeit.


Und wenn Du erstmal Handsfree hattest und elektrische Parkbremse...einfach ans Auto gehen, bedächtig den Griff umfassen, Tür auf, ggf. kurz warten, bis sich der Sitz (und die Spiegel) auf den Fahrer eingestellt haben, einsteigen, Startknopf drücken, anschnallen, Fahrstufe einlegen und losfahren. Kein kramen nach dem Schlüssel, kein herumstochern nach dem Zündschloß, kein "Ach ja die Handbremse", kein suchen der persönlichen Sitzeinstellung. Selbiges beim abstellen. Da kann man sich schon dran gewöhnen.


Die Lichtsensor, Regensensor und elektrische Parkbremse kenne ich zur Genüge - unser Laguna ist ja auch nur ein plattgedrückter JK.
Den Lichtassistenten halte ich für komplett überflüssig, sogar für gefährlich - speziell bei Nebel. Die meisten Mitbürger velassen sich nämlich auf diese Funktionen und fahren dann mit ihren weißen Autos unbeleuchtet durch den Nebel. Superbequem für die, völlig klar! Nur leider höllen-gefährlich! Ich fahre lieber IMMER mit Licht, es ist längst ein Reflex, dass ich mit links das Licht andrehe, während ich rechts den Motor anlasse. Bei VW-Bus breche ich dabei immer fast den Blinkerhebel ab, weil der sich nicht drehen läßt... Aua!
Die Sache mit der Parkbremse hatte ich 4 Jahre lang im Laguna, dann habe ich mir den Schmarrn rausprogrammieren lassen. Ich benutze die Handbremse normal 1-2mal im Jahr, ein fast überflüssiges Feature. Mal eben ins stehende Auto setzen und (um meine Vorderfrau ausparken zu lassen) einen Meter zurückrollen? Normal: Ins Auto setzen, Kupplung treten, Kupplung kommen lassen - passt. Beim Laguna: Erst die Keycard rauskramen und einführen, sonst kann man die blöde Bremse nicht lösen. Ja, ist in Kombination mit Keyless kein Thema - dafür kommt da wieder die Sicherheitsfrage ins Spiel. Und die Kostenfrage - zwei Monate, nachdem die Parkbremse rausprogrammiert war, tat sie keinen Mucks mehr. Jetzt ist TÜV fällig... und die Geschichte ist etwas kostspieliger als ein neues Handbremsseil...
Einzige der Regensensor ist wirklich eine angenehme Sache. Da fiel mir die Gewöhung nicht schwer.

Zitat:

Ach ja, und speziell für Dich, wo Du doch für den Schalthebel am Lenkrad schwärmst: Der Handbremshebel zwischen den Sitzen fällt auch weg.


Das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun. Der Citroen GS/GSA hatte den Handbremshebel da, wo bei Laguna/JK die Parkbremsenbetätigung ist. Ja, die Handbremse wirkte da auf die Vorderräder, was viel mehr Sinn macht - weil sie dann als echte "Notbremse" bei Ausfall des hydraulischen Bremssystems fungieren kann. Wenn ich das bei einem "normalen" Auto versuche, ist entweder die Bremse hinten überfordert (kleiner, nicht innenbelüftet) oder sie blockiert und das Auto schleudert.

Zitat:

Theoretisch wäre da also überhaupt keine Konsole nötig und man könnte schmale Sachen bis zur Spritzwand durchladen. Ist aber m.W. noch kein Hersteller auf die Idee gekommen, bekanntermassen ging die Entwicklung leider genau in die andere Richtung motz


Jein. Bei PSA gab es mal Modelle (Eurovan? Picasso?), wo der Handbremshebel LINKS neben dem Fahrersitz untergebracht war und der Schalthebel im Armaturenbrett. Da war echt Platz zwischen den Sitzen...

Zitat:

Classic Uli schrieb am Sun, 20 October 2019 19:51


Was ich damit sagen will: Unsichtbare Features sind in der Regel keine Statussymbole - so, wie z.B. ABS nie eins war. Anders sieht das z.B. bei Rückfahrkameras aus...


Wo ist eine Rückfahrkamera ein sichtbares Statussymbol? Sichtbar ist sie eigentlich nur bei Bussen, LKWs, Wohnmobilen, oder wenn sie selbst nachgerüstet ist - und wie ein Statussymbol sieht das dann i.a. nicht gerade aus....


Ich meine die Effekte, wenn das Markenlogo hochklappt und ähnliches.

Zitat:

Übrigens: Fährst Du nicht auch deutlich entspannter schräg neben/hinter einem anderen Auto, wenn Du in dessen Rückspiegel ein rotes Warnlicht siehst?


Nein. Auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Für mich ist SELBSTVERSTÄNDLICH, dass der andere mich gesehen hat. Er fährt ja schließlich Auto und macht nicht irgendwas anderes...

Zitat:

...durch den kläglichen Rest an Fenster, den die ersteller übrig gelassen haben.


Auch ein Punkt, warum mich fast kein modernes Auto (aus den letzten 15 Jahren) anspricht. Ausnahmen (z.B. der erst C4 Grand Picasso) bestätigen die Regel.

Zitat:

Also wie oben schon gesagt, an viele Helferlein kann man sich durchaus gewöhnen und möchte sie nicht mehr missen, aus reiner Bequemlichkeit - wenn man sie erstmal hat, egal ob nun gewollt oder ungewollt (weil sie beim Gebrauchtwagen halt dabei waren wie bei mir).


Klar nehme ich erstmal, was drin ist. Um dann zu selektieren. Und da ticke ich dann wohl tatsächlich anders als Du (und wohl die meisten) - beim Laguna sind deaktiviert: Lichtassistent, Parkpiepser und Parkbremse. Aktiv ist einzig der Regensensor.

Zitat:

E-Kofferraumklappe?
Keine dreckigen Finger mehr...
Öffnen mit vollen Händen...


Der Griff an die (dreckige) Klappe hat mich nie gestört. Fußwedelfunktion ist manchmal sicher nett. Aber wie oft? Bei mir wäre es maximal 1x im Monat, eher seltener. Lohnt sich das? Gut Frage - aber ja, das gilt für den elektrischen Fensterheber rechts genauso...

Schöne Grüße
Uli


Edit: Quoting repariert.

[Aktualisiert am: Mon, 21 October 2019 16:39]


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432656 antworten auf 422369 ] Mon, 21 October 2019 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
UH ist gerade offline UH
Beiträge: 7218
Registriert: September 2015
Ort: Salzburg
Guru
Hallo,

Mit Modellpflege, präsentiert im November 2019, werden die Assistenzsysteme modernisiert und autonomes Fahren Level 2 erfüllen. Wobei der adaptive Tempomat nur bis 170 km/h raufregelt und nicht bis zur Göchstgeschwindigkeit.
Dann dürften die häufigen Kritikpunkte veraltete Assistenzsysteme der Vergangenheit angehören.

Liebe Grüße
Udo
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432699 antworten auf 422369 ] Tue, 22 October 2019 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Hallo Uli,
zu deinem gefährlichen Lichtsensor: wenn dieser vernünftig in die Bordelektronik integriert ist, geht das Licht im Automatikmodus an, sobald die Automatik den Wischer startet (was ja bei Niederschlag - also auch Nebel - der Fall ist). Im JK war/ist das nicht der Fall, ob es sich evtl. in einem Steuergerät so einstellen lässt - keine Ahnung. Aber besser das Licht geht irgendwann automatisch an als gar nicht. Warte mal die Zeitumstellung ab - da meint man wieder viele sind mit ner Zeitschaltuhr unterwegs und haben diese noch nicht auf Winterzeit umgestellt.Cool Da ist dann das TFL ein echter Gewinn.

Bei meinem SV kann ich das alles über die Fahrzeugeinstellungen einstellen. Eigentlich kann man da alles was Licht, Sicht, Komfort, Sicherheit und Assistenz betrifft über den BC selber nach seinen Wünschen kreuz und quer konfigurieren. Das VCDS (CLIP für VAG) brauchte ich jetzt nur, um den Bordsteinabstand beim Einparken zu verringern.
Ist das beim RFC eigentlich auch möglich?

Interessant ist auch, das man bei VW anscheinend alles nachrüsten und/oder freischalten kann. Bei meinem Fahrzeug ist z.B. kein Spurhalteassistent verbaut. Baue ich mir aber die große Frontkamera ein, kann ich den Spurhalteassistenen und die Verkehrszeichenerkennung aktivieren. Es gibt da Leute, die bauen sich in einen "null-Ausstatter" alle Assistenten ein und schalten diese frei. Auch das ACC lässt sich nach- oder aufrüsten.

[Aktualisiert am: Tue, 22 October 2019 16:28]


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432701 antworten auf 422369 ] Tue, 22 October 2019 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Hallo Oliver

sorry, bitte fühle dich jetzt nicht angegriffen, ABER

warum fährst du nicht mit Bus oder Bahn?
Da brauchst dich nur rein setzen und alles andere wird von dem Helfer vorne am Lenkrad gemacht.

Man hat das Gefühl beim lesen das du gar keine eigne Verantwortung
mehr für Licht, Scheibenwischer, nach dem Bordstein gucken,
auf deiner Fahrbahn bleiben usw., hast.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432707 antworten auf 432701 ] Tue, 22 October 2019 18:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin Alex,
soweit würde ich erst gehen, wenn Bus und Bahn bei Olli in der Garage halten...

Aber ja, die Verantwortung liegt immer beim Fahrer - egal, wieviele Assistenten an Bord sind. Er ist der Chef.

Leidern nehmen viel zu viele Fahrer diese Verantwortung nicht ernst und wälzen sie auf ihr Auto ab... das macht das ja von selbst. Und eben da wird es gefährlich.

@Oliver: Wenn Dein TFL auch hinten leuchtet - fein. Ansonsten löst es leider nur einen kleinen Teil des Problems "unbeleuchtet im Nebel".
Die Argumentation mit dem Scheibenwischer finde ich übrigens schräg: Wenn der Wischer auf "Intervall" steht (was ja gleichbedeutend mit "Automatik" ist), dann tut er das in der Regel dauerhaft. Sollte dann das Auto dauerhaft mit Licht fahren, auch wenn es nicht regnet? Oder nur Licht anmachen, wenn der Regensensor Regen erkennt? Dann würde das Licht auch angehen, wenn der Wagen vor mir seinen Spritzwasser betätigt!? Und würde 5 Sekunden später wieder ausgehen?

Nein, ich halte den skandinavischen Ansatz für richtig: Immer mit Licht, vorne und hinten. Ja, vorne reicht TFL, das stimmt.

Was das Nachrüsten von Funktionen betrifft, so kann ich mich erinnern, dass beim JE auch z.B. der Bordcomputer freigeschaltet werden kann, wenn alle Sensoren vorhanden sind. Ist also vermutlich dasselbe wie bei VW, nur dass wir hier in DE die Renault-Technik nicht so gut kennen, dass wir hier so fit wären wie die Jungs in der VW-Community. Die wenigsten hier unter den Neuwagenfahrern sind ja Tüftler, die meisten wollen nur eins: In Ruhe fahren...

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432709 antworten auf 432701 ] Tue, 22 October 2019 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
weissJ117 ist gerade offline weissJ117
Beiträge: 7050
Registriert: November 2005
Ort: Dornbirn
Guru
Moderator

hallo alex Cool
nur ruhig bleiben ...
er hat mehr verantwortung als du jemals hattest bei fahren.

er als halter haftet sogar für die ganzen "nettigkeiten" falls die sich mal aufhängen oder aussteigen.
d.h.
wenn es mal kracht wegen so einer nettigkeit ist der fahrer in der haftung, egal ob man sie nun (teil)abschalten kann oder auch nicht. kein hersteller wird dafür dann zur kassa gebeten!

und solange das gesetzlich nicht geregelt ist will, zb. ich, nichts vom autonomen fahren nur hören.

1. dann kann ich ja eh selber fahren und brauch so einen "müll" dann erst gar nicht im auto.
und
2. lassen sich die meisten assistenten und auch das autonome fahren nie ganz abschalten und pfuschen dir dann noch ins fahren rein.

jungs, es ist sicher schön im auto online spielen zu dürfen, chaten oder eine runde schlafen aber wie schon oben geschrieben: erst nach dem es gesetzliche regeln gibt die den fahrer entlasten und auf den wahren verursacher, den hersteller, zurück greifen.

euer werner ad der lieber für seine eigenen fehler zur rechenschaft gezogen werden will

[Aktualisiert am: Tue, 22 October 2019 19:13]


espace "2000 TSE" phase I; baujahr: feb. 1987; febr. 2008: 330.000km; silber-metallise
04.01.2010: knappe 370.000km herzstillstand um 00:15 bei minus 9°C; 3-tage später: schnurrt mit "neuem" herz vom quadra mit 135.000km
ist am 1. september 2015 mit 450.000km in den ewigen ruhestand getreten und gegen einen kangoo bj. 2014 ersetzt worden.

http://www.schlosserei-weiss.at/
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432730 antworten auf 422369 ] Wed, 23 October 2019 07:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5917
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Moin

das mit "Dauer Licht fahren" wie bei Motorräder ist eh besser,
weil es gibt halt auch Länder wie Ungarn z.B. da muss man Tagsüber
auf Landstraßen und Autobahn mit Licht fahren.

LG
Alex


GJE "The Race" Baujahr 2002 Silber
LPG, Schaltgetriebe. Ein Vorbesitzer

Hobbyschrauber mit eigener Halle.
Bühne und etwas Werkzeug vorhanden Smile

Ersatzteile im Internet bestellen?
Nein Danke, ich unterstütze den Einzelhandel vor Ort, möchte mich auch mit Verkäufer unterhalten können.
Zudem geht Reklamation schneller und einfacher.
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432739 antworten auf 432707 ] Wed, 23 October 2019 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Classic Uli schrieb am Tue, 22 October 2019 18:39

Moin Alex,
soweit würde ich erst gehen, wenn Bus und Bahn bei Olli in der Garage halten...

Aber ja, die Verantwortung liegt immer beim Fahrer - egal, wieviele Assistenten an Bord sind. Er ist der Chef.

Leidern nehmen viel zu viele Fahrer diese Verantwortung nicht ernst und wälzen sie auf ihr Auto ab... das macht das ja von selbst. Und eben da wird es gefährlich.

@Oliver: Wenn Dein TFL auch hinten leuchtet - fein. Ansonsten löst es leider nur einen kleinen Teil des Problems "unbeleuchtet im Nebel".
Die Argumentation mit dem Scheibenwischer finde ich übrigens schräg: Wenn der Wischer auf "Intervall" steht (was ja gleichbedeutend mit "Automatik" ist), dann tut er das in der Regel dauerhaft. Sollte dann das Auto dauerhaft mit Licht fahren, auch wenn es nicht regnet? Oder nur Licht anmachen, wenn der Regensensor Regen erkennt? Dann würde das Licht auch angehen, wenn der Wagen vor mir seinen Spritzwasser betätigt!? Und würde 5 Sekunden später wieder ausgehen?

Nein, ich halte den skandinavischen Ansatz für richtig: Immer mit Licht, vorne und hinten. Ja, vorne reicht TFL, das stimmt.

Was das Nachrüsten von Funktionen betrifft, so kann ich mich erinnern, dass beim JE auch z.B. der Bordcomputer freigeschaltet werden kann, wenn alle Sensoren vorhanden sind. Ist also vermutlich dasselbe wie bei VW, nur dass wir hier in DE die Renault-Technik nicht so gut kennen, dass wir hier so fit wären wie die Jungs in der VW-Community. Die wenigsten hier unter den Neuwagenfahrern sind ja Tüftler, die meisten wollen nur eins: In Ruhe fahren...

Schöne Grüße
Uli



Hi,
vielleicht ist der Unterschied zwischen Alex und mir einfach nur, dass ich gerne alles an Assistenten im Wagen habe was geht, damit mich diese beim Fahren unterstützen.
Auch wird autonomes Fahren unumstößlich kommen und wenn das in zig Jahren vollautonom auf Autobahnen wird habe ich da gar nichts gegen. Wenn die Technik es kann, soll sie es machen.

Die Folge wird nur sein, dass alle anderen manuell gefahrenen Fahrzeuge dann diese Fahrspuren nicht werden nutzen dürfen.
Wartet es - der ein oder andere von uns wird das noch erleben. Spätestens wenn die Verbrenner verboten/verdrängt werden.

zu Ulis Beitrag:

Beim TFL hast du recht - hinten ist es nach meinen Beobachtungen auch dunkel - es sei denn jemand hat sich da was spezielles gebaut/freigeschaltet.

Bei den Wischern verstehen wir unter "Automatik" nicht das gleiche Wink
Für mich eine Wischautomatik das gleiche wie eine Lichtautomatik. Es gibt Sensoren die messen und verarbeiten das Ergebnis der Messung. Der Wischer geht nur bei Tröpfchenbildung auf der Scheibe in einen angepassten Modus von langsamen Intervall bis schnelles Dauerwischen. Das hat mein GJK schon so gemacht. Nur bei dem war/ist die Lichtautomatik nicht an die Wischautomatik gekoppelt. Beim SV sehr wohl (kann man so über den BC einstellen). Sobald die Wischerautomatik einige Male gewischt hat, wird das Abblendlicht eingeschaltet.
Für Alex, dass kann man auch alles abschalten, wenn man sich bevormundet fühlt (ich mache das nur in der Waschstraße) Wink

Zum Dauerabblendlicht - das hatten meine Volvo - Skandinavien sei Dank. Da brauchte man kein TFL. Hätte ich an einer so schönen Limousine wie meinem S80II auch nie nachgerüstet. Der machte nach dem Motorstart seine Xenonlämpchen an und nach Zündungsaus gingen die komplett aus - kein Standlicht, dass musste man manuell anschalten. Aber es gibt/gab nach meinen Erinnerungen auch andere Hersteller, die ihr Licht so geschaltet haben.

Mir wäre eine Umsetzung vorgeschrieben in die Fahrzeugserie auch lieber gewesen - aber wegen der Verbräuche kam bestimmt das LED TFL. LED-Scheinwerfer waren vor einigen Jahren ja noch nicht zugelassen. Wer aber mal ein Fahrzeug mit aktiven LED-Scheinwerfen mit Abblendautomatik und individueller Ausleuchtung gefahren ist, wird so etwas nicht mehr missen wollen. Allerdings wird der Leuchtmittelwechsel da zu einem teuren Scheinwerfertausch. Da werden die nächsten Jahre zeigen müssen, wie lange die LEDs halten. Aber bei den Xenon-Brennern haben auch alle gejammert - ich habe noch keinen tauschen müssen, obwohl ich immer "ältere" Gebrauchtwagen kaufe.

Der Vorteil der Nachrüstmöglichkeiten im VAG-Konzern ist natürlich auch die große Teilegleichheit bei den Herstellern aus dem Gesamtkonzern. Du bekommst ja fast alles als neuwertiges Gebrauchtteil aus einem Unfaller. Aber es stimmt natürlich auch, das die Technik-Scene, insbesondere beim Golf für jede einzelne Modellserie genau so groß ist, wie bei anderen Herstellern für die gesamte Marke.


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432740 antworten auf 422369 ] Wed, 23 October 2019 09:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
UH ist gerade offline UH
Beiträge: 7218
Registriert: September 2015
Ort: Salzburg
Guru
Hallo Oliver,

Beim RFC lässt sich der Abstand für das Einparken mit Clip einstellen (die Grage stellt sich, wie viele in Werkstätten kennen sich da aus) Ich habe das im Forum gelesen, dass das wer machen hat lassen.
Selber kann man mit DDT4all alles umprogrammieren.
In der Werkstatt über Clip ist beim RFC wegen dem Abgleich mit dem Konfigurationsserver kaum eine Freischaltung möglich. Bei jedem RF-Modell kann man die Heckkamera nachrüsten, nur beim RFC nicht.
Aktivieren kann man nur eine Anhängerkupplung, Alarmanlage und Standheizung.
In der Werkstatt lässt sich das Tagfahrlicht hinten nicht aktivieren, das geht nur mit DDT4all. Aber mit Clip kann man die Beleuchtung auf nordisch umstellen, dass immer das Fahrlicht und die Heckleuchten an sind.

Liebe Grüße
Udo
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432741 antworten auf 432740 ] Wed, 23 October 2019 09:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

Hallo Udo,
d.h. auch der RFC parkt teilselbständig ein? Der Fahrer gibt Gas und Bremst und das Lenken übernimmt das Fahrzeug oder kann der RFC das bis auf den Fahrtrichtungswechsel komplett allein?
Die Beschreibung des Programms DDT4all liest sich spannend und dann noch Open-Source :applaus: Wenn ich es richtig gelesen habe ist das Programm für den JK leider nicht nutzbar - schade.


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432744 antworten auf 422369 ] Wed, 23 October 2019 10:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
UH ist gerade offline UH
Beiträge: 7218
Registriert: September 2015
Ort: Salzburg
Guru
Hallo Oliver,

Wenn das Komfortpaket bestellt wurde, parkt der RFC selbständig ein. Parallel, längs und schräg ist auszuwählen, parallel ist Default.
Parkautomatik einschalten und Blinker setzen, langsam die Straße entlang fahren. Eine passende Parklücke wird erkannt und ein Plip-Ton ertönt und am Display erscheint ein Stop. Retourgang einlegen, Lenkrad auslassen, Fuß von der Bremse, leicht Gas geben, das Fahrzeug fährt an und mit der Bremse die Geschwindigkeit dosieren und entsprechend bremsen, Vorwärtsgang einlegen usw. bis Plipton ertönt und Stop angezeigt wird - fertig.
Das funktioniert wirklich gut.
Auch ausparken ist automatisch möglich.

Liebe Grüße
Udo
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432746 antworten auf 432744 ] Wed, 23 October 2019 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8172
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
danke für die Erklärung, Udo! Jetzt verstehe ich die ganzen Idioten, die hier in Frankfurt in den Hauptstraßen plötzlich runterbremsen, dabei den Blinker rechts setzen und dann doch nicht anhalten oder abbiegen... Aua!

Es sind die Teilautonomen... wie auf der Autobahn die Spur-Mitte-Fahrer, die mit 150 km/h von hinten ankommen, dann hinter einem überholenden LKW auf 90 runterbremsen (statt auf die leere linke Spur zu wechseln) und wenn man dann nach Abbremsen, Runterschalten, hinter ihnen von ganz rechts nach ganz links Rüberziehen und wieder auf 120 beschleunigen dann gerade an ihnen vorbei und somit schräg vor ihnen ist, wenn der LKW sein Überholmanöver abgeschlossen hat, dann geben die Kisten abrupt wieder Gas, während ich nach rechts ziehen will. Brandgefährlich, das alles!

motz :motz1: Aua! :heul: :kotz: Shocked Mad Evil or Very Mad Dead :mm: :henker:

Licht- und Regensensor des Laguna sind übrigens identisch mit dem JK:
Lichtsensor aktivieren = Licht an, Licht aus. Deaktivieren geht genauso.
Regensensor aktivieren = Intervall ein, Intervall aus, Intervall ein. Deaktivieren geht genauso.

Ach ja: Bei unserem Laguna stürzt der Regensensor übrigens regelmäßig ab. Nach ca. 1/2 Stunde mit Wechsel Internvall/an/aus/Dauerwischen etc. geht er irgendwann in den Schnellwischmodus und bleibt da hängen. Dann hilft nur: Wischer ausschalten und wieder einschalten (womit der Regensensor deaktiviert ist). Nochmal aus/an schaltet ihn wieder ein, er funktioniert dann wieder eine Weile, bis...

Ich bin froh, dass ich zumindest beim Laguna alle Assistenten (bis auf das Warnblinken bei abruptem Bremsen - sieht in flott angefahrenen Autobahnausfahren echt blöd aus!) komplett ausschalten kann.

Die Kiste kommt jetzt aber weg (hat jemand Interesse an dem Haufen Elektronik-Schrott?) und wird ersetzt... durch einen J637. Ohne diesen ganzen Pipapo...

Schöne Grüße
Uli

[Aktualisiert am: Wed, 23 October 2019 11:03]


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Wieder am Start... J637, 03/96 - ca. 230.000 km
...und der Laguna II mit LPG, inzwischen auch über 200.000 km, steht zum Verkauf...

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432747 antworten auf 432744 ] Wed, 23 October 2019 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 775
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter

UH schrieb am Wed, 23 October 2019 10:33

Hallo Oliver,

Wenn das Komfortpaket bestellt wurde, parkt der RFC selbständig ein. Parallel, längs und schräg ist auszuwählen, parallel ist Default.
Parkautomatik einschalten und Blinker setzen, langsam die Straße entlang fahren. Eine passende Parklücke wird erkannt und ein Plip-Ton ertönt und am Display erscheint ein Stop. Retourgang einlegen, Lenkrad auslassen, Fuß von der Bremse, leicht Gas geben, das Fahrzeug fährt an und mit der Bremse die Geschwindigkeit dosieren und entsprechend bremsen, Vorwärtsgang einlegen usw. bis Plipton ertönt und Stop angezeigt wird - fertig.
Das funktioniert wirklich gut.
Auch ausparken ist automatisch möglich.

Liebe Grüße
Udo


Aso anlog zu VAG - Danke für die Erklärung

@Uli: Danke, ich nicht bin da geheilt, da es mich verrückt macht, wenn da irgend etwas nicht funktioniert und mein JK hat da eines nach dem anderen durchgespielt.
Wenn überhaupt noch einmal Renault, dann eher ein alter Espace oder ein R6 Cool

[Aktualisiert am: Wed, 23 October 2019 11:08]


Grüße
Oliver
Golf Sportsvan Lounge 2.0TDI
Ex: Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Raumersatz: Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525
Re: Bild Bericht warum keiner mehr Espace kauft [message #432960 antworten auf 432747 ] Tue, 29 October 2019 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehen
bernhard1.9gjk ist gerade offline bernhard1.9gjk
Beiträge: 1846
Registriert: January 2006
Ort: Bremen
Espace-Verrückter
Hallo

Zulassungszahlen Sept 2019:

Espace RFC 57
Opel Zafira Life 452 (Und das im zweiten Monat nach seinem erscheinen).

LG Bernhard


Laguna3 3.0 dci 07/2010
Espace IV 1.9 dCi 10/2003
Seiten (2): [ «  <  1  2]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:ganz schön viel...!
Nächstes Thema:Farbe meines Espace
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Nov 13 10:51:20 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02046 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software