Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Alternative Kraftstoffe » Wasserstoff ? aus Korea?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Wasserstoff ? aus Korea? [message #404096] Fri, 09 February 2018 20:31 Zum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1085
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallo,

habe ich richtig gelesen? Aber der Reihe nach - vor ca. 10 - 15 Jahren hat ein Ingenieur zu mir gesagt, wenn sich alle seine Kollegen in Deutschland an der Entwicklung des Wasserstoffmotors beteiligen würden, dann liefe ein solcher innerhalb 5 Jahren! Und nun stellt ein Koreaner das komplette Fahrzeug auf die Räder. Wenn das wahr ist und das was bisher so geschrieben steht, dann haben wir bestimmt hier im Forum Mitglieder, die ausgefeilte Stellungnahmen dazu verfassen können. Ich für mich stelle mal so in den Raum die Tatsache, nachdem im letzten September ein Diesel gekauft wurde und dieser nun so lange gefahren wird, bis ein Wasserstofffahrzeug erschwinglich ist (Rabattkonditionen) :applaus:
Allein die Zahl der bisherigen Tankstellen von 50 soll noch in diesem Jahr verdoppelt werden. Hamburg-München ist bereits jetzt realisiert. Und bei einer km-Leistung von 540 zwecks Tankstopp ist das auch bereits zeitlich ein Leckerlie. Dass ich das noch erleben kann, der helle Wahnsinn. Die 3 Tanks liegen wie beim Fiat-Gas-Auto mittig unter dem Fahrzeugboden, also nichts für Angsthasen. Und nun schreibt mal schön.

Gruss Lollo


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404099 antworten auf 404096 ] Fri, 09 February 2018 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15551
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Keine Ahnung, worauf Du hinauswillst. Mazda und BMW boten/bieten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor an, die mit Wasserstoff betrieben werden. In Berlin fahren oder fuhren MAN-Busse mit Wasserstoffverbrennungsantrieb.


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404116 antworten auf 404096 ] Sat, 10 February 2018 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1678
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Wasserstoff ist ein sehr hochwertiger Energieträger.
Den zu verbrennen, und sei es in einem Motor, ist genauso irrsinnig wie mit Strom zu heizen. Von Wärmepumpen rede ich nicht.
Für den der zuviel Wasserstoff hat in Ordnung, genauso wie für den der zuviel Wasser(Kraft) hat und mit Strom heizt.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404119 antworten auf 404116 ] Sat, 10 February 2018 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15551
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Lollo war ja etwas sparsam mit Informationen...sein Posting klang nach einem koreanischen Mr. Dingl, der sich ein Auto mit Wasserstoffverbrennungsmotor zurechtgedengelt hat.
Nach ein bisschen googeln vermute ich aber, dass Lollo auf einen Artikel über den Hyundai Nexo gestossen ist: http://www.zeit.de/mobilitaet/2018-01/hyundai-nexo-wassersto ffantrieb-autoindustrie

Der hat aber keinen "Wasserstoffmotor", sondern eine Brennstoffzelle, die die Energie für einen Elektromotor liefert (also einen Wasserstoffantrieb) Im verlinkten Artikel ist auch zu lesen, dass das Konzept selbst für Hyundai nicht neu ist, sondern schon die zweite Generation ist. Und das es in Serie gefertigte Konkurrenz von Honda und Toyota längst gibt, und Mercedes demnächst wieder was anbietet. Wieder, denn das Thema ist für Mercedes nicht neu, ich hatte da auch ohne googeln noch die F-Cell-Fahrzeuge im Kopf.
Und dann der Wasserstoff. Soweit ich weiss, ist die Herstellung ggf. notwendiger größerer Mengen nach derzeitigem Stand der Technik aufwendig, teuer und wäre von der Umweltbilanz eine miese Rechnung.


Edith: Der Vorgänger des Nexo: https://de.wikipedia.org/wiki/Hyundai_ix35_FCEV


Gruß, Andreas aB
der das ganze jetzt nach Alternative Kraftstoffe verschiebt

[Aktualisiert am: Sat, 10 February 2018 11:29]


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404256 antworten auf 404119 ] Mon, 12 February 2018 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1085
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallo,

Wasserstoff marsch - so steht es in der ADAC motorwelt 02-2018 auf Seite 24 und noch was vom rollenden Kraftwerk an anderer Stelle. Am besten klingt allerdings, dass ein Tankstopp, falls erforderlich, lediglich 5 Minuten dauert für Einmalvolltanken. Der ganze Artikel ist auch noch schön bebildert mit dem Hinweis, dies gelte alles für den neuen Nexo ebenso wie die Tatsache, dass andere große Firmen wie BMW die Weiterentwicklung schlicht verpennt haben - um Jahre. Schlecht wenn man auf Softwarelösungen setzt, statt Beschiss Entwicklung. Da nutzt es auch nichts, wenn vor Jahren die hiesigen Premiumhersteller mit der Materie Brennstoffzelle bereits vertraut waren und alles Wissen zurück in die Schublade wanderte. Und über das Karosserie-Design des Hyundai Nexo kann man ja wohl nicht meckern. Schauen wir also, wie es bei Hyundai weitergeht. Ich tippe auf ein schnelleres Wasserstoffwachstum als es beim Automatikgetriebe der Fall war.

Gruss Lollo


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404260 antworten auf 404256 ] Mon, 12 February 2018 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7795
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
der ADAC-Artikel ist Nebelkerzen-Werferei.

Der BMW mit Wasserstoffantrieb war in den 90ern (!!!) käuflich zu erwerben. Das war ein 7er mit einem Verbrennungsmotor, der aus Wasserstoffbetrieb umgerüstet war. Wirkungsgrad genauso mies wie bei Benzin - da macht das alles überhaupt keinen Sinn und es ist gut, dass dieses Konzept in der Versenkung verschwunden ist.

Was Toyota mit dem Mirai und Hyundai mit dem ix35 FCEV bzw. demnächst dem Nexo anbieten ist - wie Andreas schon geschrieben hat - eine Brennstoffzelle. Eine Brennstoffzelle sorgt für eine Umformung der chemischen Energie des Wasserstoffs in elektrische Energie - ohne mechanische Komponenten. Der Wirkungsgrad liegt entsprechend höher als beim Verbrennungsmotor. Dazu kommt, dass man eben den "Brennstoff" produzieren und nicht fossile Vorkommen ausbeuten muss.

Natürlich muss vorher der Wasserstoff produziert werden, dann komprimiert und ggfs. gekühlt. Und gelagert. Das ist alles mit Energieaufwand verbunden.
Andererseits: Benzin kommt auch nicht ohne Energieaufwand in unseren Tank... fördern, transportieren, raffinieren, wieder transportieren...


Über Jahre war beim Thema "Brennstoffzelle" übrigens Mercedes führend, das war hauptsächlich in den 90er und 00er Jahren - sie haben die Technik aber nie in die Serie gebracht - ob das an "zu teuer", an "zu geringe Verkaufschancen" oder an der Technik gescheitert ist, weiß ich nicht.

Aber dass Toyota als erster Hersteller der Welt mit dem Mirai 2014 in die Serienproduktion einsteigen würde, war zu diesem Zeitpunkt eine echte Überraschung. Damals hieß es noch: Vorerst nur für Japan!

Die ersten Mirais in Deutschland wurden im 2. Halbjahr 2015 ausgeliefert - von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet.

Brennstoffzellen findest Du heute übrigens noch in anderen Einsatzfeldern: https://de.wikipedia.org/wiki/Brennstoffzelle

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404304 antworten auf 404260 ] Tue, 13 February 2018 12:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1085
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallo,

also mitte der fünfziger Jahre musste ich den Taucher auswendig lernen, mit Brennstoffzelle war da nichts und heute wird es wieder zunehmend schwieriger zu pauken und viel wichtiger, auch zu behalten. Was nun die Schreiberlinge vom ADAC gänzlich unerwähnt lassen sind die Kosten bei Tausch der Zelle sowie die Haltbarkeit. Das dürfte dann über den Kosten liegen die Renault heute seinen Kunden beim Tausch des Batteriesatzes für ihr E-Mobile abverlangt.
Bleibt uns also nur die Erkenntnis dass immer noch vieles am Geld scheitert bzw. welches System sich am Markt durchsetzen wird. Eines ist gewiß, dank Google steht im Netz alles schon geschrieben, man muss es nur abrufen. Embarassed

Gruss Lollo ...der erst mal keine Fragen mehr hat...


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404318 antworten auf 404304 ] Tue, 13 February 2018 17:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
weissJ117 ist gerade offline weissJ117
Beiträge: 6961
Registriert: November 2005
Ort: Dornbirn
Guru
Moderator

hallo lollo Cool
wohl noch nix von mietakku gehört? grübel
Lollo schrieb am Tue, 13 February 2018 12:59

... Das dürfte dann über den Kosten liegen die Renault heute seinen Kunden beim Tausch des Batteriesatzes für ihr E-Mobile abverlangt.
...

das ist das einzige teil was du bei einem e-modell von renault nicht kaufen kannst.

euer werner ad


espace "2000 TSE" phase I; baujahr: feb. 1987; febr. 2008: 330.000km; silber-metallise
04.01.2010: knappe 370.000km herzstillstand um 00:15 bei minus 9°C; 3-tage später: schnurrt mit "neuem" herz vom quadra mit 135.000km
ist am 1. september 2015 mit 450.000km in den ewigen ruhestand getreten und gegen einen kangoo bj. 2014 ersetzt worden.

http://www.schlosserei-weiss.at/
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #404518 antworten auf 404318 ] Sat, 17 February 2018 22:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7795
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Werner,
stimmt so auch nicht mehr ganz. Für einige Modelle gibt es inzwischen die Option, den Akku mitzukaufen.

Ist natürlich am Anfang teurer, aber gerade für Vielfahrer auf Dauer sicher billiger - denn bei über 1.400 EURO im Jahr für Miete hat sich -wenn ich die Preise richtig in Erinnerung habe- nach weniger als 3 Jahren der Akkukauf amortisiert.
Also Richtig-Vielfahrer (über 30.000 km im Jahr) ist übrigens laut Konfigurator gar keine Akkumiete mehr möglich...

Obenstehendes sind Erkenntnisse aus einem Kostenvergleich, den ich 2017 gemacht habe.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #411127 antworten auf 404096 ] Tue, 19 June 2018 07:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5300
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Moin zusammen

Zum Thema Wasserstoff

Das aus für Telsa?

LG
Alex


Unser Gefährt:
J63 Baujahr 93, 2,2l, alle 4 Türen mit E-Fensterheber ab Werk.

Seine letzte fahrt am 10.04.2017

Mein neuer GJE Blau "The Race" Baujahr 2001 2l 16V mit Automatik
Leider wegen Typischen Anfängerfehler beim zurücksetzen, geschrottet R.I.P.


Der Neue: GJE "The Race" Baujahr 2002 mit LPG, Schaltgetriebe in Silber. Ein Vorbesitzer
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #411129 antworten auf 411127 ] Tue, 19 June 2018 07:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Alex
Der Mist fluppt mir auch täglich per Google aufs Handy, ist das nicht eher eine sehr Fragwürdige Investmentwerbung?
Kann sein das Wasserstoff irgendwann kommt, aber dazu braucht es ja auch erstmal ne Infrastruktur, das kann ewig dauern.
Ich werde jedenfalls meine vielen hart erarbeiteten hunderttausende von Euro nicht Investieren.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #411130 antworten auf 404096 ] Tue, 19 June 2018 07:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Patchworker Alex ist gerade offline Patchworker Alex
Beiträge: 5300
Registriert: March 2008
Ort: 41747 Viersen
Guru
Moin

mache ich auch nicht, aber angucken kann man es sich ja mal Wink

LG
Alex


Unser Gefährt:
J63 Baujahr 93, 2,2l, alle 4 Türen mit E-Fensterheber ab Werk.

Seine letzte fahrt am 10.04.2017

Mein neuer GJE Blau "The Race" Baujahr 2001 2l 16V mit Automatik
Leider wegen Typischen Anfängerfehler beim zurücksetzen, geschrottet R.I.P.


Der Neue: GJE "The Race" Baujahr 2002 mit LPG, Schaltgetriebe in Silber. Ein Vorbesitzer
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #411133 antworten auf 404096 ] Tue, 19 June 2018 08:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1678
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Selbst wenn man die Technik nicht durchblickt oder aber einfach nicht abschätzen kann was sich jetzt auf Dauer durchsetzen wird, denn funktionieren tut ja beides: Wenn mir jemand, der auf breiter Ebene Werbung macht, seinen Newsletter verkaufen will und dann auch noch behauptet das wäre was exklusives, dann weiß ich dass das ein Betrüger ist.
Bei Aktienempfehlungen sind die so gekeilten Käufer auch noch willige Knechte die durch die so verursachten Kursmanipulationen mit ihrem sauer verdienten Geld die Gewinne für diese Betrüger generieren.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Wasserstoff ? aus Korea? [message #411136 antworten auf 404096 ] Tue, 19 June 2018 08:53 Zum vorherigen Beitrag gehen
christoph192 ist gerade offline christoph192
Beiträge: 311
Registriert: July 2010
Ort: München
Alter Hase
Hi,

was man in der Diskussion um Wasserstoff immer wieder gerne übersieht:
Wasserstoff ist keine Primärenergie! Der kommt nirgends abbaubar in der Natur vor. Aber Wasserstoff ist ein geiler Energiespeicher, denn er entsteht durch Elektrolyse. Mit Strom wird Wasser (H2o) aufgespalten in Wasserstoff und Sauerstoff. Kann man leicht selbst machen wenn man die beiden Pole einer 4,5 V Batterie ins Wasser taucht.
Eine Wasserstoffwirtschaft hatte bereits Hoimar von Ditfurth in den 70iger Jahren beschrieben. Setzt aber voraus, dass in großen Mengen Strom regenativ erzeugt wird. Und daran scheitert es im Moment, vor allem an einem leistungsfähigen, intelligentem Stromnetz.
Außerdem muss Wasserstoff unter extrem hohen Druck und niedriger Temperatur gespeichert werden. Der 7er von BMW krankte auch daran, dass er einen Teil seiner eigenen Energie zur Kühlung benötigte. Stand das Fahrzeug ein paar Wochen entleerte sich der Tank von selbst.
Wasserstoff hätte Sinn gemacht, wenn das Projekt Dessertec realisiert worden wäre. Da wollte man große der Teile der Sahara mit Kollektoren zupflastern und im ganz großen Stil Strom erzeugen. Scheiterte leider politisch und organisatorisch.

Schöne Grüsse
Christoph


Komm wir essen Opa
- Satzzeichen können Leben retten -

J637 mit 340.00 km und Gasanlage
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:PIIEEEP-geplage LPG-Fahrer (mit OBDII)
Nächstes Thema:J7 T 780 Gasfest
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Sep 23 13:21:57 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01568 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software