Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Blick übern Zaun » WagonR+
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (2): [ «  <  1  2] 
Re: WagonR+ [message #371497 antworten auf 337558 ] Sun, 24 July 2016 06:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
index.php/fa/65762/0/ Erstmal -mit geringen Mängeln- geschafft.

Höheneinstellung Abblendlicht, defekter Heckscheibenwischer-Gummi und (noch zulässige) Ungleichheit der Bremswirkungen an den Achsen wurde bemängelt. Das Abblendlicht/Scheinwerfer hat mir der Prüfer mit seinem Licht-Tester freundlicherweise gleich vor ort eingestellt.
Heckscheibenwischerblatt selbstverständlich neu.
Bremsenprüfstand:
160 170 vorne; 140 130 hinten; Bremsen hinten lassen nicht vollständig los. -> Bremsflüssigkeit erneuern / Entlüften <--> wird umgehend nachgeholt.

Noch Zahnriemen:
"Mein" Zahnriemenhersteller gibt in seiner beigelegten Einbauanleitung nur vor, dass man die Spannung mit den SST-1 prüfen soll. Kosten tut dieses um die 500¤. Man zupft am längsten Trum am Zahnriemen wie an einer Gitarren-Saite. Das SST-1 zeigt einem dann die Schwingfrequenz in Hz an. Sofern mein Autotyp im Gerät gespeichert ist, würde mir das SST-1 auch gleich anzeigen, ob die Spannung i.O. ist.
Diese Frequenzanalyse hatte ich dann selbst nachgebildet. Es kam eine Zahnriemen-Tester-App, eine Tongenerator-App, Handy und Free Audacity für Wind**s zum Einsatz. So, wie ich den Zahnriemen bewusst zu streng eingestellt hatte, ergab sich die Frequenz 76 Hz bei 380mm Trum-Länge(vorher mit 50Nm am Nockenwellenrad "gegen"-gedreht, Kurbelwelle blockiert; und den Spanner dann so fixiert).
5 Stunden suchte ich im Internet nach der Frequenz-Angabe für mein Auto. Fehlanzeige. Einzig, einen Suzuki-Diesel fand ich mit 82 Hz. Audiodatei: Zahnriemen_zu_fest.wav
Da es aber auf den genauen Motor-Typ zwingend ankommt, ich keine Daten bekam, musste ich dieses Unterfangen abbrechen.

Dann hatte ich von meinem Motor G13BB das Werkstatthandbuch auf dem Bildschirm:

index.php/fa/65763/0/ index.php/fa/65764/0/

Die 'tensioner spring' = Zugfeder am Hebelärmchen für Spannrolle soll man wirken lassen und dann die Spannrolle festdrehen. Einmal eine spätere Inspektion machen (lassen).
So habe ich's dann nach Vorschrift gespannt - mit einer kleinen Abweichung:
Dem Motor liess ich mit dem neunen Zahnriemen warmlaufen, bis der Kühlerventilator ansprang. Dann Motor abkühlen lassen.
Und siehe da - die Zugfeder zieht den Hebelarm der Spannrolle deutlich weiter an. So habe ich dann die Spannrolle (nicht federnd drehgelagert) fixiert. (Ergab 58 Hz; also deutlich weniger Spannung) In dieser Spannrollen-Einstellung ist nun auch das Zahnriemen-Geräsch ("Singen") leise(r).
Videoclip vom Endergebnis: 20160722_152210_17.mp4

Ich komme noch im nächten Text darauf:
Es wurde nie eine (grosse) Inspektion gemacht. Es ist der erste Zahnriemen gewesen - bis jetzt also 107.000 km.
Und: Der Zahnriemen war seit Jahren viel zu lasch gespannt gewesen und flatterte so derart herum, dass der Gangküppel ab Tempo 100 lästig rasselte! <-> Siehe text auf Seite 1 Geräuschquelle im Fahrgastraum: Die Schaltknüppelmechanik
Mit "meiner" obigen Einbau-Methode á la Handbuch ^^ hoffe ich, dass eine Inspektion fürs ganze Wechselintervall nicht mehr notwendig sein wird.



[Aktualisiert am: Sun, 24 July 2016 07:12]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #372368 antworten auf 337558 ] Wed, 10 August 2016 17:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
2000 km später: MIL-Lampe ist an.

index.php/fa/65935/0/ index.php/fa/65936/0/ index.php/fa/65937/0/

Fehlercode P0400 notiert - und gelöscht.

Der Fehler liess sich erstmal per OBD-Bluetooth-Dongle löschen; und die MIL-Lampe ist jetzt wieder aus. Ich denke aber, dass der wiederkommen wird, weil das EGR-Ventil verschmutzt sein wird.
Denn ich habe noch einen anderen Hinweis auf's EGR: Sporadisch hat der Motor am Berg Beschleunigungsklingeln. Das müsste von Motoröl-Dampf-Partikeln, die in den Brennraum gelangen, verursacht werden...


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #372558 antworten auf 337558 ] Sat, 13 August 2016 14:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
12 Tage später: MIL-Lampe ist wieder an.

Diesesmal aber das EGR gereinigt/von Ölkohle befreit; und auch gleich den 6-poligen Stecker mitbehandelt.
(Bremsenreiniger/Bürste)

index.php/fa/65946/0/


Das Ventil liess sich ja noch bewegen... Very Happy Ein neues kostet ab 160,- aufwärts.

MIL-Lampe ist erstmal wieder aus - und wird erwartungsgemäss auch aus bleiben.
==========================================================

Die Motor-Temp absolut müsste mal überprüft werden.
Neuen Thermostat bestellt.
Ich bekomme bei ca. 83°C einen nahezu Sprung auf 90°C - ohne daß sich an der Motor-Temperaturanzeige was wesentlich verändert.

Mfg GS

  • Anhang: EGR_1.jpg
    (Größe: 80.81KB, 1348 mal heruntergeladen)


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #372743 antworten auf 337558 ] Wed, 17 August 2016 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Die MIL-Lampe leuchtet nicht mehr auf, und das Motorklingeln ist weitgehendst beseitigt:

- EGR zerlegt und gereinigt, nebst Anschluss-Stecker;
- neuer Kühlwasser-Thermostat 88°C (der alte hatte (nach 15 J.) 94°C );
- Wasserkühler gespült.
- 150 km Fahrt mit OBD-Diagnose-ständige Anzeige. || Temp. + Zündzeitpunkt Zyl. 1 + Lambdasonde 1 Bank 1

Neue Baustellen:
- Federbein vorne links unten blüht Rost;
- Stabi-Gummilager ausgeschlagen; Wagen zieht im 1. Gang beim stark Gasgeben nach rechts;
- Weitere Roststellen; 1 Befestigungsbügel für das Lenkgetriebe habe ich noch in erinnerung.

Hatte es schon länger vor, aber immer hinausverzögert; die elektrische Lackierpistole muss ich mir dringend herrichten zum Fett verspritzen. Geeigneten Verdünner finden.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #373585 antworten auf 337558 ] Tue, 30 August 2016 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
30.8.16 starre AHK + Elektrosatz gekauft. (zum selber Einbauen)
Keine Tüv-Vorführung nötig.
Der Wohnwagenanhänger steht schon vor der Türe.

[Aktualisiert am: Tue, 30 August 2016 12:03]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #373586 antworten auf 373585 ] Tue, 30 August 2016 12:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Den Wohnwagen möchte ich sehen Gröhler
Habe jahrelang Eriba Puck mit Ente gezogen und bin seither Fan kleiner Wohnwagen die nur das nötigste haben.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #373593 antworten auf 337558 ] Tue, 30 August 2016 13:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hei Laute,
also ich darf 800kg bis 11% ziehen.
So habe(n) ich/wir einen Knaus Azur 380T gewählt.
War mit dem Vorbesitzer auf ner öffentlichen Waage: 790kg.
Stützlast beim Kauf war 55kg. Dürfen tue ich laut Bedienungsanleitung 30kg.
- da ist das Vorzelt im Stauraum, ca. 50kg wiegt das. Wir wollen das nicht; (sparen auf eine Markise an)
- 2 volle Gasflaschen = 25 kg. (-> Kofferraum)
- Eine 12 Volt 105 Ah Batterie (ca. 30 kg) wurde eingebaut mit LED-Lampen + Fernbedienung; (eventuell nach hinten "verschieben")

Also, die 30kg höchste Stützlast lassen sich problemlos ausbalancieren/abspecken.
Heute umgemeldet, Tüv neu, Gasprüfung 1 Jahr, 100 km/h-Zulassung, 3 Personen, kein Rost, kein Schimmel, alles dicht, Dusche/Bad-Abteil, grosse Küche, 12Volt / 230~Volt / Gas.

AHK gekauft, kommt nächste Woche. Sehen wirst du ihn aber trotzdem, denn wir haben noch einen Volvo 150 PS, mit dem ich dann erscheine.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374185 antworten auf 337558 ] Fri, 09 September 2016 06:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo Hartmut,
du hast recht.
Zum Montieren der AHK musse ich an den Tankstutzen ran; bzw. das Rohr entfernen. Dabei ist mir was entgegengefallen, was vollständig abgegammelt war. Das Rohr selbst ist noch heile. Very Happy (glückgehabt)
Nun brauche ich, um weiterzukommen, 2 Bohrer, 28mm & 18mm.
Gruss


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374332 antworten auf 337558 ] Sun, 11 September 2016 19:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Heute den ganzen Tag die AHK montiert.

index.php/fa/66219/0/ index.php/fa/66220/0/


Länge(n): WW = 4,2 m; AHK/Deichsel 1 m; Länge über alles = 8,6 m.

Aufgepasst, du fährst nichtsahnend so durch den Wald; plötzlich sind 4 Jugendliche mit Bierkiste auf der Strasse... Very Happy

[Aktualisiert am: Sun, 11 September 2016 19:13]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374333 antworten auf 337558 ] Sun, 11 September 2016 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Gröhler
gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #374390 antworten auf 337558 ] Mon, 12 September 2016 18:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
1. Test

Klappt besser, als ich mir das so dachte; die Motorleistung ist auch noch annehmbar. Auf der BAB mal für ne Minute auf Tempo 100. Bis 80 ist das Gespann dank Antischlingerkupplung noch einigermassen ruhig und man kann es so ohne Stress rollen lassen. Bei 95-100 ist es aber vorbei mit der Ruhe, wenn Bodenwellen/Schlaglöcher auftauchen; die erhöhte Wachsamkeit stresst deutlich - und es macht nur noch Spass, wenn die BAB wenigstens 150m voraus frei ist und die Strassendecke übersehbar.
Die Stützkraft an der AHK mustte ich von 92 auf 28kg reduzieren; das Vorzelt in den Keller gebracht und die Gasflaschen hinten in der Nasszelle gegurtet.
Der Wohnwagen hebt bei Bodenwellen/Schlaglöcher den PKW am Hinterteil hoch und entlastet die Hinterräder. Bei Kurvenfahrt muss ich das noch üben, zu berücksichtigen. Für heute habe ich es damit bewenden lassen, dass ich eine Autobahnauffahrt, die ich normal mit 70 nehmen kann - nun mit Wohnwagen sicherheitshalber nur noch Tempo 50.

Und das war ja nur der erste Tag -bei Spanischen Sommertemperaturen- der Übungen. Bei Nässe dürfte sich tempomässig alles um ein Drittel verringern. Da gibts also noch viel auszuprobieren und zu üben.

Aber prinzipiell klappt's - wie es mir der TÜV Rheinland erklärte.

Naja, so war ich noch in der Innenstadt ein Eis lutschen, beim Tanken und bei der Do-it-yourself-Wäsche.

Achja, das Thema Arme-Leute-Auto: Niemand hat was gemeckert oder gestikuliert. Alle anderen Verkehrsteilnehmer nett gewesen, machen Platz, lassen mich vor, usw.

[Aktualisiert am: Mon, 12 September 2016 18:18]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374443 antworten auf 337558 ] Tue, 13 September 2016 18:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Schreibt der Sicherheitsbewusste Herr, der mir Vorträge über die Sicherheit einer mobilen Hebebühne hielt Razz http://www.espace-freunde.net/forum/index.php/mv/msg/42221/3 51706/

Also ich hätte da Angst, Problem sind wohl am ehesten die knappe Federung des Wagilon und das eigene geringe Fahrzeuggewicht.
Ich kenne ja schaukelndes Wohnwagenfahren von der Ente, die hat aber beim Ein und Ausfedern unendlich Federweg, so das ein leichtes anheben des Fahrzeughecks nie zu kritischen Fahrverhalten führte, der Wohnwagen hatte aber auch nur 400kg gebremst.
Ich würde mit der Stützlast so weit als erlaubt raufgehen und die Flaschen und alles was Gewicht hat auf die Achse, vielleicht fährt es sich dann etwas sicherer.

Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #374448 antworten auf 374443 ] Tue, 13 September 2016 20:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7794
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
der letzte Satz von Hartmut hat viel Wahres. Meine erste WoWa-Fahrt war eine Katastophe in Sahcen Stabilität, trotz hoher Stützlast. Aber die schweren Brocken waren zu weit von der Achse entfernt, was zu massiven Rotationsbewegungen um die Achse führt.

Schöne Grüße
Uli

...der in Zukunft immer einen Zwillingsachser bevorzugen würde. Mit den Dingern habe ich (als Autotrailer und Last-Anhänger) nur gute Erfahrungen!


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: WagonR+ [message #374468 antworten auf 337558 ] Wed, 14 September 2016 07:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo Hartmut & Uli,
diese hier; je nach zGG zu fahren mit FS KLasse B oder BE: Cool

index.php/fa/66237/0/

Neuigkeiten gibt es erstmal nicht. Die Fuhre steht unbenützt am Strassenrand. Am kommenden Wochenende gibt's ne kleine Fahrt zum Campen in den Nachbarort, 6 km Stadt/Landstrasse. Stadt sowieso Tempo 50 und Landstrasse reicht schon 60. Die erste Testfahrt ^^ hat eigentlich alles wesentliche zutage gebracht, es muss -erstmal- nichts mehr ausgetestet werden.
Denn beim letzten Gespann-Einparken ist mir aufgefallen: Handbremse ohne Wirkung. Würde im Gefälle wegrollen - sowas darf selbstverständlich nicht sein. Das hat mich veranlasst, die Daten für die Alko-Achse beim Hersteller abzurufen.
Selber machen kann ich
- Wohnwagen nochmal auf öffentlicher Waage wiegen lassen - denn die erste Restriktion ist: Anhänger (gebremst) darf nicht mehr als 800kg aktuell wiegen;
Reifendruck korrigieren;

Die folgenden Arbeiten übernimmt nun eine Fachwerkstatt:
Auflaufweg zu gross - Einstellen;
Dämpfer prüfen - eventuell erneuern;
Ankerplatten der Radbremsen einstellen;
Handbremse einstellen;

Zweite Beschränkung wäre das Stützgewicht: nicht mehr als 30kg!

Habe mehrere Pläne in der Schublade: U.a. eine geschweisste Gitterbox für den Kofferraum.

Gruss Gerhard


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374470 antworten auf 374468 ] Wed, 14 September 2016 10:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7794
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Gerhard,
der gefällt mir. Very Happy

Drehschemel rückwärts einparken und dabei einen geknickten Zug geradeschieben hat meine auf der Kippe stehende LKW-Fahrprüfung gerettet.

Insofern: FS kein Problem - mit einer Frage an die Kundingen...

Habe die Klasse 2 im rosa Lappen stehen. Die "stirbt" ja inzwischen mit dem 50. Geburtstag, auch wenn im Lappen anderes steht. Wie sieht das denn mit den Zweiachs-Hängern aus - darf ich die dann noch hinterm PKW fahren (bleibe ja unter 7,5 to) oder ist das dann auch einfach "weg"?

Schöne Grüße
Uli


P.S.
Ein toller Tread - vom WagonR+ zum LKW...


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: WagonR+ [message #374471 antworten auf 337558 ] Wed, 14 September 2016 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 693
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter
Hallo Gerhard,
bei der Zusammenstellung des Gespanns hätte ich echt ein wenig Angst. Habe auf unserer letzten Urlaubsfahrt erst wieder einen Holländer mit kleinem Zugfahrzeug und WoWa auf dem Weg Richtung Bayern in einer Senke mit leichter Kurve auf der BAB liegen sehen. Da hat der WoWa das Zugfahrzeug komplett aus der Bahn geworfen und der Wagen lag auf der Seite und die Insassen saßen verletzt am Seitenstreifen und wurden versorgt.
Für so einen kleinen Stoppelhopser wäre doch eher solch ein Kombi was für den Haken:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/expeditionsanhae nger-flycamp-mit-dachzelt-2016/521267033-220-496
Klar der Preis ist hier vollkommen abgehoben. Aber man könnte es sich ja selbst zusammenstellen.

Als Basis würde z.B. so etwas gehen:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kleiner-anhaenge r/518947210-276-1032

Einen festen Aufbau Siebdruck oder Blech/Alu bauen und drauf ein Dachzelt (neu ab ca .800¤). Dann hast du einen leichten ziebaren Schlafplatz für deinen Suzuki.
Alternativ einen Schlafhänger z.B. aus ein Stema HP bauen. Aber da brauchst du beim Aufbau isolierte Platten sonst schwitz der Kasten.

Klar ist gibt auch MiniWoWa zum Kauf, aber die Preise sind da doch recht ambitioniert.

Der WoWa ist doch eher was, um hinter den Espace gehangen zu werden. Ich ertappe mich ja auch immer wieder dabei, nach einem kleinen WoWa zu schauen, mit dem man mal schnell ein WE zur Nordsee fahren kann.


Grüße
Oliver

Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Smart 450 Cabrio MJ 2003
Re: WagonR+ [message #374475 antworten auf 374471 ] Wed, 14 September 2016 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7794
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
Gerhard darf gebremst (!) 800 kg ziehen. Ungebremst dürften es eher 350 kg sein - da dürfte das mit dem "Lastenhänger" und Dachzelt schon knapp werden.

Nein, ich kann Gerhards Wunsch nach einem richtigen Wohnwagen durchaus verstehen, zumal man da so Annehmlichkeiten wie Tisch und Sitzplätze daran hat - ein Komfort, den der Espace dank Drehsitzen annähernd bietet, der WagonR aber nicht. Wenn es dann regnet, ist man mit Dachzelt und Microvan doch schon sehr... limitiert.

Tatsächlich aber würde ich eher hingehen und den WagonR+ durch z.B. einen Scenic ersetzen. Dürfte von Kauf und Verkauf "zu Null" aufgehen, beim Scenic kann man (bei allen?) die Beifahrerlehne flach legen und so auch darin schlafen. Besser als im Suzuki.
Und die 1,6 16V-Maschine mit 107 PS hat ausreichend Leistung, ist sparsam (schaut mal bei spritmonitor.de!) und langlebig.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: WagonR+ [message #374484 antworten auf 337558 ] Wed, 14 September 2016 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
braucki ist gerade offline braucki
Beiträge: 693
Registriert: August 2015
Ort: Düsseldorf
Espace-Verrückter
Oder, falls der Suzuki bleiben soll, wäre auch ein FaltWoWa eine Alternative. Aus dem Smart-Bereich habe ich auch schon einige andere kleine Lösungen gesehen - aber die sind doch immer recht teuer.
http://www.tenttrailer.info

Günstiger sind gebrauchte Faltwohnwagen - aber auch da ist es schwer was vernünftiges zum akzeptabelen Preis zu bekommen.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/trigano-f/492580 459-220-1802


Grüße
Oliver

Grand Espace 25th 2.0 dci Autom.173PS MJ 2011
Bilder/Thread zum Fahrzeug
Smart 450 Cabrio MJ 2003
Re: WagonR+ [message #374492 antworten auf 337558 ] Wed, 14 September 2016 14:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo,
komme ich zu den (Beweg-)Gründen. 2 Jahre Vor-Erfahrungen mit Zelten gemacht.
Es gibt diese Singles-mit-WoWa Szene und einschlägige Treffs, wo jede(r) ungeniert zeigt, was (welchen WoWa Cool ) er/sie zu bieten hat. Vor allem in NL, die Holländer sehen das wohl lockerer... Ich habe mit diesen Leuten nichts zu tun.

- für die (nicht mehr kleine) Tochter.

- WoWa hat Durchschlaf-Garantie bei Regen. (Erst letztens auf dem EF-Jahrestreffen am Sonntag erlebt. Das Innen-Dach ist schallgedämmt. Ich erinnere mich nun an das Verkaufsgespräch, dass u.a. Deckenverkleidung und Fussboden neu verlegt worden sind.)
- Bei Gewitter Blitzschutz und "Lärmschutz" (Blitz wird geschützt Very Happy )
- Heizung bei Kälte. Ist mit Zelt, Klapp-WoWa nicht wirklich möglich. (Die Truma SL3002 Brenner gereinigt, Zündsicherung erneuert und bei diesen Sommertemperaturen logo in Betrieb genommen. Nach 15 Minuten hatte ich Sauna in diesem kleineren WoWa Gröhler )

- so Annehmlichkeiten wie Tisch und Sitzplätze... (@Uli)

- Ich brauche den WoWa auch im Herbst/Winter zu Zwecken des "Zweitwohnsitzes" an der Arbeitsstätte. Kann mir dadurch 1 Tankfüllung Sprit pro Woche einsparen; und täglich 2h weniger für Fahrt zur Arbeit & Nachhause. (dieser WoWa wird & muss sich "abbezahlen". Hat schliesslich bischen was gekostet. Neuer Tüv, Tempo100-Bestätigung und alle Papiere auf Alko-Chassis kann es schon nicht umsonst geben... Und mit der Zulassung des Vorgängers nachhause überführt (mit Volvo))

- Das ganze Vorhaben vor Umsetzung in die Tat mit einem Kollegen Ingenieur vom Tüv bei ner Tasse Kaffee (gibt's dort für Kunden umsonst) besprochen.
Ergebnis:
Für die 1000kg-WoWa-Klasse (z.B. Knaus Südwind) fehlt meinem Suzuki 15kg Leergewicht. Auflasten nur mit Hersteller-Bescheinigung möglich; daher unmöglich. Empfehlung auf WoWa 900-950kg mit Antischlinger-Vorrichtung: Auch wenn Tempo 100 dann nicht wirklich genutzt werden sollte; besser einen WoWa nehmen, der das alles ab Werk schon verbaut hat. Es müssen nur alle im KFZ-Brief eingetragenen Beschränkungen, siehe oben 800kg bei 11%/30kg Stützlast, eingehalten werden; technisch alles i.O. sein. Ganz wichtig: Bremsen+Reifen. Weitere Stabilisierungsmassnahmen sind möglich, aber gesetzlich nicht zwingend vorgeschrieben.
Zuladung des PKW's ausnützen; diese Massnahme habt ihr ja schon oben vorgeschlagen.
zGG nur 900kg des angedachten WoWa's.
Härtere/andere Federung an Hinterachse des PKW's nachrüsten. Gas-Stossdämpder. Aber nur theoretisch, weil umfangreiche Test-Fahrten auf "definierter" Test-Strecke nötig sind. Unter der Woche im Berufsverkehr so gut wie unmöglich; nur Sa./So.
Für meinen Suzuki WagonR+ (4-Sitzer!) gibt es 2 AHK-Typen: Zuglast bis 800kg / Stützlast 35kg und Zuglast bis 1000kg / Stützlast 30kg. Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass diejenige mit Zuglast bis 1000kg stärker in der Material-Ausführung ist. Ich vermute, 1-2mm stärkeres Eisenblech. Die geringere Stützlast 30kg hat weniger was damit zu tun, dass sie schwächer konstruiert wäre - sondern damit, dass das extra an Materialstärke auch extra Gewicht hat und daher abgezogen werden muss, um die AHK ohne Brief-Eintrag, nur mit ABE/Einbauanleitung in betrieb nehmen zu können. Im Detail: Der Kugelkopf der AHK muss sich 350-420mm über der Strasse befinden, so die EU-Genehmigung (Aktuell sind es bei meiner AHK 395mm). Bei einem Suzuki Wagon geht der Kugelkopf bei 5kg mehr Stützlast um ein paar Millimeter runter; bei Zuladung in den Kofferraum / Gepäck auf der Rücksitzbank geht der Kugelkopf runter... usw. Es läppert sich schnell was zusammen und die Grenze 350mm ist schneller erreicht, als gedacht. Empfehlung also auf die 1000kg-AHK. Die Personenwaage für die Einstellung der Stützlast hat man zweckmässigerweise bei diesen Fliegengewichten ohnehin an bord; wenn da "30" steht - dann halt auch genau "30" austarieren.

Gruss Gerhard

[Aktualisiert am: Wed, 14 September 2016 14:32]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374502 antworten auf 337558 ] Wed, 14 September 2016 16:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Nach soviel Theorie nun auch mal wieder 1h Fahrschule gegönnt.
Immer schön fit bleiben in den Handgelenken und grauen Zellen


Handbremshebel steht senkrecht, linkes Rad fest, rechtes Rad bremst nicht:

index.php/fa/66240/0/

Autowaschen:

index.php/fa/66241/0/

Brötchenholen mit Gespann:

index.php/fa/66242/0/ index.php/fa/66243/0/


Den Schnelltrockenwarmbau für/im Auto (Holzleimplatte + Unterstütz-Böcke brauche ich nicht mehr und ist nun weg mit örtlichen Sperrgut.

  • Anhang: AHK_1.jpg
    (Größe: 102.23KB, 1085 mal heruntergeladen)

  • Anhang: waesche.jpg
    (Größe: 94.20KB, 1057 mal heruntergeladen)

  • Anhang: einkauf_1.jpg
    (Größe: 89.51KB, 1057 mal heruntergeladen)

  • Anhang: einkauf_2.jpg
    (Größe: 167.83KB, 1058 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Wed, 14 September 2016 16:41]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #374729 antworten auf 337558 ] Sat, 17 September 2016 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Wochenende Cool Es regnet ein bischen

index.php/fa/66279/0/ index.php/fa/66280/0/

index.php/fa/66281/0/ index.php/fa/66282/0/



Die Anfahrt war überraschend entspannt. Obwohl es bei Dortmund die B1 und die A44 gibt, mit dem schlechtesten Strassenbelag ever.
Tempo 80 fast schon langweilig; Tempo 100 keine dramatischen Szenen - aber stets an die Hände denken, die das Lenkrad festhalten. Umschmeissen kannste die Fuhre selbstverständlich, wenn du es drauf anlegst... Ja gut, die Hasenkiste war vorher schon hoppelig; war nicht zu erwarten, daß sich das mit WoWa ändern würde.
Habe nun 60kg Gepäck in den Kofferraum getan - sieht so aus, als ob es das war.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #375176 antworten auf 337558 ] Sat, 24 September 2016 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo.
Wasserschaden Reparatur.
Wasser trat hier, wie immer, über die Fensterleiste/Dachübergangsleiste / lose gewordenes Fensterdichtprofil ein.
Fensterprofildichtgummi ganz entfernt, um zu sehen, was darunter sein kann:

index.php/fa/66361/0/ index.php/fa/66362/0/

Guter Rat ist in dem Fall nicht teuer. Kann man ja alles nachlesen im Internet. Hier wünsche ich an dieser Stelle eine fachgerechte Reparatur zur Werterhaltung, wohl auch mit Fotodokumentation.
- Für's Dichtprofil gewählt: Dekasyl MS-2 elastischer Kleb- und Dichtstoff;
- Kiefernholzleisten 28x16mm besorgt;
- Caravankleber
...
...
grübel



Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #377916 antworten auf 337558 ] Fri, 04 November 2016 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Bei 0:16 gibt's ne Doppeldecker-Szene:

h.t.t.p.s://www.youtube.com/watch?v=O3WOo8se5_M

index.php/fa/66752/0/

So hab' ich dann immer meinen Ersatz-Zylinderkopf für'n Gasumbau dabei
Embarassed


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #388413 antworten auf 337558 ] Sun, 30 April 2017 18:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
3 Tage Chillen & Relaxen

*****-Familien-Campingplatz in Holland, De Schatberg, bei NL-Limburg.

Oh das tut gut. Fühle mich wie Gott in Frankreich.

index.php/fa/68382/0/



[Aktualisiert am: Sun, 30 April 2017 18:41]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #410061 antworten auf 337558 ] Sat, 02 June 2018 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

Neue Türe komplett mit allen Anbauteilen; ausser Schlüssel; für 100¤.
Die alte Türe sieht so aus (Schwamm an der Stelle, wo mal das kleine Dreiecksfenster war); ich hatte im Winter 2016 mein Medikament nicht eingenommen und wollte mit roher Gewalt in mein Auto einbrechen. Motor lief ja noch...

index.php/fa/71568/0/

Die Usrache dafür, dass mich mein Wagon aussperrte, ist fehlende oder altersschwache Schmierung am Türschliess-Mechanismus hinter der Verkleidung. Werde ich dann bei der Umrüstung des Türschlosses erledigen.

Vielleicht schaffe ich heute, die Tür zu ersetzen. Flex-Arbeiten nur Samstag im Wohngebiet nur bis 18 Uhr.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #410143 antworten auf 337558 ] Sun, 03 June 2018 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018

index.php/fa/71600/0/

An der Ersatztüre den Schliesszylinder -diesmal zerstörungsfrei- ausgebaut.
Benötigtes Werkzeug:
Smartphone mit Taschenlampen-Funktion; 10-er Ring; mittlerer+grösserer Schraubendreher.
Nachdem das Prinzipielle nun geschafft ist, könnte die alte Türe abgebaut werden. Aber nun muss ich zum Sport; nächstes WE gehts weiter. Nachdem ich so einiges auch über andere Fahrzeugmarken gelesen hatte, klemme ich sicherheitshalber vor dem Ausbau die Batterie ab. Denn mein China-Bluetooth-OBD kann nur das Motorsteuergerät lesen+schreiben.
Wenn in einem anderen Steuergerät ein Fehler abgespeichert werden würde(in dem Moment, wo ich die Tür-Kabel löse) - käme ich an den garnicht dran.

Gerd


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #410233 antworten auf 337558 ] Mon, 04 June 2018 14:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Dann schüttelte mein Auto schon seit Monaten schlimm. 1 Rad ist der Übeltäter - hat sich letzten Donnerstag, wo ich bei Schmallenberg geblieben war, herausgestellt.
Nun hatte ich dieses Rad zum Auswuchten bei meinem Reifenhändler abgegeben.
Gut, das waren zwar nur 8,50¤ - aber ich bekam gesagt, dass die Aluminium-Felge einen gehörigen Seitenschlag hat. Mein 🚗 müsse mal einen Unfall gehabt haben, sonst verbiegt sich so ne Alufelge nicht.

Embarassed oh oh. Unfall war 2015.
Egal, fahren kann ich mit der Felge, auch zum TÜV.
Aber ich nehme es mir nächstes WE vor, wenn ich mit der Türe fertig bin. Ich schraube es dann normal ans Auto, wo jetzt das Reserverad ist - und drehe es mit der Hand im Auto hochgebockten Zustand. Dann sehe ich es, ob der Reifenhändler die Wahrheit gesagt hat - oder ob nur das Reifenprofil schief ungleichmässig abgenützt ist.

Wahrscheinlich sind noch 1-2 Gummilagerungen defekt. Da wäre dann der Stabi abzuschrauben und die Gummis zu ersetzen. Des weiteren die Karosserie/Radaufhängung überprüfen, ob von dem Unfall noch was bisher unentdeckt geblieben ist.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #410546 antworten auf 337558 ] Thu, 07 June 2018 19:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Neue Türe drin.

index.php/fa/71616/0/

Die Türblätter/Scharniere passten um 1,5 mm nicht. Da musste ich extra 2,5h die Sache anpassen. Eventuell beim Autoverwerter passiert...

Die ausgewuchtete Alufelge links hinten montiert. Am äusseren Felgenhorn/Stern 0,1 mm Seitenschlag. Es ist keine Beschädigung an der Alufelge erkennbar. Tja nun, die Wuchtgewichte sind nun an ganz anderer Stelle; das Profil ist halt schief und ungleichmässig abgenützt.
Muss ich sehen.

[Aktualisiert am: Thu, 07 June 2018 19:40]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #411438 antworten auf 337558 ] Sat, 23 June 2018 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Wohnwagenanhänger HU 6/2018

Bremsbackenset neu; und Bowdenzüge eingestellt.
Andere Spiegelverlängerungen besorgt.
Leider gibts heute um 12:40 keine HU mehr, sondern erst nächste Woche.

Gasprüfung ist fällig; möchte ich unabhängig von der HU nachholen.
Ich möchte zu dem letzten Gasprüfer.

[Aktualisiert am: Sat, 23 June 2018 13:48]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #411744 antworten auf 337558 ] Thu, 28 June 2018 19:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Wohnwagenanhänger neue HU in 6/2020

index.php/fa/71787/0/


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #411840 antworten auf 337558 ] Sat, 30 June 2018 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Wohnwagenanhänger Gasprüfung 7/2018

GOK Anschluss-Schlauch + Gasregelventil erneuert. 43,-
Neuer Truma Zündautomat (an S3002) 89,-

index.php/fa/71806/0/ index.php/fa/71807/0/

Termin nächster Donnerstag.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #411867 antworten auf 337558 ] Sun, 01 July 2018 12:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Nebenbei: Beim alten Zündautomat (2 Batterien) ist die Flammenerkennung defekt. Daher, der tickert munter weiter - egal ob Flamme an oder nicht.
Die letzte Gasprüfung muss mit Batterien-Raustun zulässig gewesen sein, k.A. (oder mit Leihgabe?). Im Prüfbuch steht nichts darüber.
Entsorgen werd ich den erstmal nicht. Wenn der ja zur Not funktioniert; dann isser noch was wert.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #412091 antworten auf 337558 ] Thu, 05 July 2018 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Wohnwagenanhänger Gasprüfung/Plakette gültig bis 7/2020

index.php/fa/71893/0/ index.php/fa/71894/0/


Jetzt können wir ein paar Tage Gardasee machen. Cool


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #412586 antworten auf 337558 ] Fri, 13 July 2018 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Urlaubsvorbereitung 2018

index.php/fa/71953/0/

Im Urlaub stehen 2000km mit Wohnwagen an; Abreise Sonntag früh 2:00. Obwohl ich die 100-er-Zulassung habe, möchte ich es nicht ausreizen. Ich strebe Tempo 80-85 an. Das sind erschwerte Bedingungen für das kleine Motörchen. Auserdem neigt es an heissen Tagen zum Klingeln.
So habe ich mir vom Grosshandel das beste Motoröl geholt, in zähflüssigerer Ausführung; und für DPF Euro 4-6 zugelassen.
Dann noch ein dickeres Getriebeöl, auch für erschwerte Bedingungen.

index.php/fa/71954/0/ index.php/fa/71955/0/

Und wird alles gleich gemacht, mit Filterwechsel. Überlege, ob ein Ölkühler sinnvoll ist.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #412673 antworten auf 337558 ] Sat, 14 July 2018 20:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Urlaubsvorbereitung 2018

Das war knapp:

Mit dem neuen Motoröl klingelt der Motor jetzt nicht mehr.

Das alte Getriebeol sieht so aus:

index.php/fa/71976/0/

Es ist schwarz-braun, durchsetzt mit Schlamm und silber glänzenden Partikeln. An der Getriebeöl-Ablass-Schraube haftete ein halber Zentimeter Stahlstaub/Abrieb:

index.php/fa/71977/0/

Und das nach 80.000 km.
Das neue Getriebeöl scheint weniger Widerstand zu machen: 170 nach Tacho. Schaltung ist wie vor, unverändert. 1. Gang geht bei 13 km/h rein.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #412752 antworten auf 337558 ] Sun, 15 July 2018 23:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Die ersten 800 km sind ohne Vorkommnisse geschafft. Dann doch überwiegend Tempo 100 gehabt, Tempo 80 im 3. Gang bei 4000 U/min geht immer. Verbrauch Super95 10.5 L/100km.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #412882 antworten auf 337558 ] Wed, 18 July 2018 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

index.php/fa/72015/0/

Nur einer von mehreren kleineren Mängeln: Ölverlust beseitigen. Ich vermute Öldruckschalter und Wannendichtung. Denn vor 2 Jahren hatte ich alle lockeren Schrauben nachgezogen und mich so ein letztes mal ohne Neuteilkauf gerettet. Diesesmal werde ich aber nicht mehr drum herumkommen, vermute ich.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413020 antworten auf 337558 ] Fri, 20 July 2018 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

Die Vorher-Bilder:

index.php/fa/72055/0/ index.php/fa/72056/0/
Sieht doch schon abenteuerlich aus. grübel
Anstatt neuer Ölwanne - 2h Säubern/Ausspritzen.

Jetzt fällt mir aber noch ein, dass bei Temperaturen um den Gefrierpunkt der Anlasser streikt. Und ich seit letztem Winter den Wagon immer wieder anschieben musste.
Und jetzt wo die Ölwanne noch nicht wieder angeschraubt ist, ist die Gelegenheit günstig für den Ausbau des Anlassers. 1 Schraube geht, so denke ich, durchs Getriebegehäuse.

index.php/fa/72057/0/


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413083 antworten auf 337558 ] Sun, 22 July 2018 04:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

Der Anker des Elektromagnet-Schalters vom Anlasser hatte keine Schmierung mehr und verkantete sporatisch. Nun nachgeschmiert, fluppt alles wieder bestens.

Die Zylinderlaufbahnen von unten gesichtet - zumindest sehen alle gleich aus. Eine Druckprüfung ergab keine Auffälligkeit eines einzelnen Zylinders.

Die Ölwanne ist nun wieder dran (und dicht); beim Wagon heute mit Wü*th Silikondichtpaste gemacht. Diese härtet nie aus, bleibt immer klebrig flexibel.
Nach 30 Minuten Probelauf kam 1 Tropfen Öl aus Richtung Getriebe/Schwungrad. Hierbei könnte es sich noch um einen Rest des Vor-Zustands handeln. Sollte sich herausstellen, dass die Kurbelwellendichtung hoffnungslos verbraucht ist, muss ich das Getriebe jedoch ausbauen und diesen Dichtring selbstverständlich auch noch erneuern.

Die Ventilschaftdichtungen:
Die sind aufjedenfall am Verschleissende; jedoch beim Fahren kein Blaurauch/kein Geruch aus dem Auspuff. Lediglich beim Kaltstart eventuell 2 Sekunden ein bläulicher Huster.
So habe ich zumindest den Adapter Kerzengewinde-Druckluftanschluss und die Spezial-Kralle für das Feststellen des Schwungrads auf OT besorgt. Ob ich aber tatsächlich diesesmal die VSD's erneuern werde, ist nicht zwingend notwendig.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413136 antworten auf 337558 ] Sun, 22 July 2018 20:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

Heute 1h Testfahrt - alles dicht. Nun kommt doch kein Öltropfen mehr nach:
index.php/fa/72126/0/ index.php/fa/72127/0/

Nächste Woche kommt das bestellte Kompressionsdruckprüfgerät.
Für alle Fälle nun den Apapter zum Zylinderaufblasen gefertigt.
Und beim Kaltstart eine Kamera aufgestellt:

index.php/fa/72129/0/
20180722_174903_3_viertel_mono_kl3.mp4

Das ist überwiegend weisser Wasserdampf. Blaurauch erkenne ich dabei garnicht, wenn ich's nicht wüsste. Ich denke nun, ich kann noch warten.

[Aktualisiert am: Sun, 22 July 2018 21:07]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413169 antworten auf 337558 ] Mon, 23 July 2018 16:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

Schaltknüppel schnarrt und ganzer Vorderbau vibriert etwas. Liesst man auch oft bei den Espace's grübel motz :

Tja, Spiel im Gelenk(getriebseitig) der rechten, langen Achswelle, mit Klackergeräusch:

index.php/fa/72133/0/

Da tun wir mal auf Verdacht eine neue Achswelle rein.

[Aktualisiert am: Mon, 23 July 2018 16:30]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413221 antworten auf 337558 ] Tue, 24 July 2018 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018:

index.php/fa/72135/0/

Kompressionsdrücke 1-2-3-4 --> 8,9 - 9,1 - 9,3 - 9,8 Bar.

[Aktualisiert am: Tue, 24 July 2018 13:34]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413441 antworten auf 337558 ] Sat, 28 July 2018 23:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018 - Erstversuch:

Bremswerte ok - aber Bremse verschlissen.
Bremse hi-li löst nicht ganz. Gelbe Blinkerbirnen: oranger Lack abgeblättert.
- Brembo Bremsscheiben re.+li. + Klötze-Satz neue bestellt;
- Bremse hi-li freigängig machen;
- Blinkerbirnen bereits ersetzt.

AU:
Bestanden mit CO %vol 0,194. Grenzwert ist 0,20
Lambdasonde 0,993 (Sprungsonde, 0,97-1,03)

Da scheint es ein Problem seit längerem zu geben: Nun mal die letzten 2 HU-Berichte hervorgeholt.
Vor 10 Jahren: Hauptuntersuchung § 29 StVZO Abgasverhalten (100000/105406);
Vor 2 Jahren: Nicht alle Systemtests durchgeführt;
Jetzt: Alle Systemtests durchgeführt. Keine gespeicherten Fehler, MI-Lampe Funktion ok. AU-Prüfung mittels Messung am Endrohr.

Die Erklärung: Das aschearme Motoröl, neue Zündkerzen und neue Luft- & Ölfilter, und der Zahnriemenwechsel von vor 2 Jahren haben es geradeso gerissen. Ich war mir dessen nicht bewusst, dass es so knapp werden würde.
Infrage kommt:
- Selber durchgeführter Kompressionstest: 1-2 Zylinder von 4 haben deutlich weniger Kompression;
- Falsche Einstellung an der CO-Schraube (meist Leerlaufrelevant)
- Zu fette Gemischbildung (Luftmengenmesser, Lambdasonde, Luftfilter, Kraftstoffdruck);
- kann sein, dass Motoröl mitverbrannt wird und die Verbrennung "belastet";
- Unzureichende Leistung des Katalysator (verschlissen, Monolith mit Ölkohle/defekt).

Antriebswelle, Seitenelle: (nicht unbedingt notwendig)
(Das originale Neuteil von Suzuki kostet knapp 5-600 ¤.)
Das Gebrauchtteil für 65 EUR ist da.
Der Zustand:
Kugel-Gleichlauf-Gelenk radseitig ohne Spiel, Manschette aber eingerissen;
Rollen-Gelenk getriebeseitig: Pitting an den 3 Rollen, heiss gelaufen, hatte irgendwann in der Vergangenheit Mangelschmierung:

index.php/fa/72187/0/ index.php/fa/72188/0/ index.php/fa/72189/0/

Ob ich nun mit der vorhandenen ATW und der Gebrauchten 1 gute ATW zusammenbauen kann, teste ich demnächst. Immerhin wäre die Gelenkglocke mit Hohnstein behandelbar; der verzahnte Zapfen, der im Getriebe steckt, hat augenscheinlich keine Abnützung.

[Aktualisiert am: Sat, 28 July 2018 23:15]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413477 antworten auf 337558 ] Sun, 29 July 2018 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1678
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Bei der Glocke ist nichts heißgelaufen, das ist die (induktive) Härtung.
Die ist nicht immer gut und gründlich und dann bekommen die Bahnen eine Delle und es rubbelt beim Beschleunigen.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: WagonR+ [message #413482 antworten auf 337558 ] Sun, 29 July 2018 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Die "alte" Glocke:
index.php/fa/72195/0/
Mit der Induktionshärtung hast du recht. Es scheint Unterschiede dabei zu geben: Hier bei der alten Glocke ist weitaus grosszüger gehärtet.
Die Glocke hat 6 Anlaufflächen für die 3 Rollen. 3 für Vorwärts und 3 für Rückwärts.
Bei beiden Glocken ist 1 von den 6 Oberflächen streifig-riefig beschädigt. Die anderen 5 haben zumindest optische Spuren, die man aber mit z.B. einer Schraubendreherspitze nicht erfühlen kann.

==> unglücklicherweise ist bei dieser Glocke die 1 beschädigte Oberfläche in der 99,9999% Hauptantriebsrichtung, also Vorwärts. (im Gegensatz zu dem dazugekauften, die ist umgekehrt).

Der zugehörige Drei-Stern der "alten" Glocke:
index.php/fa/72196/0/

Die 3 Rollen vom Drei-Stern sind am Umfang glatt (im Gegensatz zu dem dazugekauften).
Radial kein Spiel in den Nadellagern. Axial muss Spiel sein.
Der Drei-Stern sitzt fast fest auf der Hirth-Verzahnung des Wellenendes (im Gegensatz zu dem dazugekauften, der ist locker).
Die Manschette sieht jung aus und hat keine Beschädigungen.

index.php/fa/72197/0/
Der getriebeseitige Steck-Zapfen sieht unbeschädigt aus.
---------------------------------------------

Somit habe ich beschlossen, das Gelenk mit der dazugekauften Glocke, nebst Hochleistungsschmierfettfüllung mit MOS2 für Notlauf, wieder zusammenzubauen, weil damit nur bei Rückwärtsfahrt die Rollen auf die beschädigte Fläche auftreffen.
Da die Rollen gutaussehend sind, dürfte dieses "reparierte" Gelenk dann den Wagen überleben.
Insgesamt, wenn man die ATW trocken, mit getauscher Glocke, so in die Hand nimmt - ist kein nennenswerter Unterschied erfühlbar. Zu meiner Überraschung muss wohl Spiel so gewollt sein.
Und dann kommt morgen diese ATW so rein.
Die Befestigungsschraube M6 für den ABS-Sensor ist mir abgerissen; da steht nur noch ein Schraubenrest 3mm aus dem Gewinde heraus. Wird wohl eine Angelegenheit von 1 Stunde.

__________________________
Die Frequenz, mit der der Gangknüppel im 5. Gang schnarrt, ist mindestens 2-3x höher, als sich das Rad dreht; wobei noch unklar ist, ob die 4-Zyl.-Drehschübe dran beteiligt sind. Ich meine, bereits irgendwo gelesen zu haben, dass das GetriebeAbgangs-Zahnrad-Lager bei dem Typ gerne Schaden nimmt; und immer bevorzugt die rechte Seite, mit der langen ATW.
Somit komme ich zu dem Schluss, dass ein Kugellager im Getriebe beschädigt sein könnte. Ich erinnere mich, dass das Öl, welches ursprünglich im gekauften Wagen war, chemisch umgeschlagen und total versifft mit MetallSpäne und Schlamm war.
Immerhin, der Gangknüppel schnarrt nur im 5. Gang. In den anderen Gängen kaum.

[Aktualisiert am: Sun, 29 July 2018 22:06]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413531 antworten auf 337558 ] Mon, 30 July 2018 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
index.php/fa/72206/0/
^^der rechte Getriebeabgang. An dem Lager kann ich nur mit den Finger dran versuchen zu rütteln - aber da tut sich überhaupt garnichts.

5. Gang eingelegt und mit einer nicht vollständig eingesteckten Gelenkglocke im Getriebe die Zahnräder bewegt:
Video: Getriebeausgang_rechts_5.Gang.mp4
Ich stelle am Umfang der Glocke ein ungefähres Verdreh-Spiel von 4-5 mm fest.
3. Gang eingelegt:
Nun ist das Verdreh-Spiel nur noch die Hälfte; oder deutlich weniger.
==> Erstmal weiss ich nicht, ob ich aus dieser Prüfung etwas ablesen kann.


index.php/fa/72208/0/
Die radseitige Manschette der behandelten ATW bekommt eine Fetteinspritzung.

[Aktualisiert am: Mon, 30 July 2018 16:25]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413672 antworten auf 337558 ] Wed, 01 August 2018 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018

Tja, also die getauschte/instandgesetzte ATW hat kaum Auswirkungen.
Der Gangknüppel schnarrt noch immer im 5. Gang - wenn auch mit viel Einbildung ein bischen weniger.
Aber trotzdem froh, hier einen spanabhebenden Vorgang im Auto ausgemerzt zu haben.
Jetzt wäre eine Motorlagerung/Drehmonentstütze dran. Aber leider ist nun mein Kontingent aufgebraucht - das muss nun warten.
1 Rad war noch extrem unwuchtig => Auswuchen lassen (20 + 50 gr.).
Nun ist der Wagen ruhig wie nie zuvor, dass nun die Winterreifen im Abrollgeräusch in den Vordergrund erscheinen. Ich meine, ich hätte welche mit 70 dB gekauft; leisere gibts bei Winterreifen für 30¤/Stück nicht.
Morgen kommen die Brembo Bremsscheiben für die 1. Achse.
Das wird dann meine letzte Urlaubstat.
Schwacher Trost: Da es so heiss ist, kann ich sowieso nicht gross Herumwandern. Selbst Schwimmen im See ist schon, trotz Kühle, aber wegen Ozon und UV eher eine Belastung.

[Aktualisiert am: Wed, 01 August 2018 20:52]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #413831 antworten auf 337558 ] Sat, 04 August 2018 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1776
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
HU 7/2018 - erledigt. km-Stand 167276

index.php/fa/72242/0/ index.php/fa/72245/0/

Alle 4 Radbremsen genau gemacht (auch neue Sattel-Schrauben+Schraubensicherungslack, Führungen mit Kupferpaste, usw.); mit dem Ergebnis: Wie neu. (= neu Very Happy )
Die Brembo Scheiben sind fantastisch. Und wieder mal genau das gleiche, wie damals mit Espace + Bremsenrubbeln/Vibrieren der Vorderachse: Erst mit nicht-original-Teil war Ruhe.
Bremsklötze sind von mintex.

Das Gangknüppel-Rasseln habe ich dann doch noch wegbekommen:
Der Doppelseilzug und die Gangknüppelkonsole. Ich weiss nicht, ob's diese Teile noch original aus Japan gibt - aber wenn überhaupt, sicher mehrere hundert EUR (schon wieder wirtschaftlicher Totalschaden). Neuer Zug aus Deutschland ca. 100,- ; gebrauchte Gangknüppelkonsole ca. 50,-
Also, die Züge und deren Kugelkopfenden sind aus Plasik und nützen sich gerne ab. Sodass man gut beraten ist, diese alle 8 Jahre nachzuschmieren/ölen. Bei meinem fehlte nun die Schmierung, besonders die Anschlüsse auf dem Getriebe. Kann sein, dass ich mir von Motorwäsche mit Hochdruckstrahler die letzten Reste von Gelenkschmierung weggespritzt habe.

index.php/fa/72243/0/ index.php/fa/72244/0/

Zum ehemals bemängelten Punkt 'Radbremse links hinten - Freigängigkeit nicht ausreichend':
Beide Bremstrommeln li.+re. abgenommen; alles saubergemacht, Handbremsseil(e) nachgeschmiert; bei den Radlagern nun vorsorglich eine Fettfüllung drangegeben. Bremszylinder dicht; Bremsbacken bis zur Hälfte (nach 2 Jahren) abgefahren:
Vor 2 Jahren hatte ich mir unabsichtlich die Handbremse zu streng eingestellt - und bisher nicht nachjustiert.
============================================

Es bleibt noch der kurze Blauchqualm bei Kaltmotorstart, ?Drehmomentstütze/hinteres Getriebelager? und das Kupplungsausrücklager. Die Ventilschaftdichtungen sind wohl spätestens in 2 Jahren unumgänglich dran.
Das Kupplungsausrücklager könnte ich vielleicht von aussen (Gabel-Hebel/Öffnung) über ein Röhrchen nachschmieren. Jedenfalls bemerke ich neuerdings geringfügige Vibration im Pedal beim Kupplung-Treten.

[Aktualisiert am: Sat, 04 August 2018 14:16]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Seiten (2): [ «  <  1  2]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Laguna Daten
Nächstes Thema:Verliebt
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Sep 22 04:27:11 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02453 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software