Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Links - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » J11 / J63 » Schlüsselschock
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (2): [ «  <  1  2] 
Re: Schlüsselschock [message #402256 antworten auf 402244 ] Tue, 09 January 2018 02:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 81
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Broadcasttechniker schrieb am Mon, 08 January 2018 21:52

Wenn der Pavel sagt dass dein Auto kein Motorsteuergerät hat wird er wahrscheinlich wissen was er sagt, denn er kann ja so auch kein Geld verdienen.
Also wirst du wie schon erwähnt das codierte Abschaltventil haben.
.


Nun dämmert mir was. Der Text in der 6008 zum Diesel J63 ist ja etwas unklar, aber in dieser dazugehörigen Zeichnung fehlt doch tatsächlich das MSG.

index.php/fa/70376/0/

Könnte die schwarze Box evtl. die Decoderbox sein oder ist sie dafür zu groß?

Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund, warum man für Diesel und Benziner derselben Baureihe solche unterschiedlichen WFS-Systeme verwendet??? Oder hatten die Jungs einfach Lust auf was anderes?

[Aktualisiert am: Tue, 09 January 2018 02:04]


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #402261 antworten auf 401295 ] Tue, 09 January 2018 09:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1600
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Die Bilder von der Dekoderbox die sich im Innenraum befindet gibt es in andern verlinkten Beiträgen.
Das Stop-Ventil sitzt an der eingekreisten Stelle.
index.php/fa/70377/0/


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: enttäuschendes Foto [message #402289 antworten auf 402229 ] Tue, 09 January 2018 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also das schwarze Kästchen auf dem suboptimalen Foto kann Deine
Werkstatt nicht aus- bzw. eingebaut haben. Dafür ist es zu staubig.
Man sieht deutlich drei Fingerspuren auf der Staubschicht also
haben die gerade mal den Deckel geöffnet und was auch immer
geschaut/gemacht. Wenn auf der Rechnung stehen sollte MSG aus/eingebaut dann ist etwas anderes gemeint.
Die zwei schwarzen Würfel links mit blauen Steckern sind Relais.

Gruss
Siegfried
icon10.gif  Re: enttäuschendes Foto [message #402311 antworten auf 402289 ] Tue, 09 January 2018 23:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 81
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Gast schrieb am Tue, 09 January 2018 19:20

Wenn auf der Rechnung stehen sollte MSG aus/eingebaut dann ist etwas anderes gemeint.



Danke! Auf der Rechnung steht gar nix, weil ich noch keine habe. Und ich werde wohl auch keine kriegen. Ich war heute dort und sie waren etwas betreten, weil sie das schwarze Ding (oder seinen Inhalt) fürs MSG gehalten haben, weil sie nicht in die Note 6008 geguckt hatten und nicht wussten, dass das gar nicht existiert. Ich denke, dass da die Dekoderbox drin ist.

Ulli hat ja von verlinkten Fotos gesprochen, aber LEIDER keine Links angegeben. Ich finde diese Fotos nicht. Diese Suchmaschine hier ist äußerst karg.

Jedenfalls habe ich mir heute die Einspritzpumpe und den Magnetschalter zeigen lassen. Da steckt ein Stecker drin (Kamera vergessen, musste nach der Heimkehr aufgeladen werden, danach hatte ich keine Zeit).

Wenn ich Pavel richtig verstehe, muss also das Kabel von diesem Stecker (eigentlich sollte es im schwarzen Kästchen irgendwo reingesteckt sein?) direkt an die Zündung angeschlossen werden???
Muss man dabei auch den Motor laufen lassen? Warum? Vielleicht, damit das Magnetventil im offenen Zustand ist, wenn der Motor ausgeschaltet wird?
Der zuständige Mechaniker, der nur ein paar Jahre älter ist als mein Auto, hat ganz offensichtlich nicht viel Lust dazu. Er hat gemeint, das seien gefährliche Manipulationen. Es könne Überspannung geben und dann würde ich das Auto nur noch mit dem ADAC vom Werkstatthof wegkriegen. Er fände es viiiel besser, wenn ich mir ein neues Auto kaufen würde.

Mit Autoelektr(on)ik werde ich erst recht nicht selber rumwursteln, das wäre wirklich gefährlich, weniger für mich als fürs Auto.
Weiß jemand eine Werkstatt oder einen KfZ-Elektrikamateurfuzzi in erreichbarer Nähe von Frankfurt-Niedererlenbach/Bad Vilbel?

Liebe Grüße
Marieluise

[Aktualisiert am: Tue, 09 January 2018 23:57]


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #402315 antworten auf 402256 ] Wed, 10 January 2018 03:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7543
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
deshalb reite ich doch die ganze Zeit daraus herum...

Broadcasttechniker schrieb am Mon, 08 January 2018 21:52

Gibt es irgendeinen vernünftigen Grund, warum man für Diesel und Benziner derselben Baureihe solche unterschiedlichen WFS-Systeme verwendet??? Oder hatten die Jungs einfach Lust auf was anderes?



Natürlich gibt es einen ganz banalen Grund: Beim Benziner wird die Zündung unterbrochen - eben über das Motorsteuergerät, das außerdem die Einspritzmenge für die ELEKTRONISCHE (!) Einspritzung zumisst.

Der Diesel hat weder eine Zündung noch eine elektronische Einspritzung. Das ist ein guter, alte Vorkammerdiesel mit mechnischer Einspritzpumpe. Wenn der läuft, kannst Du die Lichtmaschine ausbauen und er fährt trotzdem, solange Diesel im Tank ist. Der braucht keinen Strom - also hilft es auch nichts, wenn ihm eine WFS den Strom abdreht. Da musste halt eine andere Lösung her.

Aus diesem Grund kam die WFS für den Diesel -wie oben erwähnt- ja auch erst einige Monate später in die Serie.

Dass man dann eine Lösung gefunden hat, die konzeptionell doch wieder ziemlich dicht an der Benzinerlösung ist (wie die NT 6008 ja dokumentiert) war nur dadurch möglich, dass sie die Dieselzufuhr mit diesem elektrisch gesteuerten Ventil versehen haben.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Schlüsselschock [message #402326 antworten auf 401295 ] Wed, 10 January 2018 08:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1600
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Übrigens, wenn alle Stricke reißen und die Mechatroniker doch eher Mechaniker sind, dann dreht man das codierte Ventil raus und setzt ein "normales" ein.
Ich selber würde gerne mal so ein Ventil als Foto sehen, die Google Bildersuche war da bisher eher unergiebig.
Vielleicht ist das Ventil auch aus diesem Grund gegen Ausbau geschützt, und sei es "nur" dadurch dass es eingeklebt ist und keinen Außensechskant hat.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #402348 antworten auf 402326 ] Wed, 10 January 2018 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
klein.le
Beiträge: 2925
Registriert: April 2006
Ort: Lemgo
Guru
Moin,
dass der J635 kein MSG besitzt sollte jetzt geklärt sein.
Für die deaktivierte WFS reicht es, das Abschaltventil an Kl. 15 anzuschließen,
damit bei Zündung aus dessen Stromversorgung unterbrochen wird
und somit die Kraftstoffzufuhr ebenfalls unterbricht.
Die Kaltstartleerlauferhöhung wird durch Dehnstoffthermostat erreicht
und die Schubabschaltung wird mechanisch in der ESP erzielt, bliebe noch die Drosselklappe,
die mechanisch über Seilzug betätigt wird, zwei Mikroschalter noch,
das war es, mehr Regelung gibt es nicht.

Die Funktion der ESP ist in der SuFu beschrieben, Herweg und Daniel haben sich
in 2008 ? ausgiebig darüber ausgelassen.

Besten Gruß
Helmut

[Aktualisiert am: Wed, 10 January 2018 14:11]


See you in space

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
J115, 2,1TD Bj.1985 ; 1993-1995
J635, 2,1TD Bj.1993 - "Rennold" ; 1995-2015
Twingo 1,2 mit LPG Prins Bj. 2001 als Dinghi; 2014 -
J637 Quadra, 2,2 Bj. 1994; LPG Eifel-KME - "Quadriga" ; 2014 -
Twingo 1,2 Bj. 1997 als Dinghi II; 2015 -
GJE 2,2 dci Bj 2001 - "JE t' aime"; 2015 -
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ignore by Permanentkleinschreibern
Re: Schlüsselschock [message #402352 antworten auf 402348 ] Wed, 10 January 2018 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1600
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
klein.le schrieb am Wed, 10 January 2018 14:10

...Für die deaktivierte WFS reicht es, das Abschaltventil an Kl. 15 anzuschließen...

Das halte ich erstmal für ein Gerücht.
Das wäre keine WFS.
Es wird wahrscheinlich eine Verlängerung auf den Ventil aufgeklebt sein in der der Dekoder sitzt.
Die Zuleitung musste dann zumindest zweiadrig wenn nicht sogar dreiadrig sein.
Aber die Threaderstellerin liefert uns keine Bilder, auch wenn ich schon mehrfach darum gebeten habe.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #402373 antworten auf 402352 ] Wed, 10 January 2018 18:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 81
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Broadcasttechniker schrieb am Wed, 10 January 2018 14:33


Aber die Threaderstellerin liefert uns keine Bilder, auch wenn ich schon mehrfach darum gebeten habe.



Mannomann, das ist ja schon fast triebhafte Hast! Ich hab doch geschrieben, warum ich nicht früher Fotos liefern konnte. Außerdem hab ich kein Handyknipsgerät, sondern eine Kamera. Die vergesse ich immer wieder auszuschalten, wenn sie am PC hängt, darum ist dauernd der Akku leer. Dazu hab ich auch noch einen Beruf, der meinem Auto ständig die Zeit stiehlt.

Nun, also jetzt hatte ich grad Kamera und Zeit, da hat sich auf einmal mein Frontscheibenwischer linker Frontscheibenwischer geweigert, die Motorhaube freizugeben. (Das gibt jetzt gleich ne Extra-Anfrage). So, dann konnte ich endlich schießen und hier sind sie, die Fotos.

1. das schwarze Ding (Magnetschalter, nur nicht so glänzend wie auf dem Foto oben mit dem Kreis) mit dem dreiadrigen Anschluss (Seitenansicht)

index.php/fa/70381/0/

2. Die Rückseite desselben (wo die Kabel hingehen, die da rauskommen, weiß ich nicht)

index.php/fa/70382/0/

In der Hoffnung, dass meine Fotos genug Weisheit beschert haben
Marieluise


3. Hier noch was Kabelartiges, keine Ahnung, was das ist

index.php/fa/70383/0/

4. dgl. (oben im Bild)

index.php/fa/70384/0/

  • Anhang: P1030224.JPG
    (Größe: 154.00KB, 96 mal heruntergeladen)

  • Anhang: P1030223.JPG
    (Größe: 171.50KB, 93 mal heruntergeladen)

  • Anhang: P1030222.JPG
    (Größe: 171.00KB, 94 mal heruntergeladen)

  • Anhang: P1030221.JPG
    (Größe: 182.00KB, 107 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Wed, 10 January 2018 18:47]


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #402375 antworten auf 401295 ] Wed, 10 January 2018 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1600
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Danke.
Ist zwar ein bisschen wie Negerkampf im Tunnel, aber mir reicht das.
Da sind sie, die drei Drähte.
Und mit einiger Sicherheit ist die Schwarze Box mit dem Dekoder drin mit gesicherten Schrauben befestigt so dass man sie nicht so leicht ab bekommt.
Was bei gewaltsamer Entfernung passiert weiß ich nicht, Wahrscheinlich geht dann das eigentliche Ventil kaputt.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Re: Schlüsselschock [message #402378 antworten auf 402375 ] Wed, 10 January 2018 19:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trauriger_Clown ist gerade offline Trauriger_Clown
Beiträge: 81
Registriert: August 2016
Ort: Frankfurt am Main
Espace Freund
Broadcasttechniker schrieb am Wed, 10 January 2018 19:05


Und mit einiger Sicherheit ist die Schwarze Box mit dem Dekoder drin mit gesicherten Schrauben befestigt so dass man sie nicht so leicht ab bekommt.
Was bei gewaltsamer Entfernung passiert weiß ich nicht, Wahrscheinlich geht dann das eigentliche Ventil kaputt.


Was meinst du mit schwarzer Box? Das kleine Ding, das ich heute an der ESP fotografiert habe oder das Quaderding neben dem Scheibenwaschwassertank? Das hat keine gesicherten Schrauben, man kommt nur wegen des Tanks nicht an die rechte Schraube dran. na das hattn wir ja schon ...

Und was würdest du ggf. gern gewaltsam entfernen und warum? Reicht nicht einfach überbrücken bzw. bypassen und dann wie Luft behandeln?


Kadett I und II (ich war jung und brauchte mein Geld für was anderes)
R 4 in rot (mein allererstes fabrikneues Auto) plus angeheirateter R 16
R 4 in weiß
R 12, plus VW T2
R 14,
R 18 in grün, plus Ford Transit
R 18 in rot, bei 240T km an Freunde verkauft, die es danach auch blieben (lief danach noch 60T km, Motor lief bei Verschrottung immer noch 1A)
Espace I 2,1 dT 1990-96 (wiesengrün), mein erster Diesel
Espace II 2,1 dT 1996 bis heute (Farbe zwischen weiß und weißnix), plus gemeinschaftlicher privater Mégane I (Abwrackprämie erlöste uns vom Elektronikschrott), seitdem hat mein Mann eine Renaultphobie, unser privates Auto ist jetzt ein LPG-Aveo.
Re: Schlüsselschock [message #402386 antworten auf 401295 ] Wed, 10 January 2018 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehen
Broadcasttechniker ist gerade offline Broadcasttechniker
Beiträge: 1600
Registriert: February 2013
Ort: Köln
Espace-Verrückter
Langsam, ich habe mich "versprochen".
Der Dekoder ist im Innenraum.
Das Ding an der Pumpe ist das codierte Abstellventil.
Der Schlüssel schickt einen Wechselcode zum Dekoder.
Der Dekoder codiert aber wieder neu, und zwar schickt er einen immer gleich bleibenden Code an das codierte Ventil.
Weil dieses notgedrungen wieder dekodieren muss habe ich das codierte Ventil aus Versehen Dekoder genannt.
Du müsstest doch schon aus deinem aus dem Internet gezogenen Bild im Vergleich zu deinem Bild sehen dass da was anders ist bzw. WO etwas anders sein muss.
Statt eines netten runden Teils mit Sechskant ist bei dir ein Plastikkästchen.
Auf das bezog sich mein Text den ich jetzt nicht wiederhole.
Das einzig interessante daran ist das man die codierte Leitung auch an dieser Stelle trennen kann.
Aber nicht mal eben so einfach wie im Innenraum wo man einfach den ganzen Stecker abzieht. Und wenn man den falschen erwischt hat steckt man ihn wieder auf.


Gruß Ulli
Zum Forum passend ein Avantime V6 Automatik mit BRC Gasanlage und knapp 300.000 Km auf der Uhr.
Dazu noch 2 Twingos, von denen einer von mir selbst zusammengebaut wurde http://www.twingotuningforum.de/thread-12342.html
Seiten (2): [ «  <  1  2]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:J637 Bremssattel Hinterachse, welches Fett nehmen?
Nächstes Thema:Zentralveriegelung
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed May 23 03:30:42 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01730 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software