Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Themen, die mehr als eine Baureihe betreffen » Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #44110] Thu, 09 November 2006 21:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Torsten GJK 2.0dCi ist gerade offline Torsten GJK 2.0dCi
Beiträge: 276
Registriert: February 2006
Ort: Baienfurt/Oberschwaben
Alter Hase
Hallo,
nachdem es hier mehrfach diskutiert wurde und ich sehr intensiv recherchiert habe, wollte ich Euch nicht im Dunklen lassen.

Grundsätzlich ist die Aussage richtig, das der Lastenindex auf Basis der halben zulässigen Achslast berechnet werden kann. Die Höchstgeschwindigkeit errechnet sich mit einer Zuschlagsrechnung.
Beispiel:
Für den JK/GJK sind normalerweise 101V vorgesehen, Es reichen jedoch sogar 96H! (H bei einem 2.2dci)

Soweit die technische Grundlage.
Jetzt stellt sich nur die Frage, ob das auch ein Polizist (u.U. auch im Ausland) das weiss.....
Wer also dem aus dem Wege gehen sollte, sollte einen Zulässigkeitsnachweis mitführen. Das haben mir sowohl die ADAC-Techniker als auch die ADAC-Rechtsabteilung empfohlen. Das ist juristisch nicht notwendig, aber es gibt auf jeden Fall keine unnötige Diskussionen.

Entweder es gibt vom Hersteller eine ECE-Bescheinigung. Für den JK hat mein Freundlicher leider nur ein für 16" beschaffen können, in der steht aber auch die Zulässigkeit von 97H, allerdings mit der Einschränkung "M+S".

Ich habe die Alternatie gewählt und bin zum TÜV gefahren und habe mir ein Gutachten erstellen lassen, das mir die Zulässigkeit von 96H bescheinigt. Die 36 ¤ sind bei einem Minderpreis von 30¤ pro Reifen gut investiert. Dies wird bei der nächsten Vorstellung bei der Zulassungsstelle (z.B. Umschreibung) eingetragen.

Viele Hersteller tragen heute 'zu gute' und damit zu teure Reifen ein. Ein Schelm ist, wer da Böses denkt......

Fazit:
Der einfachste Weg, um zu sparen und keine Diskussionen zu haben, ist der (36¤ teure) Weg zum TÜV.

Das ist das Ende meiner "Reifen-Doktorarbeit". Razz

Gruss Torsten

[Thema angeheftet - Uli]

[Aktualisiert am: Thu, 21 December 2006 17:37] vom Moderator


GJK 2.2 dCi FAP Automatik Dynamique 04/06->02/09
GJK 2.0 dCi FAP Automatik Dynamique 02/09->06/13
GJK 2.0 dCi FAP Automatik Dynamique ab 06/13
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #44450 antworten auf 44110 ] Sun, 12 November 2006 02:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martin "NiceIce" ist gerade offline Martin "NiceIce"
Beiträge: 1695
Registriert: December 2005
Ort: Klagenfurt- Kärnten
Espace-Verrückter
Hallo Throsten.

Soweit so gut.

Nur in Österreich wird das so nicht gemacht.
Dafür muss zuerst eine Freigabe seitens Renault vorliegen, bzw. des Herstellers des Fahrzeuges.

Selbst versucht (von 195 auf 185, dann von 91H auf 89H )....keine Chance ohne Freigabe.

Aber >Deutschland< war da Austria schon immer um Welten voraus, denke ich an die 195.er Schlappen auf meinem Jetta 1.....ohne Probleme eingetragen bekommen.

LG
Martin


Renault.........Kreatur de Automobile. *sfg*

Mistubishi Carisma 1.8 GDI, Baujahr 98.

Toyota Previa Linea Sol, 2,0 D4D, BJ: 2001
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #44843 antworten auf 44110 ] Mon, 13 November 2006 23:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael JK ist gerade offline Michael JK
Beiträge: 85
Registriert: January 2006
Ort: 36284 Hohenroda - Hessen
Espace Freund
Bravo Torsten,

für das gleiche Ermittlungsergebnis bei meinem GJK 2,0 T bin ich im JK -Bereich fast gesteinigt worden. Der Tipp mit dem Gutachten ist klasse. Er vermeidet im Ernstfall jedwede Erklärungsnotstände. Werde wohl auch so verfahren.

Grüße aus Hessen
Michael
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #49532 antworten auf 44110 ] Thu, 21 December 2006 01:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Robbi ist gerade offline Robbi
Beiträge: 69
Registriert: September 2006
Ort: Heidenheim
Espace Freund
Hallo beisammen,
hallo Torsten, hallo Michael,

der Tip mit dem Gutachten ist allererste Sahne.
Es gab überhaupt kein Problem für meinen neuen GJK 225/55 17 96 V genehmigt zu bekommen.
Kommentar vom TÜV: Es kommt kaum vor, daß kleinere Reifen eingetragen werden.

Grüße von
Robert
der in 3-4 Jahren etwas entspannter zum Reifenhändler geht.


2CV 4
Golf 1 GTI
W124 250D
Omega 2,6
GJE 3,0 24V Elysee 06/99, 96tkm
GJK 2,2 dCi Dynamique 12/06
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #64316 antworten auf 44110 ] Sat, 07 April 2007 22:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thomas GJK, 2.2 dCi 11/2002 ist gerade offline Thomas GJK, 2.2 dCi 11/2002
Beiträge: 36
Registriert: April 2006
Ort: Bülach, Schweiz
Espace Freund
Hallo zusammen

Da scheint bei uns der Schweiz nun einiges einfacher zu sein. Im Fahrzeugausweis steht nichts drin und bei einer Kontrolle muss einfach der richtige drauf sein gemäss Lastindex. Ich fahre seit meinem ersten Reifenwechsel den 97er Lastindex.

Gruss aus der Schweiz


Gruss Thomas aus der Schweiz

http://images.spritmonitor.de/388078_5.png
6/2010- : Grand Scenic 2.0 dCi Privilege

05/2004-02/2010: Grand Espace 2.2 dCi Privilege
11/1999-05/2004: Vectra Kombi 2.0
01/1995-11/1999: Astra GSi 2.0
06/1993-01/1995: Kadett 1.6
11/1989-06/1993: Kadett GSi 2.0
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #104732 antworten auf 44110 ] Tue, 25 March 2008 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pumbaa
Beiträge: 280
Registriert: February 2008
Ort: Kreis Heinsberg
Alter Hase
User inaktiv
Hallo zusammen,

war eben beim TÜV und habe den guten Mann da mal interviewt. Er sagte nur, dass er ein Progrämmchen hat, mit dem er bestimmen kann, ob andere Reifen zulässig seien. Also kurz den Fahrzeugschein abgegeben, er klimpert auf den Tasten...

Ergebnis: bei 2% Sturz sind 96V möglich, bei 3% Sturz 99V und bei 4% Sturz 100V...

Hat jemand auf dem Sender, wie der serienmässige Sturz bei einem 2004er JK eingestellt ist? Denke mal, dass man mit 2% hinkommt, da ja auch Robbi die 96V eingetragen bekommen hat...

Das Gutachten beim TÜV kostet 34,50 EUR, die Änderung muss dann laut TÜV zusätzlich in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden (10,20 EUR). Also einmalig rund 45 EUR investieren und das schon fast an einem einzigen Reifen sparen, wenn man dann statt 101V die 96V fahren darf.


Grüssings
Armin


ehemals: Espace 2.0 16V Turbo Privilège (JK) mit Vialle-LPG-Anlage
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #105611 antworten auf 44110 ] Tue, 01 April 2008 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pumbaa
Beiträge: 280
Registriert: February 2008
Ort: Kreis Heinsberg
Alter Hase
User inaktiv
Hallo zusammen,

sodele, TÜV-Besuch erledigt, Änderung kein Problem. Hatte allerdings falsch im Kopf, dass 96V eingetragen werden können - korrekt war 97V, aber das macht nichts gross aus...

Habe ein Gutachten erstellen lassen und werde das morgen zusammen mit der Gasanlage in die Papiere eintragen lassen. So vermeidet man jeden Ärger mit der grünen Rennleitung, insbesondere wenn man auch öfter mal im Ausland (bei mir Benelux) unterwegs ist.

Das Gutachten (für den JK!) hab ich gerade mal auf den Scanner geworfen und hab's unten angetackert.


Grüssings
Armin


ehemals: Espace 2.0 16V Turbo Privilège (JK) mit Vialle-LPG-Anlage
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #233321 antworten auf 44110 ] Sun, 05 June 2011 15:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bigbear ist gerade offline bigbear
Beiträge: 119
Registriert: May 2011
Ort: Rhein-Main
Alter Hase
Hallo!

Torsten schrieb:
Viele Hersteller tragen heute 'zu gute' und damit zu teure Reifen ein. Ein Schelm ist, wer da Böses denkt......

Robert schrieb:
Kommentar vom TÜV: Es kommt kaum vor, dass kleinere Reifen eingetragen werden.


die hardware-allianz von ms und indel [ Smile] im computerbereich ist hinlänglich bekannt! wenn es diese, oder ähnliche nicht gäbe, würden wir heute für pcs und notebooks gerade mal ein paar euro zahlen. die ständig steigenden hw-anforderungen bremsen den preisverfall erheblich.

ich bin sicher, aufgrund meiner idustriekenntnis, dass fahrzeughersteller und zulieferer wieder enger zusammenarbeiten. lopez ist lange vorbei, und hat beiden seiten geschadet!


in dieser autoverrückten zeit (alleine die dekadenz der suv ära ist himmelschreiend), trägt doch niemand freiwillig kleinere reifen ein! öffentlich nach ökologie und umweltschutz rufen, aber auf der kiste die superbreit und flach niederquerschnitt schlappen fahren.

schmälere und einfachere reifen sind aktiver umweltschutz. da muß man nicht jahrelang forschen wie das michelmännchen und reifen auf den markt bringen die bei 100.000 km laufleistung 80 ltr sprit sparen und das vielfach des eingesparten geldes kosten! nein, der "normale" nicht weit über bedarf tragend normalquerschnittreifen spart einfach durch seine hohen produktionsstückzahlen und niedrigen herstellungskosten.

ich kann nur jedem raten, der es ego-mäßig verkraften kann Twisted Evil , solche reifengrößen zu nutzen. diese reifen sind kostengünstog, ökonomisch, einfacher herzustellen und langlebig. ein mehrfacher aktiver beitrag zum umweltschutz!

danke an die vorreiter, die den weg geebnet haben, und sich für alle hier im forum auf unbekanntes terrain gewagt haben! brav

ich werde die aktion befolgen und alle unsere fahrzeuge entsprechend nachzertifizieren!

ciao

bb


bigbear der aus reiner Faulheit oft nur bb schreibt!
Two experts never agree.
Proverb from Zimbabwe Smile

ESPACE III (JE0A05 Motor F3R, 2.0/8V, EZ. 06/97) seit 2009 in Met.-Rot nicht in Silber! Smile
En dolles Bloste un Eloste Audo!
Un Voiture formidable!
Re: Welcher Lastenindex vom Reifen ist zulässig? [message #385606 antworten auf 44110 ] Fri, 17 March 2017 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehen
christian_590 ist gerade offline christian_590
Beiträge: 329
Registriert: March 2017
Ort: Wien
Alter Hase
Hallo jetzt auch für mich neu auch aus Österreich, dachte immer das ich auch weniger drauf kann wenn ich nicht schneller fahre, zb. Im Sommer statt V H, eines besseren belehrt seit diesen tread. Hier der Auszug des ÖAMTC ( ADAC) find mal einen Wintereifen mit V in unserer grösse unmöglich maximal H zb. Bei Reifendirekt
PS. Wenn bei uns im Schein nur zb. Eine reifengrösse drinsteht dann darf ich keinen anderen raufgeben, auch wenn zb. Renault sagt es geht auch ein anderer, und eintragen lassen kostet Wink

[Aktualisiert am: Fri, 17 March 2017 14:39]


Liebe Grüße Christian aus Wien
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
2017 - Renault Espace IV privilege 2.0T Bj.2003 100sd km
2000 - 2016 Pontiac trans sport 3,8 Bj.1989 500tsd km
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Renault Espace IV Werkstatthandbuch Deutsch PDF
Renault Espace IV Betriebshandbuch Deutsch PDF
Renault Workshop technical Note 3736A PDF
ATSG AW55-50 Transmission PDF
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Reperaturbetrieb bei Getriebeproblemen
Nächstes Thema:Billige Ersatzteile Eröffnung einer Liste wo das Sparen aufhören sollte.
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Sep 23 07:35:18 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04153 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software