Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Tuning & Modifikationen » Umbauten » Dachlast Schlafdach
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Dachlast Schlafdach [message #323773] Mon, 28 April 2014 11:54 Zum nächsten Beitrag gehen
BENJE ist gerade offline BENJE
Beiträge: 279
Registriert: May 2013
Ort: Graz
Alter Hase
Hallo allerseits!

Ich bin am überlegen ein Schlafdach (mit Scherenmechanik) für den JE für Camping und Kurzurlaube zu bauen.
Dachlast ist glaub ich mit 80kg angegeben.


Nachdem sich die Angaben aber sicher rein auf die auftretenden dynamischen Kräfte (Beschleunigen, Bremsen, Kurven, Unfall...) beziehen, stellt sich mir die Frage wie stark man die Träger im Stand belasten kann.


2 Personen wiegen etwa 150kg
+ 25kg für den Aufbau
sind 175kg also mehr als das doppelte.

Was denkt ihr?

LG BenJE


2000er 2.0 16V Grand Espace
Re: Dachlast Schlafdach [message #323818 antworten auf 323773 ] Tue, 29 April 2014 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7789
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
die Metallträger vertragen das, die Dachfläche an sich nicht - die ist von Generation zu Generation dünner geworden. Beim J11 wäre es noch kein Problem (5 mm Dicke?), beim J63 kann ein Erwachsener schon Brüche verursachen (3 mm?) - JE dürfte noch dünner sein.

Stellt sich dann die Frage, was zwischen den Dachträgern und Deinem Dachzelt sein wird?
Die Stand-Dachreling dürfte die Grätsche machen, Du brauchst im Grunde einen Metall-Nachbau. Ob die J63-Reling (aus Alu) das hält weiß ich nicht - käme auf einen Versuch an. Dafür müßtest Du Deine Schienen gegen die von einem J63 tauschen. Die Breite ist identisch, aber die Form anders - und leider auch die Lochanstände. Du musst also in die J63-Schienen zusätzliche Löcher für den JE bohren.

Bis dahin alles noch im Rahmen (vorausgesetzt, Du hast einen kurzen JE - bei dem haben die Schienen die gleiche Länge wie beim J63), aber spannend wird es natürlich beim Belastungstest. Sollte der Träger brechen, ist das Dach in Gefahr!

Zusammengefasst: Grundsätzlich halte ich das Vorhaben nicht für aussichtslos, aber es dürfte kein einfaches "schraub mal drauf" werden.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Dachlast Schlafdach [message #323820 antworten auf 323818 ] Tue, 29 April 2014 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo Uli,

Classic Uli schrieb am Tue, 29 April 2014 14:08

Du brauchst im Grunde einen Metall-Nachbau. Ob die J63-Reling (aus Alu) das hält weiß ich nicht - käme auf einen Versuch an. Dafür müßtest Du Deine Schienen gegen die von einem J63 tauschen. Die Breite ist identisch, aber die Form anders - und leider auch die Lochanstände. Du musst also in die J63-Schienen zusätzliche Löcher für den JE bohren.


Datt raff ich jetzt nicht, warum soll er seine originale JE-Trägerausstattung gegen eine vom J63 tauschen grübel Vor allem die Schienen?


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #323821 antworten auf 323820 ] Tue, 29 April 2014 14:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7789
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Andreas,
die JE-Träger sind doch Plastik, die J63-Träger Alu. Wenn einer der Träger 175 kg (statische Last verträgt, dann der aus Alu.
Wenn aber nun der J63-Träger zum Einsatz kommen soll, dann braucht es auch die J63-Schienen, da (wie ich kürzlich gelernt habe) die JE-Träger nicht in die J63-Schienen passen - und wohl auch umgekehrt.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Dachlast Schlafdach [message #323822 antworten auf 323821 ] Tue, 29 April 2014 14:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo Uli,

sicher, dass die J63-Träger nicht in die JE-Schienen passen würden grübel Ich meine, dass so mancher J63ler seinen Wagen mit den JE-Trägern gepimpt hat.
Und die JE-Träger sind auch aus Metall, haben nur eine Kunststoffverkleidung, Sockelbereich und an je einer Seite angesetztes windschnittiges Profil, der in Wagenfarbe lackierte Bereich. Der eigentliche Träger, ein schwarzes geriffeltes Rechteckprofil, ist Metall.

Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #323827 antworten auf 323822 ] Tue, 29 April 2014 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Moin
Also die J63 Träger passen definitiv an den JE, habe selbst schon J63 Träger samt Koffer hier im Ort an einen JE Fahrer verliehen.

Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Dachlast Schlafdach [message #323828 antworten auf 323773 ] Tue, 29 April 2014 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
klein.le
Beiträge: 3015
Registriert: April 2006
Ort: Lemgo
Guru
Moin Zusammen,

Bastian hat an seinem J63 Schienen und Träger vom JE montiert.

@Uli
Hast Du nicht mal JE Trägersystem an einen J63 Kutscher verkauft?

Wenn denn beide Systeme (J63/JE) gleichermaßen belastet werden können
und die Gewichtskraft von angenommenen 200kg im ungünstigen Fall auf nur
zwei Träger annähernd gleichmäßig verteilt wird, sollte das Dach an diesem
Punkt der Schiene (hier Schienenende) mit 100 kg belastbar sein.

Natürlich werden die Dachträger an den Enden (also Nähe der Schienen)
durch die Scherenkonstruktion belastet werden müssen.

Also Ben, ausprobieren - Leiter anstellen und 100kg-Nachbarn auf das Endstück
eines Tägers stellen, dabei Dachverformung beobachten,
ggf. mit 50 kg-Nachbarin anfangen.


Besten Gruß
Helmut


See you in space

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
J115, 2,1TD Bj.1985 ; 1993-1995
J635, 2,1TD Bj.1993 - "Rennold" ; 1995-2015
Twingo 1,2 mit LPG Prins Bj. 2001 als Dinghi; 2014 -
J637 Quadra, 2,2 Bj. 1994; LPG Eifel-KME - "Quadriga" ; 2014 -
Twingo 1,2 Bj. 1997 als Dinghi II; 2015 -
GJE 2,2 dci Bj 2001 - "JE t' aime"; 2015 -
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ignore by Permanentkleinschreibern
Re: Dachlast Schlafdach [message #323831 antworten auf 323773 ] Tue, 29 April 2014 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BENJE ist gerade offline BENJE
Beiträge: 279
Registriert: May 2013
Ort: Graz
Alter Hase
Hallo,
Nette Idee mit dem übergewichtigen Nachbarn Wink

Ich werde wohl eine Rahmenkonstruktion mit Nutensteinen (oder ähnlich) direkt auf dem Dachträger (C-Schiene) befestigen.
Denke dann sollte die Belastung keine Rolle mehr spielen denn das Gewicht wird durch die Rahmenkonstruktion verteilt.

Der Stylische Dachträger (quer) den viele für einen Spoiler halten kommt runter....

Ist ja auch wichtig zu schauen dass das ganze so flach wie möglich bleibt.

Grüße
Ben


2000er 2.0 16V Grand Espace
Re: Dachlast Schlafdach [message #323832 antworten auf 323773 ] Tue, 29 April 2014 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Boguslaw ist gerade offline Boguslaw
Beiträge: 1709
Registriert: January 2009
Ort: Neumünster
Espace-Verrückter
Moin,

wenn die Träger doch stufenlos verschiebbar sind, dann kann man doch bestimmt auch mehr als nur zwei davon in die Schienen stecken.

MfG
Boguslaw


2005er GJK INITIAL 2.2 dCi, noch 2001er GJE PRIVILEG 2.2 dCi, 2001er Clio EXPRESSION 1.2, 1990er R25 V6 BACCARA, 1989er R25 V6 INJECTION, 2x 1989er R25 Turbo-DX, 1983er VW T3
Re: Dachlast Schlafdach [message #323833 antworten auf 323832 ] Tue, 29 April 2014 16:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BENJE ist gerade offline BENJE
Beiträge: 279
Registriert: May 2013
Ort: Graz
Alter Hase
Boguslaw schrieb am Tue, 29 April 2014 16:22

Moin,

wenn die Träger doch stufenlos verschiebbar sind, dann kann man doch bestimmt auch mehr als nur zwei davon in die Schienen stecken.

MfG
Boguslaw


Ja so ists. mittels nutensteine/C-Schiene wird das üblicherweise gemacht.

LG
Ben


2000er 2.0 16V Grand Espace
Re: Dachlast Schlafdach [message #323835 antworten auf 323833 ] Tue, 29 April 2014 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fiestapuzzler ist gerade offline fiestapuzzler
Beiträge: 357
Registriert: December 2008
Ort: Monheim am Rhein
Alter Hase
Hallo Ben,

vergiss das Trägersystem und bai dir einen Rahmen, der dann flächig in den Schienen sitzt und sich somit über die gesamte Schienenlänge verteilt, somit hast du eine gute Druckverteilung und die 200KG sollten dann auch kein Problem mehr sein.
Musst nur darauf ahcten, das die seitlichen Überhänge nicht zu groß gestallten, denn sonst kann es sein, das man einen Überkipper machen würde, wenn sich nur einer darin befindet und sich auf die Seite rollt.

Hoffe du weist, was ich damit meine, das mit dem System. Kannst natürlich auch eine Halterung bauen, die dann noch mal zusätzlich in der Dachschiene verankert wird.

Gruß Markus


Espace J637 2,2i BJ: 11.96
141tkm gelaufen
Espace JE0A 2,0 BJ: 06.97
230tkm gelaufen
Re: Dachlast Schlafdach [message #323836 antworten auf 323828 ] Tue, 29 April 2014 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7789
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
klein.le schrieb am Tue, 29 April 2014 16:09

Moin Zusammen,

Bastian hat an seinem J63 Schienen und Träger vom JE montiert.

@Uli
Hast Du nicht mal JE Trägersystem an einen J63 Kutscher verkauft?


Moin,
jepp, fast. Hashiriya hatte sich die JE-Träger besorgt und hatte keine Schienen auf seinem J63. Habe ihm die Schienen von meinem alten V6 verkauft - mit dem Ergebnis, dass die Träger nicht in die Schienen passen. Es hat also seinen Grund, dass Bastian zum Träger auch die Schienen vom JE auf dem Dach hat. Genauso ist das jetzt bei Hashi.

Genau das ist aber auch mein Aha-Erlebnis gewesen, dass zwar die "Spurbreite" identisch ist, aber die Führungen inkompatibel sind.

Auf die Träger ganz zu verzichten und direkt auf der Schiene aufzubauen ist mit Sicherheit die beste Lösung, zumal die Schiene die Last noch gleichmäßig auf die Länge verteilt weitergibt. Besonders stabil sind die Stellen mit den Verschraubungen, da liegen die Schienen direkt auf der massiven Struktur der Fahrgastzelle auf.

Schöne Grüße und viel Erfolg
Uli


...der sich auch mal den schicken JE-Träger auf den J63 bauen wollte, davon aber nach der ersten "Anfassprobe" abgesehen hat. Weil: zuviel Plastik...


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Dachlast Schlafdach [message #323838 antworten auf 323836 ] Tue, 29 April 2014 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MAN-Fan ist gerade offline MAN-Fan
Beiträge: 649
Registriert: September 2007
Ort: Stemwede, Haldem
Espace-Verrückter
Classic Uli schrieb am Tue, 29 April 2014 17:52

...der sich auch mal den schicken JE-Träger auf den J63 bauen wollte, davon aber nach der ersten "Anfassprobe" abgesehen hat. Weil: zuviel Plastik...



Moinsen Uli,
da stört dich das Plastik?
und zum allgemeinen Verständnis ja die JE Träger passen nur mit den JE Schienen zusammen und die J63 Träger passen nur mit den J63 Schienen.

Ich würde auch einen Alurahmen bauen welchen ich mit Nutsteinen auf die gesamte Schienenlänge auf das Dach montiere.

MfG Bastian


Seit Januar 2006 Espace J637 2,2 Limited mit vielen selbstgebauten Extras, 300tKm.
Wird neu aufgebaut für Treffen und H Kennzeichen.
Seit August 2014 GJK 2,0 DCI FAP 150PS in Atakama Beige und Panorama Dach, 03/17 hat er 117tkm
Re: Dachlast Schlafdach [message #323839 antworten auf 323838 ] Tue, 29 April 2014 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Bastian
Dann habe ich was falsch gemacht damals, jedefalls passten die J63 Träger in die JE Schienen.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Dachlast Schlafdach [message #323843 antworten auf 323839 ] Tue, 29 April 2014 19:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Gedankengang: Beim J63 wird der Träger noch mit Nutensteinen und Schrauben befestigt, die Materialstärke des C-Profils auf der offenen Seite ist also relativ egal, weil grosser Klemmbereich durch die Schraube.
Beim JE ist die Klemmmechanik mit dem Hebel, somit nur ein stark eingeschränkter Klemmbereich - könnte das das Problem sein? Das die Materialstärke des C-Profil des J63 zu stark ist (Träger geht nicht rauf, weil Mechanik nicht weit genug öffnet) oder zu gering (Träger kann nicht fixiert werden, weil "Nutensteine" nicht ausreichend rangezogen werden)?
Das würde heissen, die J63-Träger können auf beiden Modellen montiert werden, die JE-Träger nur auf den JE. Kommt das hin mit Euren Erfahrungen?


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #323864 antworten auf 323836 ] Wed, 30 April 2014 07:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo Uli,

Classic Uli schrieb am Tue, 29 April 2014 17:52


...der sich auch mal den schicken JE-Träger auf den J63 bauen wollte, davon aber nach der ersten "Anfassprobe" abgesehen hat. Weil: zuviel Plastik...


nanu, sonst kann es Dir doch nicht genug Plastik sein? Ich denke, nur ein Plastik-Espace ist ein richtiger Espace Wink


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #323866 antworten auf 323864 ] Wed, 30 April 2014 08:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7425
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Andreas
Sch... Plastik.
Mit vernünftiger Vorbehandlung baut man aus Dünnblech Autos für die Ewigkeit.
Wie das geht zeigt zB mein BX, gut nach jetzt 23 Jahren ist er auch nicht mehr Rostfrei, seine geplante Lebensdauer hat er aber Rostfrei locker überstanden und der Lack sieht nach 23 Jahren noch immer besser aus als bei gleichaltrigen Espace (wenn man sich die Dellen und Kratzer wegdenkt), am ehesten machen mir da die Kunststoffteile wie Motorhaube Dachteile und Heckklappe Sorgen wo es schonmal Blasen oder Risse geben kann.
Plastik am Auto war mal eine Zeitlang gut, heute halte ich es eher für Sondermüll (und ich mag meinen Espace, wirklich)
Der Espace ist doch nur deshalb gut, weil seine Blechteile verzinkt sind wenn das weg ist gammelts wie überall.
Ich glaube auch nicht an einen Gewichtsvorteil wenn man sieht wie Dick das Plastikgedöns ist.
Dem Dach des J63 würde ich allerdings genau aus diesem Grund trauen, ich habe mal eines Aufgeschnitten das ist schon enorm, n Verbindung mit den Schienen hält das bestimmt einiges mehr aus als die eigentliche Traglast, ich glaube kaum das das beim JE anders ist wenn man bedenkt das der bestimt 2-300 Kilo mehr wiegt.
Gruß
Hartmut


Halbzeit!

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Nur Schweben ist schöner ...
Matra Renault Espace J637 Bj96...LPG-KME Diego
Tante Aischa muss bleiben ...
Citroen BX 19 Top ... LPG-KME Bingo4
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: Dachlast Schlafdach [message #323868 antworten auf 323864 ] Wed, 30 April 2014 08:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7789
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Andreas aus Berlin schrieb am Wed, 30 April 2014 07:10

Hallo Uli,

Classic Uli schrieb am Tue, 29 April 2014 17:52


...der sich auch mal den schicken JE-Träger auf den J63 bauen wollte, davon aber nach der ersten "Anfassprobe" abgesehen hat. Weil: zuviel Plastik...


nanu, sonst kann es Dir doch nicht genug Plastik sein? Ich denke, nur ein Plastik-Espace ist ein richtiger Espace Wink


Gruß, Andreas aB


Moin,
es gibt da ja nun durchaus Unterschiede zwischen Plastik und Plastik. Du verwendest ja auch keine Mülltüten für den Modellbau...

Allerdings vermittelte mir die JE-Dachreling vom Material her eher ein Modellbau-Gefühl als das eines stabilen Kunststoffes wie unser gutes GFK, aus dem (aus gutem Grund) ja auch Schiffsrümpfe oder inzwischen sogar Flugzeughüllen hergestellt werden.

Natürlich sie das vollverzinkte Chassis die Basis für die Langlebigkeit - aber ein 20 oder 30 Jahre alter Espace ohne jedweder Dellen ist eben ohne GFK-Karosse kaum denkbar. Unser Laguna Bj. 2006 - Hageldellen. Der Fiat Punto Bj. 2010 meiner Schwester: Hageldellen. Der Twingo meines Sohnes: Faltdach (die Alternative - aber nicht bei Tempo 180!). Da lobe ich mir doch die 20 oder 30 Jahre alten GFK-Dächer!

Okay, für die Kotflügel würde man heute sicher PE einsetzten (ist glaube ich beim JE zumindest teilweise schon der Fall gewesen!?) - aber generell ist mir das GFK lieber als jedes Metallteil.

Ach ja: Habe in den letzten Tagen einen Satz Alufelgen wiederaufbereiten müssen - da hatte sich beim Dampstrahlen ein Großteil des Lacks verabschiedet. Überall drunter Alufraß... gleiches Spiel wie an den Avi-Dachholmen. Sage mir also keiner, rostfreie Metalle seien eine bessere Lösung als GFK!

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Dachlast Schlafdach [message #329757 antworten auf 323866 ] Tue, 02 September 2014 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lollo ist gerade offline Lollo
Beiträge: 1085
Registriert: May 2007
Ort: Kiel
Espace-Verrückter
Hallöchen,

wat rätselt ihr eigentlich alle so lange rum? Hatte der Trabbi nicht sein Zelt bereits auf dem Dach und war er nicht auch schon aus GFK? Oder sollten die DDRfuzzis bei ihrer Materialknappheit stärkere Matten in diesem Fall fürs Dach verarbeitet haben?

Gruss Lollo


J63 Erstzulassung 05/1996
Re: Dachlast Schlafdach [message #329762 antworten auf 329757 ] Tue, 02 September 2014 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Nur weil das Aussenmaterial gleich ist, müssen beiden Fahrzeuge nicht die gleichen Eigenschaften haben. Andere Materialstärken, andere Form (sowas kuppelförmiges ist doch gleich viel stabiler als eine flache Platte), andere Unterkonstruktion....ich hab mir sagen lassen, dass sich ein Trabant bei einem Unfall ganz anders verformt als ein JE. Und ein JE anders als ein J11. Komisch, dabei haben doch alle eine GfK-Karosserie.
Ausserdem soll doch die Last ohnehin über die Träger in das Chassis eingeleitet werden. Und überhaupt, die Campingzeit ist bald vorbei, das Thema ist schon vier Monate durch....


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #329766 antworten auf 323773 ] Tue, 02 September 2014 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
klein.le
Beiträge: 3015
Registriert: April 2006
Ort: Lemgo
Guru
Moin,

zur Info,
die Rennpappe bestand nicht aus GfK,
sondern aus BwP.
Kurzfaserige Baumwollfäden, die zu nichts mehr zu gebrauchen waren,
wurden mit eingedicktem Phenol aus Braunkohleteer unter Druck und Hitze zu Formteilen verarbeitet.

Während GfK aus langen Glasfasern, die mittels Epoxydharz verbunden
und auf `kaltem` Weg zu Formteilen verarbeitet werden.

Besten Gruß
Helmut


See you in space

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
J115, 2,1TD Bj.1985 ; 1993-1995
J635, 2,1TD Bj.1993 - "Rennold" ; 1995-2015
Twingo 1,2 mit LPG Prins Bj. 2001 als Dinghi; 2014 -
J637 Quadra, 2,2 Bj. 1994; LPG Eifel-KME - "Quadriga" ; 2014 -
Twingo 1,2 Bj. 1997 als Dinghi II; 2015 -
GJE 2,2 dci Bj 2001 - "JE t' aime"; 2015 -
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ignore by Permanentkleinschreibern
Re: Dachlast Schlafdach [message #329769 antworten auf 329766 ] Tue, 02 September 2014 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15549
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
klein.le schrieb am Tue, 02 September 2014 16:38


Während GfK aus langen Glasfasern, die mittels Epoxydharz verbunden
und auf `kaltem` Weg zu Formteilen verarbeitet werden.


Weiss jemand, wie die Espace-Karosse genau hergestellt wurde? Irgendwie hab ich Kopfkino einen Typen mit Schutzanzug, der aus einer grossen Spritzpistole mit dickem Schlauch ein Harz-Schnipsel-Gemisch in eine Form spritzt - sprich auch beim Espace wurden kurze Fasern verarbeitet und keine großflächigen Matten getränkt.


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Dachlast Schlafdach [message #361765 antworten auf 323773 ] Thu, 10 March 2016 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Sentinel76 ist gerade offline Sentinel76
Beiträge: 18
Registriert: July 2014
Ort: 65462
Espace Freund

http://www.ebay.de/itm/WET-Elements-Autodachzelt-Dachzelt-Kl appdachzelt-Zelt-Namib-2-PRO-Oliv-/361478361202?hash=item542 9ca1072:g:waIAAOSwa-dWqdVk

es geht auch einfacher
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Espace als Anhänger umbauen?
Nächstes Thema:Dachgalerie nachrüsten Espace IV JK
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Sep 19 06:12:38 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01730 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software