Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » JE » Espace als erstes eigenes Auto
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
icon7.gif  Espace als erstes eigenes Auto [message #276848] Mon, 20 August 2012 19:25 Zum nächsten Beitrag gehen
bl4ck3agl3 ist gerade offline bl4ck3agl3
Beiträge: 3
Registriert: August 2012
Grünschnabel
Halloo,

Ich bin 21 und besitze jetzt seit einigen Monaten meinen Führerschein und möchte mir jetzt bald den ersten eigenen Wagen zulegen.
Nachdem ich mir jetzt einige Fahrzeuge angesehen habe, und ich ein totaler Fan von Vans bin ist mir der JE ins Augesprungen, vorallem da ich mir gerne einen mit schon verbautem Gas kaufen will.
Mit der größe des Wagens habe ich kein Problem, weil mein
Vater einen MB 100 fährt welcher noch eine Ecke größer ist als der größte Espace.

Nun zu meinen Fragen, lohnt sicher der Espace überhaupt für einen
Anfänger.

Welche Kilometerleistung sollte das Fahrzeug als Benziner mit Gas Max haben?

Wie viel Geld sollte ich mindestens Ausgeben damit ich zumindest eine Weile keine Probleme habe?

Und als Bsp für das was ich mir vorstelle ein Espace der zzt auf Mobile zum Verkauf steht:
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/renault-espace-2-0-16v- t%C3%BCv-neu-gas-in-neuwert-zustand-berlin/157451199.html?la ng=de&pageNumber=1&__lp=2&scopeId=C&sortOpti on.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.make Id=20700&makeModelVariant1.modelId=8&makeModelVarian t1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFree text=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false& fuels=LPG&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT
(ich hoffe die URL ist nicht zulang)

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten.
Danke Smile
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276852 antworten auf 276848 ] Mon, 20 August 2012 19:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6055
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Also, es sollte kein 2.0 8v sein (114PS), da dieser Motor nicht Gasfest ist.

Ansonsten schließen sich Espace und "lange keine Probleme" eigentlich aus. Wink

Bei Laufleistungen über 180/200tkm sind auf jeden Fall einige Verschleißteile dran (Spurstangen, Traggelenke, Stoßdämpfer), entweder muss man die selbst machen, oder man sucht sich ein Auto, wo die schon gemacht wurden. Diese Autos sind natürlich i.d.R. etwas teurer.

Grüße
Buh


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276877 antworten auf 276848 ] Mon, 20 August 2012 22:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tronde ist gerade offline Tronde
Beiträge: 80
Registriert: July 2012
Ort: 04288 Leipzig
Espace Freund
Hi ...

Puh ... als Anfängerauto finde ich einen Van in der Größe eines Espace doch sehr übertrieben.
Zumal man ja auch den Spritverbrauch einplanen muss. Da sollte ein solide Brieftasche da sein (mit 21 Lenzen ist das meist nicht der Fall).

Problem ist auch, Party-Fahrzeuge. Oft passieren Unfälle, weil man einfach noch nicht die Fahrpraxis hat. Und nach einer Disco hat man hier gleich die Möglichkeit 7 Menschenleben (oder mehr) mit einmal aus zu löschen.

In diesem Falle würde ich eher ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse empfehlen. Als Anfängerauto in der Kategorie: Golf/Jetta/Vento/Passat (oder andere Marken BMW, Audi, auch ein Laguna ist nicht schlecht) sind meiner Meinung nach eher zu empfehlen.

Das soll hier keine Kampagne werden, dies ist meine Meinung. Man sollte sich langsam steigern. So in 5 unfallfreien Jahren eignet sich so ein Bus dann vielleicht doch.

In diesem Sinne ...
Gruß
Tronde


einen schönen Gruß aus Leipzig
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276884 antworten auf 276848 ] Mon, 20 August 2012 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bl4ck3agl3 ist gerade offline bl4ck3agl3
Beiträge: 3
Registriert: August 2012
Grünschnabel
Ja das ist alles verständlich.
Mit den kosten würde es gehen wenn man alles durchrechnet bei
dem was ich jetzt habe.
Und ich gehöre zu den wenigen Jungen Menschen die vom Alkohol und Rasen nix halten.
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276890 antworten auf 276848 ] Mon, 20 August 2012 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tronde ist gerade offline Tronde
Beiträge: 80
Registriert: July 2012
Ort: 04288 Leipzig
Espace Freund
Hallo zurück.

Deine Einstellung klingt vernünftig, dennoch sei dir gesagt: Mit 6 feiernden Gästen an Bord ist vernünftiges Fahren schwer! Gerade wenn man ein Auto fährt welches groß ist und viele Fahrassistenten hat (bei dem man das Fahren kaum noch bemerkt).

Ich habe mit einem Kadett angefangen (ohne Servo, ohne ABS und solchen kram). Da lernt man ein Auto ein zu schätzen.
Mit den ganzen Fahrassistenten verlässt man sich zu schnell darauf und überschätzt sich schnell (ist mir später mit einem 3er BMW dann doch passiert).

Grundsätzlich finde ich einen Espace als Anfängerauto gänzlich ungeeignet.

Das ist meine Einschätzung. Was Du machst und was Deine Eltern mitmachen ist letztendlich Eure Entscheidung. Jedoch: Du hast gefragt, das ist löblich und dies ist meine Einschätzung dazu!

Gruß
Tronde


einen schönen Gruß aus Leipzig
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276902 antworten auf 276890 ] Mon, 20 August 2012 23:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JGaKH ist gerade offline JGaKH
Beiträge: 19
Registriert: March 2010
Espace Freund
Hallo Gerrit,

zunächst einmal ist es total egal, welches Auto du fährst, wenn du nicht vernünftig fährst, kann es mit jedem Auto krachen.In der Regel kracht es, weil Mister Superhengst der Beifahrerin imponieren möchte ( Erfahrung es 30 Jahren Freizeitgastronomie).

Zu deinem Autowunsch, hatte selbst einen MB 100, außer Rost kennt der keine Probleme ist aber auch nicht viel dran was kaputt gehen kann.

Unser Espace 3L 24V hat eine Gasanlage, wird regelmäßig gewartet, in erster Linie von meiner Frau gefahren und ist nur dann zu ertragen, wenn man ein Ersatzauto hat ( meine Frau fährt inzwischen mehr mit dem Sprinter 216CDI als mit dem Espace ).

Bei unserem freut man sich daß alles funktioniert, wenn man ihn dann braucht, geht etwas wichtiges kaputt was richtig ins Geld geht, jetzt ist die Klimaanlage irgendwo im Bereich des Armaturenbretts undicht, sodaß das Armaturenbrett zerlegt werden muß.

Das Angebot was du hast liest sich gut, nach meiner Meinung wirst du in absehbarer Zeit Reparaturkosten haben, die den Kaufpreis übersteigen.

Gruß Jürgen





Renault Grand Espace 3L 24V Elysee Bj. 1998
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276905 antworten auf 276848 ] Mon, 20 August 2012 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Transporter2011 ist gerade offline Transporter2011
Beiträge: 299
Registriert: July 2011
Ort: Bochum
Alter Hase
Hallo,

was auch interessant wäre,wann wurde zu letzt der Zahnriemen bei dem Espace in der Anzeige gewechselt? Für so einen Wechsel stehen grade mal bis zu stolze 1.500¤ auf der Rechnung!

Will Dir ja nicht den Wagen schlecht reden,aber die Anzeige sagt leider nicht viel über den Wagen aus,ist meine Meinung!Wenn Du eien Wagen erwischt mit einem Service-Stau bist Du evtl. mit Zahnreimen das Doppelte des Einkaufpreises los und das geht schnell mit einer Espe,wenn man sich die Preise bei Renault oder in der Bucht anschaut!

Aber naja,am Ende mußt Du dich entscheiden,ob Du so einen oder grade diesen Espace kaufen möchtest!


Gruß OLI


`98-04 Lancia (156) Y10 Fila Edition
2003- Nov.2012 Golf 3(Verkauft)
2005 Hyundai Accent (aktuell,seit 01.12.14 wegen Motorschaden außer Betrieb),
seit Febr.2015 wieder in Betrieb,
seit 2011 Grand Espace 2.0 16V The Race(verkauft)
seit 2018 Peugeot 106
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276914 antworten auf 276848 ] Tue, 21 August 2012 05:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
magic_mp ist gerade offline magic_mp
Beiträge: 992
Registriert: April 2009
Ort: Bayreuth + Erlangen
Espace-Verrückter
Hey ho,

meine Freundin ist auch meine Epse (mit 24V Motor) als Anfängerin gefahren.
Das Alternativfahrzeug welches Ihr zur Verfügung stand war der C8 von Citroen welcher ja nu auch nicht gerade kleiner ist.

Soll heißen, ein Anfänger kann ebenso mit einen kleinem wie einem großen Fahrzeug fahren.
A) sind die Fahzeuge auf Grund des umbauten Raums doch etwas sicherer und B) so lernt man wenigstens gleich richtig Autofahren Wink
Party´s kann man sowohl mit kleinen als auch mit großen Fahrzeugen machen und wie man dann damit umgeht (ala betrunken Autofahren) liegt sicherlich nicht am Fahrzeug sondern schlicht am klarem Menschenverstand Cool


Zum eigentlichen Thema.
Wie schon erwähnt ist der kleine Motor nicht Gasfest.
Der 24V ist sicherlich gut zu fahren und auch super Gasfest jedoch sind die Ersatzteile alles andere als günstig.
Alleine der Zahnriemen kostet ein halbes Vermögen ... ..
Daher würde ich Dir nen 16V ans Herz legen.
Wichtig dabei ist, dass a) möglichst kein Bj 2000 außer das Steuergerät ist bereits getauscht und b) Zahnriemenwechsel sollte möglichst gemacht sein. Fällig nicht nur nach der km Angabe sondern auch alle 5 Jahre ... ..
Am sonsten muss ich sagen hatte ich an meinem Anfängerfahrzeug damals (war ein 86C von VW) ähnlich viel geschraubt wie an meiner Diva.

Gruß
FLOh


"Man muß mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich.“
Klaus Steilmann (*1929)
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276918 antworten auf 276890 ] Tue, 21 August 2012 07:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15536
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo,

Tronde schrieb am Mo, 20 August 2012 22:34

Mit 6 feiernden Gästen an Bord ist vernünftiges Fahren schwer!


Er trinkt keinen Alkohol und rast nicht...schon in Betracht gezogen, das er möglicherweise nie feiernde Gäste an Bord haben wird?? Nicht alle kaufen sich einen Van, um Massen von Menschen zu transportieren - manche wollen einfach den Laderaum z.B. wegen ihres Hobbys. Ich habe auch gleich mit einem Passat angefangen und den nie als Partymobil missbraucht.

Tronde schrieb am Mo, 20 August 2012 22:34


Gerade wenn man ein Auto fährt welches groß ist und viele Fahrassistenten hat (bei dem man das Fahren kaum noch bemerkt). Ich habe mit einem Kadett angefangen (ohne Servo, ohne ABS und solchen kram).


Ähm, was verstehen wir jetzt unter Fahrassistenten? Beim JE fällt mir nur ABS ein, und das ist mittlerweile fast so selbstverständlich wie Servolenkung und Bremskraftverstärker. Autos ohne das zu finden, dürfte schon schwerfallen, und ich würde sie auch nicht als "Fahrassistenten" bezeichnen. Der JE hat keine Schlupfregelung, kein ESP, keine Verkehrsschildererkennung, keine Erkennung für tote und lebende Winkel, da kann man noch in Ruhe popeln und einen fahren lassen, ohne das eine Warnung kommt.

Und dann wäre noch zu überlegen, ob so eine "schwerfällige" Familienkutsche nicht von vornherein weniger zum Rasen verleitet als ein alter Kadett.

Sorry, aber einmal Bedenken äußern reicht, meine ich.


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276926 antworten auf 276848 ] Tue, 21 August 2012 09:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
FalunSpace ist gerade offline FalunSpace
Beiträge: 426
Registriert: January 2007
Ort: Kaiserslautern
Alter Hase
Hallo Gerrit

Ich denke in erster Linie kommt es auf deine Nutzung an!
Was hast du mit dem Auto vor? Wenn du öfter Gegenstände oder die Verwandschaft transportieren willst, dann brauchst du was größeres.
Gut ist dann auch der Transport von Sportgeräten.
Auch kan man ganz gut im Espace schlafen.
Habe alles schon probiert und geht super mit dem JE.

Wenn du den Espace nur zum Eumfahren, zum Einkaufen, zum Studium, zur Lehrstelle oder was imemr brauchst, ist es wohl eher ungünstig!
Da reicht auch ein Polo oder Twingo.

Wir haben 3 Kinder und ab dem Familienstadium kaufen viele einen Van.

Suche mal mit Checkliste im Forum, da findest du eine die dir beim Begutachten hilft. Die möglichen Repstaus, Verschleißteile und Reparaturen sind ja schon teilweise genannt worden.
Das du mit dem Gebrauchtkauf erstmal eine Zeit Ruhe haben wirst, glaube ich eher nicht!
Leider wird vieles nicht gemacht und im Stadium kurz vor knapp schnell verkauft. Sollen doch die Anderen damit leben.

Wirklich wissen worauf du dich einläßt, die Gewissheit gibt es nicht! Kommt halt darauf an was der/die Vorgänger mit dem Auto getrieben haben!
Unser Espi 2.0 8V (mit Gas ;-)hatte einen Vorbeitzer der nicht viel gefahren ist, aber der Jahre lang bei Wind und Wetter draußen stand. Aber er hat dadurch auch viel gelitten Und ich weiß nicht was der Autohänlder der ihn verkaufte in der Zwischezeit mit diesem gemacht hat. Im Nachhinein habe ich festgestellt, daß die wahrscheinlich am Tachogeber rumgespielt haben!

Also wenn ein Espace (gilt für alle Marken)dann alles überprüfen was hier im Forum empfohlen wird.
Checjkliste suchen und die Beiträge durchlesen, da steht einiges drin!

Wenn du regelmäßig investierst, Autos kosten nunmal viel Geld, und Boxenstops einlegst, dann kann es sich lohnen. Im Endeffekt sollte der Ärger damit nicht endlos sein!
Beim Neuwagen verliert man doch auch gleich tausende Teuros in den ersten Jahren.
Wir tauschen jetzt regelmäßig die Verschleißteile und investieren so peu á peu, anstatt uns einen Neuwagen zu kaufen!

Viel Glück und Gruß Andy aKL


Die Welt braucht Wahrhaftigkeit - Barmherzigkeit - Nachsicht - www.falundafa.de

Espace 2.0 8V RXE, JE0A05, 6/97, Cypress-Grün, 221Tkm - 6/08-(4/Ever leider nein)4/15,ab 139Tkm LPG KME Diego volls. + FlashLube, by Tordai(Alex-HX)
163Tkm Fahrw.v.(Chris),146Tkm Zündspulen, 169Tkm Wärmeta.selbst, 174T Riemen+Kopfdicht., 181T Generator, 210Tkm Antiebswellen

Es war einmal:
Espace 2.2dT RXE, JE0H05, 7/98, Nautic-Blau, 156Tkm - 1/07-5/08 Z-riss (Rollenl.def.) - Mot.def.

Shen Yun - World Tour 2015
www.shenyunperformingarts.org
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276965 antworten auf 276848 ] Tue, 21 August 2012 19:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bernard ist gerade offline Bernard
Beiträge: 441
Registriert: December 2006
Alter Hase
Hi,

warum net ... bin als Anfänger auch am Liebsten mit mit dem Firmen-Bulli meines Dad gefahren Very Happy

Die Espen sind günstig in der Anschaffung und versicherungstechnisch billiger als ein Peugeot 206 und Ersatzteile gibt es auch gebraucht reichlich und wenn man selber Kleinigkeiten machen kann, dann ist meines Ansicht nach der Unterhalt zum was man geboten bekommt sehr günstig brav

Gruss
Bernard
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276979 antworten auf 276918 ] Tue, 21 August 2012 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tronde ist gerade offline Tronde
Beiträge: 80
Registriert: July 2012
Ort: 04288 Leipzig
Espace Freund
Andreas aus Berlin schrieb am Di, 21 August 2012 07:53

Hallo,

Tronde schrieb am Mo, 20 August 2012 22:34

Mit 6 feiernden Gästen an Bord ist vernünftiges Fahren schwer!


Er trinkt keinen Alkohol und rast nicht...schon in Betracht gezogen, das er möglicherweise nie feiernde Gäste an Bord haben wird?? Nicht alle kaufen sich einen Van, um Massen von Menschen zu transportieren - manche wollen einfach den Laderaum z.B. wegen ihres Hobbys. Ich habe auch gleich mit einem Passat angefangen und den nie als Partymobil missbraucht.

Tronde schrieb am Mo, 20 August 2012 22:34


Gerade wenn man ein Auto fährt welches groß ist und viele Fahrassistenten hat (bei dem man das Fahren kaum noch bemerkt). Ich habe mit einem Kadett angefangen (ohne Servo, ohne ABS und solchen kram).


Ähm, was verstehen wir jetzt unter Fahrassistenten? Beim JE fällt mir nur ABS ein, und das ist mittlerweile fast so selbstverständlich wie Servolenkung und Bremskraftverstärker. Autos ohne das zu finden, dürfte schon schwerfallen, und ich würde sie auch nicht als "Fahrassistenten" bezeichnen. Der JE hat keine Schlupfregelung, kein ESP, keine Verkehrsschildererkennung, keine Erkennung für tote und lebende Winkel, da kann man noch in Ruhe popeln und einen fahren lassen, ohne das eine Warnung kommt.

Und dann wäre noch zu überlegen, ob so eine "schwerfällige" Familienkutsche nicht von vornherein weniger zum Rasen verleitet als ein alter Kadett.

Sorry, aber einmal Bedenken äußern reicht, meine ich.


Gruß, Andreas aB


Hallo,

Hierzu muss ich sagen, ich kenne den Themenstarter nicht. Jedoch kann man tendenziell von jungen Übermut reden. Das muss hier nicht zu treffen (ich meine, die Wahl des Erstwagens zeigt ha schon, dass hier jemand anderes als die Masse eine Entscheidung trifft).
Desweiteren muss ich sagen, ich bin schon viele Autos gefahren. Und beim JE merkt man kaum etwas von dem, was außerhalb passiert, im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen, welche ich bisher fahren durfte.

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion hervorrufen. Sondern lediglich meine Meinung diesbezüglich kund tun.
Und die Vorposter haben alle auch irgendwo Recht.

Eine Frage finde ich aber immer noch interessant. Wozu braucht man in dem Alter schon so ein Raumwunder? Ich meine, Hintergedanken zu der Entscheidung gibt es schon. Ich meine ich brauch langsam so einen Wagen, weil ich 3 Kinder habe und viel unterwegs bin mit der Familie. Aber bisher ging es auch mit normalen Limosinen (hatte vorher einen MB 190E).

Gruß
Tronde


einen schönen Gruß aus Leipzig
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #276994 antworten auf 276979 ] Tue, 21 August 2012 22:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bobbel ist gerade offline Bobbel
Beiträge: 274
Registriert: January 2007
Ort: Schmallenberg
Alter Hase
Hallo Tronde
Es soll sogar Leute geben, die einfach nur Spass haben, ein großes Auto zu fahren, ob sie es nun brauchen oder nicht.
Deine Argumentation in Punkto Alkohol, Jugend, Rasen hat mit Sicherheit seine Berechtigung und will ich auch nicht verurteilen, man liest genug von Jugendlichen Rasern und Todesfällen. Trotzdem soll es auch Jugendliche geben, die mit Hirn und der notwendigen Vor- und Umsicht fahren, wo sich manch einer eine Scheibe abschneiden kann.
Ansonsten denke ich ist alles gesagt.
Ich wünsche jedenfalls viel Spass mit Espace (wenn es denn einer wird) und allzeit unfallfreie Fahrt.
Gruß
Bobbel


Wer langsam fährt, wird länger gesehen.
Das Leben ist so wertvoll. Behandle es mit Sorgfalt.
Fahr vorsichtig und mit Verständnis anderen gegenüber.
Vergiss nie, Autos kann man wieder kaufen - so viele man will. Menschenleben aber ....

Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #277010 antworten auf 276848 ] Wed, 22 August 2012 05:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
magic_mp ist gerade offline magic_mp
Beiträge: 992
Registriert: April 2009
Ort: Bayreuth + Erlangen
Espace-Verrückter
Hey ho,

Lieber Tronde,
Wieso schließt Du noch immer davon das jemand ein großes Auto lediglich als Spassauto haben kann?
Wieso hast Du denn eine Diva?

Es wurde doch zur Genüge erwähnt, das viele Ihr Fahrzeug schlicht für Ihr Hobby brauchen.
Ich bin auch alles andere als Alt (28 Jahre) und hatte bis vor kurzem meine 190PS Diva (Aktuell ein Carnival mir 3l Diesel) und bin alles andere als ein Raser.
Bei mir liegt es als Bsp einfach daran, das ich Hobbybedingt eine ganze Menge Platz brauche und daher sowohl das Fahrzeug als auch mein 2t Tandemhänger stets voll beladen ist.

Ich denke auch nicht das sich hier irgend ein junger Autofahrer, welcher Interrese an einer Diva hat für seine Entscheidung rechtfertigen muss.
Ich finde egal wer, wer auch immer Hilfe benötigt oder einfach Interrese bekundet sollte diese auch erhalten und das ohne sich lange erklären zu müssen weshalb er keinen PEugeot 205 fährt.

Gruß und nichts für ungut
FLOh


"Man muß mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich.“
Klaus Steilmann (*1929)
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #277018 antworten auf 276979 ] Wed, 22 August 2012 08:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15536
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Tronde schrieb am Di, 21 August 2012 20:56


Eine Frage finde ich aber immer noch interessant. Wozu braucht man in dem Alter schon so ein Raumwunder?



Bei mir persönlich, auch wenn es zuerst ein Passat war: Ich fand es auf Dauer zu nervig, jedes Wochenende ein zwei Meter langes Modellboot in Papas Wanderdüne (MB 200 D Limousine) zu zaubern. Anders konnte man die Unterbringung nicht nennen. Beifahrersitzlehne ganz nach hinten und das Ding dann irgendwie reinzirkeln, so dass es längs auf dem Beifahrersitz lag, vom vordersten Ende Fussraum bis Hinterkante Dach reichend. Und das ganze mit möglichst wenig Beschädigungen am Modell.
Passat war da schon praktischer, spätestens wenn man mit Sack und Pack und Zelt zu irgendwelchen Treffen fuhr. Aber ein-, zweimal fehlte mir da doch die Höhe im Kofferraum.

Und derlei Hobbys gibt es noch mehr. Modellflieger und Helis gibt es nicht nur in Indoor-Größe, so ein RC-Car, das bei den Olympischen Spiele Disküsse etc zurückeierte, ist auch über einen Meter lang. Mountainbiker, die ihr Bike einfach in den Kofferraum schmeissen wollen (es gibt Halterungen für die Sitzaufnahmen). Was sind denn Deine Hobbys, was hast Du denn in Deiner Jugend gemacht, Tronde?


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #277038 antworten auf 276848 ] Wed, 22 August 2012 11:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CocaColaWunderBar ist gerade offline CocaColaWunderBar
Beiträge: 22
Registriert: December 2011
Ort: Hamburg
Espace Freund
Mahlzeit!

Ich bin einer dieser jungen Raser die nur saufen und unter Drogeneinfluss Auto fahren. Dies tuhe ich schon seit zwei Jahren aus überzeugung, und wurde noch nie erwisch! Und weißt du auch wieso, weil ich ein Espace fahre, und Renault Fahrer sind Sorgenfrei...*lach*

Spaß bei Seite,ich liebe mein Auto, ursprünglich hat ihn mein Vater vor 14 Jahren für 45 000 DM gekauft. Einmal sind wir mit ihn liegen geblieben, wegen Krafststoffmangel... Seitdem ich meinen Führerschein habe und meine GEschwister um einiges selbständiger geworden sind, und unseren Urlaub auch gern alleine gestalten.

Dachte sich mein Vater er gönnt sich mal nen Laguna. Geiler Schlitten, schöner Diesel, starker Vier-Zylinder geht gut ab. Seitdem habe ich den Espace übernommen, 3000 Euro habe ich in ihn investiert, und kieinen Cent bereut. In Frankreich wurde mir gesagt das die Motoren locker bis 700 tkm Fahren, ohne Probleme. Also falls du dich doch für den Espace entscheiden solltest, der ja schließlich durch seine Größe und sein Zeitloses Aussehen überzeugt, dann müssen wir unbedingt mal ein Wettrennen machen.

Meiner hat jetzt 207tkm runter und ich musste schon so einiges erneuern, Stoßdämpfer vorne und Hinten,Klimaanlage,Reifen,Zahnriemen,Ölwechsel,Bremsbelege,A uspuffanlage erneuert,benzinpumpe gewechselt, puröse Schläuche ausgetauscht (Hydraulikschlauch,Kühlwasserschlauch) und und und...

Autofahren ist und bleibt teuer, es bleibt dir überlassen ob du dir einen Jahreswagen mit hohem Wertverlust anschaffst oder lieber einen gebrauchten wo ein zwei Kratzer nicht so weh tun aber die ein oder andere Reparatur anfällt.

Ich kann dir nur zum Espace raten, such dir eine vernüftige Werkstadt und ab dafür. Achja in der Versicherrung zahle ich Teilkastko pro Jahr 1000, halbjährliche Zahlung von 500 Wink

wehe du kaufst dir keinen Espace...^^

mfg Joe,der betrunkene Raser *prost*


Renault Espace 3 JE Matra.
110PS / 2.0 Liter / 205 000 km / Baujahr 1997 /
Farbe: Weinrot
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #277039 antworten auf 277038 ] Wed, 22 August 2012 12:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
FalunSpace ist gerade offline FalunSpace
Beiträge: 426
Registriert: January 2007
Ort: Kaiserslautern
Alter Hase
Hallo Joe Wink

Das hast du schön formuliert, kann ich genauso wiedergeben.
Ich hoffe bl4ck3agl3 ist jetzt durch unsere Diskussion, die sich ja interessant entwickelt hat, nicht verunsichert und verschreckt. Melde dich doch nochmal und poste deine weitere Meinung.

Habe selbst mittlerweile in einigen Vans etc. hesessen - aber unseren Espi gebe ich nicht mehr her.
Die Raumfreiheit im Innenraum ist französischer Luxus pur - Limousinen mäßig und das Design finde ich einfach super. Hier wiederholt sich dann das was du in anderen Beiträgen hier mehrfach finden kannst.
Zeitloses Design, Aerodynamik, Zubehör, Nutzungsmöglichkeiten, eigentlich kein Rost,...

Das einzige Problem sind halt Probleme mit Gebrauchten Wagen und die nicht gemachten oder aufgeschobenen Wartungsarbeiten. Aber das Problem hat jede Marke.

Übrigens möchte er ja mit Gas fahren, was wir auch machen. Ich muß immer weinen wenn ich dann mal wieder den teuren Saft Benzin tanken muß. Das senkt doch die Unterhaltungs-Kosten immens. Und auch einen 2.0 8V kann man mit Gasanlage fahren, wenn es einer der dealer/Espacespezialisten hier im Forum gemacht hat Wink

Ich wünsche allen Espace-Freunden und Freunden des Espace viel Freude am Espace und gute Fahrt. Die Gebrauchtwagenszene ist ja mittlerweile voll mit Espace. Mal sehen was in 10, 15, 20 Jahren noch auf der Straße fährt.

Tupper-Grüße Andy aKL


Die Welt braucht Wahrhaftigkeit - Barmherzigkeit - Nachsicht - www.falundafa.de

Espace 2.0 8V RXE, JE0A05, 6/97, Cypress-Grün, 221Tkm - 6/08-(4/Ever leider nein)4/15,ab 139Tkm LPG KME Diego volls. + FlashLube, by Tordai(Alex-HX)
163Tkm Fahrw.v.(Chris),146Tkm Zündspulen, 169Tkm Wärmeta.selbst, 174T Riemen+Kopfdicht., 181T Generator, 210Tkm Antiebswellen

Es war einmal:
Espace 2.2dT RXE, JE0H05, 7/98, Nautic-Blau, 156Tkm - 1/07-5/08 Z-riss (Rollenl.def.) - Mot.def.

Shen Yun - World Tour 2015
www.shenyunperformingarts.org
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290589 antworten auf 277039 ] Sat, 09 February 2013 15:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7674
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo allerseits,
auch als Nicht-JE-Fahrer gebe ich hier mal meinen Senf dazu.

Als ich mit 18 mein erstes Auto angeschafft habe, galt für mich schon: Raum ist der wahre Luxus. Naja, im Vergleich zum Espace war's eine Hasenkiste, mein R12 Kombi - aber im Vergleich im Freundeskreis (Käfer, R4, Citroen GS, VW Typ 3, ...) wars ein Umzugslaster. Auch Raum ist eben relativ.

Ich kann auch davon berichten, in meinen ersten 10 Jahren hinterm Steuer in einige Unfälle verwickelt gewesen zu sein - mal mit, mal ohne Schuld. Die dicken Autos (nach dem R12 u.a. Simca 1307, R18 Kombi, R21 Nevada, R25 etc.) haben sicher ihren Teil dazu beigetragen, dass selbst schwerere Unfälle (bei Tempo 100 überschlagen!) ohne Blessuren abgingen. Ach ja: Bei keinem der Unfälle war ich besoffen oder objektiv zu schnell, sondern meist abgelenkt (guck mal da drüben.... bumm!).
Das alles sind also eher Argumente für als gegen einen JE, der ja im Vergleich zu anderen, ähnlich alten Autos eher zu den besonders sicheren Modellen zählt.

Gegen den JE -oder den Espace im allgemeinen- sprechen die Kosten. Zum Vergleich: Mein Sohn fährt einen Twingo, den er von meiner Frau übernommen hat. Der Wagen hat an Wartung und Reparaturen auf die letzten 80.000 km (=6 Jahre) noch keine 2.000 Euro gekostet. Bei meinen Espace komme ich auf ca. 1.000 Euro pro Jahr (bei 35.000 km). Bei weniger Kilometern im Jahr wären das sicherlich auch unter 1.000 Euro, aber manche Dinge sind eben auch zeitabhängig (incl. Ölwechsel, Zahnriemen usw.). Und wenn ich beim Twingo annehme, das der Wagen pro Jahr bei 12.000 km im Schnitt 300 Euro an Reparaturen und Wartung kostet, dann ist es beim Espace locker das doppelte. Und dabei mache ich schon viel selbst! Ach ja... die Espace-Kosten sind bezogen auf die Vierzylinder, beim V6 kannst Du nochmal 30% mehr einkalkulieren...

Dazu solltest Du berücksichtigen: Wer ein 10 Jahre altes Auto verkauft, der hat in der Regel zum Schluß nur noch die notwendigsten Reparaturen machen lassen. Das heißt: Die meisten angebotenen Autos haben einen Reparaturstau. Entweder lebst Du damit (Heckwischer geht nicht --> für den TÜV abschrauben; Nebelscheinwerfer gehen nicht --> für den TÜV abschrauben; Zentralverriegelung geht nicht an allen Türen --> manuell verriegeln oder Auto steht offen; ....) oder Du darfst als erstes mal viel Zeit und Geld nehmen, um das Auto wieder fit zu machen. Wenn an einem Auto weniger dran ist, kann auuch weniger kaputt sein/gehen (der Twingo meines Sohnes hat weder Servo noch ZV noch ABS noch Nebelscheinwerfer noch....).

Ob Du dieses "mehr" an Geld hast oder nicht, das weißt nur Du selbst. Sicher ist: Beim Espace solltest Du immer mal so 1.000 Euro für Reparaturen in der Hinterhand haben. Die Autos kosten neu viel Geld (gehobene Mittelklasse!) - und die Teile sind (speziell bei Renault) entsprechend teuer!

Ich kann Deinen Wunsch also gut verstehen, aber wenn Du den Euro umdrehen mußt, ist ein Kompaktklasse- oder Hochdach-Kombi mit Sicherheit im Unterhalt spürbar günstiger!

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290619 antworten auf 276848 ] Sat, 09 February 2013 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sky1403 ist gerade offline sky1403
Beiträge: 46
Registriert: November 2007
Ort: Anröchte
Espace Freund

Hallo
meiner Meinung nach soll auch ein Fahranfänger für sich selbst entscheiden können welches Raumangebot für ihn sinnvoll ist,nicht nur die Grösse ist entscheidend ob man ein Fahrzeug führen kann oder nicht.
Ich denke mal es ist besser wenn er sich nen Espace holt,als irgend so eine Sportdiva, die im 2.Gang noch nen Düsenjet überholt.Was die Sicherheit angeht,ist für mich der JE doch schon ausreichend ausgerüstet, sprich Airbag,ABS und Gurte sorgen für Grundsicherheit.
Sicher sind die Kosten für Ersatzteile im Verhältnis zu kleineren Autos schon beachtlich höher,aber dafür hat man ein Auto mit viel Platz und auch wenig Möglichkeiten eine Durchrostung als TÜV-Mangel zu bekommen,was es ja bei anderen Autos öfter gibt (und genau diese Reparaturen waren bei meinen vorangegangen Autos die teuersten).
Über die Fahrweisen (Rasereien) von jungen Menschen urteile ich nicht, da diese in meinen Augen nicht altersabhängig sind, im Gegenteil ich erlebe täglich viele "ältere" Leute, die der Meinung sind die linke Spur schon gekauft zu haben.
Alles in allem gibt es für mich keinen Grund warum man nicht auch mit 21 Lenzen sich nen JE gönnen soll.

mfg
Steffen
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290624 antworten auf 276848 ] Sat, 09 February 2013 22:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mario aus Pf. bei La
Beiträge: 802
Registriert: February 2013
Ort: Pfeffenhausen bei Landshut
Espace-Verrückter
moin !
ich muss da auch mal was einwerfen. mein sohn ist 18 und hat vor 14 tagen seinen lenkschein bekommen. er möchte einen wagen mit 150ps haben aber ich bin da strickt dagegen.das auto was er möchte würde mich das 3fache an versicherungsprämie kosten wie mein derzeitiger alltagswagen . und da ich das auto als zweitwagen versichern möchte kommt es nicht in frage.
stattdessen hab ich einen espace gekauft den er dann auch nutzen darf. ist viel günstiger.
ich will damit sagen es ist jedem selbst überlassen wie gross oder stark das auto ist so lang man die versicherungsprämie bezahlen kann.
er soll erst mal fahrpraxis erlangen(das geht auch mit ner espe) und seinen beruf lernen . was er dann mit seiner kohle macht ist mir relativ egal
und wenn bl4ck3agl3 ne espe fahren will soll er es tun. kann ja spass machen Wink Wink Wink
in diesem sinne schönen abend noch mario


Volvo 850 2,0 20V Turbo ez. 6/94
Volvo 850 2,3 20v Turbo ez. 4/94
RENAULT Twingo 1.2 ez 93
Espace fahren macht süchtig.
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290630 antworten auf 290619 ] Sat, 09 February 2013 23:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
sky1403 schrieb am Sa, 09 Februar 2013 21:57

Gurte sorgen für Grundsicherheit.



Hallo Steffen,

seit Ende der 70ziger gehören Gurte zur Grundausstattung,soweit ich weis!


Gibt kein Auto mehr mit ohne Gurte!!!

MFG Oli
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290631 antworten auf 290630 ] Sun, 10 February 2013 00:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7674
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Oli,
und wo ist der Widerspruch?
Grundsicherheit = Sicherheit für alle = serienmäßige Sicherheit = Gurte.

Schöne Grüße
Uli

...dessen J11 alle ohne Airbags und ABS auskamen und trotzdem eine akzeptable Grundsicherheit aufwiesen. Dank Gurten...


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290642 antworten auf 276848 ] Sun, 10 February 2013 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Claus aus Kaki ist gerade offline Claus aus Kaki
Beiträge: 2411
Registriert: December 2005
Ort: Kaltenkirchen
Guru
Moin moin, ist Euch schon aufgefallen das der Junge seit einem 1/2 Jahr (und nur 2 Beiträgen) sich nicht mehr gemeldet hat?
Den habt Ihr wohl gleich vergrault.

Viele Grüße aus dem Norden, Claus


Chevrolet Orlando 2.0 MT seit 26.02.2013
FIAT-Weinsberg Wohnmobil seit 10.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 06.2010 bis 11.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 07.2005 kaputtrepariert 2010
J63 2.1 TD Bj1994 seit 07.1999, J63 2.1 TD Bj1992 seit 03.1999
Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290643 antworten auf 276848 ] Sun, 10 February 2013 11:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
esbinze ist gerade offline esbinze
Beiträge: 592
Registriert: February 2010
Ort: Eppelsheim
Espace-Verrückter
Hallo in den hohen Norden, hallo zusammen,

oder es gab doch ein anderes Auto (-chen). Da er aber schon mal vom Nektar geschmeckt hat ... wird er wieder kommen Cool


Gruß aus Rheinhessen, Holger


Renault Megane Coupe Night&Day 130 TCe, Bauj. 03/2010
Renault Espace JE Initiale 2.0 16V, Bj. 03/2002, verkauft
Renault Espace Dynamique 2.0 dCi, Bj. 09/2007, Ex am 15.07.2015
Renault Megane CC Dynamique 1.6 16V, Bj. 06/2004, verkauft
Renault Espace JE, Bj. 2001, verkauft

"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.​"
(Konrad Adenauer)
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290645 antworten auf 276848 ] Sun, 10 February 2013 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bl4ck3agl3 ist gerade offline bl4ck3agl3
Beiträge: 3
Registriert: August 2012
Grünschnabel
Hallihallo Very Happy
da schaut man mal ein paar Tage nicht in sein Email Postfach
schon hat man ganz viele Emails über Antworten von euch.
Also sag ich nochmal Danke an alle die so lieb waren mir zu
Antworten.
Ich habe mir auch alle Antworten genau angesehen und bin dann
leider zu dem Ergebnis gekommen das ich mir den Espace nicht leisten kann, zumindest wenn ich ihn länger fahren möchte.
Und trotzdem finde ich ihn immer noch ein tolles Auto.
Vorallem da ich inzwischen einen Mazda MX-6 habe, der
das genaue gegenteil vom Espace ist, flach, klein und
wenig Platz bei mehr als 2 Personen, und zum Transport von größeren
Gegenständen komplett ungeeignet.


Grüße

Bl4ck3agl3
Re: Espace als erstes eigenes Auto [message #290693 antworten auf 290645 ] Sun, 10 February 2013 19:38 Zum vorherigen Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7674
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Gerrit,
ich frage mich gerade, wie es dazu kam, dass ich auf so einen alten Thread nochmal geantwortet und damit diese Welle losgetreten habe - aber ich finde Dein Feedback klasse und freue mich über die Vernunft, seine (finanziellen) Grenzen zu akzeptieren.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Flitzer und immer gute Fahrt!

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

For Alltag... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
For Reserve.. J637, 03/96 - 210.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Hydraulikschlauch der Servolenkung undicht Fragen dazu
Nächstes Thema:Kopie des Fahrzeugscheins
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Wed Aug 15 12:56:25 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01811 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software