Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Themen, die mehr als eine Baureihe betreffen » Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass?
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176693] Mon, 08 February 2010 18:25 Zum nächsten Beitrag gehen
muescho ist gerade offline muescho
Beiträge: 608
Registriert: November 2007
Ort: Schieder-Schwalenberg
Espace-Verrückter
Hallo an Alle,

mache hier mal was neues auf weil ich nicht weiß wo ich mich dranhängen soll. Ich habe Heute einen Ölwechsel gem. Buh´s Anweisung schon nach 20´km machen lassen (nein nicht bei Renault) sondern bei einer freien Werkstatt meines Vertrauens. Das Öl dazu habe ich selber geliefert und habe auch die ganze Zeit daneben gestanden (Ölfilter orginal Renault). Vor kurzem sagte mir ein Maschinenbauinschenör der bei Ford beschäftigt ist (habe den Menschen auf einer Schulung kennen gelernt) das ein sehr gutes Motoröl schon seine Berechtigung hat. Genannt wurde die (VW-Norm 504 00 und 507 00 / 5W-30) Dieses Öl ohne jetzt hier Werben zu wollen bekomme ich derzeit ebenso über diesen Menschen für 7.12 ¤ zuzügl. . Preise von 26.00 bis 40.00 Teuro habe ich aber auch schon gesehen. Ich behaupte jetzt mal, kein Popogefühl, sondern der Motor ist wirklich erheblich Ruhiger von der Laufruhe als mit dem Renault Öl was mir bisher immer eingefüllt bzw. aufgefüllt worden ist. Also scheint Öl wirklich nicht gleich Öl zu sein.

Was gebt ihr Euren Diven eigentlich als Futter?

Jetzt noch eine Frage. Ich hoffe ich habe jetzt keinerlei Garantieansprüche verletzt. Aber das Öl sollte doch nicht in die Garantiebedienungen mit reinfallen. Oder bin ich da jetzt Falsch. Ich habe ja kein Billigöl genommen auch wenn ich es preiswert bekommen habe.

Da kann bestimmt jemand was zu ergänzend schreiben?

Vielen Dank für Info´s und viele Grüße

Stephan


P.S. Über den Verbrauch werde ich wieder Berichten.


Von 2001 bis 2003 J117 Problemkind
seit 01.12.2007 JE The Race mit LPG 280.000 Tsd. Bj. 11.11.2002
seit 4.12.2009 GJK Phase I 2.0T Initiale Bj 10.2003 seit 12.09.2010 mit KME Anlage nach Einbau von angeblichen Fachumrüster durch Alex HX eingestellt und seit dem ohne Probleme.
seit 12.12.2013 GJK Phase II 2.0T Initiale Automat BJ 12.2008 in Schwarz KME mit 93 Liter Tank von Alex HX
>ESPACE< Es soll tatsächlich eine Gruppe von Menschen geben die mit so einem Wagen von A nach B fahren!
Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176706 antworten auf 176693 ] Mon, 08 February 2010 19:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7831
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Stephan,
über die Ölqualitäten kann ich wenig sagen - nur, daß bei alten Renault-Motoren das dünnflüssige teure gern da rausläuft, wo alles dicht sein sollte und billiges Öl auch drinbleibt.

Zum Thema Garantie:
Selbst falls Du damit die Garantiebedigungen verletzt haben solltest... die Gewährleistung bleibt erhalten. Und solange der Ölwechsel nicht ins Wartungsheft eingetragen oder per Ölwechselzettel dokumentiert ist würde es ja eh' keiner merken - solange Du die vorgeschriebnen Services brav bei Renault machen läßt.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Derzeit aktiv... J637, 03/96 - ca. 230.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
icon7.gif  Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176710 antworten auf 176693 ] Mon, 08 February 2010 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Ulli,

danke für den Tipp mit dem Eintragen ins S. Heft habe ich nicht machen lassen. Noch fährt der Blechspace ja noch. Hoffe Dich Euch bald wieder zu sehen.

Viele Grüße
Stephan

Mhhh etwas dickeres Öl das heißt xx ww xx grins Du hast bestimmt mehr in der Hinterhand.

Viele Grüße
Stephan

nicht angemeldet sorry
Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176714 antworten auf 176710 ] Mon, 08 February 2010 20:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7831
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Stephan,
billiges Öl ist im kalten Zustand zähflüssig. Schnelle Bewegungen kann es daher nicht ab, dann verweigert es schonmal die Schmierung. Im heißen Zustand kann es dagegen ZU dünnflüssig werden - auch dann kann die Schmierung abhanden kommen. Allerdings erreichen die alten Bauernmotoren in J11 und J63 (Ausnahme V6) solche Temperaturen erst, wenn sie ohnehin kaputt sind.
Insofern: Die alten Schätzchen mit Augenmaß warmfahren, dann reicht auch Billigöl (mein J117-Motor sah nach dem Unfall bei 334.000 km innen noch prima aus - und kannte immer nur Billigöl).

Hochwertiges Öl zeichnet sich dadurch aus, daß sich seine Konsistenz bei Temperaturänderungen (viel) weniger ändert. Es schmiert schon in kalten Zustand vernünftig und bei heißem Motor immer noch. Außerdem altert es weniger schnell (Zersetzen der langkettigen Moleküle in kurze, die schlechter Schmieren) als Billigöl.
Die Tatsache, daß es im kalten Zustand dünnflüssiger ist als Billigöl sorgt aber bei Motoren mit nicht ganz einwandfreien Dichtungen für das berühmte 'Revier-Markieren'.
Also bei praktisch allen J11 und J63... Wink

Das Fazit ist denn auch: Je höher die Literleistung und die typische Drehzahl eines Motors, umso empfehlenswerter ist gutes Öl.

Und an dieser Stelle der Vergleich:
J117: 2,2L mit 107PS = 48,6 PS pro Liter
JK: 2L Turbo mit 170PS = 85 PS pro Liter

Noch Fragen? grübel

Schöne Grüße
Uli


P.S.
Zu xx W yy:
http://de.wikipedia.org/wiki/Motor%C3%B6l unter dem Stichwort "Mehrbereichsöl"


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Derzeit aktiv... J637, 03/96 - ca. 230.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176736 antworten auf 176693 ] Mon, 08 February 2010 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
muescho ist gerade offline muescho
Beiträge: 608
Registriert: November 2007
Ort: Schieder-Schwalenberg
Espace-Verrückter
Danke,

hui, das sind Zahlen mit den ich was anfangen kann.

Prima Kann jetzt doch eigentlich geschlossen werden hier.

Prima

Viel Grüße
Stepahn

Ja ja der jezt einen Blechspace fährt. Wink

Sei ehrlich Du grienst Dir doch einen Laughing


Von 2001 bis 2003 J117 Problemkind
seit 01.12.2007 JE The Race mit LPG 280.000 Tsd. Bj. 11.11.2002
seit 4.12.2009 GJK Phase I 2.0T Initiale Bj 10.2003 seit 12.09.2010 mit KME Anlage nach Einbau von angeblichen Fachumrüster durch Alex HX eingestellt und seit dem ohne Probleme.
seit 12.12.2013 GJK Phase II 2.0T Initiale Automat BJ 12.2008 in Schwarz KME mit 93 Liter Tank von Alex HX
>ESPACE< Es soll tatsächlich eine Gruppe von Menschen geben die mit so einem Wagen von A nach B fahren!
Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #176971 antworten auf 176693 ] Wed, 10 February 2010 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
treckertom ist gerade offline treckertom
Beiträge: 4653
Registriert: March 2009
Ort: Monheim a. Rh.
Guru

Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

habe Heute einen Ölwechsel gem. Buh´s Anweisung schon nach 20´km machen lassen (nein nicht bei Renault) sondern bei einer freien Werkstatt meines Vertrauens. Das Öl dazu habe ich selber geliefert und habe auch die ganze Zeit daneben gestanden (Ölfilter orginal Renault). Vor kurzem sagte mir ein Maschinenbauinschenör der bei Ford beschäftigt ist (habe den Menschen auf einer Schulung kennen gelernt) das ein sehr gutes Motoröl schon seine Berechtigung hat. Genannt wurde die (VW-Norm 504 00 und 507 00 / 5W-30)

VW-Norm 50400 gilt für Ottomotoren, VW-Norm 50700 für Dieselmotoren? So lange es die vermuteten ACEA-Spezifikationen gemäß Betriebsanleitung oder Wartungsheft von Reno erfüllt, ist das ok.
Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

Dieses Öl ohne jetzt hier Werben zu wollen bekomme ich derzeit ebenso über diesen Menschen für 7.12 ¤ zuzügl. . Preise von 26.00 bis 40.00 Teuro habe ich aber auch schon gesehen.
Ich behaupte jetzt mal, kein Popogefühl, sondern der Motor ist wirklich erheblich Ruhiger von der Laufruhe als mit dem Renault Öl was mir bisher immer eingefüllt bzw. aufgefüllt worden ist.

Und was war das?
Laß' das Zeug erst einmal altern.
Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

Also scheint Öl wirklich nicht gleich Öl zu sein.

Richtig.
Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

Was gebt ihr Euren Diven eigentlich als Futter?

Das, was die Spezifikationen gemäß Betriebsanleitung oder Wartungsheft erfüllt.
Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

Jetzt noch eine Frage. Ich hoffe ich habe jetzt keinerlei Garantieansprüche verletzt.

Wie kommst du auf dieses dünne Brett?
Muescho schrieb am Mo, 08 Februar 2010 18:25

Aber das Öl sollte doch nicht in die Garantiebedienungen mit reinfallen. Oder bin ich da jetzt Falsch. Ich habe ja kein Billigöl genommen auch wenn ich es preiswert bekommen habe.


Richtig. Preiswert ist ja nicht billig. Wenn ein Schmierungsproblem vorliegen sollte, wird im Streitfall der Schmieröleinfluss sicher ermittelt. Und da wäre es gut, das irgendwo stehen würde, welches Öl mit welcher Spezifikation eingefüllt wurde.
Die Mobilitätsgarantie kannst du in dieser Hinsicht so gut wie knicken, wenn der Ölservice nicht eingetragen wurde. Aber vllt. bekommst du das Pickerl auch ohne Ölwechsel bei Reno.
Beim Gofl 1-4 oder Platzda 626 stört(e) in der Standardmotorisierung stört das nicht - solche Gerätschaften sind absolut zuverlässig. Da braucht es auch keine Mobilitätsgarantie.
Bei einer französischen Diva bin ich mir nicht (mehr) so sicher.
--
Thomas


seit 4/2009 JK04D6 Dynamique (E2) 2.0 dCi 110 kW FAP von 4/2006 (Phase II), Grand mit 6-Gang-Handschaltung (PK4), Panorama-Glashubdach, Klima-, Klare-Sicht- und Handsfree-Pakete, Carminat Guidage Informé (BECKER SH3).
Ab und zu mit verfolgenden Knaus Cheers 500 TF
05/2015 2004er Mazda Premacy 2.0 96 kW
09/2008 - 05/2015 2000er Mazda 626 GF 1,9 74 kW
05/2008 - 09/2008 1993er Nissan Micra K10 1,2 40 kW
01/2000 - 04/2009 1999er Golf 4 TDI 66 kW
09/1995 - 01/2000 1988er Golf 2 Bistro Diesel 40 kW
10/1991 - 03/1992 1979er Buick Regal 301 in³ (4,9L)-V8
06/1983 - 09/1995 1982er Golf 1 CL Diesel 40 kW
suche Türrammschutz HR lackiert noir
Re: Ölige Sache. Aber wenns gut ist ? Ist es dass? [message #177052 antworten auf 176693 ] Thu, 11 February 2010 00:42 Zum vorherigen Beitrag gehen
FalunSpace ist gerade offline FalunSpace
Beiträge: 426
Registriert: January 2007
Ort: Kaiserslautern
Alter Hase
Hallo Stephan und Gemeinde

Das Thema Öl findet man sehr zahlreich in allen Foren und hat jeden irgendwann mal beschäftigt, der sich um sein Autochen besonders kümmern möchte. Dieses Thema wird auch immer wieder auftauchen.
Der Motor ist das Herz und sollte, meiner Meinung nach, nur das Beste bekommen. Wenn man sich mal die arbeitenden Kolben im Motor vorstellt, bei variierdenen Drehzahlen, was die leisten, welche Kolbengeschwindigkeiten da herrschen - puuh.
Deshalb habe ich aus der MotoCross-Erfahrung heraus auf vollsynthetisches Mobil1 5W-50 (soll keine Schleichwerbung sein)umgestellt. Die Einsatzbandbreite 5W-50 ist sehr groß, es ist dünner (weniger Widerstand) und hat schon einen geringen Zusatz von Additiven drin. Nicht alle vollsynthetischen Öle haben Zusätze, dies sieht man schon am Preis.

Die Tatsache des sabbernenden Motors (ältere) nach dessen Einsatz kann ich bstätigen. Denn die Additive reinigen den Motor und holen alle Verkrustungen raus. Da kann das ein oder andere Leck frei werden. Genauso die Gummiwellendichtungen.
Der Motor ist aber innerlich voll gereinigt. Nach der Reinigungsphase bleibt das Öl sehr lange hell erhalten.
Jetzt habe ich aus Überzeugung noch Mathy M dem Motor gegönnt. Also weiteren 10-20% Additivzusatz.

Fazit:
Motor läuft butterweich. Springt immer ohne Murren an, auch bei mehr als minus 15° ohne orgeln oder zähem bewegen.
Eine Kraftstoffreduzierung hatte ich leider nicht.

Für das Sabbern habe ich jetzt DroStop reingeschüttet und werde weiter beobachten und berichten. Dauert so 1000km.

Meine Frau macht sehr viele Hausbesuche (viele Kurzstrecken)und Kindertransporte mit unserem Espi, gerade jetz wo es kalt ist, bleibt der Roller stehen, da ist mir die Sicherheit durch Additive sehr wichtig. Das reduziert den Verschleiß.

Der Test mit dem verlängerten Wechselintervall beginnt gerade erst. Es wird nur noch der Ölfilter gewechselt.

Ich kann dies nur empfehlen. Also vollsynthetische Öl und Mathy Additive, obwohl Normalöl mit Mathy auch ausreichend sein soll.
Die zugelassene Norm muß dabei natürlich eingehalten werden, da mache ich keine Experimente.

Gruß Andy aKL

...der Klügere kippt nach....
...gut geschmiert lang chauffiert ...
Gröhler

PS: Bitte jetzt keine lange aaaaber-Reden wegen der unkenden einschlägigen Presse gegen Additive. Nochmals in "Meinen Augen" alles Quatsch. Die Tests und TÜV-Untersuchungen zeigen dies.
In der Oldtimerszene sind diese Additive normale Lebenserhaltung.
Aber die Ölindustrie und die Autolobby und.... die meinen es wäre Humbug. Die wollen ja auch Umsatz machen. Selbst lesen und selbst entscheiden und selbst testen.


Die Welt braucht Wahrhaftigkeit - Barmherzigkeit - Nachsicht - www.falundafa.de

Espace 2.0 8V RXE, JE0A05, 6/97, Cypress-Grün, 221Tkm - 6/08-(4/Ever leider nein)4/15,ab 139Tkm LPG KME Diego volls. + FlashLube, by Tordai(Alex-HX)
163Tkm Fahrw.v.(Chris),146Tkm Zündspulen, 169Tkm Wärmeta.selbst, 174T Riemen+Kopfdicht., 181T Generator, 210Tkm Antiebswellen

Es war einmal:
Espace 2.2dT RXE, JE0H05, 7/98, Nautic-Blau, 156Tkm - 1/07-5/08 Z-riss (Rollenl.def.) - Mot.def.

Shen Yun - World Tour 2015
www.shenyunperformingarts.org
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Mitzuführende Papiere
Nächstes Thema:Feuerlöscher wie und wo befestigen?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Dec 16 13:04:57 CET 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01482 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software