Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » JK » Klimakompressor soll bald sterben
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
 
Klimakompressor soll bald sterben [message #156818] Mon, 27 July 2009 13:08 Zum nächsten Beitrag gehen
derwilli ist gerade offline derwilli
Beiträge: 31
Registriert: June 2007
Ort: Hagen
Espace Freund
Hallo zusammen,

ich war letztens bei meinem freundlichen weil mein Anlasser seinen Dienst verweigert hat. Ganz beiläufig sagte man mir dort, dass mein Klimakompressor bald sein Leben aushauchen würde.
Selbsverständlich wollte man es für ca 1000 ¤nen wieder richten.
Finde ich ganz schön teuer.
Jetzt hab ich mal nachgeschaut.
Ein neuer Kompressor kostet mit Garantie ca. 250¤
die Evakuierung und Befüllung kostet bei Bosch 80¤
Den Einbau mach ich.

Was meint ihr dazu?
Ist das ein Weg der gangbar ist oder hab ich da was wichtiges vergessen?

Ich würde mich über Antworten und ggf. Erfahrungen, die ihr gemacht habt, freuen.

Liebe Grüßé
Willi


Und war der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer!
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #156826 antworten auf 156818 ] Mon, 27 July 2009 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6058
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Der Kompressor wird über den Rillenriemen angetrieben, dieser wird, bei fachmänischer Reparatur, ebenfalls aus Gewährleistungsgründen mit ausgetauscht. Abgesehen davon heißt es seitens der meisten Mechaniker, das man einen Rillenriemen nur einmal verwenden darf. Zum Rillenriemen gehören noch diverse Spann- und Umlenkrollen, was den Preis erklärt. Ausserdem ist der Kompressor bei Renault teurer (600¤?). Wink

Liebe Grüße
Buh

EDIT: davon mal ganz abgesehen würde mich mal interessieren, woher die Werkstatt das wissen will, das der Kompressor "bald sein Leben aushauchen" würde? grübel

[Aktualisiert am: Mon, 27 July 2009 14:09]


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #156882 antworten auf 156818 ] Mon, 27 July 2009 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
derwilli ist gerade offline derwilli
Beiträge: 31
Registriert: June 2007
Ort: Hagen
Espace Freund
Hallo an Alle,

danke für die vielen Tipps.
Der Freundliche hat gesagt, dass der Kompressor brummt wenn er läuft. Deshalb meint er, dass es bald mit ihm zuende geht.

Was ich machen soll weiß ich aber jetzt auch nicht. grübel
ich denke, ich werde es versuchen. Der Einbau kann nicht so schwierig sein. Gesundheitlich werd ich das sicher überleben.
Ich habe nochmal beim Boschdienst nachgefragt. Der sagt was von spülen des gesamten Systems. Es sollen ggf. Späne drin sein, die den neuen kompressor wieder himmeln können.

Das mit den Spannrollen und mit einem neuen Riemen kann ich nicht verstehen. Warum soll da was passieren. Ist bis jetzt i.O. warum nach Einbau nicht mehr?


Und war der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer!
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #156883 antworten auf 156818 ] Mon, 27 July 2009 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
derwilli ist gerade offline derwilli
Beiträge: 31
Registriert: June 2007
Ort: Hagen
Espace Freund
fast hätte ich es vergessen.
Es ist ein 2.2 Diesel mit 150 PS

Liebe Grüße
Willi


Und war der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer!
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #156891 antworten auf 156883 ] Tue, 28 July 2009 08:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kyllmann ist gerade offline kyllmann
Beiträge: 240
Registriert: January 2006
Ort: Moers, NRW
Alter Hase
Moin Willi,

ich denke schon, dass es möglich ist, dass Riemen und Umlaufrollen in Mitleidenschaft gezogen werden könnten, wenn der Kompressor verendet und so stärker "bremst". Und dass die Werkstatt diese Teile halt mitwechselt, damit der Kunde nicht ein paar Wochen später mit einer rappelnden Umlaufrolle auf der Matte steht...

Aber wenn Du den Kompressor selbst wechselt, kannst Du ja auch selbst entscheiden, ob Du Dir die Mühe jetzt oder später machen willst.

Liebe Grüße,
Helge


Verallgemeinerungen sind immer schlecht.
2005 GJK 2.0T AT
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #156914 antworten auf 156882 ] Tue, 28 July 2009 13:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tmax ist gerade offline Tmax
Beiträge: 222
Registriert: July 2008
Ort: Bayern
Alter Hase
Hallo,
also ich würde den Kompressor wechseln lassen (nicht unbedingt beim Smile nötig)
Sollte der sich jetzt verabschieden, müllt er sehr wahrscheinlich
das ganze System mit Metallspan zu. Dann wird es sehr teuer (schon bei unserem Ford Galaxy durchgemacht). Eine Reinigung mit Stickstoff ist leider nie 100% und keiner gibt Garantie darauf.

Den Kompressor einbauen und dann zum Befüllen zu Bosch bringen halte ich aus folgenden Gründen für schwierig.
1. Das alte Kühlmittel muss raus.
2. Das System dicht zu kriegen ist nicht einfach.
3. Sollte der Kompressor ohne Kühlmittel anlaufen ist der gleich wieder kaputt, da das Schmiermittel mit im Kühlmittel ist.

Gruss Oliver

[Aktualisiert am: Tue, 28 July 2009 13:02]


GJK 2,0 dCi 173PS, man.6-Gang, Dynamique, Ed.PGA, July 08, Angora-Beige, Carminat 3, BiXenon, AHK ...
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #157886 antworten auf 156818 ] Sat, 08 August 2009 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
darkover ist gerade offline darkover
Beiträge: 34
Registriert: August 2006
Ort: Kleve
Espace Freund
Ein freundliches Hallo an alle!
Das Thema Klimakompressor ist für uns auch kein Neues. Wir haben vor ca. 2 Jahren im 2,2dci geschwitzt, uns einen neuen Kompressor besorgt und vom "netten Schrauber an der Ecke" einbauen lassen. Kosten ca. 600 Euro alles in allem.

Vor zwei Wochen - im heißen Spanien - war es dann wieder so weit: die ganze Familie schwitzte! Besonders nett bei der Heimreise durch Frankreich - 36°C um 18:00 Uhr und natürlich Stau.

Daher meine Frage: Verschleißt der Kompressor jetzt immer nach 2 Jahren? Ich fummle normalerweise gar nicht an den Schaltern rum, sondern lasse alles fein auf Automatik und fahre einfach.

Müßt Ihr auch öfter schwitzen oder mache ich etwas falsch?

Thanks und viele Grüße
Heike
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #158037 antworten auf 157886 ] Mon, 10 August 2009 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tmax ist gerade offline Tmax
Beiträge: 222
Registriert: July 2008
Ort: Bayern
Alter Hase
Hallo Heike,
ja bei unserem Galaxy hatten wir in 8 Jahren 3 Kompressoren gebraucht ( oder waren es 4 grübel ) und natürlich auch im Urlaub bei 30 Grad plus ist einer mal dahin gegangen :heul:
Hat es bei einem Kompressordefekt einmal Span (Metallabrieb) im System gegeben ( passiert fast immer...) , ist die Wiederkehrwahrscheinlichkeit eines Defektes hoch, da der Restspan sich wieder in den Kompressor legt und an den Gleitlagern und Zylinderwänden nagt.

Da kann man dann nur hoffen oder das gesamte System wechseln (sehr sehr teuer).
Das schliesst natürlich nicht aus, dass es Hersteller mit mieser Qualität / unterdimensionierten Kompressoren gibt ( Galaxy war so ein Fall) und von daher die Lebensdauer schon kurz ist. Vom Espace habe ich allerdings noch nicht gehört das dies sehr häufig aufgetreten wäre.Wichtig ist regelmäßig Kühlmittelkontrolle und das bei einem Leck auch Schmiermittel ersetzt wird. Zwar ist dies nicht so flüchtig, aber man weiss halt nicht, ob es daran auch fehlt.

Gruss Oliver


GJK 2,0 dCi 173PS, man.6-Gang, Dynamique, Ed.PGA, July 08, Angora-Beige, Carminat 3, BiXenon, AHK ...
Re: Klimakompressor soll bald sterben [message #158075 antworten auf 156818 ] Mon, 10 August 2009 21:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Spacy 4 ist gerade offline Spacy 4
Beiträge: 137
Registriert: December 2008
Ort: Nordlicht in BaWü
Alter Hase
Moin,moin in diegesamte Runde,

da ich vom Fach komme,kann ich mich da mal ein wenig aus dem Fenster lehnen und meinen Senf auch noch dazugeben.
Meiner Meinung nach will der Reno-Krauter mal so eine schnelle Mark machen.Die Kompressoren sind heutzutage schon sehr standfest geworden und Geräusche machen die Teile nun mal(Verdichtungstakt).
1000¤ sind leider beim abzockenden Smile ganz normal,da alle möglichen und unmöglichen Nebensächlichkeiten mit gewechselt werden.
Ich würde den Kompressor solange fahren bis er wirklich sterben sollte.Habe selbst im Sharan einen von der Sorte gehabt,die gerappelt haben,der ist bei mir nicht gestorben.
Zum anderen Thema,Chris das Kältemittel R 134a ist ungiftig und nicht gesundheitsschädlich,natürlich sollte man es nicht direkt aus der Buddel inhalieren,aber wer macht das schon.Das einzig neg.ist das Kompressorenöl,es ist stark hygroskopisch und wirkt wie Bremsflüssigkeit,aggressiv.
Wechseln ist kein Thema,den alten raus,vorher muss aber auf jeden Fall das Kältemittel abgesaugt(nicht abgelassen)werden,wir sind ja keine Umweltschweine,auch wenn es kein FCKW sondern nur noch ein HFKW ist und somit nicht die Ozonschicht schädigt.
Dann den neuen einbauen,Trockner erneuern(oder auch nicht)mit Stickstoff abdrücken,Dichtigkeit kontrollieren,Sticksoff ablassen,evakuieren,ggf.ein wenig Orginalöl nachziehen,ganz zum Schluss dann mit einer elektronischen Waage die benötigte Menge R134a einfüllen.
Diese Sache sollte dann allerdings jemand machen der weiss was er tut und sich damit auskennt,denn flüssiges Kältemittel ist beim verdampfen sehr kalt und Erfrierungen an den Fingern und Händen sind sehr schmerzhaft.
Die ganze Geschichte geht mit max.400-450¤ ins Geld.
Man kann auch mit dem neuen Kompressor zum Boschdienst fahren,der Kompressor läuft nicht an,da der Kältekreis auf der HD wie auch ND-Seite von einem Druckwächter überwacht wird.
Sollte man dem Gelumpe nicht trauen,kann man auch den Stecker der Magnetkupplung ziehen.Bitte aber dann hinterher wieder anbringen ,sonst läuft der Kompressor nicht Very Happy.
Also wie gesagt alles halb so schlimm,aber wie auch in anderen Fällen kann man es richtig teuer werden lassen.
Im Autohaus Deines Misstrauen wirst Du schnell ein paar Steine mehr los.
Liebe Grüsse Olaf


...bei dem der rote Bereich bei 3000 U/min beginnt.

seit 28.03.2008 DB E-Klasse Kombi 270 CDI Avantgarde(lieber ein alter Benz als ein neuer Renault)
23.01.2009-28.03.2009 GJK 3,0 DCI Initiale mit allem möglichen Gedöns.Tot durch Motorschaden bei 92500km.
2008-23.01.2009 GJK 2,2 DCI Expression
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Geräusch beim Bremsen
Nächstes Thema:Knartschen im Innenraum
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sun Oct 21 11:25:19 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01527 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software