Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » Blick übern Zaun » WagonR+
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (3): [1  2  3  >  »] 
WagonR+ [message #337558] Wed, 04 February 2015 22:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Meine neue Hummel, baugleich mit Opel Agila.
75PS, 12 Jahre alt, kein Rost, RentnerinKFZ. Vorne Einsteigen fast wie beim Espace; aber beim Espace durfte ich ja die Drehsitze nicht benützen...

index.php/fa/59150/0/

index.php/fa/59152/0/

Kein Rost:

index.php/fa/59151/0/

Geklautes Bild:

index.php/fa/59153/0/


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #337561 antworten auf 337558 ] Thu, 05 February 2015 00:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika J 637
Beiträge: 3284
Registriert: February 2010
Guru
Hi Gerd Cool,

ooohh Shocked , der Laderaum eines GJE mit Rädern.... Wink,neeee, Spaß beiseite, aber eine "räumliche" Umstellung war's doch sicherlich.
....und halt eben der "OTTO-Antrieb". Noch nicht "vergriffen" an der Tanke?
Farbe ist ja wenigstens gleich geblieben.


Beste Grüße
-Mika-





Re: WagonR+ [message #337564 antworten auf 337558 ] Thu, 05 February 2015 06:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Jepps, so einen haben wir auch noch im Haus, zwei davon habe ich dadurch in Pflege.
Glaube die sind nicht wirklich schlecht, darfst ihn halt nicht vorm Schwimmbad abstellen wen Seniorenbaden ist, sonst findest du ihn nicht wieder Twisted Evil
Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Hohlraum Versiegeln ! [message #337587 antworten auf 337558 ] Thu, 05 February 2015 14:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nevada2,1lSaugdieselR21 ist gerade offline Nevada2,1lSaugdieselR21
Beiträge: 1800
Registriert: December 2005
Ort: Bremen Hallo aus Bremen !
Espace-Verrückter

Hallo


2ter Platz beim Tüv gehabt >

http://www.autobild.de/artikel/opel-agila-ab-2000--44397.htm l

gruss Ulli
Re: WagonR+ [message #337614 antworten auf 337558 ] Thu, 05 February 2015 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
@Mika
Lass uns mal über männliche Gefühle schreiben:
Mit dem fahrbaren Kofferaum auf 4 Rädern tauchte ich in eine andere Welt ein - die mir bis dato noch unbekannt war:
Ich werde jetzt -mit dem Kleinen- im Strassenverkehr genötigt, abgedrängt und beleidigt.

Beispiel1: 75 PS bei 900kg Leergewicht ist an der Ampelkreuzung ungefähr genauso wie die 113 JE-PS / 1800kg. Anfahren tue ich jetzt mit dem kleinen genauso wie früher mit dem JE. Ich geb's offen zu: Ich hab's nicht so mit den Blitz-Starts - bin aber auch kein Sonntagsfahrer (wie du sicher noch weisst Very Happy ).
Nur jetzt, mit dem Kleinen, hupt und blitzt es sofort hinter mir.

Beispiel2: Früher mit JE, wenn da Tempo 50 steht, fuhr ich auch nur 50 - und wurde in ruhe gelassen.
Mit dem Kleinen unterwegs, genau dasselbe Spiel wie an der Ampelkreuzung, nur da noch zusätzlich: Werde links überholt mit geschätzt 70, egal wenn nach 300m die nächste Ampel sowieso rot ist. grübel

Beispiel3: Ein Bürgersteig ein paar Strassen weiter war mal auf 30m Länge mit Schreiner-Nägeln "ausgelegt" (weiss nicht, ob das Absicht war, oder jemand die Nägel verloren hat).
Als ich mir 1 Woche später genau dort einen Döner kaufen "musste", stellte ich zuerst mein Gefährt mit Blinker-rechts am Strassenrand ab, hielt auf dem Bürgersteig nach Nägeln ausschau - und parkte dann auf dem Bürgersteig(breit, mit Parkstreifen), weil sogut wie alle Nägel inzwischen weg waren. Die Freunde&Helfer von der Rennleitung sahen das zufällig. "Führerschein+Fahrzeugschein bitte herzeigen."
"Sind Sie mit einem freiwilligen Alkoholtest einverstanden?" - ich war's und bliess auf offener Strasse...

"Nanu - wieso zeigt das 0,00 Pomille an? Aber das ist doch ein neues Gerät! Jedenfalls - Sie sind uns mit merkwürdigem Verhalten und scheinbar unsicherem Gang aufgefallen..."
(ja klar, ich hatte mich teils gebückt, um Kleinteile am Boden besser erkennen zu können...)
"§21a, für unangeschnalltes Fahren von öffentlicher Strasse beginnend, auf Parkplatz - 30¤ Verwarnung!"

mfg, dein F1-Pilot Wink

[Aktualisiert am: Thu, 05 February 2015 22:20]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #337632 antworten auf 337614 ] Fri, 06 February 2015 01:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 8645
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Hallo Gerhard,
das Problem von Kleinwagen, in der Tat. Mein Sohn ist vor ein paar Jahren von Megane auf Twingo umgestiegen und berichtet genau das gleiche.

Ja, manche Leute (interessanterweise in meiner Wahrnehmung vor allem Typ "Vertreter im Firmenwagen") scheinen "Kleinwagen" mit "erfolglos" und somit mit "Opfer" gleichzusetzen - vor allem auf der Autobahn.
Einzige Ausnahmen: Smart und Mini. Die sind "hipp".

Schöne Grüße
Uli

...dessen J63 seit Winterbeginn wieder angefangen hat zu saufen. Dabei hatte ich ihn im Sommer bis auf 9 Liter runter - jetzt bin ich wieder bei 11. :heul:

Die verbrauchst Du mit dem WagonR+ übrigens auch grübel nur nicht auf 100 km... Wink


J11 forever!
J63 for Alltag... (J637, 03/96 - ca. 250.000 km)

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatten: J117 Bj. 90 und J637 Bj. 94
Re: WagonR+ [message #337698 antworten auf 337558 ] Sat, 07 February 2015 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hi,
es gibt eine erste überschlägige Verbrauchsmessung:
500km, überwiegend Stadtverkehr, 36 Liter Benzin.

Der Tankvorrat wird in der unteren Hälfte nicht korrekt angezeigt.
Das ist ein WagonR-Kuriosum; zu beheben durch Softwareupdate.

Euro3/D4 wird erreicht durch den Kaltlaufregler. Nach dem Anlassen bei Kälte gibt der KLR 2100 U/min für 20 Sekunden vor... Aua! grübel alles wegen der Norm...
Naja, zügig die Fahrt beginnen nach Start sollste ja. Tut man dieses, dann müssen 2100 U/min nicht sein. Mit den eingelegten Gängen würgt man den KLR doch etwas runter - und das Schrauberherz ist weitgehendst beruhigt.

@Hartmut
wie du unter Wikipedia nachlesen kannst:
"Die Produktion des Suzuki Wagon R+ wurde im März 2006 eingestellt."

-> Suzuki Ungarn hat die Produktion eingestellt, weil es Schwierigkeiten mit den Zulieferern Lego und Fischertechnik gab.
Very Happy


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #337900 antworten auf 337558 ] Wed, 11 February 2015 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Rückruf in Vorbereitung: Opel Agila und Suzuki Wagon R+ werden bald zurückgerufen

Opel und Suzuki bereiten derzeit eine Rückrufaktion für den Agila A bzw. den Wagon R+ vor. “Wir haben festgestellt, dass..."

Quelle: Aktueller Rückruf WagonR+
Verzeichnis aktuelle Rückrufe

mfg


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #337908 antworten auf 337900 ] Thu, 12 February 2015 07:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Danke für die Info, als wieder zwei Tage mehr wo man sich um Autogeschichten kümmern muss crazy
Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #338012 antworten auf 337558 ] Fri, 13 February 2015 23:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo Hartmut,
1 Tag haette ich dafuer schon: Rosenmontag. Wink
Diese Nachricht wurde von einem Samsung S5230 gesendet.
Grueße
Re: WagonR+ [message #338086 antworten auf 337558 ] Sun, 15 February 2015 07:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
morgen,
Kraftfahrt-Bundesamt / Rückrufdatenbank

->Hersteller:Suzuki ->Verkaufsbezeichnung: WAGON R
->Betroffene Baugruppe: Insassenschutzeinrichtung | BJ 2002

Ergebnis
KBA-Referenznummer | Baujahr von | Baujahr bis | Veröffentlichungsdatum
46xx 2002 2003 30.04.2014

KBA-Referenznummer 46xx > Hotline: 08...

Habe ich fröhlich die Hotline am Sonntag 7:00 morgens angerufen und hatte eine freundliche Dame am Apparat wegen dieser Rückrufgeschichte. In meinem Fall hatte mir die Vorbesitzerin nichts von einem Schreiben erzählt; jedoch möchte ich ein Versehen oder eine fehlerhafte Briefzustellung ausschliessen und so gibt man der Hotline
Kennzeichen+Fahrgestellnummer+aktuelle Halteradresse+Zurückruf-Tel.
Die Hotlinedame hatte keinen Rückruf für mich in ihrer Liste; jedoch sind ab Montag wieder Techniker da, die mein Anliegen prüfen werden.

Schaue ich in der Kraftfahrt-Bundesamt / Rückrufdatenbank bei Kraftübertragung 2002 nach, so findet man noch KBA-Referenznummer 11xx:
Durch Verspannungen zwischen Getriebe und Verteilergetriebe kann es zu Schäden am Differential kommen. Betroffen sind Allradfahrzeuge mit Handschaltgetriebe.

Schaue ich in der Kraftfahrt-Bundesamt / Rückrufdatenbank bei Motor mit Abgasanlage 2002 nach, so findet man noch KBA-Referenznummer 09xx:
Mögliches Blockieren des Gasseilzuges.

mfg Gerd

Meine To-do-Liste:
- Kupplungszug erneuern oder schmieren; Kupplung schlecht dosierbar, bei Kälte klemmt und rupft was;
- Türen frieren bei Minusgraden zu; Türdichtungen behandeln - siehe Espace;
- (Fahrer-)Türschloss links oder ZV friert ein bei Kälte;
- Bremsklötze vorne erneuern; Schwimmsattelführungen schmieren; Bremsscheiben kontrollieren;
- grossen Ölwechsel wiederholen;
- Beifahrersitz: Plastik-Verkleidungsteil unten anschrauben;
- Wasch-Wisch-Wasser auf Winter umstellen;
- ab Tempo 140 riechts im Innenraum nach Fisch-Mäuse-Braterei;

[Aktualisiert am: Sun, 15 February 2015 08:02]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #338480 antworten auf 337558 ] Sat, 21 February 2015 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Bremsklötze Erneuern WagonR+ 1.3 Typ MM (kein 4WD)
Die Bremsen sollen angeblich ein typisches WagonR-Sorgenkind sein


Beschwerdeliste:
Schleifgeräusche (als ob ein Radlager beschädigt wäre), Quietschen, Bremswirkung reduziert + einseitig, Beläge nützen sich ungleichmässig ab, Bremsscheibe verglüht.

==================== grübel =====================
Bremsscheibenwechsel beim wagon R
Hallo, habe ein Problem. Beim Bremsscheibenwechsel braucht man eine spezielle Nuss, um den Bremsattelhalter abzuschrauben. Es handelt sich nicht um eine Torx Verschraubung, sondern um eine spezielle Verschraubung von suzuki. Wer kann mir helfen und sagen, wo ich das herbekomme.

hallo, grüß dich,ne, es ist kein Torx.Hab nämlich alle torx Nussen vorrätig,es ist keine Vielzahn Nuss, es ist keine französische Torq Nuss, es ist keine 5 Stern Nuß, die habe ich alle vollständig auf Lager. Sie sieht aus wie Außentorx, hat aber eine geschwungene Linie und ist ein Suzuki Spezialwerkzeug, dass Suzuki natürlich nur an Händler verscherbelt. Selbst gegen ein Pfand war mein Dealer nicht bereit, mir das Teil auszuleihen,

hilft nur...russische variante:mutter auf den kopf schweißen raus und dann neue,andere schrauben rein.

So,russische Variante war erfolgreich. Die verbauten Schrauben waren ungarische Spezialität. Habe jetzt die originalen gekauft und das sind E 18 Köpfe.Also Torx mit der Größe 19 sind baugleich. Also kann man die Bremsscheiben beim 2000er Wagon ganz entspannt wechseln, muss sich nur beim Eisenmüller die Nuss holen...kostet 5,00 Euronen.......
ich düse weiter..........Waschmaschine holen....

=================== grübel ======================


Beim meinem ist es eine E20-Nuss für die Bremssattelhalter. Smile
Ist-Zustand nach 12 Jahren oder 70.000km:
Gummi-Manschetten noch nicht beschädigt, Klötze sehr festkorrodiert, besonders der äussere.
index.php/fa/59363/0/

Bremssattelhalter-Schrauben; erstaunlicherweise noch nicht besonders schwergängig beim Lösen. Da aber Rostansatz zu sehen ist, gibt's hier auf die Schraubenköpfe eine Zugabe von Kupferpaste:

index.php/fa/59364/0/

Das Zurückdrücken des Bremskolbens ging leicht und fast gleichmässig. Da der Füllstand im Vorratsbehälter der Bremsflüssigkeit zwischen MIN und MAX war, stieg der Pegel beim Zurückdrücken des 1 Kolbens auf über MAX an:
(für die Arbeit am 2. Kolben muss dann Bremsflüssigkeit entnommen werden)

index.php/fa/59365/0/

Die Gummidichtungen des Bremskolbens. Hier musste ich 2x genauer hinsehen:
Die Gummimanschette hat einen Schmutzbelag - und nur der ist eingerissen. Also ok, mit Pinsel den Schmutz weggewischt:

index.php/fa/59366/0/

1 = Schraubenköpfe mit Kupferschierpaste versehen
2 = Gummibalg aufgemacht, Spezial-Bremsenschmierpaste reingedrückt
3 = sehr festkorrodierte Führungen, worin sich die Klötze abstützen.
Mit Messingbürste behandelt und ebenfalls Spezial-Bremsenschmierpaste für den Wiederzusammenbau mit den neuen Klötzen:
index.php/fa/59367/0/

ff.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #338481 antworten auf 337558 ] Sat, 21 February 2015 17:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Die alten Klötze mit vielleicht 2-3mm Unterschied in der Belagstärke:
index.php/fa/59368/0/

Nach dem Zusammenbau einen Test mit einseitig hochgebocktem Rad gemacht. Folgerichtig kommt die ABS-Störungsanzeige (unten links im Display).
Rückseiten der Klötze auch mit Kupferpaste.
Bremse spricht superleicht an, löst vollständig, keine Geräusche mehr:
index.php/fa/59369/0/


[Nebeninfo: 1 Bremssattel neu komplett mit Klötzen kostet ca 265,- ]
Ich habe die Bremsbeläge beim Suzuki-Händler unter Angabe der Fahrgestellnummer gekauft (80 ¤). Offensichtlich hat eine Änderung stattgefunden:
Jetzt sind an der Stelle, wo vorher die 6mm breiten Federbleche waren, dünne Klammern vorgesehen:

index.php/fa/59371/0/

Ich denke, mit der Änderung ist den Kundenbeschwerden bereits seitens des Herstellers begegnet worden.
Diese Klammern und die Führungen ebenfalls mit Spezial-Bremsenschmierpaste eingestrichen.
ff.

[Aktualisiert am: Sat, 21 February 2015 17:14]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #338513 antworten auf 337558 ] Sun, 22 February 2015 01:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Fett auf Mineralölbasis darf es nicht sein.

index.php/fa/59389/0/

index.php/fa/59388/0/

Gruss Wink

  • Anhang: hd-ht-paste.jpg
    (Größe: 38.29KB, 2215 mal heruntergeladen)

  • Anhang: doku2.jpg
    (Größe: 343.86KB, 2351 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Sun, 22 February 2015 01:27]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339417 antworten auf 337558 ] Sat, 07 March 2015 21:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Moin,
heute Getriebeölwechsel. Da ist ein Geräusch (eigentlich seit Kauf) beim Fahren; es hört sich an wie ein Mix aus Strassenbahn und Reibgeräusch. Ein bischen auch wie das Klappern vom "Knochen" eines Espace. Drücke ich mit der Hand kräfig auf das getriebeseitige Motorlager, so ist das Geräusch weg. Also da gibts noch andere kleine Verdächtige, die ich nun alle der Reihe nach abarbeite.
Das Getriebeöl ist das erste, weil kein Eintrag im Scheckheft oder Rechnung. Es ist somit 12 Jahre 70.000km alt.

Die Stopfen lassen sich mit 3/8 Zoll Vierkant ohne Probleme aufdrehen. Suzuki hat zur Schraubengewinde-Abdichtung eine blaue Masse, die sie "Suzuki Bond No. 1215" nennen. Die Einfüllöffnung ist gleichzeitig Messöffnung. Man soll den kleinen Finger ins Loch reinhalten - wenn man dann eine ölbenetzte Fingerkuppe bekommt, passt der Getriebeölstand. Hier ist es nun so gewesen, dass nach Entfernen der Stopfenschraube etwas Öl austrat - und das, obwohl der Wagen links einseitig mit dem Wagenheber hochgehoben ist.
Denkbar wäre zB, dass das alte Öl bereits Feuchtigkeit gezogen hat:

Im folgenden Bild erkennt man auch den dicken Knubbel an der Lenksäule/Lenkgetriebe. Das ist sie elektr. Servolenkung. (keine Fehler in der Zentralelektronik vorhanden)
index.php/fa/59643/0/

Etwas Ölaustritt an der Einfüllöffnung
index.php/fa/59644/0/

Das abgelassene Öl riecht auch "strenger" wie das neue Öl. grübel
index.php/fa/59645/0/

Späne an der magnetischen Ablassschraube
index.php/fa/59647/0/

Wiedereinfüllen: 80W-90 API GL-4 für -20° bis +45°
index.php/fa/59648/0/

ff.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339418 antworten auf 337558 ] Sat, 07 March 2015 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Fortsetzung:

Die Stopfenschrauben dreht man nicht wie gewöhnlich an den unverkennbaren Anschlag, sondern sie drehen immer schwerer, bis die blaue Dichtungsmasse hervortritt; ich habe bei bei ca. 10-15Nm aufgehört.
Laut Betriebsanleitung: Öleinfüll- und Ölstandschraube 2,1 kg-m
Ölmenge laut Betriebsanleitung: 2,2 L. Ich habe 2x1L gekauft und hoffe, dass es reicht. Öffne später mal die Ölstandsschraube.
index.php/fa/59649/0/

Ergebnis:
Das sporadische Geräusch ist noch da, jedoch lässt sich jetzt der 1. Gang bei 10km/h einlegen. Ging vorher nur bei nahezu Stillstand.

===================================

Das getriebeseitige Motorlager (auf das ich anfangs drückte). Ich werde es lösen und Einfetten.
index.php/fa/59650/0/

Denkbar wäre aber noch: Federbein(-Halterungen), Auspuffanlage, Drehmonentstütze(wenn's die hier gibt), irgendein loses (Hitze-)Schutzblech, lockerer Wischwasserbehälter unterm Kotflügel, Keilriemen, etc.

Ich hätte noch zu bemängeln, dass nach dem Kaltstart lästige Abgase in den Innenraum steigen. Und der "gebratene Fisch-Mäuse-Geruch" ab Tempo 140.
Vielleicht also dann doch die Auspuffanlage. Da gibt's am Krümmer einen flexiblen Übergang mit Hitze-Dichtscheibe, der von Federn zusammengedrückt wird.

mfg

[Aktualisiert am: Sat, 07 March 2015 21:56]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339443 antworten auf 337558 ] Sun, 08 March 2015 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Und STOP Service!

Eine oder beide Stopfenschrauben sind undicht. Wahrscheinlich gestern was falsch gemacht.
Der 3/8 Zoll -Vierkant aus dem Werkzeugkasten ist unbrauchbar.
Wahrscheinlich muss ich die spezielle Gewindedichtmasse nachträglich anschaffen und verwenden.

index.php/fa/59659/0/


Am Sonntag aus einem 1/2 Zoll -Vierkant...
index.php/fa/59660/0/

...einen Vierkant 10x10mm geschliffen.
Die Ölablass-Schraube nun noch um 1/8 Umdrehung zugedreht; diesmal aber unter erheblicher Kraftanstrengung am 20cm-Ratschenhebel.
Die Ölstandsschraube muss leider mangels richtigem Werkzeug noch warten, obwohl sie diejenige gewesen ist, die ich gestern nur moderat zudrehte.

Es kann sein, dass die Gewindedichtmasse bei warmen Motor weich ist. Muss mir das für's nächste mal merken, wenn es Probleme beim Aufdrehen gibt.

Gerd


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339465 antworten auf 337558 ] Sun, 08 March 2015 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Sonntagsausflug:
Das Quietsch-Öller-Geräusch ist weg.
Im Radhaus sind an den Flotkügeln so Schmutz-Abdeckungen aus Kunststoff angebracht.
Es hat sich einerseits Dreck zwischen den Berührungsstellen gesammelt, andererseits sind auch die Befestigungsschrauben/Nieten?(auch aus PVC) etwas locker geworden.
Ich habe zur "Geräuschbeseitigung" an 3 versch. Abdeckungen etwas gerüttelt, Brösel-Sand (nein, kein Rost *g) kamen herunter.
So geschehen linksseitig.

index.php/fa/59674/0/
^^Allerdings fällt mit jetzt beim Bearbeiten der Bilder der erste echte Rost auf - und zwar oben am Federbein im Dom.
Das kann ich selbstverständlich nicht auf sich beruhen lassen. Für den Ausbau/Inspektion der Federbeine ist somit ein Samstag reserviert.
Soweit ich erkennen kann, haben die Federn noch keine Roststelle.
Aber das wird alles genau kontrolliert.
Ausserdem habe ich den Wischwasserbehälter noch nicht gesehen. Der kann nur noch unter der (Kotflügel links) Abdeckung sein.

index.php/fa/59675/0/


Die Flasch-Dichtungen (2 Stück) vor und nach dem KAT kann man auf gut glück erneuern, wenn sie nicht teuer sind, mal sehen.

Die Ölstandsschraube leckt auf jeden Fall. Frage den Suzukihändler.

Gerd

[Aktualisiert am: Sun, 08 March 2015 21:18]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339542 antworten auf 337558 ] Tue, 10 March 2015 08:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hi,
Sicherungsmuttern für 1 Federbein und 1 Flanschdichtung Hosenrohr (nach dem KAT) sind bestellt. Die Ringdichtung vorm KAT/am Krümmer kostet 12,50 ¤ - welche ich aber erstmal nicht bestellt habe, weil die kaum einer Bewegung ausgesetzt ist wie die am Hosenrohr.
1 Federbein (nur der Dämpfer) vorne-links würde 176,- incl. kosten.
Das 'Suzuki Bond Nr. 1215':
'Bond' bedeutet soviel wie Kleber. Also die Werkstatt wollte oder konnte mir keinen Bond verkaufen. Das Autoteile-Geschäft aber sehr wohl. Schraubensicherung mittelfest, mittelviskos, wiederlösbar, blau, härtet auf Metall unter Sauerstoffausschluss aus

index.php/fa/59686/0/

Wagen warmfahren, "altes" neues Öl nochmal raus, Schraube(n) säubern, Schraubensicherung dünn auf 1 Gewindegang auftragen (oder 2 gegenüberliegende Punkte betupfen, dann 3 Umdrehungen rein und wieder raus, damit sich der Bond im Gewindegang verteilt). Soll nach 10-20 Min. handfest sein und nach 1-3 Stunden endfest.

Zu der Geruchsbelästigung: Bin mir jetzt gar nicht mehr so sicher, dass die Kaltlauf-Abgase von meinem Wagen sind. Denn ich muss 150m die Strasse um die Ecke abbiegen und an der Ampel stehenbleiben. Meine Hausampel ist immer rot, wenn ich daherkomme Aua! Die Fernbedienung für die Ampeln hatte ich im Espace zur Verschrottung gelassen Embarassed
Und nun fällt dieser Gestank an der Ampel über mich in meinem Wagen her - wenn vor mir ein Wagen ebenfalls an dieser Ampel warten muss.
Gestern war's zB ein Sternwagen A-Klasse.
Es geht mir weniger um den Geruch; jedoch bekomme ich derart einen Hustenanfall von; bin auch schon mal fluchtartig ausgestiegen... So langsam ist das Problem ins Bewusstsein vorgedrungen und ich stelle jetzt den Lüfter auf 0 und 10m Abstand zum Wagen vor mir.
mfg
PS: Mein WagonR hat Multipoint-Saugrohr-Einspritzung und ist damit für Gasbebrieb geeignet... grübel

  • Anhang: bond_blau.jpg
    (Größe: 8.69KB, 2213 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Tue, 10 March 2015 08:21]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339573 antworten auf 337558 ] Tue, 10 March 2015 19:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
oh my god. motz

Öl nochmal ablassen, 1/2 Stunde abtropfen lassen, unteres Loch putzen, ÖlablassSchraube mit Messingbürste von Kleberresten befreien, Schraube 1-2 Gewindegänge mit Bond benetzen, ÖlablassSchraube reindrehen, 3x 2 Umdrehungen rein-rausdrehen. Mit 20Nm zuende drehen, Minute warten, nochmal mit 20Nm nachdrehen, 30 Minuten warten, Öl wieder einfüllen, oberes Loch putzen mit Nitroverdünnung im Lappen, Ölstandschraube mit Messingbürste von Kleberresten befreien, ÖlstandSchraube 1-2 Gewindegänge mit Bond benetzen, ÖlstandSchraube reindrehen, 3x 2 Umdrehungen rein-rausdrehen. Mit 20Nm zuende drehen, Minute warten, nochmal mit 20Nm nachdrehen, Wagen runter vom Wagenheber, 1h Warten(vorausgesetzt es hat mehr als +10°C), und schon sind wir fertig und abfahrbereit.

index.php/fa/59699/0/


index.php/fa/59700/0/

Gröhler Gröhler war doch einfach - warum nicht gleich so?


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339585 antworten auf 339573 ] Tue, 10 March 2015 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika J 637
Beiträge: 3284
Registriert: February 2010
Guru
Hallo Gerd,

zu den Getriebeölstopfen: Regelmäßig sind diese Art Stopfen entweder A) mit einem Dichtring ausgebildet oder B) mit einem konisch ansteigendem Gewinde versehen was sich sozusagen beim festziehen "selbst abdichtet". RENAULT z.B. verwendet an den Schaltgetrieben meist letzteres. Es wird dort kein Dichtmittel aufgetragen. Bei Fall A) ist das Konstrukt der Ablassschraube natürlich ein anderes, muss ja noch ein Dichtring aufgelegt werden können.

Nun "kann" man ja im Fall B), bei der konischen Ausführung, wenn man mit "Schmackes" den Stopfen reinwürgt, das Gewinde entsprechend "weiten", sodass der Stopfen letztendlich NICHT mehr durch sein konstruktives "Pressgewinde" dichten kann.
Leider sind Deine Bilder immer recht klein, so kann man nicht eindeutig erkennen ob dieses Stopfen auch beim Suzuki Verwendung finden. Ich meine aber so etwas auf dem Bild mit der Drahtbürste und dem ganz kleinen erkennen zu können, man müsste mal messen grübel.

Viele Grüße
-Mika-





Re: WagonR+ [message #339592 antworten auf 337558 ] Tue, 10 March 2015 23:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo Mika,

Suzuki hat hier den Fall B-C) Wink
Die Schrauben sind nicht konisch. Die Gewindebohrungen auf den letzten 2 Gängen leicht enger werdend. Man kann auf einem Foto sehen, dass man theoretisch die Schraube ganz durchdrehen und innen hineinfallen lassen kann. Aber nur theoretisch. Da wir ja als Meister gewissenhaft mit Drehmomentschlüssel arbeiten, kann uns das nicht passieren. Dann, wenn die nackte Schraube fast drin ist, merkt man doch den "Anschlag". Mit frischer Schraubensicherung siehe Bilder ist die Solltiefe doch deutlich erspürbar. Und man hat auch die optische Kontrolle: Die Schraube steht gegen Eindreh-Ende nur noch 1-2 mm über dem Gehäuse.
Diese Konstruktion ist so gewollt; die Gründe dafür kenne ich leider nicht. Die blaue Klebermasse ab Werk hatte ich ja in Stücken penibel entfernen müssen. Und - so wie ich es vorher machte, mit mehr als 21Nm zudrehen, funktionierte es nicht. In der Bedienungsanleitung sind die entscheidenden Hinweise aufgeführt.
Ich denke mir,
- Gehäusewandung oder Alugewinde kann es durch das vorgegebene und vorgeschriebene Drehmoment nicht zereissen;
- Alu-Gewinde wird geschont;
- Korrosion von aussen abgeschottet;
- Möglicherweise Vorteile bei der Langzeit-Abdichtung gegenüber mechanischen "Verschlüssen";

Hier die einzigen 2 Einträge im Scheckheft. Auf Mobilitäts- und Durchrostungsgarantie hat man komplett verzichtet, alle 20 Seiten leer. Das alte Getriebeöl roch so, wonach es aussah: Nach Gülle. Also wirklich das erste ungarische Öl ab Werk gewesen.

index.php/fa/59702/0/ index.php/fa/59703/0/

index.php/fa/59704/0/


Nun die Seiten aus der Bedienungsanleitung zu Getriebeöl:

index.php/fa/59705/0/

index.php/fa/59706/0/



Beim Espace hatte ich tatsächlich ein Problem mit der Ölablassschraube. Zum HU-Termin 2012 stellte ich fest, dass das Gewinde bei einem Ölwechsel nachgab. Jetzt gab es kein Zurück mehr, ich hätte sonst eine neue Ölwanne gebraucht. Somit hatte ich die Schraube so belassen(gottseidank neue Kupferscheibe drin) wie sie unabsichtlich geworden ist - und pumpte das Motoröl zum Wechsel fortan ab. (Die Pumpe sieht man auf einem Bild)
Desweiteren lese ich hier im Forum -verwundert- immer wieder, dass Getriebe wegen Ölmangel sterben.
Somit rege ich an, die "Suzuki"-Schraubensicherung auch in deinen Fällen A) und B) mitzuverwenden(mit Sollanzugsdrehmoment). Das Datenblatt zu dem Kleber habe ich aus dem Internet heruntergeladen; mit einem Plus von lediglich ca. 8-10Nm (beim Aufdrehen) ist zu rechnen. Hitzefest bis 150°C.

Gruss Gerd, der nun viel geschmeidiger gangschalten kann. Cool

PS: Die kleinen Bilder sind Absicht. Wenn tatsächlich mal Detailfragen wichtig werden sollten, habe ich die grossen Bilddateien selbstverständlich noch parat.

  • Anhang: img010.jpg
    (Größe: 185.35KB, 2344 mal heruntergeladen)

  • Anhang: img009.jpg
    (Größe: 120.72KB, 2323 mal heruntergeladen)

  • Anhang: img006.jpg
    (Größe: 74.67KB, 2290 mal heruntergeladen)

  • Anhang: img007.jpg
    (Größe: 50.74KB, 2316 mal heruntergeladen)

  • Anhang: img008a.jpg
    (Größe: 63.04KB, 2284 mal heruntergeladen)


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339596 antworten auf 339592 ] Wed, 11 March 2015 01:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika J 637
Beiträge: 3284
Registriert: February 2010
Guru
Gerhard S. schrieb am Tue, 10 March 2015 23:39

Hallo Mika,






Beim Espace hatte ich tatsächlich ein Problem mit der Ölablassschraube. Zum HU-Termin 2012 stellte ich fest, dass das Gewinde bei einem Ölwechsel nachgab. Jetzt gab es kein Zurück mehr, ich hätte sonst eine neue Ölwanne gebraucht.

Desweiteren lese ich hier im Forum -verwundert- immer wieder, dass Getriebe wegen Ölmangel sterben.

Somit rege ich an, die "Suzuki"-Schraubensicherung auch in deinen Fällen A) und B) mitzuverwenden(mit Sollanzugsdrehmoment). Das Datenblatt zu dem Kleber habe ich aus dem Internet heruntergeladen; mit einem Plus von lediglich ca. 8-10Nm (beim Aufdrehen) ist zu rechnen. Hitzefest bis 150°C.

Gruss Gerd, der nun viel geschmeidiger gangschalten kann. Cool




Hallo Gerd,

zum ersten: Hier handelt es sich aber um zwei grundverschiedene Dinge. Zum einen die Ölablass/Einfüllmöglichkeit an einem Getriebe, zum anderen die Ölablassmöglichkeit an der ÖLWANNE eines Motors. An/in der Motorölablasswanne ist ein Gewindeeinsatz leicht beweglich in einem Blechgehäuse welches seinerseits wiederum an der Motorölwanne Punktverschweißt ist, befindlich. In der Tat ist es hier so, dass wenn da was "im Dutt" ist eine neue Ölwanne fällig wird.
Bei den Getrieben ist das etwas anders, hier sind die Gewinde der Stopfenaufnahme DIREKT ins Alugehäuse des Getriebe eingearbeitet. Hier einen Defekt zu beheben ist ungleich schwieriger, weil je nach Ausführung und Fabrikat mal mehr, mal weniger Material "stehen bleibt" um eine Reparatur (z.B. mit Heli-Coil) auszuführen. Deshalb sollte man gerade an oder im Umgang mit Aluminiumgewinden stets ordentliche Vorsicht walten lassen sowie stets die Herstellerseitig genannten Drehmomente einhalten und NICHT mit "datt habb isch im
Jefühl" arbeiten Wink .

Was den Ölverlust der (Schalt) Getriebe betrifft ist es meist seit jeher so bei RENAULT (andere Hersteller haben da weniger Probleme mit) das aus den Seitenlagern der A-Wellen oder der Schalteingangswelle der gute Saft austritt. An den Ablass/Einfüllstopfen besteht hier (wegen dem konischen Gewinde) weniger eine Problematik, als das hier mit Dichtmasse gearbeitet werden müsse, was in DIESEM FALL auch kontraproduktiv wäre, weil sich die Dichtmasse eben DURCH die konische nach innen(Getriebeghäuseseitige) gearbeitete Gewindeausführung wieder herausarbeiten würde um sich dann lediglich am noch leichten Überstand rein äußerlich (wirkungslos, abwischbar) abzusetzen.

Ölmangel bei Automatgetriebe oder das sterben derer aufgrund dessen ist meist auf unzureichende Kenntnis entweder des "selbermachenden" oder sogar der "machenden" Markenwerkstatt zurückzuführen. Ölverluste sind hier meist sehr marginal bis nicht vorhanden und (meist) nicht die Ausgangsursache.
In den allermeisten Fällen ist aber der Tod des Automaten nicht in zuWENIG, sondern eher in zuVIEL Öl(richtiger ist die Bezeichnung hier ATF) was bei fehlerhafter Befüllung zustande kommt, zu suchen.

Beste Grüße
-Mika-





Re: WagonR+ [message #339602 antworten auf 337558 ] Wed, 11 March 2015 08:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Mika,
muss berichtigen:
Zum HU-Termin 2010 stellte ich fest, dass das Gewinde bei einem Ölwechsel nachgab. Fortan abgepumt, 3x pro Jahr wegen Dieselmotor.
Ölverbrauch 0,1 L/1000km.
Zum 1. HU-Termin 2012 wurde u.a. festgestellt, Ölablassschaube jetzt ölfeucht. Hatte dann meine Mängelliste mit einem sehr freundlichen Autohaus besprochen. Diagnose: Man kann es mit einer neuen Schraube versuchen; wenn es nicht klappen sollte, den Mist einfach zuschweissen. Neue Ölwanne kann man ja immernoch verbauen, wenn nötig. Man, bzw. ich, versuchte es - und siehe da: Mit neuer Ölschraube/Scheibe in der Ölwanne alles fein und dicht.
Nach bestandener HU aber trotzdem weiterhin das Motoröl abgepumt.
Von dieser Aktion habe ich noch eine originalverpackte unbenützte Ölwannendichtung.

Zum HU-Termin 2012 musste ich beide Simmerringe am Getriebe der A-Wellen erneuern (die Seite mit der geteilten A-Welle dauerte 1,5h Hebebühne).

Die Ölstandsgewinde der Getriebe sind so angebracht, dass die die richtige Öl-/ATF-Menge selbsttätig einstellen. Die Werkstatt hat Mengenzähler am Zapfhandventil. Auf dem Gebinde sind Füllstandsmarkierungen. grübel
So verhält es sich beim WagonR+, wenn man den Getriebeölwechsel nicht auf der Hebebühne macht (nur prinzipiell dargestellt):

index.php/fa/59707/0/

Daher, als ich den Wagen vom Wagenheber auf die ebene Strasse herunterliess, lief die Übermenge wieder ab. Für die Schraubensicherung brauche ich ein ölfreies Gewinde und blankes Metall (<- Datenblatt !). So hatte ich die Angelegenheit etwas beschleunigt, indem ich die rechte Wagenseite etwas anhob. 2 Kaffeebecher voll - und nun passte es, wenn der Wagen gerade steht. Nun konnte ich das Gewinde mit Nitroverdünnung getränktem Lappen ölfrei wischen.
Gruss Gerhard


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339637 antworten auf 337558 ] Wed, 11 March 2015 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Tätigkeitsbericht

WagonR+ Typ MM BJ 2002 mit Gasanlage:


Kopf Umbauen: neue Ventilsitzringe, neue Ventile, neue Ventilführungen = 1500 ¤
Gasanlage Prins + Einbau = 2000 ¤
Summe: 3500 ¤ (ohne Kopf-Ausbau und -Transport)
grübel Es ist fraglich, ob es überhaupt die härteren Ventilsitzringe zu kaufen gibt. Tja, Gas-Traum erstmal auf eis.


Hosenrohr - Puffanlage:

Mit Brennerflamme eine Schraube SW14 gelöst, die 2. ging so auf
index.php/fa/59719/0/

Die konische Dichtung, Teile-Nr. 14183-76A00-000 (20 ¤) ist kein Vollmaterial und lässt sich eigentlich nur durch Zerstören vom Kat-Rohr runterschieben.
Die neue Dichtung ist druckempfindlich und sollte nur mit den Fingern aufgesteckt werden. Ich bürstete vorher noch das Rohr; dann liess sie sich leichter aufschieben.
Theoretisch liesse sich die alte Dichtung nochmal verwenden - braucht wer eine geschenkt?
index.php/fa/59720/0/

Schnüffeltest gemacht, beide Übergänge am Hosenrohr - kein Abgasgeruch festgestellt. War wahrscheinlich auch vorher schon mit der alten Dichtung dicht.


Die beiden Lambda-Sonden sehen etwas mitgenommen aus.
Die untere würde ich mir abreissen, wenn ich mit dem Wagen genau dort aufsetzen würde? Und das Flexrohr nimmt das Kabel etwas "labberig" in schutz? Die obere hat eine "angeknabberte" Kabelumhüllung.
Soll ich diesen Kabelabschnitt 35cm noch in der Mitte gegen Durchschwingen sichern/befestigen?
Für Beurteilungen wäre ich dankbar.
index.php/fa/59721/0/
^^Was ist denn das Braune da im Hintergrund? (oberes Bild) Aua!

Federbein:

Federbein ohne akuten Ölverlust, kein Kolbenstangenspiel.
Die Feder ist oben angerostet/"angeknabbert", der Lack ist da stellenweise weg.
Die innere Gummihülle ist leider porös und ringsrum angerissen.
index.php/fa/59722/0/

^^Naja, irgendwann wird's ohnehin ein neues brauchen.
Nun Rost-Stopp-Behandlung mit Fett.
Und die ganze Sache wieder zusammengeschaubt. 2 neue Sicherungsmuttern SW17 5 ¤, Teile-Nr. 09159-12055-000.
index.php/fa/59723/0/


Gerhard

[Aktualisiert am: Wed, 11 March 2015 19:50]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339755 antworten auf 337558 ] Fri, 13 March 2015 19:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Motor-Gummi-Lagerung zwitschert

Echt. Wie beim R4 "öl mich, öl mich..." oelmich.mp3

Schraube E14 weg und Getriebe abgelassen.
index.php/fa/59745/0/


Gummi nicht angerissen. Warum zwischtert das? grübel
index.php/fa/59746/0/


wo gehobelt wird...
index.php/fa/59747/0/


Klar, ein neues Lager würde erstmal nicht mehr zwitschern.
Also darauf getippt, dass hier auf Gummi reibt grübel
=> Innen und aussen mit kupferfarbener Spezialbremsenschmierpaste eingeschmiert/eingesprüht
index.php/fa/59748/0/

Nun ist dieses Quietschen weg.
Gerhard


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339795 antworten auf 337558 ] Sat, 14 March 2015 12:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Weiter in der "Lärmbekämpfung"

Quietschen weg - Kontrolle Motorraum:
index.php/fa/59796/0/[Mpeg1+WAV] Motoraufhängung_geschmiert.avi


Alle unplanmässigen Geräusche eliminiert - jetzt kommt ein eingebautes Geräusch ab Werk ins Spiel: Die Vorförderpumpe.

index.php/fa/59798/0/

Beim meinem WagonR+ läuft die Vorförderpumpe ständig, wenn der Motor auch an ist. vorfoerderpumpe.mp3
Das weiss ich jetzt nicht, ob sich das Pümpchen im Eigenbau schwingungsgedämpft und gekapselt verpacken lässt. Allerdings darf man an der Kraftstoffanlage nichts verändern.

ff.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #339796 antworten auf 337558 ] Sat, 14 March 2015 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Vorerst letzte Geräuschquelle im Fahrgastraum: Die Schaltknüppelmechanik:

index.php/fa/59800/0/

Und so hörte sich das an: schaltknüppel.mp3

mfg

[Aktualisiert am: Sat, 14 March 2015 13:09]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #340051 antworten auf 339637 ] Wed, 18 March 2015 08:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex-HX
Beiträge: 3716
Registriert: January 2006
Guru
Gerhard S. schrieb am Wed, 11 March 2015 19:42

Tätigkeitsbericht

WagonR+ Typ MM BJ 2002 mit Gasanlage:


Kopf Umbauen: neue Ventilsitzringe, neue Ventile, neue Ventilführungen = 1500 ¤
Gasanlage Prins + Einbau = 2000 ¤
Summe: 3500 ¤ (ohne Kopf-Ausbau und -Transport)
grübel Es ist fraglich, ob es überhaupt die härteren Ventilsitzringe zu kaufen gibt. Tja, Gas-Traum erstmal auf eis.


Gerhard

Moin, Nen Gasumbau kostet zur Zeit inkl Mwst und TÜV um die 1600 euro.
Damit fährst Ca 80 bis 100 Tkm Je Nach einstellung und Fähigkeiten der Gasanlage auch mehr!
Dann holst du dir nen Kopf vom Schrottplatz baust den ein und fährst wieder 100 Tkm.
Einsparung gegenüber Benzin Ca 5000 EURO auf 100 Tkm.
( Gerechnet bei einem Benzinverbrauch von 7 Litern)
Gruss
Alex-hx



Re: WagonR+ [message #340062 antworten auf 337558 ] Wed, 18 March 2015 10:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Alex,
danke für dein Angebot/realistisches Bekenntnis. Allerdings muss ich die Reihenfolge ändern: Zuerst hol ich mir nen Kopf, danach eventueller Gasumbau, gleich gekoppelt mit grosser Inspektion. Denn es wäre möglich, dass sich die Ventile beim meinem 1.3L Typ MM 2002 schnell festfressen - zu grosse Hitze bei Gasbetrieb. Bedauerlicherweise noch keinen Erfahrungsbericht gefunden; ich wäre dann quasi einsamer Vorreiter. Nur das Nachfolgemodell gibts ab Werk mit Gas; und von dem schwärmen viele.
Dass es unbedingt die Prins sein muss und es auch von Prins eine geeignete (vollsequentielle) gibt - steht nicht gesichert fest.
Nur meine Vermutung, die ich aus o.g. Gründen nicht bestätigt bekommen habe.
Wahrscheinlich würde ich demjenigen Umrüster den Zuschlag geben, der exakt meinen Typ bereits umgerüstet hat(im Idealfall sogar mehrfach). Dass die Umrüstung ein vorhersehbares Ende hat, wäre dann für mich kein Hemmnis.

Frage: Wann wäre Schluss mit einem Kopf? Wenn die Abgaswerte/MIL im Benzinbetrieb nicht mehr eingehalten werden können? Kat in Gefahr?
Gruss Gerhard


Re: WagonR+ [message #340076 antworten auf 340062 ] Wed, 18 March 2015 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Schluss mit einem Kopf ist, wenn er nicht mehr arbeitet Gröhler

Nun zu was ganz anderem...
Wenn ein Zylinderkopf seinen Dienst tut, dann würde ich genau so verfahren wie Alex sagt, man fährt ihn bis er nicht mehr will, wer sagt dann das man nicht zB das Auto vorher in den Graben wirft.
Meine silberne BX ist auch nicht Gasfest, gut 50000 minimum habe ich ihr aber schon per LPG draufgetrieben und noch ist alles oK, sie läuft wie am jüngsten Tag.

Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #340082 antworten auf 337558 ] Wed, 18 March 2015 14:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo, Nein die Ventile brennen nicht fest.
Ich habe schon etliche Autos umgebaut die definitiv nicht gasfest sind, Bzw so eingelistet wurden.
Die letzten ohne Flashlube, Keine Probleme, keine Motorschäden.
Heissere Verbrennung stimmt auch nicht.
Das kommt nur vor wenn das Gas/ luftgemisch zu mager ist.
Die Kme wird mit dem Obd gekoppelt und Kalibriert sich so anhand der Korrekturwerte die das Benzinsteuergerät liefert.
Noch genauer/ besser gehts nicht.
Zusätzlich kann man noch die Einzelnen Zylinder Abmagern oder Anfetten.
So wird der Motor besser und ruhiger laufen als mit Benzin.
Es sind vielmehr die hohen Drehzahlen die den Ventilen zusetzen.
Und das ist auf Benzin nicht anders nur etwas Langsamer.
Gruss
Alex-Hx



Re: WagonR+ [message #340086 antworten auf 337558 ] Wed, 18 March 2015 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo,
jetzt helfe ich mir mal wieder selbst - das Uhrlöten.
Was ist falsch im folgendem Suchbild? Twisted Evil

index.php/fa/59886/0/

Die Auflösung gibt's hier

Bei mir flog R510 index.php/fa/59887/0/ lose im Gehäuse herum.


Jetzt zu den Espacefahrern Gröhler :applaus: - da soll's Gas rein. Nein, nicht in den Reifen.
Wo das Reserverad dann eventuell hin soll, weiss ich noch nicht.


index.php/fa/59888/0/

Ich und 50 Liter Flüssiggas zusammen in 1 Raum ?

Und, schon wieder so komische Andeutungen... "wer sagt dann das man nicht zB das Auto vorher in den Graben wirft".
==> Also ich hab die letzten 36 Jahre gut auf die Gräben aufgepasst. Denen passiert schon nix.
Wink
Gruss Gerhard

[Aktualisiert am: Wed, 18 March 2015 16:47]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #340089 antworten auf 340086 ] Wed, 18 March 2015 17:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Irgendwann ist immer das erste mal, da fährt man nichtsahnend durch den Wald, plötzlich stehen 4 Jugendliche mit Bierkiste mitten auf dem Weg in einer Kurve und schwupps liegt man im Graben.

Aber selbst wenn einem das nicht gelingt kann man doch immer auch angerempelt werden, also wenn ein Teil wie der Zylinderkopf noch funxsioniert lässt man ihn erstmal drin.
Was fürn Motor hast du sind das die selben Dreizylinder Nähmaschinchen wie beim Agila, die sind seitens der Kettenspanner auch eher anfällig, schnell ist da mal was an Dutt, unser Agila hat seine zweite Maschine unter 100000 bekommen wenn ich den Papieren glaben darf.
Also besser nur machen was auch nötig ist die nächsten Jahre werden so viele Agila und Wagon verschrottet da kann man den Umbau auf gehärtete Ventilsitze sparen.

Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #340100 antworten auf 337558 ] Wed, 18 March 2015 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Hallo Hartmut,
ich hab den 4-Zylinder, 1.3 Liter, Motorcode G13BB, 56kW/76PS, Euro-3/D4.
Der hat Zahnriemen; alle 100.000km oder 5 Jahre; es soll WaPu mitgemacht werden.
Es ist bei dem dasselbe wie beim JE: Reisst der Zahnriemen, ist der Motor in den ewigen Jagdgründen.
Allerdings kann man bei dem den Zahnriemen (Kit neu ab ca. 25 ¤) im gegensatz zum JE leicht kontrollieren: Nur schwarzer Deckel auf rechte Seite ab.
Ein Schwachpunkt: Altes oder falsches Öl killt die Ventilsteuerung im Zylinderkopf. Nix verkehrt machen kannste mit dem Motoröl von Suzuki, Name fällt mir gerade nicht ein - aber ELF ist es nicht. Ah doch, vieleicht Name: Motul. Ich hatte nachgefragt bei mein Autohaus, grosser Ölwechsel kostet 125,-
Wenn du selber Ölwechsel machst, nicht das "Suzuki"-Öl nehmen möchtest, dann muss es aber mindestens die im Handbuch angegebene Spezifikation haben.
Habs noch garnicht erwähnt: Motorölwechsel hatte ich 2 Tage nach Kauf bereits gemacht. Das alte war pechschwarz und zäh. So steht bald ein erneuter, vorgezogener Ölwechsel an.


Bei der Suche nach Zylinderköppen und kompletten Motoren bin darauf gestossen, dass es auch noch für den WagonR+ einen 1.3L 16V mit 94PS gibt. Der passt auch in meinen rein, jedoch muss man alles umbauen: Motorsteuergerät, Kat, Auspuff, Getriebe, Kabelbaum, Einspitzanlage, Achswellen, Bremsen, etc. Und auch Progammier-Arbeiten; ist wie beim Espace dasselbe: Fremdes Motor-Steuergerät würde sonst abgelehnt werden.
Nachteil: Mit 94PS geht der Hasenkasten unter knapp 200 - wobei ich jetzt schon bei 150 und Seitenwind Herzrasen bekomme...
Vorteil: Dieser 94PS-Motor ist von ab 2004, ermöglicht Aufstieg zu Euro-4, ist sparsamer/effizienter und verbraucht kaum mehr Sprit wie der 75PS-Motor (gilt sicher nur für den Geschwindigkeitsbereich bis 155).
Wenn sich je die Frage nach einem Ersatzmotor stellt, wird von diversen Schraubergemeinden nach möglichkeit der 94PS-Motor empfohlen. grübel


Agila 1.0 und WagonR 1.0 haben tatsächlich Dreizylinder Nähmaschinchen. Dieser 1.0 Motor hat Kettenspanner.
T3lufti von busfreunde.de

Hi, beim 1 Liter Dreizylinder im Agila auf die Steuerkette achten. Wenn die rasselt wird's teuer.
Wobei ich momentan noch überfragt bin, ob der Kettenspanner sich automatisch nachstellen kann (mit Motoröldruck); aber eigentlich müsste das so sein, denn Motorzerlegen wegen Kette Spannen macht man doch heute nicht mehr. Und da dämmert mir auch schon der Haken an der Sache (hatte mal 74PS 750cm³ 3-Zyl. Yamaha Mopped): Wenn sich irgendwelche Mini-Bohrungen wegen schmutzigem Motoröl verstopfen, wird der Kettenspanner lose (bevor sich die Nockenwelle frisst). Also immer aufs richtige und saubere Öl gucken. Im Internet steht an mehreren Stellen, dass es Probleme mit der Ölstandsanzeige gibt. Ölstand wird als ok angezeigt - ist aber tatsächlich unter Minimum. Man soll in Abständen den Ölstand manuell überprüfen; dass es das gibt, bezweifle ich nicht. Wie's geht, kann ich nicht sagen.

Gruss Gerhard

index.php/fa/59893/0/

[Aktualisiert am: Wed, 18 March 2015 20:39]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #340101 antworten auf 340100 ] Wed, 18 March 2015 20:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard
Wie, du hast die jungen Herren damals fotografiert Smile
Nuja diese kettenspannergeschichten sind bekannt wenn Julia jetzt demnächst frischen Tüv hat und ich meine Reperaturstaus beseitigt habe, dann werde ich ihren Agila mal nen Ölwechsel gönnen.
Gruß
Hartmut
Der die Dinger eigentlich nicht mag aber praktisch sind sie.


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #340168 antworten auf 337558 ] Thu, 19 March 2015 14:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Der Schnelltrockenwarmbau.

1. Anprobe 10er Leimplatte 200x100cm
index.php/fa/59904/0/

Dem umklappbaren Auschnitt 80x50cm nochmal 20x50cm für's Lenkrad
abgeschnitten:
index.php/fa/59905/0/


Fertig. Naja fast. Die Stützen machen es dann noch ganz gerade.
Für die Stützen geht mir im moment noch im Kopf rum Embarassed : Styroporblöcke, feste Schalenkoffer, kleine Holzkästchen, Kühlkoffer, Klappstuhl, etc.
Aber funktionieren tut's jetzt schon. Später dann in aller Ruhe noch zerlegbare Stützen, die dann gleichzeitig noch eine andere Funktion erfüllen sollen, siehe ganz oben.
Und ganz viel später noch: Bettplatte nach oben unter den Himmel für die fahrt festbinden; dann sind gibt's mehr als nur 1 Sitzplatz.
index.php/fa/59906/0/

Fahren I
index.php/fa/59907/0/

Fahren II
index.php/fa/59908/0/


Dank eingebauter 56kW-Standheizung auch für Minusgrade geeignet Wink
Gerhard.

[Aktualisiert am: Thu, 19 March 2015 15:00]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #341035 antworten auf 337558 ] Sat, 04 April 2015 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
3 Monate nach der Espe: same station, same procedure - but not same car.

index.php/fa/60162/0/

index.php/fa/60163/0/

index.php/fa/60164/0/


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #346590 antworten auf 337558 ] Mon, 20 July 2015 05:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Update 18.07.2015 bei km-Stand 81040 - oder ca. 10.000 gefahrenen km in 6 Monaten:

Keine Reparaturkosten, keine Vorkommnisse. Immer nur Super95 getankt und 2x Reifendrücke kontrolliert.
Anlässlich meiner Urlaubsreise ca. 2500km machte ich vorgestern den Urlaubsreise-Flüssigkeiten-Check.
Motorölmenge soll 3,3L sein. Altöl abgelassen und im Messbecher: 1,4L grübel :motz1:

Als Entschuldigung kann ich nur hervorbringen, von nichts gewusst zu haben. So eine Ölstands-Anzeige wie im Espace hat der WagonR+ nicht. Was muss ich bei dem eigentlich machen?

Gruss Very Happy

[Aktualisiert am: Mon, 20 July 2015 05:21]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #352805 antworten auf 337558 ] Sun, 15 November 2015 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Unfall bei km 88600

Es ist Muttertag, Tank ist leer
Mist,Tankdeckel ist links (ist doch keine Espe). Keine Säule frei
Schön, perfekt der rote Wagen fährt weg. Einfach nur kurz rückwärts setzen und dann geschmeidig vorfahren...
Rückwärtsgang... OK
Vorwärtsgang...
Ergebniss: Stossfänger vorne mit Grill verkratzt, Motorhaube geknickt, Scheinwerfer li+re(die Halterungen sind gebrochen), der Blechträger, an dem das Haubenschloss dran ist.

index.php/fa/62738/0/

Der Versicherung habe ich angegeben, dass ich voraussichtlich 1000,- Schaden habe und kein Ersatzfahrzeug beschaffe.
Bis jetzt:
Motorhaube "erneuert" (vom Agila);
Nummernschild wieder angeschraubt;
1 H4 Glühbirne;
Mit Zurrgurt+Ratsche die Front mit dem Haubenschloss um 10cm herausgezogen.

  • Anhang: unnoetig.jpg
    (Größe: 60.71KB, 1822 mal heruntergeladen)


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #358268 antworten auf 352805 ] Sat, 30 January 2016 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Gerhard und andere Agila Besitzer
Schaut euch doch bitte nach dem Volltanken mal eure Tankeinfüllstutzen an, nach dem Volltanken deshalb damit ihr etwas Zeit habt euch neue zu besorgen, bei unserem ist der Stutzen unterm kotflügel völlig weggerostet gewesen, einmal drangepackt waren drei Finger im Tankrohr versenkt.
Er war beim Tanken etwas undicht deshalb musste ich da nachscheuen.
Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #358300 antworten auf 358268 ] Sat, 30 January 2016 16:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 16091
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Lautenquäler schrieb am Sat, 30 January 2016 10:56

Hallo Gerhard und andere Agila Besitzer
Schaut euch doch bitte nach dem Volltanken mal eure Tankeinfüllstutzen an, nach dem Volltanken deshalb damit ihr etwas Zeit habt euch neue zu besorgen, bei unserem ist der Stutzen unterm kotflügel völlig weggerostet gewesen, einmal drangepackt waren drei Finger im Tankrohr versenkt.
Er war beim Tanken etwas undicht deshalb musste ich da nachscheuen.



Ja....und wenn er nach 200 Litern noch immer nicht vollgetankt ist? Erstmal enstpannt eine rauchen und dann schauen, ob da etwa schon ein Loch ist rofl


Gruß, Andreas aB


5/20-?: GJK00 3.5 V6 Initiale Bj.'09 http://images.spritmonitor.de/1137329_5.png Küchenrolle XXL: Dick, lang & durstig

'11-'20: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: WagonR+ [message #358305 antworten auf 358300 ] Sat, 30 January 2016 17:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lautenquäler ist gerade offline Lautenquäler
Beiträge: 7621
Registriert: November 2005
Ort: Haiger (Hessen)
Guru
Moderator
Wetterorga
Hallo Andreas
Richtig, Benzin ist derzeit so Billig, da ist es nicht schlimm wenn die hälfte danebengeht Smile
Das da überhaupt noch Benzin rein ging hat mich gewundert das Rostgebrösle würde nur noch von der Kunststoffummantelung des Tankrohrs zusammengehalten.
Gruß
Hartmut


Watt Nu?

...Wünsche immer einen Millimeter Ölschmutz unter den Fingernägeln!

...trinkt den Kaffee schwarz.
Matra Renault Espace J637 Bj91...LPG-Prins VSI
Weder Tod noch Teufel noch unsere Tochter kriegt ihn klein ...
Matra Renault Espace Grand JE 2.0 16V Bj2000...LPG KME Diego
Citroen BX19 GTI Automatik EZ10/88
Fährst du noch oder schwebst du schon?
Citroen CX2000 Serie1 Bj 78 mit Eriba Troll Bj 71 ... eine Zeitreise!
Saab96V4 Bj76 ...schrulliger gehts nicht!
Yamaha XS400 2A2 Bj 80... Alteisenhaufen mit Spaßfaktor.

Re: WagonR+ [message #359797 antworten auf 337558 ] Tue, 16 February 2016 03:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Ok, ich gebs zu: Bissi geschummelt.
Bumms nicht an der Tanke, sondern auf Strasse.
Ich hatte mich nach den Navi in der Tasche im Beifahrerfussraum gebeugt. Nach 2 Jahren ist woll der Akku kaputt und ich wollte es auf der Fahrt zur Arbeit im PKW vorladen.
Die Versicherung hat mich nun von (bei SF 25) 360,- auf 540,- hochgestuft.

Zum Spassfaktor Tankstutzen gibts bestimmt noch was Gröhler


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: Suzuki(Ungarn) WagonR+ [message #370982 antworten auf 337558 ] Sat, 16 July 2016 02:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
TÜV 2016
========

Abgas/KAT/Lambdasonden/Auspuff;
Bremse 2. Achse, Handbremse löst nicht vollständig;
Lichtmaschine prüfen, Keilrienem spannen+ausrichten;
Ölverlust Ölwannendichtung;
Vorspur vorne-rechts + Lenkradmittenstellung;
Beleuchtung;
Hitzeschutzblech am KAT;
Rost am linken Federbein oben (+ rechts?);
Stossdämpfer prüfen;
Zahnriehmen prüfen.

a) Abgas/KAT/Lambdasonden/Auspuff:
E**327 OBD-Bluetooth Dongle verwendet mit 3 Apps für Android:
S***Master, D***Command, To***e.
index.php/fa/65668/0/
Bei dem 6,- OBD-Bluetooth Dongle handelt es sich um eine Fernost-Nachahmung. Diese kann nur das Motorsteuergerät auslesen; vom jenen (mit diesem Modul) beschreiben rate ich ab, nur wenn es sein muss.
Musste aber nicht sein. Keine Fehler, keine Aussetzer, alle Regelkreise i.O.

b) Ölverlust Ölwannendichtung:
Alle SW10 Schrauben der Wannendichtung angezogen, sie waren locker.

c) Hitzeschutzblech am KAT:
Geschweisst. Dabei zu a): Sichtprüfung KAT-Waben i.O., keine Ausbrüche.
index.php/fa/65667/0/

d) 2 neue Scheinwerfer, sonst alles i.O.

e) Stossdämpfer augenscheinlich i.O. (kein Ölverlust)


F.f.

Korrektur auf Wunsch des Autors - Andreas aB

  • Anhang: kat.jpg
    (Größe: 59.85KB, 1543 mal heruntergeladen)

  • Anhang: android.jpg
    (Größe: 84.33KB, 1575 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Sun, 17 July 2016 16:23] vom Moderator


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #371040 antworten auf 337558 ] Sun, 17 July 2016 05:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Fortsetzung (NB: im Urlaub befindlich)

f) Bremse 2. Achse, Handbremse löst nicht vollständig

index.php/fa/65672/0/

index.php/fa/65673/0/

index.php/fa/65674/0/

Das Abmontieren der Bremstrommeln dauerte länger.
Das Problem: Die Bremstrommeln(mit den eingepressten Lagern) wollten sich nicht abmontieren lassen:
Zuerst die Lager(Achsenmuttern SW30 entfernt) mit WD40 eingesprüht.
Dann den Mitteltunnel abgeschraubt, angehoben und in angehobener Position fixiert. Handbremsseile am Handhebel/Wippe ausgehängt - und in Richtung Trommelbremsen gedrückt. Die Räder wieder an die Bremstrommeln angeschraubt und mit beiden Händen gezogen & gedreht. Nach 1h waren die Bremstrommeln über "die Kante" ab.
Bremstrommeln verschlissen, "die Kanten" sind: links 1,5 mm, rechts 1 mm;
Bremsbeläge 3-4 mm;
Handbremsseil links minimal schwergängiger; -> benötigen Schmierung.
Das vorletzte Bild^^ zeigt einen schwergängigen Hebelarm, an dem das Handbremsseil eingehängt ist - und welcher der Grund für das unvollständige lösen der Handbremse bei kälteren Tagen war.
Bremszylinder kein Leck;

Normalerweise sind komplett neue Bremsen fällig (2 Bremstrommeln für ABS + 2 Lager + 2x 2 Bremsbacken + 1 Set Handbremsseil) = geschätzt 450,- bei Suzuki (ohne Montage).
Werde mich vermutlich bei TRW bedienen; und nicht online.


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #371073 antworten auf 337558 ] Sun, 17 July 2016 23:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Fortsetzung TÜV 2016

g) Lichtmaschine prüfen, Keilrienem spannen+ausrichten
Das zeitweise Quietschen des Riemens hängt mit dem Ölverlust, siehe b), zusammen. Riemen gereinigt.

h) Scheinwerfer + Rücklichter ok.

i) Vorspur vorne-rechts + Lenkradmittenstellung
-> Um 0,7° Korrigiert.

j) Rost am linken Federbein oben (+ rechts?)
Weil ich diese Geschichte vor 1,5 J. mit Fett einschmierte/einpinselte, ist dort nicht mehr weiter passiert; also ok.

k) Zahnriehmen prüfen.
Den Abdeckdeckel bekommt man nicht einfachso weg. Nur wenn man ohnehin die Motorhalterung abmontiert (Motor unterstützen) +Wasserpumpe+Kurbelwellenrad+Keilriemen+LiMa - zum Zweck der Zahnriemenerneuerung. Aber immerhin gingen 2 Schrauben oben weg; und ich konnte den Deckel oben beim Nockenwellenrad um 1cm aufdrücken und Foto machen:

index.php/fa/65678/0/

Bei 100.000km wäre Termin. Jetzt hat er 95.000km.
grübel -> Hier gibts nun einen neuen + Spannrolle.

Mfg


  • Anhang: zahnriemen.jpg
    (Größe: 166.26KB, 1512 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Sun, 17 July 2016 23:28]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #371182 antworten auf 337558 ] Mon, 18 July 2016 23:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Zahnriemen - morgen kommen die bestellten Teile

index.php/fa/65700/0/ index.php/fa/65701/0/

index.php/fa/65702/0/

1 Schraube, 1 Sensor-Stecker und 2 Klemmschellen entfernt - und weg ist der Luftfilterkasten mit Ansaugrohr. Ganze handbreit Platz und von oben alles frei - wenn das mal der JE gehabt hätte !!! Very Happy
Zu sehen ist eine exzentrische Spannrolle, mit einer Fixierungsmutter; ein Hebelarm mit gebogenen Langloch, der von einer kleinen Feder im Bild nach rechts gezogen wird. Ob die Spannrolle auch noch drehbar federnd gelagert ist, weiss ich noch nicht; müsste aber eigentlich.
Der Zahnriemen hier hat eigentlich nicht viel zu tun.
Suzuki hat dem eine Breite von 25 mm spendiert.

Und jetzt erinnere ich mich an den JE0H 2.2 Diesel:
index.php/fa/65704/0/

Espace JE0H 2.2 Diesel hat auch 25mm breiten Zahnriemen - und selbe Stärke; wird jedoch 4x umgelenkt, treibt Einspritzpumpe und Wasserpumpe an und wird vom Diesel gnadenlos geschüttelt ! grübel

[Aktualisiert am: Mon, 18 July 2016 23:32]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ [message #371374 antworten auf 337558 ] Thu, 21 July 2016 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard S. ist gerade offline Gerhard S.
Beiträge: 1780
Registriert: August 2006
Ort: 45481
Espace-Verrückter
Nachträglich bin ich froh über meine Entscheidung, den Servicetermin einzuhalten, denn der Zhnriemen sieht bei genauerer Betrachtung über seine ganze Länge mindestens so aus:

index.php/fa/65747/0/
Und so:
index.php/fa/65748/0/

Und an einer Stelle ist der Zahn halb abgerissen, Drähte schauen raus und sind gebrochen:

index.php/fa/65750/0/

Der neue Zahnriemen ist zwar drin und Motor läuft seidenweich. Jedoch ist bei 2830 U/min. eine enge Resonanzstelle, wo der Zahnriemen an seinem längsten Trum um +-5 mm schwingt.
Es ist nicht so einfach, ohne Spezialwerkzeug die korrekte Spannung im Zahnriemen zu ermitteln - aber es ist möglich. Ich berichte dann das Endergebnis.

[Aktualisiert am: Thu, 21 July 2016 20:21]


Micro-Van WagonR+ MM 1.3 175.000km
***R.I.P.*** JE0H Grand '99, 2.2dT, ehemals 360.000km
Re: WagonR+ Agila [message #371463 antworten auf 337558 ] Sat, 23 July 2016 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Nevada2,1lSaugdieselR21 ist gerade offline Nevada2,1lSaugdieselR21
Beiträge: 1800
Registriert: December 2005
Ort: Bremen Hallo aus Bremen !
Espace-Verrückter

Hallo
hast du die Laufleistung alter des ZR ?
BZW Foto vom Riemen Hersteller
mit den Aufdruck.

Ich
der immer ganz wage überlegt, was wäre den das billigste Auto wenn man wenig fährt, ???
wegen den Steuern, schonmal ein Benziner,
Ich bin letztens so einen 3 Zylinder Aygo C1 Automatik gefahren ,ist vollkommen ausreichend ,

gruss Ulli

trash c1 sensokick >

https://www.youtube.com/watch?v=BUJDVWb_VPU

[Aktualisiert am: Sat, 23 July 2016 15:42]

Seiten (3): [1  2  3  >  »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:was hängt denn da am Gummilager Querlenker raus?
Nächstes Thema:Zahnriemen F9Q übergesprungen Mist !
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Mon Mar 8 04:42:16 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02493 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software