Homepage - FAQ - Album und Bilddatenbank - Datenschutz - Impressum
ForenindexForenindex Mitglieder Mitglieder   Suche Suche   F.A.Q. F.A.Q.   Registrieren Registrieren    Chat Chat   Anmelden Anmelden
Forenindex » Technik » JK » Motorschäden Turbodiesel im JK (besonders 2.2 dCi und 3.0 dCi)  (5) 2 Stimmen
Anzeigen: Heutige Beiträge  :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seiten (7): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  >  »] 
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #189960 antworten auf 189941 ] Sun, 06 June 2010 10:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lukas_VS ist gerade offline Lukas_VS
Beiträge: 93
Registriert: June 2009
Espace Freund
Hallo Ceymis,

möchte Dich nicht beunruhigen, aber dies war bei mir genauso und der Grund/Ursache war ein Motorschaden.

Du kannst auch eine gewisse Zeit damit fahren und es passiert nichts, jedoch nach ein paar Minuten bzw. höherer Drehzahl wird der Druck so hoch, dass eben das Kühlwasserventil aufmachen muß, weil ein Druck von ca. 2-3 bar entsteht und das Ventil auf 1,6bar ausgelegt ist -> Kühlflüssigkeit entweicht vollständig bzw. teilweise!

Tut mir leid, Dir keine bessere AW geben zu können, aber bei mir, war das praktisch genauso der Fall!

Mfg
Lukas
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #189963 antworten auf 149649 ] Sun, 06 June 2010 11:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ceymis ist gerade offline ceymis
Beiträge: 10
Registriert: June 2010
Ort: dortmund
Espace Freund
das ist keine gute nachricht trotzdem danke lukas!! aber ich habe das problem seit ca.2 monaten und wasser verlust habe ich nicht gehabt ist wohl ne frage des zeites :heul: kann man das denn nicht im vorraus verhindern noch läüft der motor super da kann man doch bestimmt was drann machen um einen motorschaden zu verhindern??
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #189964 antworten auf 189963 ] Sun, 06 June 2010 11:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lukas_VS ist gerade offline Lukas_VS
Beiträge: 93
Registriert: June 2009
Espace Freund
Ja, der Motor läuft weiter - das war bei mir auch der Fall, theoretisch hätte ich ja damit auch immer weiterfahren können, nur eben bis ca. 10min bzw. je nach Fahrumgebung und Drehzahl, aber Autobahn und Tempo 140 und mehr führt nach paar Minuten zu extremen Druckaufbau und dann, plötzlich innerhalb ein paar Sekunden wird der Druck etxrem hoch und es entweicht - leider ist das angezeigte Thermostat (bei mir ein Veli) zu träge eingestellt (ist allerdinsg bei allen Modellen so meines Wissens, damit eben leichte Schwankungen nicht gleich ausschlaggebend sind), dh. wenn dort die Temp. hoch geht, ist es meist zu spät, denn dann ist die ganze Kühlflüssigkeit weg.

Am besten zum Smile fahren oder freie Werkstatt, adapter am Ausgleichsgefäß anschliessen und Drehzahl bei ca. 3000 U/min halten, geht dann der Druck nach ein paar Minuten über 1,6 bar bzw. 2/3 bar, so ist leider die Diagnose Motorschaden, laß dies einfach mal austesten!

Gruß
Lukas
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #189984 antworten auf 149649 ] Sun, 06 June 2010 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ceymis ist gerade offline ceymis
Beiträge: 10
Registriert: June 2010
Ort: dortmund
Espace Freund
werde am montag mal zum Smile fahren und das mal durchführen lassen meld mich dann wenn ich mehr weis gruß ceymis
icon8.gif  Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190338 antworten auf 149649 ] Tue, 08 June 2010 22:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
spacko ist gerade offline spacko
Beiträge: 10
Registriert: November 2009
Ort: Kamen
Espace Freund
Na Super Embarassed
anfang des jahres HD pumpe kaputt, reparieren lassen, jetzt verliert er kühlwasser... ich hasse diese scheisskarre. und diesen französischen hersteller.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190342 antworten auf 189964 ] Tue, 08 June 2010 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ceymis ist gerade offline ceymis
Beiträge: 10
Registriert: June 2010
Ort: dortmund
Espace Freund
also ich war beim Smile gewesen da arbeitet ein kollege von mir der hatte druck gemessen gehabt aber der zeiger hat kaum was angezeigt vieleicht haben wir es nicht richtig gemacht werde es noch mal bei meinem kollegen machen lassen, der meister bei renault hat aber schon gesagt das daß darauf hin deutet das bald der motor platt ist!! hab vor 2 wochen die hd pumpe reparieren lassen und jetz das Sad
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190352 antworten auf 190338 ] Wed, 09 June 2010 00:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Raumschiff ist gerade offline Raumschiff
Beiträge: 45
Registriert: August 2006
Espace Freund
spacko schrieb am Di, 08 Juni 2010 22:19

Na Super Embarassed
anfang des jahres HD pumpe kaputt, reparieren lassen, jetzt verliert er kühlwasser... ich hasse diese scheisskarre. und diesen französischen hersteller.


Mein JK 2.2 dCi (EZ 12/2003) hat auch Kühlwasser verloren. Ich bin direkt zu Renault gefahren und der Schaden wurde repariert (war ein poröser Schlauch, der nach sieben Jahren auch porös sein darf8). Hat mich ca. EUR 100,- gekostet und seitdem ist alles in Ordnung.

Deswegen den JK als sch...k... zu bezeichnen und den französischen Hersteller zu ha...? Nein! Very Happy


Gruß

Stefan
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190361 antworten auf 190352 ] Wed, 09 June 2010 07:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lukas_VS ist gerade offline Lukas_VS
Beiträge: 93
Registriert: June 2009
Espace Freund
Hallo Leute,

möchte hier auch mal festhalten, dass der ESPACE und VEL SATIS wirklich tolle Autos sind und auch keinen Vgl. zu scheuen brauchen, speziell nicht gegen deutsche Hersteller, allerdings hätte man sich nach dem Bekanntwerden der Motorschäden beim 3.0dCi wirklich etwas einfallen lassen müßen, denn es gibt dann Leute, die sich eben vielleicht keinen ATM einbauen lassen und dann verliert Renault diese Kunden, in der leider schon recht kleinen Anzahl von Oberklassekunden!

Ich habe mich nach meinem Motorschaden für einen neuen ATM entschieden, jedoch war die finanzielle Belastung nicht gerade wenig und dies hat mich auch geärgert, aber ich bin eben ein Renault-Fan und dabei wird es bleiben (hoffentlich hält aber der ATM auch länger, sonst kann ich ihn dann in eine gläserne Garage stellen und nur mehr anschauen, ein 2. ATM wäre nicht möglich)

Gruß
Lukas
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190450 antworten auf 190361 ] Wed, 09 June 2010 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6058
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Hat Renno doch gemacht? Der 181PS dCi V6 hat keine Probleme mehr. Und schau Dir die User zeini und werner zoe an, deren 3.0dCi um 200tkm OHNE Schaden runter haben. Ich denke immernoch, das es vor allem an dem hohen Autobahntempo liegt, das man hier in D erlaubt und der hohen Verkehrsdichte die schnell zum Hitze-Stau führt.

Und ich denke, wer alle Kunststoffverkleidungen rund um den Motor entfernt und schonend fährt, der wird auch mit dem Motor seinen Spaß haben.

Liebe Grüße
Buh

...der schon überlegt hat, das man vielleicht so PS-Lüfter hinten in den gefährdeten Bereich montieren müsste und elektronisch angesteuert nachlaufen lassen müsste...


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190479 antworten auf 190450 ] Wed, 09 June 2010 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sven Glueckspilz ist gerade offline Sven Glueckspilz
Beiträge: 28
Registriert: January 2010
Ort: Rhein-Main
Espace Freund
Grüß Gott -

Buh, die Frage ist aber auch, wieviele Espace und Velis mit der 181-PS-Maschine auf der Straße sind. Was die hohe Kilometerleistung mit dem 3.0 dci angeht, bin ich gerne bereit, den Beweis anzutreten, dass es geht. Der Motor muss nur mitspielen. Meine Fahrweise ist, seit ich den Vel Satis habe, ohnehin zurückhaltend, und ich achte stets darauf, dass der Motor in Ruhe warm läuft, bevor ich über 2.000 U/min gehe, und ich lasse ihn erst zur Ruhe kommen, bevor ich den Motor wieder ausschalte. Bisher 109.000 problemfreie Kilometer!

Weiß eigentlich jemand, wann genau die geheime Note von Renault an die Werkstätten, den Motor zu wechseln (die im Beitrag gezeigt wurde), anzuwenden war oder ist?

Noch ein anderer Hinweis: in einem anderen Thread hier im Forum wies ein Mitglied darauf hin, dass er auch in einer Renaultwerkstatt die Düsen repariert bekommen hat, statt dass die Hochdruckpumpe ausgetauscht wurde.

Beste Grüße
Sven Glückspilz


Vel Satis Initiale 3.0 dci Phase 2
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190975 antworten auf 149649 ] Mon, 14 June 2010 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy123 ist gerade offline hardy123
Beiträge: 1
Registriert: June 2010
Einmalposter
Hallo,
bin neu hier und brauch mal Hilfe.
Da meine Renaultwerkstatt meinen 3,0 dci Bj 04 nicht mehr repariert (da der Motor einem Riss haben soll) bin ich zu ner freien Werkstatt gewechselt. Die haben das ohne Motorwechsel hingekriegt. Aber jetzt hab ich das Problem mit dem Kochen ab 90 kmh. Weiß jemand woher das kommt?
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190982 antworten auf 190975 ] Mon, 14 June 2010 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15552
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo,

hardy123 schrieb am Mo, 14 Juni 2010 13:52


Da meine Renaultwerkstatt meinen 3,0 dci Bj 04 nicht mehr repariert (da der Motor einem Riss haben soll) bin ich zu ner freien Werkstatt gewechselt. Die haben das ohne Motorwechsel hingekriegt. Aber jetzt hab ich das Problem mit dem Kochen ab 90 kmh. Weiß jemand woher das kommt?


Vom kaputten Motor.
Was hat er denn vorher gemacht, daß der Smile einen Riss diagnostizierte? Da es sich um einen 3.0 dci handelt, geh ich stark davon aus, daß Du zumindest jetzt die übliche Laufbuchsenabsenkung hast, die dem Motor nur noch Schrottwert verleiht. Und ich vermute stark, das hatte er auch schon vor der Reparatur durch die freie Werkstatt....


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #190986 antworten auf 190479 ] Mon, 14 June 2010 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Andreas aus Berlin
Beiträge: 15552
Registriert: November 2005
Ort: 12... Berlin
Guru
Admin
Espace-Freund des Jahres 2002
Hallo Sven,

Sven Glueckspilz schrieb am Mi, 09 Juni 2010 21:43


Weiß eigentlich jemand, wann genau die geheime Note von Renault an die Werkstätten, den Motor zu wechseln (die im Beitrag gezeigt wurde), anzuwenden war oder ist?


Die Note, die ich gesehen habe, ist von Oktober 2005 und bezieht sich auf Fahrzeuge bis zur Produktionsnummer S145306 des JK0J. Es gibt aber mindestens noch eine Version der Note vom Mai 2005.
Sie beinhaltet verschiedene Massnahmen, die von der Produktionsnummer der Fahrzeugs abhängig ist, beinhaltet aber immer den Austausch des Motors. Bei den ersten 29000 JK0J soll auch noch eine Leitung der Kühlung der Servolenkung getauscht werden (hat die etwa in der ersten Version auch noch dort hinten ihre Wärme abgeladen??). Dann gibt es auch einen Produktionsbereich, in dem auch die Kühlerventilatoren ausgetauscht werden sollen.


Gruß, Andreas aB


ab 04.11: JK0F 3.5 V6 Initiale Bj.'03 http://images.spritmonitor.de/452964_5.png Die Küchenrolle: Dick & durstig

'04-'11: JE0A 2.0 8V RXE Bj.'98 http://images.spritmonitor.de/122395_5.png

'99-'04: J638 V6 RXE Bj.'94 http://images.spritmonitor.de/122753_5.png
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #191014 antworten auf 190982 ] Mon, 14 June 2010 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ceymis ist gerade offline ceymis
Beiträge: 10
Registriert: June 2010
Ort: dortmund
Espace Freund
hallo hatte vor für meinem espace 3.0 dci bj 2005 einen

3.0 dci bj2007 general

> überholten motor zu kaufen der verkäufer sagte mir das die den motor so überholt haben das die

> laufbuchsen sich nicht mehr absenken können das währe doch super weil das die einzigste

> krankheit vom motor ist wenn das stimmt was er sagt?? wisst ihr vieleicht mehr darüber?
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #191016 antworten auf 149649 ] Mon, 14 June 2010 20:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ceymis ist gerade offline ceymis
Beiträge: 10
Registriert: June 2010
Ort: dortmund
Espace Freund
hallo wie sieht es eigendlich mit dem neuen diesel motoren für den espace aus hab den 3.0 dci und möchte mal fragen ob das geht wenn man den neuen 2.0 dci einbauen möchte passt er überhaupt auf was müßte mann achten? gruß ceymis
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #191102 antworten auf 149649 ] Tue, 15 June 2010 09:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Espipapi ist gerade offline Espipapi
Beiträge: 239
Registriert: September 2009
Ort: Luzern / Rickenbach
Alter Hase
Sali Leutz,
habe nun auch den Thermischen Schaden, Berg Auffahrt im Tessin Temperatur ging Hoch, Auto hingestellt mit laufenden Motor gewartet Temperatur wieder unten. Während der 4 Tage Kurzurlaub keine Probleme bzgl Temperatur. Auf der Rückfahrt Stau vorm Gotthard Temperatur wieder rauf, auf dem Standstreifen ca 30kmh gefahren Temp wieder unten. Bei mir ist aufgefallen das der Lüfter während dessen nur mit der Klima angegangen ist, aber denne richtig.

Meine Leidensgeschichte zu unserer Diva:
- Mai 2009 Anschaffung 14900chf
- Juni 2009 Rdk Probleme Antenne getauscht 100chf
- Keyless ohne funktion Schloss getauscht 200chf
- Turbo und EInspritzsystem prüfen 100chf
- immer mal wieder leichtes ruckeln aber angeblich io.
- ölverlust am Ladeluftkühler Dichtung getauscht 280 chf
- Klimanalage ohne funktion befüllen plus steuerteil 680chf
- August 2009 HD Pumpe Defekt 1500 Chf
- Dez 2009 Bremsen und Klötze neu alle 4 plus Vorglührelais welches wegegammelt ist ersetzen Service klein 2500 chf
4 mal winterpneu mit Stahlfelgen und sensoren Occasion 500chf
Sommerpneu Radsensoren tauschen Defekt 300chf
- Februar 2010 Motor Steuergerät Defekt (platine verschmort 13 Monate alt) Hauptsicherung 175Ampere Defekt Relais Parkbremse Defekt 2300chf
- Januar 2010 Navirechner getauscht occassion 350chf
- April 2010 Naviantenne Getauscht 165chf
- Mai 2010 Lenkradsperre Defekt Klappern aus Lenksäule wird immer extremer
- ölverbrauch steigt an, russen wird immer extremer, motor hört sich lauter an läuft aber gut
Ich liebe dieses Auto trotzdem Platz,, variabilität, Komfort kenne ich von keinem 2 so, aber trotzdem bin ich dran einen 3.5v6 gjk zu kaufen, der ist nämlich unproblematischer.
Gesamtfahrleistung in einem Jahr 28tkm und rund 8900 chf später. Bin der Meinung das ein bissl mehr Qualität und Quantität währe gut, auch was das werstattpersonal betrifft und renault selber
Gruss der gebeutelte und Verzweifelte

Normal ist anders Very Happy

[Aktualisiert am: Tue, 15 June 2010 09:42]


Renault Grand Espace Initale bjr 2007 3.0DCI 178TKm läuft Smile *Renault Grand Espace Dhynamic bjr 2006 2.0DCI 218TKm wieder mal Service
*Renault Grand Espace Initale bjr 2003 3.0DCI 171tkm Motor Putt*
*Renault Espace Initiale bjr 2002 3.0 V6 125tkm*
*Ford Mondeo bjr 2000 Ghia Optimum Turnier V6 182tkm verkauft an den besten Freund*
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #192576 antworten auf 190450 ] Tue, 29 June 2010 20:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Buh,

ich kaufe mir nicht den stärksten Diesel von Renault für 50000, um dann den Motorraum umzubauen und 100kmh auf der Landstrasse zu fahren. (aber nicht im Sommer und nicht mit Wohnwagen)

Alfred (auch ein Renault geschädigter)
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #192579 antworten auf 149649 ] Tue, 29 June 2010 20:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
spacko ist gerade offline spacko
Beiträge: 10
Registriert: November 2009
Ort: Kamen
Espace Freund
Bin jetzt über 5000 km mit dem problem der überhitzung gefahren. immer schön wasser nachgefüllt und nicht schneller als 130 km/h. da ich locker 70 000 km im jahr fahre (und sowieso fast nie schneller als 140 km/h) gehts noch so grade eben. Mal sehen wie lange es gutgeht.
In dieseem Sinne, man liest sich.
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #193605 antworten auf 187539 ] Fri, 09 July 2010 09:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
woolie ist gerade offline woolie
Beiträge: 110
Registriert: February 2009
Ort: Thalmässing
Alter Hase
Buhs JE schrieb am Do, 13 Mai 2010 16:01

Moin!

Da wird schon wieder der 2,2dCi und der 3.0dCi über einen Kamm geschoren. Und das ist das Problem!




Der 2.2 DCI hat auch Probleme, nach meinen Kenntnisstand, im Zylinderkopf.
Die ersten Nockenwellenlager zeigen erhebliche Abnutzungserscheinungen.
Eine Reparatur ist nur schwierig möglich da hier keine Gleitlager verbaut sind.
Zudem schauen - zumindest bei meinem Espace - die Pleuellager aus als hätte jemand mit einem kleinen Hammer draufgeschlagen -> Abplatzungen.

Die Nockenwellen nebst Lager schauen dann so aus:

http://www.espace-freunde.net/for/index.php/fa/31440/

http://www.espace-freunde.net/for/index.php/fa/31441/

  • Anhang: DSCF0096.jpg
    (Größe: 62.43KB, 6231 mal heruntergeladen)

  • Anhang: DSCF0095.jpg
    (Größe: 71.32KB, 6182 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Fri, 09 July 2010 09:02]


woolie


"Un cavallo sull'asfalto è meglio di 100 cv sulla carta" Sig Taglioni
(ein PS auf der Strasse ist besser als einhundert auf dem Papier)
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #193852 antworten auf 149649 ] Sun, 11 July 2010 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tomib ist gerade offline tomib
Beiträge: 23
Registriert: June 2007
Ort: Brühl
Espace Freund
Moin,
Motortyp: 2,2cdi
Laufleistung: 195.500

Nun kommt es doch anders!
Bereits vor Ablauf der Gewährleistung hat der Bordcompi mehrfach gemeint, die Einspritzanlage sei defekt. Ich bin jedesmal mit ca. 110 km/h auf der Autobahn weitergefahren. Nach 20 bis 60 km war die Meldung dann wieder weg. In der Werkstatt der Very Happy wurden keine Einträge dazu im Fehlerspeicher entdeckt.

Seit ich nach einem Reifenkauf im Internet einen Meister mit freier Werkstatt in der Nähe gefunden habe, der mir damals die Reifen montierte, reparieren wir (ich darf helfen) selbst.
Nun hatte ich wieder die Meldung 'Einspritzanlage defekt'. Sie ging manchmal kurz aus, dann war sie wieder da.
Wir haben Motor- und Getriebeöl gewechselt. Das Altöl haben wir in vorher gereinigten Wannen aufgefangen, um Metallsplitter entdecken zu können. - Waren erfreulicherweise keine drin. -
Dann alle Filter erneuert (auch Dieselfilter - der war bereits geplatzt), um ein optimales Verbrennungsgemisch zu erhalten. Dann hieß es bei einem Bosch-Dienst den Fehlerspeicher auslesen und löschen. Dort erfuhren wir, dass die Meldung 'Einspritzanlage defekt' nicht im Speicher niedergelegt wird, sondern sofort gelöscht wird, wenn die Sollwerte wieder erreicht werden.
Daraufhin habe ich ein AGR- oder EGR-Ventil gekauft, weil es kaputt sein sollte. Beim Ausbau des alten Ventil stellten wir fest, dass es vollkommen verrußt war (ein Durchlasskammer war dicht). Das Ventil fuhr darum nicht mehr auf Nullstellung und die Fehlermeldung entstand. Das Ventil haben wir gereinigt und weitere Rußklumpen drumherum entfernt. Sie waren auf dem Weg zu anderen Aggregaten.
Auf der anschließenden Probefahrt lief er wieder wesentlich ruhiger und der Turbo setzte wieder bei ca. 1.500 Umdrehungen mit seinem markanten Pfeifen ein. Er war zuvor nur sporadisch gelaufen.

Die Reinigung des Abgasrückführungsventils wird von den Werkstätten nicht in den Wartungsintervallen durchgeführt. Ich vermute darum, dass es oftmals zu Motorschäden führt, weil die Rußklumpen auf Wanderschaft gehen.

Für mich heißt es nun: Alle 60.000 wird das AGR ausgebaut und gründlich gereinigt.

Bei 250.000 werden wir den Motor ausbauen, den Zahnriemen tauschen und nach allen Aggregaten sehen. Vielleicht kann ich dann einen Kilometerrekord mit dem ersten Motor aufstellen.

Übrigens fahre ich noch mit der ersten Kupplung.

Gruß aus dem Rheinland
Tom

P.S. Eigentlich ist meine Beschreibung etwas zu ausführlich für diesen Thread, aber ich hoffe, andere Espace-Fahrer bei Defekten auf die richtige Spur gebracht zu haben.

[Aktualisiert am: Sun, 11 July 2010 15:22]

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #193858 antworten auf 193852 ] Sun, 11 July 2010 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6058
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Seid vorsichtig beim Ausbau des EGR-Ventils, da direkt darunter der +-Pol des Anlassers ist. Dort kann man leicht einen Kurzschluss produzieren und die Fahrzeugelektronik killen. Vorher IMMER Batterie abklemmen!

Liebe Grüße
Buh


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #193937 antworten auf 149649 ] Mon, 12 July 2010 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Claus aus Kaki ist gerade offline Claus aus Kaki
Beiträge: 2411
Registriert: December 2005
Ort: Kaltenkirchen
Guru
Moin moin ...und tausch beim ZR-Wechsel blos die Schrauben der Spannrolle mit (siehe mein Motorschaden) auch wenn das keine Vorschrift vom Smile ist.

Viele Grüße aus dem Norden (z.Z. Karelien / Finnland wo das H²O z.Z. => 25°C hat) Claus


Chevrolet Orlando 2.0 MT seit 26.02.2013
FIAT-Weinsberg Wohnmobil seit 10.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 06.2010 bis 11.2012
GJE0 2.2dCI Bj2001 seit 07.2005 kaputtrepariert 2010
J63 2.1 TD Bj1994 seit 07.1999, J63 2.1 TD Bj1992 seit 03.1999
Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194558 antworten auf 149649 ] Fri, 16 July 2010 21:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jekyll ist gerade offline jekyll
Beiträge: 12
Registriert: July 2010
Espace Freund
jetzt wird mir grad ganz schlecht...

habe mir heute einen 2.2 dci gekauft....mit 87000 km, bj 2005

wollt ihr mir jetzt erzählen, dass ich den bald wieder wegschmeißen kan :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: ?????

er hatte gerade die dritte insepktion bekommen, allerdings von einer freien werkstatt....soll ich lieber nochmal zu renault?

wann muss der zahnriemen gewechselt werden????

lg
jekyll
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194622 antworten auf 149649 ] Sat, 17 July 2010 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tomib ist gerade offline tomib
Beiträge: 23
Registriert: June 2007
Ort: Brühl
Espace Freund
Moin Jekyll,
als überzeugter JK-Fahrer gibt man ihn nicht so schnell auf...

Die Idee zu einer freien Werkstatt zu gehen ist nicht schlecht gewesen, denn dies war vermutlich auch die Rettung meines JK.
Der Motor scheint eine Entwicklung von GM zu sein. Das habe ich herausbekommen, als ich nach dem EGR-Ventil gesucht habe (sonst in Opel Und Vauxhall in Europa verbaut). Das heißt, der Motor ist nicht für unsere Geschwindigkeiten auf den Autobahnen ausgelegt.

Der Zahnriemen soll bei 120.000 oder nach 5 Jahren gewechselt werden.

Viel Spaß mit dem JK
Tom
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194630 antworten auf 149649 ] Sat, 17 July 2010 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jekyll ist gerade offline jekyll
Beiträge: 12
Registriert: July 2010
Espace Freund
hmmm da muss ich jetzt erstmal nachfragen ob der zahnriemen gewechselt wurde aber ich vermute mal nicht. dann muss ich mit dem verkäufer auch nochmal sprechen diesbezüglich...

nicht für unsere geschwindigkeiten...was meinst du damit genau. darf man damit jetzt nur 120/130 fahren oder ist damit gemeint, dass man ihn halt nicht dauernd am limit fahren sollte?

bzgl. zahnriemenwechsel hatte ich irgendwas gelesen dass man auf etwas spezielles achten muss. was war das nochmal?

lieben dank für die antworten und viele grüße
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194682 antworten auf 194630 ] Mon, 19 July 2010 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6058
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Ich würde generell nicht immer Vollast fahren (ausser mit meinem Firmenwagen Very Happy). Ausserdem würde ich den Ölwechselintervall auf 20tkm "runtersetzen". Frisches Öl kann NIE schaden und 30tkm sind schon seeehr lang.

Liebe Grüße
Buh

...der mit dem 2,2dCi (Motor) ansich auf 215tkm keine Probleme hatte...


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194752 antworten auf 149649 ] Tue, 20 July 2010 01:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tomib ist gerade offline tomib
Beiträge: 23
Registriert: June 2007
Ort: Brühl
Espace Freund
Moin,

nun ich gestehe, dass ich mit meinem JK lieber 'reise', d.h. 120 bis 130 a
fahre. Oft ist es letztlich weniger, weil die meisten Autobahnabschnitte eh ein Tempolimit von 100 oder 120 km/h haben.

In meinem Bekanntenkreis befinden sich mehrere Espacefahrer, auch JE mit der 2,2 cdi Maschine (ich hatte vorher einen JE 2,0 Benziner). Zwei der Fahrer haben es stets eilig bis sehr eilig. Beide haben auch die Motoren ersetzen müssen (war beide Male in der Garantiezeit). Die Schadensverläufe deckten sich mit denen, die hier im Thread beschrieben sind.

Ich habe den 2,2 cdi gewählt, weil ich keine Automatikgetriebe haben wollte, aber ein Fahrzeug mit dem ich 2,0 Tonnen am Haken ziehen durfte. Dies habe ich auch schon mehr als einmal getan.

Das Öl, dass aus dem Auto nach 30.000 km läuft ist bei regelmäßiger Autobahnfahrt um die 120 km/h dunkelbraun, nicht fast schwarz wie bei häufigem Stadtverkehr. Dann ist ein kürzeres Intervall als die 30.000 sehr sinnvoll.

Meine Söhne sind mit dem Auto auch unterwegs. Sie fahren zweifellos zügiger (um es harmlos zu formulieren). Schäden habe ich bisher nicht deshalb feststellen können. Der Motor scheint bei langen Strecken im oberen Tourenbereich die Schmierung nicht optimal aufrecht erhalten zu können. Die Folgen sind im Thread gut geschildert worden.

Gruß aus dem Rheinland
Thomas
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194817 antworten auf 194752 ] Tue, 20 July 2010 22:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Classic Uli
Beiträge: 7817
Registriert: November 2005
Ort: Butzbach
Guru
Webmaster
Moin,
nur um eines nochmal klarzustellen: Die 2.2 dCi-Maschine ist NICHT vom GM (Opel/Saab/Vauxhall/Isuzu).
Die 2.2 dCi-Maschine wurde (mit "nur" 130 PS) bereits im JE vebaut und gilt dort als recht standfest. Probleme gab es gerade in früheren Jahren vor allem mit verrußten EGR-Ventilen.
Wie ich jetzt gelesen habe, soll so mancher Motorschaden an den 150PS-2.2 dCis im JK ebenfalls eine Folge von defekten EGR-Ventilen sein. Allerdings scheinen von den 2.2dCi im JK weniger als 10% vor 100.000 km und immer noch weit unter 50% vor 200.000 km zu "krepieren".

Der anfällige Motor von GM (Isuzu/Opel/Vauxhall/Saab) ist der 3.0 dCi, der erst mit dem JK im Espace eingeführt wurde. Hier schätze ich den Anteil der Motorschäden unter 100.000 km auf über 30%, bei 200.000 km auf weit über 50%.

Schöne Grüße
Uli


J11 forever!

Derzeit deaktiviert... J637 mit LPG, 12/94 - aktuell 30x.xxx km
Derzeit aktiv... J637, 03/96 - ca. 230.000 km

Als Sammel-/Bastelobjekte:
- J112 Phase 1 TSE, 3/85 (Seriennummer 7167), 2.0L Vergaser, 192.500 km
- J117 Phase 1 TSE, 1/87, 2.2L Einspritzer, 133.000 km
- J117 Phase 2 2000-1, 1988

Schlachtplatte: J117 Bj. 90
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194976 antworten auf 149649 ] Thu, 22 July 2010 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
Hallo bin neu hier Wink

fahre einen jk 2003 145000km ohne probleme
hätte aber mal fragen zu der hitzeanfälligkeit des 3,0 dci hat das wirklich mit dem motor zu tun oder mit dem auto??

wenn dat ding doch heiss wird müsste doch auch die anzeige nach oben gehen oder ????und ich kann dann reagieren wenn ich doch sowieso schon weiss das er nicht so klarkommt. denke aber auch das liegt an der motorhaube selber von oben schön wärmedämmend isoliert von unten fals die wämre doch versucht rauszukommen ne schöne bodenabdeckung ....und damit aber auch alles passt schön quer einbauen damit man es schön eng machen kann. wenn nun das nummernschild auch noch in den lufteinlässen reinschaut kann der venti sich hinterm kühler (2fach davor ist ja noch der vonne klima) sich n wolf drehen (zb im Stau im sommer)wo soll denn die heisse luft denn hin???? nun sagt nicht aus dem wahnsinns schlitz in der bodenadeckung?? oder irgentwie hinterm motor raus????? .....und das beim 3 liter motor ..
wenn ich mit meinem fahre wundert es mich das die temperaturanzeige immer gleich ist sommer wie winter im winter braucht sie nur länger......ist schon komisch vielleicht ist die ja aber auch unterm fahrersitz angeschlossen Very Happy
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #194989 antworten auf 194976 ] Thu, 22 July 2010 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Buhs je
Beiträge: 6058
Registriert: September 2007
Ort: Full Metal Village
Guru
Moin!

Das Problem dabei ist, das die hintere Zylinderbank so tief im Motorraum verschwindet, das dort keine Luftzirkulation entsteht. Selbst das öffnen der Motorhaube ändert daran nix. Mich wundert das auch immer wieder bei meinem V6, das der Motorblock diese unglaublichen Temperaturen aushält.

Der Hitzetod entsteht nicht bei voller Fahrt. Der Hitzetod entsteht bei hohen Aussentemperaturen und Stauende. Wenn der Motor vorher viel Leistung erzeugt und alles erhitzt hat, aber durch den Fahrtwind abgekühlt wurde. Dieser Fahrwind fehlt dann --> Temperatur jenseits gut/böse --> Motortod.

Die nahezu gleichen Probleme hat der Motor ebenfalls im Opel Signum/Vectra V6CDTi, im Saab 9.5 3.0TiD und im Renault VelSatis 3.0dCi.

Grüße
Buh

...der den Saab mal haben wollte...


VW Touareg V6 TDI

www.seenotretter.de

Man möge auf mich warten und sich meiner erfreuen, wenn mein Auto und ich belieben, das Ziel zu erreichen.

Ex: GLK V6 dCi Initiale -> Tot dank Renault-Service
Ex: Land Rover Discovery 3 V8
Ex: GJE V6 24v Initiale
Ex: Avantime 2.0T Dynamique
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195013 antworten auf 194989 ] Thu, 22 July 2010 22:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
mmmh Ja man müsste nen Lüfter einbauen grübel

Kann mir aber schon gut vorstellen das die hohen Temperaturwechsel auf die Lebendauer gehen und die Teile schneller verschleissen.
mit meinen Modeo bj 2000 212000km bin ich mit 170000 10000km bis zum Ural gefahren ......ich muss gestehen mit meinem Espace hätt ich schiss Wink denn steh mal in Russland und sag "Mein Ladeluftkühler ist kaputt wann kann ich weiterfahren??" Laughing

ooo ja weiss nicht ob das hier rein passt ..aber ich will meinen Ölwechsel selber machen und der Space ist jetzt dran.Hab ich auch schon oft gemacht aber nicht beim dci hab mich auch Totgesucht nach dem Ölfilter ...... Embarassed da er von oben nicht zu finden ist muss der irgendwo unten sein oder??und das ist ja ein Innenfilter ekommt man den leicht auf ?
Ich will castrol magnatec 5w40 nehmen mit Manty additiv weil die Lager ja nicht die besten sind (pleul und so..)kann man das eigendlich hören?? so diese "pleullager bald kaputt geräusche!"oder hört man bloß wie der Kolben mit halben pleul aufm Beifahrersitz platz nimmt?? Smile
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195031 antworten auf 194976 ] Fri, 23 July 2010 07:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Luftmassenmesser,

bei mir war es das gleiche, Temperaturmesser immer normal, immer in Inspektion und dann mit 148000 Absenkung der Laufbuchse-> wirtschaftlicher Totalschaden und kaum Kulanz von Renault.
Die Entwicklungsabteilung von Renault murkste hier im Motorraum ziemlich rum, wie du selbst bemerkt hast. Wir als Verbraucher sollten hier nicht nachbessern müssen, das ist Sache von Renault.

Viele Grüße und viel Glück bei deiner restlichen Motorlebenszeit.

Alfred
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195227 antworten auf 194976 ] Sat, 24 July 2010 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
Hallo


Also hab einen Ölwechsel gemacht und das AGR Ventil gereinigt man sah das aus und danach wusste ich auch warum der so schlecht am Gas hing unterschied wie Tag und Nacht kann ich nur jedem empfehlen es ist schnell gemacht man kommt vergleichsweise gut ran .nur immer Batterie abklemme oder wie ich darunter alles mit Pappe verkleben wegen dem Anlasser.
nun das traurige im Öl habe ich nicht gefunden aber als ich meinen alter Filter aufgeschnitten habe :heul: hier sind die Bilder was meint ihr dazu?? es sind silberne und rötlich metallteile :heul:

  • Anhang: P1080820.jpg
    (Größe: 291.39KB, 742 mal heruntergeladen)

  • Anhang: ölfilter.jpg
    (Größe: 171.04KB, 635 mal heruntergeladen)

  • Anhang: AGR zu.jpg
    (Größe: 266.56KB, 657 mal heruntergeladen)

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195229 antworten auf 193605 ] Sat, 24 July 2010 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
ach, ja danke Tobi für den Tipp mit den AGR Wink
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195265 antworten auf 195227 ] Sun, 25 July 2010 08:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lupus ist gerade offline lupus
Beiträge: 451
Registriert: January 2006
Ort: Graz
Alter Hase
Hallo Namenlos,
solche Bilder sind absolut wertlos!
Schau mal, ob du auf deiner Kamera eine Taste mit Blumensymbol findest - das wäre die Einstellung für Nahaufnahmen.
Schöne Grüße!
michael


ab Mitte August 2014 2.0dci automatic initiale
JK Phase 2 2.0T autom. initiale(09-14)
JK Phase 1 2,2dci autom. initiale (04-09)
JE dt (00-04)
JE dt (97-00)
J63 (93-97)
J11 Phase 2 (90-93)
J11 Phase 2 (89-90)
Nissan Prairie (86-89)
Nissan Cherry (81-86)
Rover 2200TC (77-81)
Princess 2200HLS (76-77)
Rover 2000TC (72-76)
Mini Clubman (70-72);
davor als "Chauffeur" meiner Eltern zuerst
Renault 4, dann Austin 1100, zuletzt Fiat 124
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195289 antworten auf 195229 ] Sun, 25 July 2010 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
Hallo Michael

Wieso sind die wertlos??
das einzige was vielleicht wertlos ist ist meine Camera. Mehr ist da nicht drin ,ist mal runtergefallen .Aber man sieht ja die kleinen Partikel sind die normal gehört das zum allgemeinen Verschleiss? Ich hatte vorher nur die Dosenfilter und nicht die Innenfilter nun Würd es mich einfach mal interessieren ob ein geringer Metallabrieb normal ist .

Schöne grüsse CHRISTIAN Wink
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195382 antworten auf 149649 ] Mon, 26 July 2010 14:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tomib ist gerade offline tomib
Beiträge: 23
Registriert: June 2007
Ort: Brühl
Espace Freund
Hallo Luftmassenmesser,

die 'Teilchen', die du im Dieselfilter vorgefunden hast, werden vermutlich aus einer Tankstelle stammen. Der Dieselfilter hat seinen Job gut gemacht und sie auf dem Weg zu den Einspritzdüsen aufgehalten.

Espace-ige Grüße
Tom
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195491 antworten auf 195289 ] Tue, 27 July 2010 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ja wenn das im Dieselfilter wäre ..... hab Sie aber im Ölfilter gefunden........:-( Ist dort auch ein gewisser Abrieb normal????
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195590 antworten auf 149649 ] Wed, 28 July 2010 07:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
woolie ist gerade offline woolie
Beiträge: 110
Registriert: February 2009
Ort: Thalmässing
Alter Hase
Ich vermute, das sich die Pleuellager (ggf. andere Lager) in deinem Motor auflösen.

Dann hättest Du kupferfarbene und silberne Teilchen im Motorölkreislauf.

So isses zumindest bei dem Motor von meine Espace (2,2 DCI)

Gestern hab ich die Lager gewechselt. War keinen km zu früh wie sich rausstellen sollte.
Ausbrüche der oberen Lagerschalen bis in die Trägerschicht hinein.
Vermutlich haben diese Teilchen auch die Nockenwellenlager so zerstört.

Wie sowas allerdings bei 140' km auftreten kann ist mir ein Rätsel, vor allem weil das Fahrzeug komplett KD geplegt ist.

Grüße woolie

Bilder der Lagerschalen folgen

[Aktualisiert am: Wed, 28 July 2010 07:27]


woolie


"Un cavallo sull'asfalto è meglio di 100 cv sulla carta" Sig Taglioni
(ein PS auf der Strasse ist besser als einhundert auf dem Papier)
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195658 antworten auf 195590 ] Wed, 28 July 2010 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Luftmassenmesser ist gerade offline Luftmassenmesser
Beiträge: 36
Registriert: July 2010
Espace Freund
JA danke :heul:
ich ha ja auch die Vorahnung wird aber auch oft geschrieben das ein "kleiner Abrieb"(Ölfilter war 25000km drin) normal ist ...aber wenn mann so die schwächen vom 2,2 dci liest wird man vorsichtig.... das blöde ist das ich vorher noch nie einen Ölfilter aufgeschnitten habe und somit keine Erfahrungswerte :motz:Aber der Motor läuft nach der AGR-KUR ;)Sehr Rund und Gut. Denke werde mal nach 1500 km nochmal den Filter wechseln und checken wenn der wieder positiv ist ... vermute ich auch Pleullager(oder Nockenwelle),aber Pleullager nach 145000 auswechseln schadet ja nicht ,hab gefragt beim Very Happy 150 euro der Satz.
Pleullager habe ich noch nie gewechselt stell mir das aber nicht so schwierig vor wenn nicht wieder so eine 4.8 Kantschraube die konisch zu einem Trok zusammenläuft dort drin ist!!!!!!'(ich hasse diese Geldmacherei mit den Schrauben der Vierkant an der Ölwanne ist auch son beispiel zu blöd ne normale Sechskant zunehmen motz
hat jemand Erfahrung oder Tipps zum auswechseln????die Drehmomente habe ich für die Schrauen . Sind die Pleulschrauben Ibmus oder Torx oder wieder anders??????
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #195950 antworten auf 195658 ] Sat, 31 July 2010 08:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
woolie ist gerade offline woolie
Beiträge: 110
Registriert: February 2009
Ort: Thalmässing
Alter Hase
anbei mal die Bilder:

http://www.abload.de/img/dscf01074u40.jpg

http://www.abload.de/img/dscf0105du6c.jpg


woolie


"Un cavallo sull'asfalto è meglio di 100 cv sulla carta" Sig Taglioni
(ein PS auf der Strasse ist besser als einhundert auf dem Papier)
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #196016 antworten auf 149649 ] Sun, 01 August 2010 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
woolie ist gerade offline woolie
Beiträge: 110
Registriert: February 2009
Ort: Thalmässing
Alter Hase
die Pleuellagerschrauben sind 11er Sechskant.

Wenn Du selber schrauben willst wirst Du nicht umher kommen dir so nen Nusssatz zu besorgen. sehr viele schrauben sind eben Torx. hat auch seine Berechtigung denn die Kraftübertragung ist bei Torx besser als bei Sechskant.

Den Ölablassslüssel haben die Franzosen eigentlich schon immer.
Also auch kein Problem.

wenn du mal den Ventildeckel abbaust, schau dir unbedingt die vorderen - also bei den Zahnriemenrädern - Nockenwellenlager an.

Diese werden wahrscheinlich Materialabtragungen haben. Dann kannst Du den Zylinderkopf gleich wechseln und gleich mit die Pleuellager machen, von denen dann die Metallteilchen und der Abrieb kamen.


Warum die Pleuellager so aussehen - ich tippe auf die Einspritzung. Entweder ist der Druck zu hoch - oder die Einspritzdüsen sind / waren undicht und damit eine unkontrollierte Verbrennung.

Vom Vorbesitzer weis ich dass bei meinem JK die komplette Einspritzung schon gewechselt wurde.


Gruß woolie


woolie


"Un cavallo sull'asfalto è meglio di 100 cv sulla carta" Sig Taglioni
(ein PS auf der Strasse ist besser als einhundert auf dem Papier)
icon13.gif  Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #197488 antworten auf 149649 ] Fri, 13 August 2010 15:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
2 x JK Espce 2.2 dci

Motortyp: 2.2dCi
Laufleistung: beim ersten ist nach 35T Kilometern der Motor explodiert (zumindest gefühlt), beim zweiten das erste mal nach 41T und diese Woche der Austausch-Motor bei 70T Kilometern inkl. Motorraumbrand (Feuerlöscher ist nur zu empfehlen!)

Kulanzregelung seitens Renault: Firmenwagen (Schwein gehabt)

Schadensbild: Kolben kam durch den Motorblock, beim letzten Mal unten, wohl durch die Öhlwanne so das das Fahrzeug auf der Autobahn Feuer fing!!! (Ich wünsch das niemandem wenn die Kinder noch hinten drinn sitzen)

Createur de Malheur...das wars für uns mit Renault...

Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #198972 antworten auf 149649 ] Wed, 25 August 2010 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo

Nun bin ich also auch mal dran hier zu schreiben. Dachte ich müßte hier nie posten. Also:

1,9 tci
161000km
BJ 2004
Pleuellager abgerissen und durch den Motor marschiert, laut Monteur kann das immer passieren und man kann es nicht verhindern.

Kulanz: keine da zu alt
Rechnung: inkl. Anlasser 4700 Eus

Gruß
Tanja
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #199232 antworten auf 198972 ] Sat, 28 August 2010 23:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Emilyspapa ist gerade offline Emilyspapa
Beiträge: 1
Registriert: August 2010
Ort: Drebach
Einmalposter
User derzeit nicht aktiv im Forum
Guten Abend allen Espace Freunden

wenn ich mir so die besorgnis eregenden Meldungen bezüglich des 3,0dci in verbindung mit Motorschäden durchlese wird mir bange da ich mir demnächst eben so einen Espace mit dieser Maschine zulegen möchte kenne die Geschichte des Fahrzeugs da es einem sehr guten Bekannten gehört aktuell hat diese Maschine 200258km auf der uhr bis jetzt eigendlich ohne Probleme das Egr Ventil wurde bei rund 190000km gewechselt da der 3,0er rußte beim anfahren und beim Schalten wurde leicht besser eine leichte rußwolke lässt er immernoch stehn. Kurioser weise rußte er nicht als wir beruflich in Schweden unterwgs waren dord mußten wir ja auch mal tanken und auf einmal war das rußen weg aber kaum den hiessigen sprit wieder getankt rußt er wieder unser vermutung ist nun kann es an dem sprit liegen? weil so weit wie ich weiß haben de Schweden in ihrem Diesel bein Biosprit drin. oder muß ich mir ernsthaft gedanken machen das de Maschine irgendwann mal aus heiterem Himmel de Hufe Hebt? was schate wäre weil der Espace in der initiale Ausstattung und mit dem 3,0dci ausgerüstet ist und ich find die Kombi einfach nur geil. wäre für Tipps, Anregungen dankbar.

Grüße Roger Wink
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #200863 antworten auf 199232 ] Fri, 10 September 2010 09:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

mich hat es nun auch erwischt, Scheckheftgepflegter 3,0 DCI Grand Espace Initiale von 12/2004,
bei einer Laufleistung von 110800 KM.

Auto vor 9 Monaten mit 88000 KM bei Renault gekauft.
Ausgeliefert wurde der Wagen mit Kennzeichenhalterung.
(Laut Werkstatt damals, kein Problem, bei Ihrem Fahrzeug)
(Die technische Note, die es geben soll habe ich leider nicht)

Kostenvoranschlag 13800,00 Euro (Kolben im Zylinder 3 hat Riefen/Spiel)

Nach Abzug der Car Garantie soll ich noch 1800,00 Euro zuzahlen.

Laut Werkstatt würde ein komplett neuer Motor, inkl. Einspritzanlage, veränderter Kabelbaum, veränderte Kühlung eingebaut werden.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Umbaumaßnahme ?? Sind dann dauerhaft alle Probleme weg, oder ist das augenwischerei ??

Danke Menkul
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #200883 antworten auf 200863 ] Fri, 10 September 2010 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo!

Denk mal darüber nach, ob hier nicht ein Gewährleistungsfall vorliegt. Da Du beim Händler gekauft hast, hast Du ein Jahr "Garantie"!

Mobyli
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #200889 antworten auf 200883 ] Fri, 10 September 2010 12:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo,

das mit der Gewährleistung ist mir bekannt, jedoch trifft mich die Beweislastumkehr, und Gutachter/Anwalt usw. schrecken mich da doch ab. Und der Sachverhalt mit dem Kennzeichenhalter ist mir auch nur grob bekannt.

Aber trotzdem Danke


Gruß Menkul
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #201809 antworten auf 184142 ] Fri, 17 September 2010 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Leidensgenosse,

bei uns war der "Tod" andersrum (Espace Authentique 2.2 dCi, 110 kW, Baujahr 6/2004). Seit Januar 2010 immer in Werkstatt da Leistungsverlust und aufleuchten vom "Notlaufprogramm" im Display. Dann wurde bei 72.000 km der Turbolader getauscht (70 % übernahme von Renault).... bei 74.000 nun kapitaler Motorschaden, 3 Kolben haben jeweils mindestens 40 % Leistungsverlust und einer ist fast durchgebrannt!! Austauschmotor ca. 8.500 ¤ (Angebot Renault ATM 3.000 bei Kauf eines Neuwagens Angebot von 6.000).
Wobei wir schon bei ca. 25.000 km ein neues Getriebe erstritten haben und noch diverse andere "Nettigkeiten" mit unserem "Traumauto" erleben durften. Ach so, der kapitale Motorschaden passierte auch auf der Autobahn und auf der Fahrt in den Urlaub!!

Die Häufigkeit der Motortotalschäden bei Renault lässt mich doch extrem aufhören und wir überlegen uns vielleicht doch einen Gutachter einzuschalen ... auch in Deutschland gibt es Produkthaftung!
Re: Motorschäden Turbodiesel im JK [message #201811 antworten auf 187510 ] Fri, 17 September 2010 16:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Hallo Uli,

die Aussage, dass der Espace ein wunderschönes Auto ist und vor allen Dingen Platz hat und wenn man will wirklich 7 "vollwertige" Sitze hat, also keine Sitze wo man nur Kinder oder Menschen mit extrem kurzen Füßen "parken" kann, muss und kann ich voll bestätigen. Auch bei uns war das im Jahr 2004 der Neukauf unseres Traumautos (Espace 2.2 dCi, 110 kW).
Nach diversen Reparaturen ist unser Espace, der nicht viel Autobahn (also Vollgas o.ä.) gefahren wird bei nunmehr 74.000 km den kapitalen Motorentod gestorben, nachdem wir bei 72.400 km einen neuen Turbolader bekommen haben (70 % Kulanz über Renault).

Das Auto war seit Januar 2010 mindestens 1 x pro Woche beim Vertragshändler, weil immer wieder Leistungsverlust und aufleuchten im Display - ich weiß nicht wie oft hier die Daten ausgelesen wurden - auf alle Fälle war der Turobolader nicht das eigentliche Problem wie wir nun auf der Fahrt in den Urlaub feststellen mussten.
Gruß
Gitte

Die Kulanz von Renault lässt nun aber schwer zu wünschen übrig, wenn ein Dieselmotor noch nicht mal 75.000 km überlebt, da muss man dann doch schwer ins grübeln kommen. Der Austauschmotor soll 8.500 kosten - Angebot Übernahme Renault 3.000 -. Beim Kauf eines Neuwagens wäre eine Verrechnung von 6.000 von Seiten Renault geboten.... das Auto hat vor 6 Jahren 32.000 gekostet ... dass kann doch nur ein böser Scherz sein! Wir wissen derzeit noch nicht was wir tun, Vertrauen in dieses Auto haben wir auf alle Fälle in keinster Weise mehr!
Seiten (7): [ «  <  1  2  3  4  5  6  7  >  »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema:Preislisten JK
Nächstes Thema:Umfragen zu Dieselkraftstoffen/Zusätzen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Druckbares PDF erzeugen ] [ Themen als Syndicate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ ]

aktuelle Zeit: Sat Oct 20 13:54:58 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02590 Sekunden
.:: Meldungen ans Forenteam :: Forumsindex ::.

Powered by: FUDforum 2.7.3.
Copyright ©2001-2004 FUD Forum Bulletin Board Software